Topic-icon Frage Treibstoffverbrauch und Schalteigenschaft Automatikgetriebe

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #1 von PeterJW
Hallo zusammen,
bestimmt gibt es hier im Forum reichlich Beiträge zum Dieselverbrauch der unterschiedlichsten Fahrzeuge.
Leider finde ich die gewünschten Informationen nicht - evtl. bin ich auch nicht fit genug bei der Suche. Dankbar bin ich ich den erfahrenen Nutzern für Tipps oder Links zu den richtigen Stellen.

Dennoch formuliere ich an dieser Stelle meine Frage bzw. mein Anliegen:
Ich habe einen gebrauchten Hilux mit Kabine gekauft und finde den Verbrauch zu hoch. Daten wie folgt:
Hilux EZ 2019 DoKa
2,4 Liter Diesel mit Automatik, Werkstuning von 150 auf 170 PS
km-Stand 56000
Kurze Kabine mit Alkoven und Flachpritsche
Fahrzeug auf 3,5 Tonnen aufgelastet, mit Reisegepäck nicht überladen
Gesamtlänge 5,88m
Breite 2,10 m
Höhe 3,06 m mit Heki usw.

Ich bin eine längere Strecke mit überwiegend Autobahn gefahren, wobei das Endziel rund 300m höher lag als der Startpunkt, beides in Deutschland.
Geschwindigkeit zwischen 100 und 115 km/h, wenn möglich, sonst darunter 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

.
Mein Verbrauch lag bei durchschnittlich 15 Liter Diesel auf 100 km laut Bordcomputer.
Ich meine, das ist sehr viel, aber ich bin nicht erfahren mit Pickups, wohl aber mit Reisemobilen (zum Vergleich brauche ich mit einem 7,5-Tonner bei ~ 100 km/h zwischen 17 und 18 Liter, was im Vergleich ).
Gestern sind wir von zu Haue an den Bodensee gefahren (60 km) - 1/3 Landstraße, 2/3 Autobahn. Heute mit Umweg zurück - Tempo auch so zwischen 100 und 110 auf der Autobahn und zwischen 90 und 100 km/h auf der Landstraße. Der Verbrauch lag zusammen auch wieder bei gut 15 Liter im Schnitt.
Was meint Ihr? Ist das normal?
Ist der Hilux besonders trinkfreudig?

Zweite Sache:
Beim Fahren hatte ich manchmal das Gefühl, dass das Getriebe unnötig einen Gang zu niedrig gewählt hatte - , kann man bei einem Automatikgetriebe hoch- oder runterschalten, wenn man in den manuellen Modus geht. Punkt! Es sei denn, man bewegt sich in einem falschen Tempobereich - klar dass ich bei ühl sind mir bekannt, logisch. Technisches Verständnis sowieso.
Beim Hilux ist es aber so, dass er nicht hochschaltet, wenn ich das im manuellen Modus will, auch wenn es durchaus passend wäre. Ich schalte also - wieder am Beispiel bei knapp 100 km/h weitgehend horizontal - vom 5. in den 6. Gang, aber die Automatik macht es nicht. Lässt sich erst durch Tricks dazu überreden wie mehr Gas zum Beschleunigen und dann Gas wegnehmen o.ä. Müsste aber doch ganz einfach per Schalthebelbewegung gehen, wenn eben die Drehzahl passt.
Ist das eine Eigenart des Hilux-Automaten oder stimmt bei meinem Fahrzeug etwas nicht?

Ich bin Euch sehr dankbar für Eure Tipps und Unterstützung. Ich habe den Hilux erst vor ein paar Tagen gekauft bei einem Kabinenbauer und habe von ihm eigentlich einen sehr guten Eindruck. Und will möglichst gleich wissen, ob bei diesem Toyo evtl. etwas faul ist oder ob es sich bei einem solchen Modell mit der Motorkonfiguration und dem Aufbau um einem normalen Verbrauch handelt und um üblichen Schrulligkeiten beim Getriebe.
Ich hatte mir eigentlich schon gedacht, dass ich bei 100 - 120 km/h auf Strecke nicht über 13 Liter / 100 km liegen würde.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #2 von holger4x4
Zum Toyo kann ich dir nix sagen, aber ich mache gerade meine ersten Erfahrungen mit der 8-Gang ZF Automatik beim Daily.
Da ist es so, dass man im manuellen Modus nur hochschalten kann, wenn die Zieldrehzahl über ca 1200 Umdrehungen liegt, sonst macht er das nicht. Mit meinem manuell geschalteten Nissan kann ich bei 1000 Umdrehungen im 6. Gang dahinrollen mit 60 km/h, beim Daily geht das nicht.
15L finde ich schon viel, ist aber bei den älteren Automaten nicht unnormal. Ich bin aktuell so bei 11,7-12,5L (180PS, 3L).

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von holger4x4.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #3 von PeterJW

15L finde ich schon viel, ist aber bei den älteren Automaten nicht unnormal. Ich bin aktuell so bei 11,7-12,5L (180PS, 3L).

Hallo Holger,
dann fährst Du wahrscheinlich einen Schalter, oder?
Hätte ich auch genommen, aber meine Holde nicht

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von PeterJW.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #4 von holger4x4
Nein, der Daily hat die HiMatic, 8-Gang ZF Automatik.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #5 von Maddoc
Für mich klingt das alles nicht gut, Verbrauch viel zu hoch!
Explizit zum Hilux selber kann ich nichts sagen, aber bei einem D-Max kann man die Automatik wunderbar manuell schalten, ab 60 km/h den 5.Gang  (mehr hat der 2016er nicht) nutzen.
Mit Kabine verbrauchen wir (bei ähnlicher Fahrweise) selten mehr als 10 Liter Diesel auf 100 km.

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #6 von Atlantik

......
Mit Kabine verbrauchen wir (bei ähnlicher Fahrweise) selten mehr als 10 Liter Diesel auf 100 km.

Wir auch nicht, aber unsere Kabinen sind ja eher flache Kisten auf der Ladefläche (Höhe unter 230cm) und vermutlich generell leichter.

Ein Foto der Kombination wäre zielführend.
Welche Kabine genau ?
Die Kombination schon mal gewogen, mit Urlaubsbeladung ?

Trotzdem erscheint der Verbrauch erstmal wirklich zu hoch. 
Ach ja, Bordcomputer - einfach erstmal real tanken und rechnen.
Und das Werkstuning - hast du konkrete Unterlagen ?
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #7 von PeterJW
Guten Morgen,

die Kabine stammt von PickUpBack.
Das Gewicht liegt leer ohne Wsser und Fahrer, aber mit vollem Dieseltank bei 2780 kg.
Ja, das rechnen über die Betankung, das muss ich noch machen - reiche ich nach.
Goran Gale sagte mir, der Wagen habe eine moderate Leistungssteigerung von einem Anbieter speziell für oder von Toyota, bei dem die Warksgarantie nicht erlischt. Name weiß ich nicht mehr.
Hier ein Foto:
 

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von PeterJW.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #8 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Treibstoffverbrauch und Schalteigenschaft Automatikgetriebe
Du fährst halt mit fast 6,5m² Stirnfläche mit unheimlich schlechtem cw-Wert durch die Gegend.
Ein 7,5t Wohnmobil dürfte aerodynamisch in den meisten Fällen deutlich besser sein.
Auf der Autobahn spielt der Wind auch eine große Rolle. Ob Gegen- oder Rückenwind kann da durchaus 3L/100km ausmachen.
Trotzdem sind 15L/100km viel. Im Gesamtschnitt mit Kabine sind wir mit dem Amarok bei ca. 10L/100km.
Die Angaben von zahlreichen Fahrzeugen gibt es hier im Forum in einem eigenen Thema. Da lässt sich erahnen welche Fahrzeuge deutlich mehr brauchen als andere.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #9 von PeterJW
Hallo zusammen nochmal,

welchen Verbrauch habt Ihr denn mit einer halbwegs vergleichbaren Kabine und anderen Pickups drunter oder auch dem Hilux?

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #10 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Treibstoffverbrauch und Schalteigenschaft Automatikgetriebe

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mickel
  • Mickels Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...es is wie es is...und es is gut so...
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #11 von Mickel
Moin Peter!
Aufgrund der Dieselpreise habe ich jetzt mal einen Urlaubsmodus ausprobiert, soll heißen, im 10 km/h langsamer als erlaubt. BAB wurde nicht genutzt.
Ich bin dabei auf erstaunliche 9,6ltr./100km gekommen. Im Normalmodus ( 10 km/h mehr als erlaubt) habe ich mit Kabine 12,2ltr.  Nicht Tank gemessen, sondern Tachoanzeige. Mit meinem Nissan MD21 hatte ich auch schonmal 15 ltr. ........aber da bin ich auch mit 140km/h nach Prag geflogen.
Ergo sum finde ich 15 ltr. sehr viel. Gruß, Mickel (Ranger, 2,2 ltr, Schalter)



Berater für LED Beleuchtung im Ruhestand - Ex-Fa.Lichtbalance. Und jetzt auch noch Pensionär...wow.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #12 von BiMobil
Die BFG  AT Reifen machten bei mir ein plus von ca. 0,5 l aus .
Hast du auch höhere Reifen drauf ?
Dann dürfte der Tacho ziemlich genau anzeigen .
Bei den Seriengrößen geht der meistens 7-8 % vor .
Was bei der Berechnung auch an die 8 % aus macht .

Warum die Automatik nicht in den 6 Gang schaltet ist etwas seltsam , würde ich überprüfen lassen .
5. ggü 6. Gang macht bei meinem DMax ( Schaltgetriebe ) ca. 0,5 l aus .

Hast du eine Tuningbox drin die man abstecken kann  ? , mal testen was dann los ist .

Trotz Allem , 15 l ist zu viel .
Mein DMax ( Schaltgetriebe )  mit vergleichbarer Kabine und ziemlich genau 3 t Reisegewicht 
liegt bei echten 110 km/h auf der BAB bei max. 12 l  , eher etwas weniger .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #13 von Atlantik

......
Hast du eine Tuningbox drin die man abstecken kann  ? , mal testen was dann los ist .

....

Wenn das Tuning eingetragen wurde, dann gibt es Unterlagen in den Papieren. 
Wenn nicht , dann hoffen wir mal, dass es eine Tuningbox ist.
Könnte man wirklich problemlos ausbauen.
Vielleicht hat die Automatik mit dem Tuning Probleme ?
Mit dem entsprechenden Treibstoffverbrauch ?
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Atlantik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #14 von Alter Schwede
Habe bei meinem 2,2 liter Ranger Bj 2018, Schaltgetriebe mit Bimobi-Kabine  auch einen Durchschnittsverbrauch von 13 l (max. 110 km/h bei ca 3,3-3,5 t). Denke wenn ich meine etwas größeren und breiteren (265/75- 16) BF Goodrich Reifen wieder zur Orginalbereifung umtauschen würde, würde ich sicherlich nur auf 12 l  kommen.
Ich weiß von anderen 3,2 l Automatik Ranger die mit Kabine auch ihre gute 15 l verbrauchen. 

Gruß
Harald (Alter Schwede)
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Alter Schwede.
Folgende Benutzer bedankten sich: bergaufbremser

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #15 von PeterJW

Die Angaben von zahlreichen Fahrzeugen gibt es hier im Forum in einem eigenen Thema. 

Nach soetwas habe ich ja gesucht, aber nicht gefunden.
Wo sind diese Beiträge versteckt 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

?

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #16 von Fangorn
Klick einfach mal auf den Link von PickUp Camper unterwegs ein paar Beiträge zurück. 
 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #17 von PeterJW

www.wohnkabinenforum.de/forum/63/146940-...p-mit-kabine?start=0

Danke, jetzt hab ich's natürlich gefunden. Supi, lese mich da mal durch......

Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #18 von bb
Ich erinnere mich, irgendwo im Buschtaxi Forum gelesen zu haben, dass die Wandlerautomatik mit dem 2,4l Motor bei hoher Last selten den 6. Gang findet und daher der Motor unnötig hoch dreht und säuft. 
Laut AMS ist die Wandlerautomatik des Hilux wohl nicht optimal für westeuropäische Straßenverhältnisse:
"Leider bleibt dabei das Kapitel "Toyota-Diesel und die Automatik" ähnlich wie beim Land Cruiser eher freudlos. Zwar ist die Abstimmung der neuen Sechsgang-Wandlerautomatik nicht mehr ganz so bestürzend wie beim Vorgänger, aber dennoch von teils bemerkenswerter Ratlosigkeit geprägt. Besonders fällt das bei höherem Tempo auf der Autobahn auf, wenn fleißig fern jeder erkennbaren Logik hin- und hergeschaltet wird. ........ dass man das Automatikgetriebe im Hilux unbedingt wollen muss. "

Was den Verbrauch angeht: Mit  265/70R17 AT Bereifung und einer üblichen Geschwindigkeit um 120 bis 130km/h steigt auch bei meinem manuell geschalteten Navara mit flacher Popup Kabine der Verbrauch auf 11 bis 13l, bei Gegenwind auch mehr. Bleibe ich unter 100km/h mit Kabine, bleibt der Verbrauch im Schnitt unter 10l. Außer natürlich im Stadtverkehr da geht der Verbrauch drastisch nach oben. 
Bei einer flott gefahrenen Alkoven Kabine würde ich mich über den hohen Verbrauch nicht wundern.

Bernhard





 

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #19 von sikani
Hallo, 
Mein 2019 Hilux verbraucht mit einer Geocamper Kabine (Gewicht ca 2,8t) bei 120-130km/h so 10,5-11l/100km.
Allerdings habe ich einen Schalter und keinen Automatic. 
Die Leistungssteigerung dürfte von J-sport sein, die wird z. B. In der Schweiz als Option angeboten und gibt es sozusagen ab Werk. 
Mein Lux hat ein OME Fahrwerk und die Reifen sine 265/65-18 AT Reifen und ohne Leistungssteigerung. 

Grüße Siggi
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von sikani.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #20 von Waverunner

Zum Toyo kann ich dir nix sagen, aber ich mache gerade meine ersten Erfahrungen mit der 8-Gang ZF Automatik beim Daily.
Da ist es so, dass man im manuellen Modus nur hochschalten kann, wenn die Zieldrehzahl über ca 1200 Umdrehungen liegt, sonst macht er das nicht. Mit meinem manuell geschalteten Nissan kann ich bei 1000 Umdrehungen im 6. Gang dahinrollen mit 60 km/h, beim Daily geht das nicht.
15L finde ich schon viel, ist aber bei den älteren Automaten nicht unnormal. Ich bin aktuell so bei 11,7-12,5L (180PS, 3L).
 
Zu niedrige Drehzahlen lässt eignetlich kaum ein Wandlerautomat zu. Hintergrund ist, dass bei den mordernen Getrieben die meiste Zeit mit geschlossener Wandlerüberbrückungskupplung gefahren wird. Bei älteren Fahrzeugen Anfang der 2000er machte die WÜK erst bei höheren Geschwindigeiten (ca. 90 Km/h) zu.
Diese Kupplung, kann trotz ihrer nassen Ausführung auf Dauer keine hohen Drehmomente übertragen. Deshalb schaltet das Getriebe bei Drehmomentanforderung entweder runter oder öffnet die WÜK. In beiden Fällen steigt die Motordrehzahl. 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.528 Sekunden
Powered by Kunena Forum