Topic-icon Frage Einwintern und Lagern der Kabine

Mehr
5 Jahre 2 Monate her #41 von Tangente
Tangente antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine

Bearded-Colliefan schrieb: :genau: da freuen wir uns auch schon drauf :hurra: Vermutlich wird es im Jänner das erste mal nach Kals gehen... :dafuer:
:hurra:

Kals: :gutidee:
Cammping ist sehr schön!
Und grüß mir den Blauspitz
Grüße Gerhard

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)
Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 17 Stunden her - 4 Wochen 17 Stunden her #42 von Jens Heidrich
Jens Heidrich antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine
Auch wenn es noch nicht so richtig Winter ist, hier nochmal der Einwinterungsfred. Dazu habe ich ein kleines Video für die Serie "Wohnkabinen Fakten" gemacht.

Lieben Gruß,

Jens




"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.
Letzte Änderung: 4 Wochen 17 Stunden her von Jens Heidrich.
Folgende Benutzer bedankten sich: MuD, Alter Schwede, Tomuc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 14 Stunden her #43 von Loefflea
Loefflea antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine

Jens Heidrich schrieb: Dazu habe ich ein kleines Video

 

Na, ja, unter einem kleinen Viedeo  stell ich mir schon mal was ganz anderes vor! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

mit Hilux XC und ExKab 5S auf Nestle Zwischenrahmen. Auch hier wieder: dem neuen Original!
mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher
Folgende Benutzer bedankten sich: partisan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Abwesend
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
4 Wochen 14 Stunden her #44 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine
Jens, kleine Anmerkung zum "Abtauen von innen":
Wenn man die Kabine hochheizt, dann wird das Gewicht auf dem Dach nicht erhöht wie bei Minute 15:00 genannt. 
Angenommen du hast 300kg Pulverschnee auf dem Dach liegen, der liegt 30cm hoch und du heizt die Kabine richtig hoch. Dann schmilzt der Schnee zusammen und es wird Pappschnee. Der liegt dann vielleicht nur noch 15cm hoch, wiegt aber trotzdem noch 300kg. Selbst wenn es eine komplette Eisschicht wird, es bleiben 300kg. Es ändert sich nur die Dichte.
Schwerer wird es nur durch weiteren Schneefall, oder wenn es in den Schnee regnet.

Aber ja, Eis auf dem Dach ist blöd. Das geht schwerer runter als Pulverschnee. :mrgreen:

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Loefflea, Ponis

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #45 von Jens Heidrich
Jens Heidrich antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine
Hallo Sebastian,

vielen Dank für das Aufmerksame Anschauen des Videos. Dein Kommentar ist sehr gut, habe ich mich doch da wohl etwas mißtverständlich ausgedrückt.
as durch das Tauen das Gesamtgewicht nicht nach oben geht ist richtig, optisch sind aber dann statt 30cm evtl nur noch 15cm Schnee auf dem Camper. Das könnte jemanden Glauben machen, das Problem sei nun um 50% reduziert. Aus leichtem voluminösen Pulverschnee wird in diesem Fall dichterer nasser Schnee. Gewicht gleich, nur Volumen kleiner. Die Eisschicht, die sich dann ggfls. auf dem Dach bildet ist dazu noch super schwer obwohl auf Grund der hohen Dichte kaum noch sichtbar und so gut wie nicht mehr zu entfernen. Doof vor Fahrtantritt, wenn 5cm Eisplatten auf dem Dach wären. Die durchschlagen locker die Windschutzscheibe eines nachfolgenden PKW oder LKW.

Lieben Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #46 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine
Ach wie schön wäre es doch in diesem Zusammenhang, wenn die aktuellen Nordstar Modelle alle eine Heckleiter hätten. Dann könnte man auf dem begehbaren Dach wunderbar den Schnee und das Eis entfernen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß
Philipp

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #47 von Jens Heidrich
Jens Heidrich antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine
Lieber Waverunner,

die Heckleiter ist genau das, was die Kabinen nicht mer haben sollten. Warum? Weil wir Geld sparen wollten! Nein, Spaß bei Seite, die Heckleitern haben wir aus folgenden wichtigen Gründen eliminiert:

1. Eure persönliche Sicherheit
Am Heck auf die Kabine zu klettern um dann auf einem nassen, verschneiten oder gar vereisten Dach bis vorn auf den Alkoven zu krabbeln oder zu laufen um Schnee runterzuwerfen ist brandgefährlich. Stehend aus drei Metern Höhe von der Kabine zu fallen würde massive Verletzungen nach sich ziehen.

2. Sicherhheit für Euer Hab und Gut.
Eine immer zugängliche Heckleiter lädt auch böse Buben ein mal eben auf die Kabine zu klettern und z.B. durch ein offenes Midi Heki in die Kabine "einzusteigen". Diesen Zugang wollen wir den Gangstern dieser Welt erschweren, was mit dem Weglassen der Leiter gut gelingt.

3. Schutz Eurer Kabine
Wenn 100kg dynamischer Last sich an der Leiter hochziehen, die mit nur wenigen kleinen Schrauben in der Rückwand befestigt ist, dann ist das eine große Belastung für diese Schrauben und Dichtflächen. Größere udn mehr Schrauben würden die Belastung in die Vertärkung der Rückwand leiten, was wiederum diese sehr belastet. Ichb habe unzähliche US Kabinen mit der "Pool-Leiter" am Heck gesehen, die dort Feuchthteschäden hatten.

4. Euer Komfort
Eine Teleskopleiter ist kompakt zu verstauen und kann mal eben außen an der Kabine angelegt werden. So sind die Solarpaneele gut von der Seite zu putzen, ohne auf das Dach klettern zu müssen. Eine Dachbox kann so bequem von der Seite beladen werden, ohne auf das Dach klettern zu müssen. Die Teleskopleiter kann amn auch an dne Baum nebenan lehnen, um dann reinzuklettern und seine Drohne zu bergen (Eigenerfahrung) oder um dort eine Wäscheleine oder Hängematte aufzuhängen. 
Hier ein Teleskopleiter Test aus dem Stern: https://www.stern.de/vergleich/teleskopleiter/

Das alles sind gute Gründe für uns, um auf eine fest montierte Heckleiter zu verzichten.

Lieben Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von Jens Heidrich.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Abwesend
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #48 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Einwintern und Lagern der Kabine
5. Wärmebrücken
Eine Leiter am Heck verschraubt würde noch mehr Wärmebrücken mit sich bringen. Ich bin froh dass wir keine Leiter haben.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von Pick-up Camper unterwegs.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Heidrich

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.600 Sekunden
Powered by Kunena Forum