Topic-icon Frage bimobil husky 235 2L auf Landrover Defender 130 Crew Cab

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #41 von BiMobil

mingelopa schrieb:  Kabine hochheben


zur Not , ja
wie oft brauchst du das Ersatzrad ?

evtl. nach hinten rausziehen, muesste man dann schauen obs geht.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #42 von Gamsi01
Hallo Jürgen,

Bilder kann ich Dir gerne paar einstellen, aber erst Ende nächster Woche, da ich unterwegs bin und keine Bilder dabei habe!

Zu Deiner Frage, Durchstieg, ja oder nein: Ich habe mich seiner Zeit dagegen entschieden, aber nur wegen der hohen Kosten. Die Kosten für den Durchstieg an der Kabine sind hier ja nicht ausschlaggebende. Der größere Aufwand ist die Anpassung der Defenderkarrosserie und insbesondere die Änderungen an der zweiten Sitzreihe! Wir haben diese Entscheidung aber schon nach wenigen Reisen bereut und ich spiele mit dem Gedanken den Durchstieg jetzt nachträglich zu verwirklichen.

Warum Durchstieg: in erster Linie wegen dem subjektiven Sicherheitsbefinden beim übernachten außerhalb von offiziellen Stellplätzen - zu jeder Zeit direkt in die Fahrerkabine zu gelangen! Darüber hinaus Komfortgewinn, man kommt am Bestimmungsort an und es schüttet in Strömen, Stau auf der Autobahn - schnell mal was zu essen, trinken holen oder aufs Töpfchen gehen, natürlich nicht der Fahrer?

Beste Grüße

Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #43 von mingelopa
bimobil schrieb:

sagt mal ihr Fahrer von British Elend :peace:
passt das 5. Rad nicht hinten unter den Rahmen wie bei jedem anderen PU ?

Bei den Blattfeder-PU sind die Längsholme des Rahmens weiter auseinander. Da geht das (meistens kleinere) Rad dazwischen. Die Schraubenfedern brauchen Platz außen an den Längsholmen. Dadurch ist dazwischen weniger Platz. Das reicht nicht fürs Rad. Wo Blattfeder-PU das Rad haben sitzt beim Landy der Tank. Wegen der aufwendigen Achsführung hinten ist woanders auch kein Platz für den Tank.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #44 von gernotjr

Gamsi01 schrieb: Zu Deiner Frage, Durchstieg, ja oder nein:

Dazu empfehle ich auch den Thread:
THEMA: Nach 25 Jahren vom Wohnmobil zum Pickup mit Wohnkabine?
Ich finde da kam das Für und Wider auch gut raus. Je nach Einsatz gibt es aus meiner Sicht für beides gute Gründe.

Grüße,
Gernot

Die Stoßstange ist aller Laster Anfang!
Folgende Benutzer bedankten sich: jstaerr

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #45 von jstaerr
Hallo Zusammen,

ich bin inzwischen wieder gesund. Ich hoffe die Forumsmitglieder hat die Grippewelle nicht erwischt.

Ich möchte euch gerne mitteilen, dass das Unternehmen bimobil uns kontaktiert hat, um uns zu fragen, ob wir im April eine Defender Kabine anschauen wollen, die für einen anderen Kunden produziert wird.

Das finde ich eine sehr schöne Geste und wir freuen uns auf den Besuch im Unternehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 5 Monate her #46 von Jupp!
Das ist doch mal ne Ansage! :top:

Isuzu D - Max mit Tischer 260
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 4 Monate her #47 von jstaerr
Hallo Leute,

es dauert zwar dann doch noch eine Weile bis der Defender hier eintrifft, aber inzwischen habe ich einmal wieder eine Frage an euch. Hat hier im Forum jemand einen Defender mit der Niveauregulierung Von M. aus K.? Und wenn ja, welche Erfahrungen gibt es dazu?

Grüße, Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 4 Monate her - 5 Jahre 4 Monate her #48 von mingelopa
M wie Matzker? K wie Köln?

Nee, keine Erfahrungen. Ich hatte mal eine Probefahrt mit einem Defender 130 CC mit Kabine. Bei dem waren Monroe Ride Leveller statt der Stoßdämpfer montiert, also auch Niveuregulierung mit Luftdruck. Fand das Fahrverhalten ganz gut. Aber die zusätzlichen Kräfte auf die Dämpferbefestigungen sind nicht so vorteilhaft.

Wenn nicht häufig Leerfahrt ohne Kabine angesagt ist, sind für mich stärkere Federn die bessere Wahl. :Meinung:

Die Niveauregulierung ist ja auch nicht gerade ein Schnäppchen. Montage in Köln. Ob es die auch für den 130er gibt, ist mir aus dem Text nicht klar.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 5 Jahre 4 Monate her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her - 5 Jahre 3 Monate her #49 von jstaerr
Jetzt wird es interessant.

Hallo Zusammen,

in der vergangenen Woche habe ich unsere Traumkombination im Internet zum Verkauf gefunden.

Defender Bimobil

Da wir unseren Defender 130 bereits bestellt haben gilt unser Augenmerk der Kabine.

Der Verkäufer hat bereits angeboten, dass er mir die Kabine nach München bringt und mir auch alle Umbauteile für den Defender hier lässt.

Meine Fragen an euch sind nun:
1. Ich würde die Kabine in der nächsten Woche in Berlin anschauen. Auf was muss ich achten?
2. Ist der Umbau des Defenders mit dem Bimobil Wechselrahmen machbar? Nimmt der TÜV den ohne Probleme ab?
3. Was sagt ihr zum Preis von 35.000,00 EUR für die Kabine?

Danke für eure Antworten.
Jürgen
Letzte Änderung: 5 Jahre 3 Monate her von jstaerr.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Jahre 3 Monate her #50 von holger4x4
Ehrlich? Ich finde die Kabine zu groß für den Defender und zu teuer :ka:
Und der Umbau der Platform auf einen neuen Defender ist schon einiges Arbeit, machbar ist das alles.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #51 von wolfhund
Ob die Kabine optimal ist für den Landrover kann ich nicht beurteilen. Der Preis Kabine + Wechselrahmen
ist m.E. OK (noch keine 1.1/2 Jahre alt).

Wolfhund

Mitsubishi L200 + BIMOBIL Husky 230 (2006) - VW-T5 - WOELCKE (2011)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #52 von BiMobil

jstaerr schrieb: J
1. Ich würde die Kabine in der nächsten Woche in Berlin anschauen. Auf was muss ich achten?
2. Ist der Umbau des Defenders mit dem Bimobil Wechselrahmen machbar? Nimmt der TÜV den ohne Probleme ab?
3. Was sagt ihr zum Preis von 35.000,00 EUR für die Kabine?


zu 1 ... bei dem Alter darf nichts absolut nichts defekt sein,
Bimobil gibt 10 Jahre Dichtheitsgarantie beiregelmäßiger Überprüfung .
Ich weiß leider den Turnus nicht ,wenn aber jährlich dann sollte die 1.Überprüfung bereits erledigt sein.
DIe ist ganz wichtig , im Fall des Falles schaust du in die Röhre.

zu 2 .... Eigentlich ist der Wechselrahmen mit 6 ( oder hat der Defender 8 ) Schrauben
an den Orginal-Befestigungspunkten verschraubt .
Tankstutzen an den Wechsel-Rahmen anpassen .
Voraussetzung , das der Defenderrahmen 2013 und 2015 gleich ist.
TÜV ist in MUC kein Problem ( hab dort bereits 3 Umbauten abgenommen )
wenn du den richtigen Prüfer erwischt ist es in 30 Min erledigt.
mach dir evtl. eine Kopie vom jetzigen Defender damit der weiß was er eintragen muß
(Rüstzeug 1 / 2 / 3 )

zu 3 ...... Hm, 35 ts ist meiner Meinung nach kein Schnäppchen , andererseits kostet der Wechselrahmen
auch nicht wenig Kohle.
Frag ihn mal warum er das Gespann wieder her gibt .
Ich vermute mal : das Fahrverhalten entspricht nicht seinen Vorstellungen wegen der
( meiner Meinung nach ) viel zu großen Kabine .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: jstaerr

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #53 von jstaerr
Vielen Dank für die ersten Kommentare.

Er verkauft die Kabine nicht weil sie zu groß ist, sondern zu klein.

Der jetzige Besitzer hat zwei Kinder. Im Sommer kein Problem. Beim Wintercamping allerdings schon. Er ist von seinem Bimobil total begeistert.

Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #54 von Jupp!
Was mich wundert oder auch nicht , daß kein Bild von der Seite dabei ist ! Da ist einiges hinter der Achse!

Isuzu D - Max mit Tischer 260
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #55 von jstaerr
Natürlich ist da Einiges hinter der Achse. Aber das ist eine Standardkabine von Bimobil für den Defender. Oder übersehe ich da etwas?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #56 von BiMobil

jstaerr schrieb: Natürlich ist da Einiges hinter der Achse. Aber das ist eine Standardkabine von Bimobil für den Defender. Oder übersehe ich da etwas?


du übersiehst nichts .
für meinen Geschmack ist das des Guten zu viel , wie bei allen Herstellern (Größe,Gewicht ,Abmessungen)
selbst meine Bimobil ist 200 kg zu schwer (und ich brauch keine Auflastung)
aber ich bin ja ,zum Glück, nicht das Maß de Dinge :grin:

bist du so ein Gespann schon mal zur Probe gefahren ??

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #57 von jstaerr
Nein, tatsächlich bin ich dieses Gespann noch nicht Probe gefahren. Wollte ich jetzt gerne tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Jahre 3 Monate her #58 von holger4x4
... dann mach das mal, und dann rechne mal noch das ganze Urlaubsgepäck und die Mitfahrer ein. Wenn du denkst das fährt sich immer noch gut...ok.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #59 von jstaerr
Aber mal ehrlich, kann ich dann überhaupt eine Wechselkabine mit Alkoven kaufen?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 3 Monate her #60 von Jupp!
Der Alkoven ist ja nicht das Problem, der wirkt sich eher positiv aus!

Isuzu D - Max mit Tischer 260
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.350 Sekunden
Powered by Kunena Forum