Topic-icon Frage bimobil husky 235 2L auf Landrover Defender 130 Crew Cab

Mehr
3 Wochen 2 Tage her #221 von mingelopa

jstaerr schrieb: . . . . haben wir uns jetzt doch entschlossen unseren Defender zu behalten.

:top:

Wir sind in der Vergangenheit mit unserem ganzen Sport Equipment immer wieder an und über die Grenzen des Gesamtgewichts gekommen.


Gesamtgewicht? Da bist Du doch in zahlreicher Gesellschaft. :neutral:

Vielleicht die Sportart ändern. Wanderschuhe und -stöcke wiegen wenig. Badehose noch weniger. Was brauchst Du denn an Sport-Ausrüstung unbedingt? :ka:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 2 Tage her #222 von jstaerr
Tja, das ist so eine Sache.

Mehrere Surfbretter, mehrere Räder, ...
Das muss schon sein.

Aber wie du richtig schreibst ist das ein grundsätzliches Problem.

Welche Reifen fährst du denn auf deinem Defender? Nimmst du ein Ersatzrad mit?

Grüße
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
3 Wochen 2 Tage her #223 von manfred65

Nimmst du ein Ersatzrad mit?


Das braucht er um die Vorderräder auf dem Boden zu behalten ! :lloll:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung

Importeur für BundutecUSA-Wohnkabinen (Popup, Hardwall und Flatbed) und Travel Lite.
PN bitte besser als E-Mail über unsere Webseite schreiben!
Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan, Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 2 Tage her #224 von BiMobil
Hi Jürgen

Wie wärs einen Anhänger dran hängen und alles Sportgerödel in den Hänger .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 2 Tage her #225 von mingelopa

manfred65 schrieb:

Nimmst du ein Ersatzrad mit?


Das braucht er um die Vorderräder auf dem Boden zu behalten ! :lloll:


Deshalb ist es mit ca. 40 kg immer auf der Motorhaube dabei. :mrgreen:

Aber das brauchte ich Dir mit dem TD4 nicht vorschlagen. Hast Du ein grundsätzliches Problem mit dem Gesamtgewicht? Dann wirst Du ein noch viel größeres mit der HA-Last haben. Bimobil ordnet die Einrichtung in der Kabine ja auch nicht schwerpunktoptimiert an. Und der Stahlrahmen für die Kabinenaufnahme ist ca. 35 kg schwerer als die Original-Ladewanne.

Zur Zeit fahre ich die grobstolligen Original-Schlauchreifen auf Original-Stahlfelgen wegen der Salzbrühe. Im Frühjahr kommen dann wieder die Alufelgen mit 265/70 BFG AT drauf. Ist aber kaum eine Gewichtseinsparung.

Ich wüßte auch nicht, wo Du am Fahrzeug noch abspecken kannst, ausser der Anhängerkupplung. Durch Dein Vollluftfeder-Fahrwerk ist es ja sicher nicht schwerer geworden. Was hast Du denn an Leergewicht? Bei mir sind es real ca. 2300 kg, entgegen der Werksangabe 2200 kg.

Wie sind eigentlich Deine Erfahrungen mit der Luftfeder. Du hast darüber hier nichts mehr berichtet.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #226 von jstaerr
Meine Erfahrung mit dem Luftfahrwerk sind weiterhin sehr gut. Ein Luftbalg hatte in der Zwischenzeit einmal ein Loch. Ist aber sehr schnell ausgetauscht, wenn das Ersatzteil dann mal da ist.

Ich war bisher nur voll geladen auf der Waage. Die Ergebnisse finde ich leider nicht. Aber mit halbvollem Wassertank, Sprit und ohne meine Frau lag ich da bereits über 3,5 Tonnen. Ich muss tatsächlich demnächst mal komplett leer auf die Waage. Will jetzt auch die Rücksitzbank ausbauen. Kommt dann lediglich ein Platz für den Hund und das Ersatzrad rein (Darf ja leider nicht auf die Motorhaube).

Ich habe in der Vergangenheit leider immer wieder gesehen, dass die Reifen auch bei hohem Luftdruck extrem walken. Sieht man nach einer längeren Fahrt an der Flanke. Das macht meiner Frau und mir dann immer Sorgen. Daher auch die Frage nach den Reifen.

Fahre übrigens den Originalreifen Goodyear Wrangler MT/R 235/85 R16 auf Stahlfelge 6,5Jx16.
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von jstaerr.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #227 von jstaerr
Da fällt mir noch was ein.

Wenn man die bimobil Tränenblech Verkleidung am Fahrzeug unter der Kabine raus nimmt, würde sich auch noch was sparen lassen. Darf man mit dem offenen Rahmen ohne Abdeckung und Kabine dann fahren (Tüv). Eigentlich braucht man doch lediglich die Gummikotflügel, oder? Wäre dann ähnlich der Überführung eines Lkw der noch keinen Aufbau hat aber provisorische Kotflügel an der Hinterachse.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #228 von mingelopa

jstaerr schrieb: Aber mit halbvollem Wassertank, Sprit und ohne meine Frau lag ich da bereits über 3,5 Tonnen.
Will jetzt auch die Rücksitzbank ausbauen.

Ich habe in der Vergangenheit leider immer wieder gesehen, dass die Reifen auch bei hohem Luftdruck extrem walken. Sieht man nach einer längeren Fahrt an der Flanke.


Über 3,5 t ohne oder mit Reisegepäck/Sportausrüstung?

Wenn der Abrieb hinten an den Reifenflanken stärker ist, als in der Mitte, dann ist der Luftdruck zu niedrig. Ungleichmäßiger Abrieb vorne könnte auch an der Spureinstellung liegen.
Ich fahre hinten 4,3-4,5 bar, je nach Beladung, und vorne 3 bar.

Rücksitz ausbauen bringt viele Kilo. Die ist ganz schön schwer. Auf langen Touren ist die bei mir immer ausgebaut. Der Platz ist dann gut zu nutzen, um die schweren Sachen vor die HA zu laden.

Die Alublechverkleidung dürfte nicht viel Gewichtsersparniss bringen. Ich denke, da versprichst Du Dir zuviel.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #229 von jstaerr
Über 3,5 t natürlich mit Gepäck. Sonst wird es ja wirklich "kriminell".

Wenn wir auf Reisen sind habe ich in den hinteren Reifen 4,5 bar und vorne 2,5 bar. Dennoch sieht man nach längerer Fahrt, dass die Flanken über ca. 10 bis 15 cm Straßenkontakt hatten. Sieht dann so aus als wäre man mit den Reifen an einem Bordstein entlang geschrammt.

Die Alublechverkleidung bringt sicherlich 15 kg (geschätzt) auf die Waage. Hatte das Teil mal als Bild in einem älteren Beitrag. "Kleinvieh macht auch Mist".

Ist die Rücksitzbank einfach auszubauen? Ist bei mir ein Doppel- und ein Einzelsitz. Kann man den Einzelsitz auch drin lassen?
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von jstaerr.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #230 von BiMobil
Ahk abbauen bringt zwar Gewichtsersparnis wenn du ohne Allem fährst dann fehlt dir der Unterfahrschutz . Kann Ärger mit der Polizei geben .
Oder du baust eine Leichte Alu- Alibi-Stange drunter .

Ohne Aluriffel ???
Wenn ich die Trucks anschau dann ist außer den Rädern nichts abgedeckt .
Gewichtsersparnis wäre pro m/2
7,912 kg .

Außer " Ausmisten " seh ich keine Möglichkeit Gewicht zu sparen .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #231 von jstaerr
Hallo Rudi,

danke für deine Kommentare. Ist die Anhängerkupplung beim Defender auch der Unterfahrschutz? Das kann ich mir nicht vorstellen. Aber da bin ich kein Experte. Wenn ich deine Sätze richtig lese und deute glaubst du, dass man ohne TÜV Probleme auf das Aluriffel verzichten könnte, richtig? Mit deiner Gewichtsangabe spare ich mir da ja locker 20 kg ein.

Sehe all diese Maßnahmen als "Ausmisten".

Habe auch schon überlegt die Badtüre zu Hause zu lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #232 von mingelopa

jstaerr schrieb: Über 3,5 t natürlich mit Gepäck. Sonst wird es ja wirklich "kriminell".

Wenn wir auf Reisen sind habe ich in den hinteren Reifen 4,5 bar und vorne 2,5 bar. Dennoch sieht man nach längerer Fahrt, dass die Flanken über ca. 10 bis 15 cm Straßenkontakt hatten. Sieht dann so aus als wäre man mit den Reifen an einem Bordstein entlang geschrammt.

Ist die Rücksitzbank einfach auszubauen? Ist bei mir ein Doppel- und ein Einzelsitz. Kann man den Einzelsitz auch drin lassen?


Die Einhaltung der 3,5 t ist natürlich wichtig, aber erfahrungsgemäß ist dann die zul. HA-Last schon überschritten. Hast Du diese mal getrennt gewogen?

So ein Reifenbild kann ich mir nicht erklären. Hast Du ausser der Luftfederung auch noch bessere Stoßdämpfer und stärkeren Stabilisator? Wankt der Landy mit der Kabine stark und schiebt hinten nach aussen?

Mein Landy ist 20 Jahre älter als Deiner. Aber ich glaube an der Rücksitzbank haben die nichts geändert. Kannst Du leicht einzeln ausbauen. Simple Konstruktion, kein Schnickschnack, wie alles an dem Auto.
Oben die Rändelschrauben rechts und links abschrauben. Rückenlehnen nach vorne klappen. Die Sitze sind vorne unten nur mit durchgesteckten Schrauben befestigt. Aufschrauben, herausziehen, Sitz raus nehmen. Wenn Du den Einzelsitz drin lassen willst, musst die lange Schraube in der Mitte wieder durchschieben und fest ziehen. Die andere, nicht benötigte am besten auch. Dann geht sie nicht verloren. :neutral:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #233 von defcab

jstaerr schrieb: Über 3,5 t natürlich mit Gepäck. Sonst wird es ja wirklich "kriminell".

Wenn wir auf Reisen sind habe ich in den hinteren Reifen 4,5 bar und vorne 2,5 bar. Dennoch sieht man nach längerer Fahrt, dass die Flanken über ca. 10 bis 15 cm Straßenkontakt hatten. Sieht dann so aus als wäre man mit den Reifen an einem Bordstein entlang geschrammt.

Die Alublechverkleidung bringt sicherlich 15 kg (geschätzt) auf die Waage. Hatte das Teil mal als Bild in einem älteren Beitrag. "Kleinvieh macht auch Mist".

Ist die Rücksitzbank einfach auszubauen? Ist bei mir ein Doppel- und ein Einzelsitz. Kann man den Einzelsitz auch drin lassen?


Beim TD4 kann man die getrennt rausnehmen. Ich meine nur die Lehne hat dann einen anderen Winkel. Ich hatte erst die Einzelsitz für die Kühlbox raus. Dann zusätzlich den Doppelsitz als Liegefläche für den Hund.
Folgende Benutzer bedankten sich: jstaerr

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #234 von BiMobil
Hallo Jürgen

Kann schon sein das du bei einer Kontrolle Probleme bekommst .
Andererseits : Ich fahr öfter bei MAN vorbei , die Trucks sind permanent nur mit offenen Rahmen und abgedeckten Kotflügeln unterwegs .
Ebenso die Container LKW .

Sicherheitshalber beim TÜV anfragen .

Ja, die AHK ist der Unterfahrschutz .
Oder ein relativ mickriges Rundrohr mit vlt. 8 cm Durchmesser.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: jstaerr

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #235 von mingelopa

jstaerr schrieb:
Habe auch schon überlegt die Badtüre zu Hause zu lassen.


Türe gab es bei mir noch nie, Vorhang tut es auch. Aber bei mir gibt es auch nicht dieses raumfüllende Badezimmer wie bei der Husky.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Folgende Benutzer bedankten sich: jstaerr

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #236 von jstaerr

BiMobil schrieb: Ja, die AHK ist der Unterfahrschutz .
Oder ein relativ mickriges Rundrohr mit vlt. 8 cm Durchmesser.


Das verstehe ich nicht. Gab es den Defender nicht auch ohne Anhängerkupplung? Muss gleich mal Bilder recherchieren. Aber danke dafür. Werde auf alle Fälle mal beim TÜV nachfragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #237 von jstaerr

mingelopa schrieb:
So ein Reifenbild kann ich mir nicht erklären. Hast Du ausser der Luftfederung auch noch bessere Stoßdämpfer und stärkeren Stabilisator? Wankt der Landy mit der Kabine stark und schiebt hinten nach aussen?:neutral:


Das macht mich jetzt aber echt ein wenig nachdenklich. Habe einen stärkeren Stabi und die Dämpfer wurden auch getauscht. Muss mal mit meinem Landy Händler und eventuell mit VB Airsuspension sprechen.
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von jstaerr.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #238 von BiMobil
Ich geh jetzt von den jap. PU aus
die haben alle eine Stoßstange oder ein Rundrohr in der Handwerkerversion als Unterfahrschutz.

Ich bin damals bei meinem Umbau ohne Stoßstange und Rohr zum TÜV
Die Aluwanne an der Kabine war ja der Unterfahrschutz

Allerdings hat der Ing. gemotzt das der Unterfahrschutz am PU fehlt wenn ich ohne Allem rumfahre .
Ich machte ihm klar das hier noch eine AHK dran kommt ( muß ja andere aus dem Dreck rausziehen :lol: )

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #239 von mingelopa

jstaerr schrieb:
Das verstehe ich nicht. Gab es den Defender nicht auch ohne Anhängerkupplung? Muss gleich mal Bilder recherchieren. Aber danke dafür. Werde auf alle Fälle mal beim TÜV nachfragen.


Meines Erachtens gab es die Anhängerkupplung nicht serienmäßig. Sowas wie Unterfahrschutz hatte der Defender nie. Das war alles irgendwie noch geduldet mit Bezug auf die uralte Zulassung.

Die AHK beim Defender hängt aber auch nicht an einem Querrohr, sondern an einem schmalen Block mit keilförmigen Streben zum Leiterrahmen. Das wirkt mehr als Spalter denn Bremser.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #240 von jstaerr

mingelopa schrieb: Das wirkt mehr als Spalter denn Bremser.

Das sehe ich ähnlich.
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von jstaerr.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.346 Sekunden
Powered by Kunena Forum