Topic-icon Frage Kompakte Holzreisekabine

Mehr
7 Monate 1 Woche her #21 von Melwood
Melwood antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Hi Atlantik, danke für den wertvollen Input. Das setzt ordentliche Denkprozesse in Gang! Die mobile Kühlbox ist ne super Idee, würd ich umsetzen wenn der  Rolladenkasten vom Mountaintop nicht im Weg wäre. 
Wenn die Kompressorkühlboxen nicht so unhandlich wäre könnte ich mir auch eine mobile Variante statt Rücksitz in der Doka vorstellen. Werde nichmal drüber schlafen.
Was mich interessieren würde wäre Deine Lösung zum Thema ausziehbare Bettkonstruktion.
Gerne höre ich von Dir, am liebsten mit Bild!
Gruss, Martin

Ford Ranger 3.2 Aut / Bj 2016
Eigenbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her - 7 Monate 1 Woche her #22 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Auch die Kühlbox auf dem Rücksitz des DC hatten wir schon.
Im ersten Nutzungsjahr, als ich mit dem Ausbau noch nicht richtig fertig war - der Urlaub war zu schnell da, oder ich beim Schrauben zu langsam.
Jedenfalls wurde die ENGEL einfach auf dem Rücksitz mit Gurten fixiert.

Aber man ahnt nicht, wie oft man und zu welchen Zeiten man die Kühlbox öffnet.
Das war nicht nur eine schlechte Lösung, das war eigentlich überhaupt keine Lösung.
Ab diesem Zeitpunkt war mein Erfahrungswert: Die Kühlbox hat Priorität im schnellen, permanenten Zugriff.
Aber das Teil ist schwer, also weit vorn, weit unten, aber in jeder Situation "griffbereit".
Deshalb jetzt in der Variante III in dieser Form integriert:

 

Voll ausziehbar, Deckel über 90 Grad auf Anschlag zu öffnen und - wenn voll ausgezogen, auch von außen zu erreichen. Mit langem Arm und einem Fuß auf der Treppe. ;-)

Mein Tip: Behalt die ENGEL im Innenraum, aber mit besserem Zugriff. 
Letzte Änderung: 7 Monate 1 Woche her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her - 7 Monate 1 Woche her #23 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Aber zur Rückbank:
Hier haben wir drei Möglichkeiten, je nach Teilnehmerzahl der Reisegruppe.
Früher waren es noch 4 Reisende, d.h. alle Sitzplätze belegt, alles in die Kabine - dort konnten 4 Schlafen, aber während der Fahrt war die Kiste hinten schon voll, mit Reisetaschen u.ä..
Dann 3 Reisende, ab diesem Moment griff die Clear-Desk-Methode, auf dem freien Sitzplatz befanden sich die Makita Makpac. Je nach Situation wurden der oder die erforderlichen Makpacs in die Kabine mitgenommen.
Was nicht benötigt wird, ist nicht in der Kabine sondern auf dem Rücksitz.
Dann zwei Reisende, jetzt sind die großen Stühle, Tisch, und die "Sonnenschutzstrandmuschel" auf der Rückbank. Die Makpacs in der Kabine.
Auf der Rückbank: Alles nur Zeug, das man gezielt oder selten benötigt. 
Letzte Änderung: 7 Monate 1 Woche her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her - 7 Monate 1 Woche her #24 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Ausziehbare Bettkonstruktion:
Haben wir nicht, wollten wir auch bewusst nicht.
Die Matrazenstapel, die Bettplatte hin und her - nein, nicht unser Ding.
Der Lattenrost ist vorn per Scharnier befestigt und wird hochgeklappt und am Dach eingehängt.
Das Dach hat einen beeindruckenden Öffnungswinkel, d.h. der Lattenrost ist in der Innenraumnutzung hochgeklappt kaum bemerkbar. 
An dieser Stelle habe ich keine Erfahrungswerte.
Hochklappen: Könnte bei Deiner Konstruktion auch funktionieren, der Öffnungswinkel ist groß.
 
Letzte Änderung: 7 Monate 1 Woche her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #25 von Melwood
Melwood antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Hi Atlantik. Klingt alles einleuchtend!
Auch die Makpak Lösung find ich Klasse! Die gibts in verschiedenen Grössen, kompakter als KLTs und könnten sogar mit den Schnappern positions/transportgesichert werden und sind preislich Meilenweit von anderen Systembehälter im positiven Sinne entfernt. Schau ich mir auf alle Fälle genau an. 
Klappbett wäre eine Option. In der alten Kabine klapp ich das Rückenpolster der Sitzbank hoch als Bettverlängerung was auch gut funktioniert. Ich hab mir gestern aber mal überlegt, eine Art Rollrost in eine Führungsnut einzufädeln, so dass er im ungenutzen Zustand zusammenschiebbar ist und dann nur die Überbaulänge vom Alkoven benötigt... es bleibt auf alle Fälle spannend.
Merci für den input und Gruss, Martin
 

Ford Ranger 3.2 Aut / Bj 2016
Eigenbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her - 7 Monate 1 Woche her #26 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Rollrost - gute Idee:
Links und rechts die Nutführung - ja.
Aber die gesamte Bereite dürfte bei 180 cm liegen ?
Stütze oder Lager in der Mitte der Längsachse ?
Letzte Änderung: 7 Monate 1 Woche her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
7 Monate 1 Woche her #27 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Man kann auch nur den vorderen Teil klappbar machen, mit 2 Rollen vorne dran. Den hebt man dann mit einem Seil/Gurt über eine Umlenkrolle an der Decke an und schiebt die ganze Liegefläche, so dass der vordere Teil danach senkrecht steht.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #28 von Jupp!
Jupp! antwortete auf Kompakte Holzreisekabine

Man kann auch nur den vorderen Teil klappbar machen, mit 2 Rollen vorne dran. Den hebt man dann mit einem Seil/Gurt über eine Umlenkrolle an der Decke an und schiebt die ganze Liegefläche, so dass der vordere Teil danach senkrecht steht.

 
Holger dann ist der größte freie Platz bei Tag nicht mehr erreichbar ! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Isuzu D - Max mit Tischer 260
guenther-becker.jimdo.com/
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
7 Monate 1 Woche her #29 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Sorry, aber ich verstehe nicht was du meinst? Der restliche Teil vom Bett ist doch auch im eingeklappten Zustand nutzbar, für 1 Person quer, oder zum ablegen von Klamotten...

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #30 von Jupp!
Jupp! antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Klar Holger aber immer wenn du etwas brauchst mußt du die Klappe herunterlassen !
Ich muß es auch nicht verstehen da ich mehr Raum und Erreichbarkeit gewöhnt bin ! Alleine schon täglich Sachen vom Auto in die Kabine zu räumen wäre es nicht für uns ! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Isuzu D - Max mit Tischer 260
guenther-becker.jimdo.com/
Folgende Benutzer bedankten sich: Melwood

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #31 von Melwood
Melwood antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Hallo zusammen
ich hab jetzt mal das Raster in der Bodengruppe und seitlich von der Kühlbox für den Einsatz von Makpaks überarbeitet. Oben hab ich die Kisten auf Vollauszüge gesetzt. Bringt zwar Gewicht aber freies rausziehen der Kisten find ich auch nicht optimal. Der Makpack steht dann auf einer gerahmten Multiplexplatte die in der Fläche freigefräst wird. In der Bodengruppe können 4 Kisten verschwinden, Zugang über 2 mittig angeordnete Klappen.
Das Bett scheint hohes Diskussionspotential zu haben. Die Klappvariante ist mir symphatisch, ist von der Funktion her sicher robust und gut umsetzbar. 
Vom Rollrost hab ich nochmal die technischen Daten angeschaut. Birke, Leistenquerschnitt 22x22, Zwischenräume 28mm, soll 300kg aushalten, von mittigem Auflager steht nirgendwo etwas.
Bedenken hab ich dass sich der Rost in der Nut beim ausziehn/reinschieben verkantet.

Der Grundrahmen der Kabine wird innen nach einem Hinweis vom Statiker mit einem Zwischenspant ergänzt, damit die Kräfte vom Alkoven über den Möbelkorpus in die Bodengruppe abgeleitet werden können....hoffentlich! 
Grüsse und Merci für euren Input!

Ford Ranger 3.2 Aut / Bj 2016
Eigenbaukabine

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
7 Monate 1 Woche her #32 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Jupp, wir reden aneinander vorbei, aber egal...

Zum Thema Lattenrost und Mittenunterstützung: Wir hatten auch mal einen Lattenrost für 2 auf 140cm. Das geht nicht, man rollt in der Mitte zusammen (ist ja mal ganz nett, aber nicht auf Dauer ;-) ) Also musste eine Mittenunterstützung drunter. Nur dann federt der Rost, der für 140cm Spannweite gebau ist, nicht mehr. Dann kannst'e gleich Dachlatten oder eine Lochplatte nehmen. Danach haben wir dann Frolis gekauft und sind seit dem zufrieden.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #33 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Zwischenspant - Kräfte vom Alkoven - welche Kräfte ?
Wenn das Bett "belastet" ist ?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #34 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine

Jupp, wir reden aneinander vorbei, aber egal...

Zum Thema Lattenrost und Mittenunterstützung: Wir hatten auch mal einen Lattenrost für 2 auf 140cm. Das geht nicht, man rollt in der Mitte zusammen (ist ja mal ganz nett, aber nicht auf Dauer ;-) ) Also musste eine Mittenunterstützung drunter. Nur dann federt der Rost, der für 140cm Spannweite gebau ist, nicht mehr. Dann kannst'e gleich Dachlatten oder eine Lochplatte nehmen. Danach haben wir dann Frolis gekauft und sind seit dem zufrieden.
Deshalb hatte ich an 2x 90 cm mit einem Mittensteg gedacht .....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
7 Monate 1 Woche her #35 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Ja genau, 2 getrennte Lattenroste mit einem Mittelsteg, das geht. Dann muss man einen kompletten Rahmen dafür bauen.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #36 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine

Ja genau, 2 getrennte Lattenroste mit einem Mittelsteg, das geht. Dann muss man einen kompletten Rahmen dafür bauen.
Aber dann rollt nix mehr - deshalb meine Anmerkung.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #37 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Servus Martin 

Wenn das Bett verlängert ist dann hast du hinten einen Bewegungsraum von gerade mal 30-40 cm 
Warum nicht den Alkoven um 30-40 cm nach vorne verlängern ?
O.k. Alkoven ist Offroad nicht so toll , aber machen 130 cm statt 100 cm so viel aus . ?

Die Schräge hinten würde ich nochmal überdenken .
Ich nehme an du hast hinten keinen Querbalken .
Wenn du das Dach gerade machst hast du mit einem Querbalken mehr Stabilität 
und du hast weniger Stoff den du auch irgendwo unterbringen mußt 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #38 von Melwood
Melwood antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Hallo zusammen,
der Rollrost den ich gesehn hab kommt mit dem Leistenformat schon an Dachlattenformate ran. 22×22 kommt mir schon kräftig vor.
Natürlich ist da die Spannweite von 1800mm. Aber wie lösen das die Profis mit den Auszugbetten? Durchgehende Platten/ Multiplex/Sperrholz? Welche Formate werden da genommen?
Der Bewegungsraum bei ausgezogen/geklapptem Bett sind bis zur Tür noch gute 60cm, Aufstieg über den Sitz. 
Die offene Tür ohne Türbalken und Kombination mit dem abgeschrägten Dach ist so ne ich wills ausprobieren Sache. Die Amis nennen das slant back, mir gefällts. Sonst wäre die Kabine optisch auch zu nah an der Stelth.
Die Stabilität muss in diesem Fall über den Zwischenboden kommen.

Schaun mer mal wie sichs weiterentwickelt. 
Grüsse, Martin

Ford Ranger 3.2 Aut / Bj 2016
Eigenbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #39 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Diese Türgeschichte hat aus unserer Sicht einen gewaltigen Nachteil.
Regen.
Wenn man sich die Stealth ansieht, dann kann man gut erkennen, das Dach ist praktisch zu "kurz", 
Sobald man bei Regen den oberen Türbereich öffnet, nach oben rollt, dann regnet es leicht in die Kabine rein.
Auch bei Deiner Konstruktion scheint diese Problematik gegeben .

Wir sind ein Fan von offener Tür, auch und gerade bei Regen in warmen Gegenden.
Deshalb auch sensibilisiert an diesem Punkt.
Wir haben ein Hard-Top-"Vordach", Problem erledigt.

Slantback -  schaut schon gut aus, optisch. 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 6 Tage her #40 von Melwood
Melwood antwortete auf Kompakte Holzreisekabine
Hallo zusammen.
Ich hab mich heute tatsächlich nochmal mit dem Bett beschäftigt. Ich bin grad am skizzieren, habe aber wohl eine Lösung mit Rollrost und mittlerer Unterstützung gefunden.Anbei noch ein paar Bilder von der Aussenhaut der  Kabine. Grüsse und schönes Wochenende!

Ford Ranger 3.2 Aut / Bj 2016
Eigenbaukabine

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4, Riesenhase64, MuD

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.449 Sekunden
Powered by Kunena Forum