Topic-icon Frage Neue Verzurrpunkte: Eintragung erforderlich ?

Mehr
2 Wochen 6 Tage her #21 von BiMobil
Hallo Christian 

Hast du auch ein paar Bilder von der Kabine wo die Befestigungen sind .

Punkte an der Kabine hinten wird schwierig , dazu müßte man wissen wo Verstärkungen eingearbeitet sind .
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 6 Tage her #22 von holger4x4
Also die Schienen am Nissan können nix, 50kg oder so, das steht irgendwo in der Bedienungsanleitung.
Hinten an der Ladefläche anschrauben halte ich auch nicht für sinnvoll.
Bei mir gehen die hinteren Abspannungen an die Halterungen der AHK.
 

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Wochen 6 Tage her #23 von manfred65
Ich habe weiter oben schon mal geschrieben dass diese Schienen NICHT zum Verzurren von Kabinen geeignet sind.
- sie haben zu geringe Belastbarkeit,
- sind viel zu weit oben angebracht. Keine Chance zum Niederzurren
und auch zu wenig Raum um vernünftige Zurrmittel ( Spannschlösser oder Zurrgurte ) zu verwenden.
Vergiß das!

Ansonsten bin ich bei Rudi: Man muss sehen wo man Zurrpunkte an der Kabine sinnvoll und solide anbringen kann. Dann muss geprüft werden ob dieser Punkt an der Kabine auch noch "fit" ist und keine Feuchtigkeitsschäden aufweist und es muss innen großflächig unterlegt werden. 

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
2 Wochen 5 Tage her #24 von Fangorn
Es gibt doch hier im Forum einige die einen D23 als Trägerfahrzeug nutzen. Kann denn nicht mal einer Fotos von seinen Haltern am Fahrzeug posten?

Und zu den Haltepunkten an der Kabine. Im WoKa Center nachfragen. Die sollten sich mit Wagner Kabinen inzwischen auskennen. 
Übrigens auch damit wie man die am PickUp fixiert. 

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 5 Tage her - 2 Wochen 5 Tage her #25 von Shiraz
OK, Brandaktuelles Thema auch für mich.

Ich habe es folgerdermassen gelöst, bzw. bin gerade dabei:
a) Vorne: Zumindest an meinem KC läuft dort direkt passend ein Hilfsrahmen/Traverse. Allerdings ist der kein Vierkantrohr sondern oben abgewinkelt und quasi offen, da kommt direkt das Blech der Wanne....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

, entsprechend muss man hier aufpassen wenn grössere Querkräfte auftreten sollten, was aber bei Kabinen weniger der Fall ist. Entsprechend: Durchbohren, oben grösser, dann von oben eine anständige Edelstahlhülse rein und dadurch einen Anschlagwirbel mit langer Schraube mit 10.2 oder 10.9 Festigkeit, sollte mindesten 120mm besser 130-140mm länge ab Unterkante Wirbel haben. Ich nehmen da einen mit M12, 1t Zugkraft und 360 Grad Zugmöglichkeit, die 90 Grad Teile finde ich doof wenn der Zug fast direkt nach oben geht. Bild folgt, wird aber noch 2-3 Wochen gehen da ich dafür kein Werkzeug besitzte und das eine Werkstatt für mich macht.

b) Hinten; Da ist halt echt nur Blech. Entweder grosse Platte drunter oder eine Traverse einsetzten. Ich habe es hier einfach: da meine Kabine nach hinten übersteht, aber nicht nach unten geht habe ich an die Quertraverse der AHK zwei antändige Bergeösen gebastelt, die kann man auch an andere Stelle mal brauchen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Eingetragen werden muss da nichts...

Gruss,

Shiraz
 
Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von Shiraz.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 5 Tage her - 2 Wochen 5 Tage her #26 von Rosebud
Danke für den nochmaligen Hinweis wegen der Schienen..
Ich hatte bei Nissan nachgefragt und die sagten die halten viel mehr als 50 Kg ( ohne mir eine definitive belastungsgrenze zu nennen)
ich dachte es gibt vielleicht verschiedene und ich hätte welche die mehr halten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich poste nochmal Bilder der Kabine.
Allerdings haben die keine zusätzlichen Haltepunkte außer die an den Ecken wo die Stützen angebracht werden
wenn die Kabine abgestellt wird.

nochmal vielen vielen dank für die prompten Antworten und Hilfen!!!
christian
 
Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von Rosebud.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 5 Tage her #27 von Shiraz
Also ich habe jetzt den zweiten Nissan (D40/D23) und habe bei beiden die Schienen schon draussen gehabt und gesehen was dahinter ist. An die Schienen würde ich das niemals befestigen. Die selber sind nicht schlecht, dahinter ist aber nicht viel mehr als Blech. Das mag noch ok sein wenn die Winkel nicht zu extrem ist aber nei Wohnkabine im fast 90 Grad winkel anzuspannen ? Ich würde mir Sorgen machen das sich das Blech nach innen biegt und, im Extremfall, reisst.

Mal kurfristig um ne Tonne Altholz auf den Werthof zu fahren nutze ich die schon auch.....aber mit Kabine und damit verbundener Permanentbelastung wäre es mir zu heiss......
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 5 Tage her #28 von campr
Hallo Christian,

ich habe den D23 Doka, ich weiß nicht wie bei deinem die Ladefläche genau aufgebaut ist. Aber ich kann hier mal berichten wie ich das gelöst habe.

Ich habe den Haltesatz bei Tischer gekauft.

 

Bei mir muss man auf der Ladefläche vorn zwei angeschweißte Schraubbolzen abflexen und eine vorhandene Schraube ersetzen. Hier wird dann die vordere Befestigung angeschraubt.

 

Sieht von unten dann so aus

 

Die schwarzen Winkel dienen als Verstärkung für die hintere Befestigung. Diesen Winkel haben wir nach Rücksprache mit dem Tischer Techniker gekürzt um den Haltepunkt weiter nach hinten zu setzen

 

fertig geschraubt von unten

 

und von oben

 

Befestigungspunkte an der Kabine musst du unbedingt anbringen, wie ja bereits vielfach hier geschrieben.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte
Gruß Michael 

Nissan Navara NP300 D231 mit NordStar Camp 6l

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 5 Tage her - 2 Wochen 5 Tage her #29 von Shiraz
Das ist aber für eine Doka. Bei Einem KC wird das nichts (vorne), weil da zwischen Radkasten und Stirn der Ladefläche noch einiges an Platz kommt. Die Punkte wären also a) zu weit hinten (damit kann man je nachdem noch leben) und b) zu weit innen, begrenzen also den Platz, man müsste sehen ob die jeweilige Kabine dann noch dazwischen passt.

Wie oben beschrieben hat der KC deswegen weiter vorne noch eine zusaetzliche Quertraverse die man benutzen kann, leider nicht so plug-n-play wie hier beschrieben

Viele Grüsse,

Shiraz
Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von Shiraz.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 5 Tage her #30 von Atlantik

Rosebud post=304764 schrieb: Danke für den nochmaligen Hinweis wegen der Schienen..
Ich hatte bei Nissan nachgefragt und die sagten die halten viel mehr als 50 Kg ( ohne mir eine definitive belastungsgrenze zu nennen)
ich dachte es gibt vielleicht verschiedene und ich hätte welche die mehr halten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich poste nochmal Bilder der Kabine.
Allerdings haben die keine zusätzlichen Haltepunkte außer die an den Ecken wo die Stützen angebracht werden
wenn die Kabine abgestellt wird.

nochmal vielen vielen dank für die prompten Antworten und Hilfen!!!
christian

 


"Deine" Schienen sind die Serienschienen.
Die Schienen haben eine Belastungsgrenze von 90 kg.
Aber nicht im genutzten Belastungsfall "senkrecht nach oben". 
Für die Befestigung / Fixierung einer Kabine völlig ungeeignet.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #31 von Atlantik

campr post=304771 schrieb: Hallo Christian,

ich habe den D23 Doka, ich weiß nicht wie bei deinem die Ladefläche genau aufgebaut ist. Aber ich kann hier mal berichten wie ich das gelöst habe.

Ich habe den Haltesatz bei Tischer gekauft.

.....

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte
Gruß Michael 

Der Haltesatz von Tischer fixiert die 4 Ringösen an der Ladefläche, nicht am Rahmen.
Man könnte alternativ ein beliebige Bohrung anbringen, die Öse mit einer Karosseriescheibe + passenden Gegenplatte unten verschrauben.
Die Kräfte werden über die 6 kunststoffgelagerten Verschraubungen der Ladefläche auf den Rahmen übertragen.. 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her #32 von Shiraz
Das stimmt, zumindest für vorne, auch nicht,die geht an den (Hilfs)Rahmen. Aber wie beschrieben bezweifele ich das es für den KC taugt, je nach Kabine, würde definitiv die Ladefläche beschränken .
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Shiraz.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her #33 von Shiraz
Hier mal ein Bild von besagter Traverse im KC, man sieht auch deren Befestigung am Rahmen.

Links im Bild der Rahmen wie er auch an der DoKa ist.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



 
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Shiraz.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her #34 von Rosebud
Hallo,

okay das mit den Schienen hab ich verstanden und bin froh die Fahrt von Tübingen (wo ich den Wagen gekauft hatte) nach Ulm  überstanden zu haben...ich stelle mir mal lieber nicht vor was hätte passieren können.

Mit dem Einbau der Bergeösen am Wagen komme ich auch irgendwie klar...irgendwo find ich da schon was.

Aber wie mache ich mir Befestigungspunkte an der Kabine? Wenn ich da durchbohre und schraube hab ich die Schrauben innen und außerdem auch noch Kältebrücken.
Oder außen eine Platte drauf laminieren?? Aber ob das dann hält.
Die Kabine ist von 2016...morsch is da nix

Oder doch die Stützenaufnahme nehmen...Winkeleisen mit angeschweißter Öse...Zugrichtung von dort wäre halt schräg...
Also nicht optimal...

Danke für die guten Anregungen

Christian
P.s Ich hab ja mit viel gerechnet, dass ausgerechnet die Halterung (die ja schon da war) s0 ein Problem wird hätte ich nicht gedacht

 
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Rosebud.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Wochen 4 Tage her #35 von manfred65
Leider habe ich bisher keine Bilder von der Kabine und den dort vorhandenen Befestigunspunkten gefunden.
Schick mir doch mal ein paar Bilder an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder komm mal vorbei (PLZ 86473) . (Terminabsprache)

Tipps gibts bei uns auch gratis!

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA
Folgende Benutzer bedankten sich: Jupp!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #36 von BiMobil
Stell einfach mal ein Bild von der Kabine ein wo die die Befestigungspunkte sichtbar sind .
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #37 von Rosebud
Hallo

wie gesagt an der Kabine gibt es nur die Bleche an den Ecken an denen die Stützen befestigt werden und die zwei kleinen Bleche am Boden die an der Heckklappen Halterung verschraubt werden.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #38 von BiMobil
Muss nochmal nachfragen 

Bleiben die Stützen während der Fahrt montiert ??
Ich seh an den Stützenbefestigungen vorne keine Ösen wo die Kette eingehängt wird .
Wieviel musst du unterlegen damit der Alkoven mind. 30 - 40 mm Abstand hat .
Die Bleche hinten sind ja wohl ein Witz deshalb auch die Frage zum Abstand um da eine Lösung zu finden .

Frag mal für vorne bei Jens nach welchen Haltesatz er für den D 23 KC hat .
Eine Lösung siehe Bild .
Statt Kette würde ich Gurte verwenden .
Vorne bekommst du dann nur die Zugkraft nach unten .
  

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #39 von Rosebud
Die Kabine stand auf zwei Brettern mit 3,5 cm plus Gummimatte 2,5 cm
also 6 cm zusamman.

Leider ist unter dem Loch nix haltbares.
Die Stützen kommen während der Fahrt ab...denke ich mal

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Wochen 4 Tage her #40 von manfred65
Das mit den Stützen kannst Du halten wie Du willst.
Normalerweise gibt es damit kein Problem.

Willst Du unterwegs Absetzen macht es Sinn die dran zu lassen.
Mach oben mal den Deckel auf und schau nach ob das Kunstoffgetriebe darin auch geschmiert ist. Sonst bekommt das schnell Karies.
Wenn Du nach Rudi´s Skizze auf den Ladeflächenboden gehst musste da auf der Unterseite großflächig unterlegen. Einfach nur ´ne Karosseriescheibe wäre mir dort zu wenig. Aber dazu müsste ich das "live" sehen.

 

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.373 Sekunden
Powered by Kunena Forum