Topic-icon Frage Tischer 290S auf Amarok SC

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her #221 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Moin wishbone,
viel Spass mit deiner Kombi.
schöne Kombi, wie meine (allerdings nicht in schwarz).

O Ton Tischer: wir lackieren die Kabinen, aber nicht in Schwarz.

Hans Herman hat die Problematik schön beschrieben.
Hendrick hat die Auswirkungen an seiner Kabine (die ist weiss?) beschrieben.
Im Sommer sind dir Oberflächentemperaturen von über 100 Grad C garantiert, damit ein deutlich höheres Aufheizen der Kabine im innern, als bei hellen Kabinen.

Wenn du die netten Tierchen entfernen möchtest, dann bedenke: wenn du ein eins "abgefriggelt" hast, dann wird die Fläche dort wo das Tiergeklebt hat, glänzender, dunkler sein als die Umgebung. Die freiligende Folie ist schon gealtert, matter, ausgeblichener.
Alle Tier ab, aber die alten Umrisse der Tiere, sind wahrscheinlich deutlich zu erkennen.

Wenn die Kabine tatsächlich foliert ist, dann hat die Folierung eine befristet Haltbarkeit. Ich meine mal etwas von 5 Jahren gehört zu haben. Sie altert, versprödet, fangt sich an zu lösen, "bröselt etc.
Jetz hast du vielleicht noch die Chance die Folierung recht einfach in größen Stücken abziehen zu können, wenn sie deutlich gealtert ist dann wird es deutlich schwieriger.
Wegen Entfernen der Folie würde ich einen Betrieb fragen der foliert.
Wenn die Tierchen mit neuer Folie Überklebt werden sollen, dann wird man anschließend die Umrisse der Tierchen noch erkennen, weil die Tierfolie ein gewisse Dicke/Stärke hat. Vorrausgesetzt du findest eine Folierbetrieb der das macht.

Zum dunkel folieren deiner Fenster: kläre das mit dem Fensterhersteller. Durch die dunkle Folierung wird sich das Fenster bei Sonneneinstrahlung deutlich mehr erwärmen, d.h. die Fensterscheibe dehnt sich auch mehr aus. Rissbildung ?!? Ausdehneung der Luftschicht zwischen den Scheiben. Verformung ?!? .........?!?

Mach was schönes draus.
caddytischer
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von caddytischer.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Lääähndi :haumichweg:
Mehr
1 Woche 3 Tage her #222 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC

caddytischer schrieb:
Alle Tiere ab, aber die alten Umrisse der Tiere, sind wahrscheinlich deutlich zu erkennen.



Kann ich bestätigen. Ich habe die Herstellerwerbung nach 4 Monaten entfernt. Oberfläche der Kabine ist Gelcoat, also nicht lackiert. Jetzt, 7 Jahre später, sind immer noch leichte Schatten von den Aufklebern auf der weißen Oberfläche zu erkennen.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her #223 von Wishbone
Wishbone antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Wie gesagt, ich werde das an einer unauffälligen Stelle mit einem kleinen Aufkleber probieren, wie leicht das geht, ob die schwarze Folie in Mitleidenschaft gezogen wird und wie es danach aussieht.

An den Seiten sieht die Folie übrigens sehr gut aus, auf dem Dach und am Alkoven sieht man schon Wettereinflüsse....

@caddy: Mit den Fenstern will ich gar nix machen, das Thema hat jemand anderes reingebracht.

@hendrik: Keine Ahnung, wie lange die schon schwarz ist. Mindestens 5 Jahre, eher 8-10, würde ich schätzen.

C.

Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #224 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
@Wishbone:

@hendrik: Keine Ahnung, wie lange die schon schwarz ist. Mindestens 5 Jahre, eher 8-10, würde ich schätzen.



Na, dann ist sie so ausgeleiert, daß da nix mehr passiert. :mrgreen:

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Hendrik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #225 von Wishbone
Wishbone antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Denke ich auch :-)

Seit heute hab ich auch ein vernünftiges Angebot für ne Versicherung. Meine gute, alte HUK hat nämlich Mist gebaut, nachdem sie mir zunächst gesagt haben, das gute Stück sei als WoMo versicherbar. Aber dann - obwohl ich die Zulassung als LKW extra angesagt habe - ging es doch nicht.

Dank der Infos aus einem anderen Thread im Subforum Versicherung hab ich die üblichen Verdächtigen kontaktiert, Tischer selbst hatte mir noch den Tipp ESV Schwenger gegeben, da sei mittlerweile keine Eintragung als WoMo mehr erforderlich (was man bei ESV dann am Telefon wieder ganz anders sah), hab ich jetzt ein vernünftiges Angebot von Schwarz/Condor für VK (500/150 SB), Kabine ist mit versichert, im abgesetzten Zustand dann aber nur, wenn auf Campingplatz oder umfriedetem Privatgelände. Kann ich mit leben.

C.

Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
1 Woche 2 Tage her #226 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Frag mal noch bei Horbach24 an. Die wollen zwar auch die Kabine in der Zulassung eingetragen haben, aber preislich war das bei uns ein gewaltiger Unterschied zu einem anderen Angebot bei dem die Kabine nicht hätte eingetragen werden müssen.
Aber da reicht in Feld 22 dann sowas wie "ww.m.absetzb.wohnkabine ausgeruestet". Also eine Eintragung als WoMo i.S. einer Umschlüsselung ist das ja nicht.

VW Amarok - Nordstar ECO180

www.facebook.com/pickupcamperunterwegs

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #227 von Wishbone
Wishbone antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Die gehörten zu den üblichen Verdächtigen, die in caddys Thread genannt wurden. Ich hab bei denen nur die Website gechecked, das System ist relativ einfach, kam in meinem Fall aber teurer als Schwarz. Nicht sehr viel, aber eben teurer und die Eintragung ist erforderlich. Auch für die genannte Eintragung muss ich das Ding ja dem TÜV vorstellen und dann wieder zum Zulassungsdienst....

Trotzdem danke.

C.

Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 8 Stunden her - 4 Tage 8 Stunden her #228 von Wishbone
Wishbone antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
So, the Saga continues!

Heute war ich in der Halle, in der der Evil Camper über den Winter stehen wird, um die Kabine abzusetzen. Ich muss noch das Hardtop und die Heckklappe vom Amarok abholen, ob ich das gleich verkaufe, überlege ich noch, ich muss sehen, ob und wie oft ich den Amarok ohne Kabine überhaupt nutze.

Die Absetzaktion war auch wieder spannend.
Erst stellte ich heraus, dass ich von den Verlägerungen für die Teleskopstützen nur 3 anstatt 4 habe, ich denke nicht, dass ich eine verloren habe, werde also mal beim Händler nachfragen..... aber glücklicherweise hatte ich genügend Holzklötze zum Unterlegen. Wobei der unter dem „kurzen Bein“ ohne Verlängerung schon bedrohlich hoch st, sicher 40cm. :-) Aber sie steht so fest, dass ich sogar nochmal vorsichtig reinklettern konnte.

Dann war die Batterie vom Amarok leer. Anscheinend zieht die Kabine bei gesteckter Stromleitung an der AHK Strom. Doofe Frage: Ist das normal? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.... Woran könnte das liegen? Wo könnte ich nachsehen? Verbraucher in der Kabine waren natürlich alle aus, Pumpe, Heizung, Licht.

Mit der aufgebockten Kabine hab ich mir die unter der Kabine montierten (für den Navara des Vorbesitzers passenden) Holzleisten unter der Kabine mal näher angesehen ( sind zu niedrig für Alkoven/Amarok, derzeit steht die Kabine mit den „Kufen“ auf 2 Paletten und damit deutlich, sicher 10cm, zu hoch)), denn da müssen ja noch passende für die Amarok Pritsche drunter.
Ich ging davon aus, dass Tischer da irgendwelche Vorkehrungen in Form von Gewinden mit Spreizschraubenbasis in der Bodenplatte verbaut hat. Aber Pustekuchen, die „Kufen“ sind ganz schlicht mit seeeehr langen Schrauben (Spax???) an die Unterseite getackert. Ob das so de lege artis ist, da bin ich mir nicht ganz sicher. Die Unterseite scheint aus Holz zu sein, aber ich weiß nicht, ob da noch eine Isolierung drüber liegt, die ich dann mit meinen Kufenbefestigungen durchlöchere. Außerdem hab ich Bedenken, das ganze Gewicht mit 3 oder 4 Spax pro Kufe gegen Beschleunigungen zu sichern, auch wenn der Vorbesitzer das offenbar so gemacht hat,
Was meint Ihr? Wie sind Eure Kabinen mit den „Höhenanpassungen“ verbunden?

Ach so, das klingt jetzt vielleicht nach einem panikartigen Vormittag eines Anfängers. Aber eigentlich war es alles relativ einfach. Vor allem, weil der Hallenboden so eben ist, dass ich den Amarok nach dem Hochbocken der Kabine und Lösen der Spanngurte (nachdem ich das Lösen derselben kapiert hatte) mit der Hand rausschieben konnte. Irgendwie war Abbocken von Hand viel einfacher als Aufbocken mit Motor :-)

Grüße
Christian

Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 4 Tage 8 Stunden her von Wishbone.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 8 Stunden her - 4 Tage 7 Stunden her #229 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Hallo Christian,
als ich seinerzeit bei Tischer meine Kabine abholte, wurde von Tischer am Amarok die Steckdose zur Ladewanne verlegt und hinter der Batterie ein Trennrelais eingebaut, damit eben das nicht passieren kann, daß Verbraucher der Kabine die Batterie leersaugen. Da solltest Du Dich kümmern.
Die Stützenverlängerung wirst Du wohl in einem gut sortierten Stahlhandel bekommen können, wenn Du die Bohrungen selbst einbringen kannst. Hast wahrscheinlich in Deiner Euphorie vergessen, den Bolzen zu sichern. :hmm:
Ich hatte Dir ja schon geschrieben, daß die Befestigung bei mir im Laufe der Zeit mal nachgezogen werden mußte, weil die Klötzer klapperten. Die zwei Schrauben pro Klotz hatten aber genügend Widerstand beim Nachziehen, so daß ich denke, daß Tischer dafür vorgesehene Stellen benutzt. So einfach Spaxschrauben in den Unterboden reinschrauben, kann ich mir nicht vorstellen.
Wir haben hier doch einen "Spezi", der sich damit auskennt. Ich meine Dominik (Dzinecker), vielleicht mal mit ´ner PN "aufwecken".

Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 4 Tage 7 Stunden her von Hendrik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 7 Stunden her - 4 Tage 7 Stunden her #230 von KlausT
KlausT antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC

Wishbone schrieb: Ich ging davon aus, dass Tischer da irgendwelche Vorkehrungen in Form von Gewinden mit Spreizschraubenbasis in der Bodenplatte verbaut hat. Aber Pustekuchen, die „Kufen“ sind ganz schlicht mit seeeehr langen Schrauben (Spax???) an die Unterseite getackert. Ob das so de lege artis ist, da bin ich mir nicht ganz sicher. Die Unterseite scheint aus Holz zu sein, aber ich weiß nicht, ob da noch eine Isolierung drüber liegt, die ich dann mit meinen Kufenbefestigungen durchlöchere. Außerdem hab ich Bedenken, das ganze Gewicht mit 3 oder 4 Spax pro Kufe gegen Beschleunigungen zu sichern, auch wenn der Vorbesitzer das offenbar so gemacht hat,
Was meint Ihr? Wie sind Eure Kabinen mit den „Höhenanpassungen“ verbunden?


Ist/war bei meinen zwei Tischer-Kabinen auch so - also Leisten/Auflagehölzer mit Holzschrauben befestigt. Der Boden ist sicher keine durchgehende massive Holzplatte mit Isolierung drauf, sondern ein Sandwich "dünnesHolz-Isolation-dünnesHolz" mit Massivholz statt Isolierung in relevanten Bereichen - sonst wäre das viel zu schwer. Ich gehe davon aus, dass im Bereich möglicher Auflageleisten relativ viel Massivholz vermutlich in voller Kabinenbodenbreite vorhanden ist, weil das Sandwich die Belastung auf doch relativ wenigen Quadratdezimetern sonst nicht schadfrei tragen würde. Die genaue "Skelettstruktur" würde mich aber auch interessieren - kennt vermutlich nur Tischer selbst...

Da du die Kabine ja weiter oben an den Halteösen verspannst, müssen die Schrauben beim Beschleunigen keine besonders großen Scherkräfte halten. Ist ja ähnlich zur "Verbindung" zwischen den Auflagehölzern und der Ladefläche. Ob Ladungssicherungsmatten jetzt Stand der Technik sind oder nicht - einige fahren offenbar ohne rum und deren Kabinen rutschen offenbar auch nicht ständig hin und her.

VG, Klaus

VW Amarok XL mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach
Letzte Änderung: 4 Tage 7 Stunden her von KlausT.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 7 Stunden her - 4 Tage 7 Stunden her #231 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Ich denke, Klaus hat da Recht ... und wenn Du neue Klötze nimmst, kannste ja die alten Schraubenlöcher im Kabinenboden verwenden. Denke nur an die Abstände der Leisten an den Klötzern zueinander, damit auch alles in die Rillen der Ladewanne paßt.

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 4 Tage 7 Stunden her von Hendrik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 7 Stunden her - 4 Tage 7 Stunden her #232 von Wishbone
Wishbone antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
@Klaus:
Das klingt doch schonmal beruhigend, Deine physikalischen und praktischen Ausführungen. Ich hab ja sogar 3 Gurte pro Seite, davon der hintere diagonal nach vorne oben. Ich frage aber morgen nochmal bei Tischer nach.
Ladematte hab ich drunter (wobei ich die dann noch bißchen zuschneiden würde, derzeit 1m breit und 2,20m lang.)

Dann messe ich mal genau aus, wie hoch die Kufen werden müssen und sehe zu, dass ich die alten Löcher weiter verwenden kann.

C.

Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 4 Tage 7 Stunden her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 14 Minuten her #233 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Tischer 290S auf Amarok SC
Tischer hatte bei meiner Neukabine falsche Klötze (für Navara) montiert. Habe dann neue (für Ranger) bekommen und selber montiert. Da gab es eine maßhaltige Anleitung, die Dinger wurden aber auch einfach nur geschraubt. Frag doch bei Tischer nach.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.211 Sekunden
Powered by Kunena Forum