Topic-icon Frage Anstehender Umzug nissan d22 auf d23 oder ford ranger

Mehr
5 Monate 1 Woche her #21 von BiMobil
Hi Chris

Und wie willst du die Rieco Titan befestigen ???

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #22 von Taucher-Chris
Da ziehen wir ein "Eckwinkelblech" über die Kante bzw schweisen das an die "alte" Stützenhalterung an. die momentan eine Platte unter der Kabine mit aufgeschweistem 4 Kant Metall ist in das die Stützen eingeschoben werden. Da der neue um fast 10 cm breite ist wird das alles sehr knapp bzw. die Kabine ist 195 breit und die Pritsche auch, da müssten wir dann große Ausparungen rein machen und das sieht dann bestimmt nicht schön aus.

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #23 von BiMobil
Perfekt :top:

deine Husky hat nur 195 cm Breite ,da wird es eng .

Versuche die Bimobil Stützen , wenns geht , weiter zu verwenden .
Die Rieco würde ich nur verwenden wenn ich gar keine Lösung finde .:Meinung:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #24 von Taucher-Chris
Die bimobil stützen vorne habe ich leider nie besessen. Denke / hoffe das es nicht noch wackliger wird.

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
5 Monate 3 Tage her #25 von Taucher-Chris
So, hier mal ein Blick auf den gepunkteten Rahmen heute wird er verschweißt morgen wird er vollverzinkt.
Ja er ist massi, auch überdimensioniert, und dennoch kaum schwerer als die orginal ladefläche.




Wegen der Fahrerhauskabinen- Vergrößerung zwischen 1999 und 2019 mussten wir 120mm nach oben und 30mm nach hinten.

Die rieco titan stützen werde ich nicht verwenden, die Karosseriebauer haben zugestimmt meinen alten Einschub der vorderen Stützen über die Verschraubung der Kabine zu setzen.

Goldschmitt Fahrwerk / Auflastung muss später kommen da sie momentan nicht liefern. solange bleibt das MAD Hlherlegungsfahrwerk drinnen und hoffe das die HA die 1850kg nicht überschreitet

Vg

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Tage her #26 von BiMobil
Hallo Chris

wenn Goldschmitt nicht liefern kann dann schau doch zu VB bei Motorfit de

So weit o.k. der Rahmen ,
hab ich jetzt einen Denkfehler ??
schau dir mal die rot gekennzeichnete Fläche an .
In dem Bereich ist doch der Einstieg in die Kabine und die abgesenkte Stufe ??

Bin gespannt wo der bzw. die Tankstutzen hin kommen


Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
5 Monate 3 Tage her #27 von Taucher-Chris
Taucher-Chris antwortete auf Anstehender Umzug Nissan d22 auf d23
Die Kabine hat keine Trittstufe auf der Seite mehr.

Ja tankstutzen bin ich auch gespannt - das wird gerade gebaut- ich warte auf Bilder.

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Tage her #28 von Stefan
Stefan antwortete auf Anstehender Umzug Nissan d22 auf d23
...zwischen Fahrerhaus und Kabine gehört der Tankstutzen. Sprich auf original Höhe, wie bei verbauter Blechpritsche.


Gruß STefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
5 Monate 1 Tag her #29 von Taucher-Chris
Taucher-Chris antwortete auf Anstehender Umzug Nissan d22 auf d23
Da wir höher mussten als das auf dem alten Pick up der Fall war haben die Fahrzeug Bauer genug Gefälle das es seitlich an den Rahmen passt. Für einen Tankstitzen vorne hätte die Kabeln noch 2 - 3 cm nach hinten rutschen müssen. Was dann gesamt ca. 6cm weiter ausgemacht hätte, welches das Fahrverhalten vermutlicj negativer beeinflusst hätte.

Ich konnte den Rahem heute mal abhebe und schätze es waren so um die 120 kg - leichter als erwartet bei dieser stabilen Ausführung.

Wenn jetzt beim verzinkten alles klappt könnte alles nächsten Freitag fertig montiert sein.



AdBlue beifahrerseite undDiesel Fahrerseite genauso wie ab Werk.

Lichtbalken sind die selben Birnen wie in der Werksladefläche somit keine
Probleme mit den Widerständen für Blinker und Co.

Da die Ladeflächen nicht umgesetzt werden sollen (Wie bei Bimobil sonst üblich) ist der Ausnahmen so gestaltet das Ladespriegel wie von Sprintern oder Anhängern bekannt sind montiert werden.

Die Aludeckfläche wird aus Tränen/riffelblech bestehen das mit Senkkopfsckkopf schrauben und Dekalin auf den Rahmen aufgebracht wird (Schrauben statt Nieten für besseren Service um das LuFa einzubauen .... , Dekalin gegen klappern und besseres lösen)

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Tag her - 5 Monate 1 Tag her #30 von Stefan
Stefan antwortete auf Anstehender Umzug Nissan d22 auf d23

Taucher-Chris schrieb:
AdBlue beifahrerseite undDiesel Fahrerseite genauso wie ab Werk.





....also das Höhenmaß vom Tankeinlauf zum Tankstutzen ist identisch - oder nur die Seiten?
Die Höhe des Tankstutzens des alten Fahrzeugs ist ja völlig egal. So ganz verstehe ich dich nicht, mit dem Gefälle.




Gruß Stefan
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Tag her von Stefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
5 Monate 1 Tag her #31 von Taucher-Chris
Taucher-Chris antwortete auf Anstehender Umzug Nissan d22 auf d23
Die Profies meinten es ist so genug Gefälle,
@Alter Schwede hat mir Bilder von seime Bimobil zur Verfügung gestellt, die ich auch weiter gegeben habe. Bei dem der Tankstutzen auch am Fahrerhaus oben ist.

Ich überlasse es einfach der Werkstatt, bringe Vorschläge aber Machbarkeit und TÜV ist da gerade nicht meine Sache. Hoffe natürlich das es so gemacht wird wir es passt und zulässig ist.

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 5 Stunden her #32 von Stefan
Stefan antwortete auf Anstehender Umzug Nissan d22 auf d23
Super!

Wenn die Profis die Erfahrung mit dem Tanken gemacht haben, ist das klasse! Ansonsten ärgert sich der Kunde, dass der Tankvorgang seeeehr lange dauert, weil Schaum und Kraftstoff viel zu langsam ablaufen oder es dauernd aus dem Stutzen rausspritzt...
Die Originalhöhe des Stutzen über Tankniveau hat schon einen Grund.
Bleib am Ball mit deinem Bericht, klasse!


Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #33 von Taucher-Chris
So der Umzug ist in den letzten Zügen, dank Corona hat alles etwas länger gedauert, verzinken, Materiallieferung, Kurzarbeit ect..

Einen groben Kostenüberlick habe ich auch bekommen.

Goldschmitt 2 kreis mit Kompressor, Gutachten und Einbau werden ca. 1900
Ladebordwände mit Netzschiene inkl. Montage ca. 1200
Metalle, Schrauben, Schläuche ca. 550
Arbeitszeit 70 Std Planung, Abbau neu, Abbau alt Originalpritsche wieder montieren, anpassen Stützenaufnahme, Planung, Planung

1. Wir hatten große Probleme mit den Tankstutzen - die Original Bimobil Lösung fand ein TÜVler zu Materialschwächend da sie durch die Frontaufnahme geht. Einhaltung des Gefälles auf die Seite alles sehr kompliziert gewesen, jetzt aber elegant gelöst.
2. Ein weiteres Problem bereitete die hintere Verschraubung bei meiner alten Husky, sie ist das so schmal das sie fast auf der letzten Rahmenverschraubung sitzt, dort musste eine aufwändigere Aufnahme für den Zwischenrahmen gefunden werden. sodass er auf dem Fahrzeugrahmen verschraubt werden kann und dann noch genug Platz für die Bimobil-Schraube ist.
3. Festigkeit und Dimensionierung der Aufnahme für die Ladebordwand. Mein Ziel so leicht wie möglich so stabil wie nötig.

Wer also selbst Schweißen kann ist hier bei einem Umzug sehr günstig dabei.

:lol: Das nächste mal bau ich das aus Alu - mehr Material kosten aber jetzt habe ich weniger Planungszeit


Bilder folgen wenn ich das Mobil endlich wieder in meiner Einfahrt parken kann.

Frage: Da Golschmitt anscheinend erst im neuen Jahr liefern kann und ich nicht x mal zum Tüv möchte kann ich den Ladeflächenumbau auch erst später eintragen lassen - er entspricht der Nissan Aufbaurichtlinie bzw. bleibt bei den Maßen unter dem Maximal.

VG
Christoph

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
4 Monate 1 Woche her #34 von Taucher-Chris
Taucher-Chris antwortete auf Vollzogen Umzug nissan d22 auf d2
So es ist ENDLICH vollzogen.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. In ca. 6 Wochen sollte Goldschmitt liefern. Dann geht das Projekt 3.49t los.







Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her - 4 Monate 1 Woche her #35 von Stefan
Stefan antwortete auf Vollzogen Umzug nissan d22 auf d2
...und der schwarze Punkt im Bild vor dem rechten Vorderradl ist der Tankstutzen? Glückwunsch.


Gruß Stefan
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von Stefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Taucher-Chris
  • Taucher-Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
4 Monate 1 Woche her #36 von Taucher-Chris
Taucher-Chris antwortete auf Vollzogen Umzug nissan d22 auf d2
Der AdBlue Tankstuzen.
Kann das leider frühestens ab Montag alles Testen wenn sie mich aus der vom Arbeitgeber angeordneten Qarantäne entlassen

Nissan D23 Acenta 34000KM mit Bimobil Husky240 86", -> im Umbau
Hobby: Tauchen, OCR, mein MONSTERHAUS (siehe oben)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #37 von Stefan
Stefan antwortete auf Vollzogen Umzug nissan d22 auf d2
Sehr gut. Ad Blue tankt man ja nicht ganz so oft. In Russland wurde dann immer "auf einem Keil" getankt!
Auf jeden Fall sieht die Kombi doch so sehr brauchbar aus. Endlich mal kein DoKa :mrgreen:

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
4 Monate 1 Woche her #38 von Discher81
Discher81 antwortete auf Vollzogen Umzug nissan d22 auf d2

Stefan schrieb:
Sehr gut. Ad Blue tankt man ja nicht ganz so oft.


Wenn, dann stellt sich die Frage wieviel .

1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #39 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Vollzogen Umzug nissan d22 auf d2
Hi Chris

Saubere Arbeit :top: :top: :top:

Wie löst du das mit der Treppe ?
Aufklappleiter oder integriert in den Zwischenrahmen zum Ausziehen /Ausklappen ?

Der Abstand hinten vom Reifen zum Zwischenrahmen kommt mir nicht all zu üppig vor .
Hoffentlich reicht das .
Es kommt noch einiges an Zuladung dazu (u.a. schweres Tauchzeug )
Die Luftfeder drückt dann wieder etwas nach oben .
Wird schon passen

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 1 Woche her #40 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Vollzogen Umzug nissan d22 auf d2
Wenn es der TÜV-Onkel für gut befunden hat, ist doch ok. Die Radhäuser an der org. Pritsche nutzt ja wohl auch niemand aus, da ist ja so viel Platz!

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 2.179 Sekunden
Powered by Kunena Forum