Topic-icon Frage Welchen Aufbauer - Preis/Leistung

Mehr
3 Monate 4 Tage her #21 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Hallo

Alles gut :top:

Ich meinte nicht Pavel in Kaliningrad , der baut ja die Geocamper

Schau mal bei Ebay Kleinanzeigen und gib als Suche Wohnkabine ein .
Auf Seite 1 und 2 sind Anbieter von Leerkabinen , auch nach Wunsch .
Die sind in D und preislich o.k.
Qualität läßt sich natürlich erst bei einem Besuch feststellen .
Da mußt du bestimmt nicht 18 Monate warten wie bei den anderen .

Wenn der PU eh noch nicht da ist warum nicht gleich was fertiges
Den Burow Oman

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
3 Monate 4 Tage her #22 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Pavel kann auch Rahmenfest

Gruß Marc


2016er Isuzu D-Max SpaceCab mit Automatik
diverse kleinere Umbauten
Fernwehmobil, reisefertig mit Frau und Hund deutlich unter 3000 Kilo.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • neuer Teilnehmer
  • neuer Teilnehmers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
3 Monate 1 Tag her #23 von neuer Teilnehmer
neuer Teilnehmer antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Ja, der Oman.
Gabs mal eine Vorstellung in der Explorer. Für nen Hammerpreis

Nur leider sind die Preise mittlerweile gar nicht mehr so hammermäßig, vor allem wenn man die Zubehörlisten genau studiert. Da ist man nämlich sehr schnell bei deutlich über 60k. Mit deutlich meine ich DEUTLICH.
Und dann wäre der Ranger keine Option für mich.
Und dann wollte ich ein kleines bisschen kürzer, ein kleines bisschen niedriger, ein kleines bisschen schmäler...

Der Fehntjer nimmt innen ja nicht GFK sondern Sperrholz. Was haltet ihr davon?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Tag her #24 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung

neuer Teilnehmer schrieb:
Der Fehntjer nimmt innen ja nicht GFK sondern Sperrholz. Was haltet ihr davon?


Tischer ,Nordstar ,Bimobil usw haben alle innen Sperrholz .
Stabilität dürfte ahnlich sein .
Das Raumklima ist bei Holz angenehmer wie bei Gfk .
( kommt aber drauf an wie lackiert wird ,offen oder geschlossenporig , oder gar mit Folie versiegelt )

Wenn die Kiste absäuft von oben oder unten oder wie auch immer ,
oder der Wassertank leckt dann ist halt Holz gar nicht gut .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
3 Monate 1 Tag her #25 von manfred65
manfred65 antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Für den Innenraum halte ich Sperrholz ohne Folie drauf für ideal. Ist auch viel wärmer als GfK (nicht nur optisch). Ich mag die Krankenhausatmosphäre der GfK-Möbel nicht.
@ Rudi:
Das Argument mit der Feuchtigkeit sehe ich in Bezug auf die Innenverkleidung genau umgekehrt!
Bei Sperrholz sehe ich die Feuchtigkeit und kann sie messen! Ein Sandwich mit 2Lagen GfK kann absaufen ohne dass man es bemerkt. Auch wenn die Wand nicht gleich wegmodert.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
3 Monate 1 Tag her #26 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Tja, Qualität kostet halt. Die Verarbeitungsqualität ist bei Ormocar sehr gut und ich bin nach 10 Jahren immer noch super zufrieden damit.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Tag her #27 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
@ Manfred

Wenn ich es bemerke das die Pumpe saut oder die Luke durchlässt dann kann ich das schnell austrocknen .

Wenn du aber 2x , wie ich , den ( fast ) Super Gau mit folierten Holz mitgemacht hast
dann bist du Holz nicht mehr so zugeneigt .
Aber diese Bauweise ist eh von gestern .

Bei Gfk muß schon alles schief laufen damit die absäuft .
Von außen kann bei Gfk mit sauber verklebten Kantenleisten schon mal kein Wasser rein .
Und innen mit Holz kannst du die Feuchtigkeit sehen und messen .
Also Gfk - Iso - Holz ist nicht das schlechteste .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • neuer Teilnehmer
  • neuer Teilnehmers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
3 Monate 1 Tag her #28 von neuer Teilnehmer
neuer Teilnehmer antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Zwischenstand:
Tuning-and-fun war sehr freundlich, hat sich beim Telefonat viel Zeit genommen. Er baut Aluplatten ohne Profile. Preislich wollte er keine Hausnaummer rausrücken. Vollaustestattet knapp unter 30K. Aber Leerkabinen macht er selten.
Bei Multi4 muss ich morgen mal anrufen.
Vom Fehntjer habe ich ein sehr attraktives Angebot. Weiß halt nicht, wie haltbar seine Kabinen sind. Macht normalerweise viel mit großen LKW.

Wir hätten im Budgetbereich:
  • Wagner (unzuverlässig??)
    Multi4 (noch nicht angefragt)
    Der Fehntjer (Preis ist gut. Qualität kann ich nichts sagen)

Oder in Alu
  • Ortec
    Tuning and fun


Holz innen ist natürlich viel wohnlicher und reguliert bei 4mm Stärke auch gut die Feuchtigeit.
Ich bezweifle, aber, dass 4mm Sperrholz fest verklebt auf Isolierung die gleiche Festigkeit bietet, wie 2mm GfG.#
Wobei Der Fehntjer bei Pickups ja innen wohl noch eine zusätzliche Lage nur Glasfaser aufbringt.
Den Alkoven lasse ich bei so einem Aufbau sowieso auf das Dach des Autos aufsetzen. Die Schwingungen meiner Nordstar auf Schotter waren echt übel.

Prinzipiell wäre mir GFK lieber als Alu

Habe mir mal ein Angebot für einen neuen D-Max nur Fahrgestell machen lassen. Ist mit 21900 ohne Überführung gar nicht teuer. Und Klima ist da auch schon drin.

Grüße
michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Tag her #29 von Tannengrün
Tannengrün antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Hallo,

mir scheint einige Kollegen sind regelrecht GFK-gläubig und verabscheuen Holz...was ist mit doppelschaligen GFK Booten die nach einer Grundberührung langsam durch eindringendes Wasser, man spricht von Osmose, zerstört werden?
Rund 1200 Jahre alt wird das Gokstad-Wikingerschiff in Oslo datiert, Holz grundsätzlich zu verteufeln bringt keinen weiter.
Gegen dieses ominöse schnell vergilbende GFK ist ein lackiertes Alublech ein richtig ehrliches Teil, es ist solange dicht bis ein Loch drin ist, welches man sehr gut erkennen kann, dagegen ist GFK ohne schützenden Lack keinen Pfifferling mehr wert.
Wo gibt es übrigens die Tests zu sehen wo 2mm GFK stabiler waren als kreuzverleimtes Sperrholz in 3 oder 4mm Stärke?
Da werden schnell Meinungen zu Halbwahrheiten, so mein Eindruck.
Richtig, das Augenmerk bei einer optisch intakten Kabine gilt den Eckverbindungen bzw. Verbindungen überhaupt.

Gruß Tannengrün
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64, manfred65, Fangorn, Markus1975

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • neuer Teilnehmer
  • neuer Teilnehmers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
3 Monate 1 Tag her #30 von neuer Teilnehmer
neuer Teilnehmer antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Das Holz innen schöner ist und weitere Vorteile bietet, ist mir schon klar.
Ob 4mm Sperrholz mehr Stabilität gewährleistet als eine 2mm GFK habe ich fragend angezweifelt. Mehr nicht. Keine Halbwahrheit. Ich habe dazu auch keinerlei Belege. Einfach nur ein Gefühl, wenn man die Platten in den Händen hält.

Dass Alu auf lange Sicht haltbarer ist, glaube ich auch. Aber wie lange ist auf lange Sicht? 20 Jahre? 40 Jahre?

Zur UV-Stabilität: Ich bin davon ausgegangen, dass die heute allgmein verwendeten Platten bereits lichtstabil eingefärbt sind. Täusche ich mich da?

Grüße
michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Tag her #31 von Ranger 10819
Ranger 10819 antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Wieviel willst Du eigentlich ausgeben für eine Aufbaukabine?

Schau doch mal bei GlobeCamper vorbei.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
3 Monate 1 Tag her - 3 Monate 1 Tag her #32 von manfred65
manfred65 antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Bei GlobeCamper „vorbei schauen“?
Wo? Zu Hause in Frankreich oder beim Vertrieb in der Schweiz.
Eine Leerkabine von deren Hersteller kann ich ggf. beschaffen. Der Kontakt steht. :mrgreen:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Letzte Änderung: 3 Monate 1 Tag her von manfred65.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 11 Stunden her - 3 Monate 11 Stunden her #33 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
@ Tannengrün

Ich glaub du meinst mich mit dem Holz verteufeln .

Ganz im Gegenteil .
Wenn Holz super verbaut ist und außen komplett versiegelt ist wie bei einigen Selbstbauten
( z.B. Christian bzw. Hans mit ihren Selbstbauten )
oder die Holzkiste von Katja und Dieter (Waldmann ) die komplett mit PU beschichtet ist ,
Ali hat meines Wissens genau so gebaut , dann ist das eine dauerhafte Sache .

Ich hab nur Probleme wenn außen Aluleisten verschraubt sind wo ich nach 5 Jahren damit rechnen muß das der Kleber
nicht mehr seine Arbeit macht .
Folge : Hochmoor oder jährlich hunderte Kilometer zur Dichtheitsprüfung fahren .

Und da zähle ich auch eine Bimobil dazu ,nicht das wieder ein mittlerweile Unbekannter mir da was vorwirft.

Edit :

Noch was zur Stabilität .
Ich hab natürlich keine wissenschaftlichen Ergebnisse

1,5 mm Gfk , 1 mm Alu oder 3-4 mm Sperrholz , haben alleine keine große Stabilität .
Alles wablige Platten .

Erst die Verklebung zum Sandwich bringen die Stabilität .
Alle genannten Platten miteinander oder untereinander reichen für eine stabile Kabine.

Wie Tannengrün schreibt : Die Eckverbindungen / Kanten bringen auch eine enorme Stabilität .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 3 Monate 11 Stunden her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
3 Monate 10 Stunden her #34 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Also bei meiner Kabinenbestellung in 2008 war Fehtier etwa preisgleich mit Ormocar (in der Rohkabine etwas günstiger, Stützen, Lackierung usw waren aber teurer), Mabu 10% teurer und Batari deutlich günstiger, aber die wollte ich nicht.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • neuer Teilnehmer
  • neuer Teilnehmers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #35 von neuer Teilnehmer
neuer Teilnehmer antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Ich denke, Ranger meinte mit "vorbeischauen" - auf deren Webseite.

@holger: Mir geht es nur um die Leerkabine. Montage auf Hilfsrahmen. Montage aufs Fahrzeug. Beleuchtung STVO. TüV-Abnahme. Türe nur in der Art einer Serviceklappe - keine aufwändigen Schließzylinder. Und da ist der Fehntjer um etwa 6k !!! günstiger.
Du schreibst auch "Lackierung". Musstest du wegen UV oder wolltest du wegen der Ästhetik?

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Monate 4 Wochen her #36 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Ja, Lackierung wegen UV. Ormocar sagt das auch eindeutig, und bei Fehntier wird das auch nicht anders sein.
Vorher hatte ich eine Belding Kabine ohne Lackierung. Das ging ca 5 Jahre gut, dann sah man auf dem Dach die ersten Auflösungserscheinungen (rauhe Oberfläche, austretende Glasfasern). Also Lackierung macht auf jeden Fall Sinn.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #37 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung

holger4x4 schrieb: Also Lackierung macht auf jeden Fall Sinn.


Oder Gelcoat Oberfläche.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • neuer Teilnehmer
  • neuer Teilnehmers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
2 Monate 2 Wochen her #38 von neuer Teilnehmer
neuer Teilnehmer antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Zwischenstand:

Bei Multi 4 bekomme ich niemanden ans Telefon. Viele Male angerufen. Zwei Mal auf den AB mit bitte um Rückruf. Keine Reaktion. Entweder hatte ich halt grad Pech oder die sind bereits am Sterben oder, was am Wahrscheinlichsten ist, die sind so voll mit Aufträgen, dass sie sich um Neuaufträge gar nicht mehr kümmern können (müssen).

Von Ortec habe ich mittlerweile ein Preisangebot. Mit Vollisolierung, zwei kleinen Fenstern als 2,50m Kabine + 1,40 Alkoven, innen Stehhöhe bei 8100,- inkl. TüV
ABER: Maximalbreite ist auf außen 1,72 begrenzt. Querschläfer völlig unmöglich.
ABER: Herr Hormann rät dringend, den Alkoven auf 1m zu begrenzen, weil die ganze Kabine ja auf der Ladewanne aufsitzt und damit auf den Befestigungspunkten der Ladewanne hängt. Bei einer Kabinengesamtlänge von fast 4 Meter kommen da ordentliche Hebel zusammen.
Mir erscheint die Befestigungsproblematik entscheident. Klar gibt es viele Ortec Kunden, die die Kabinen recht hart rannehmen, aber in aller Regel sind das deutlich kleinere Kompaktkabinen.

Weiß mir sonstwer noch einen Tipp zu einem Individualaufbauer?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #39 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Moser oder Batari

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
2 Monate 2 Wochen her #40 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Welchen Aufbauer - Preis/Leistung
Hallo neuer Teilnehmer, hallo Nachbar ! Du schreibst der 1,5 kab ist verkauft, hat zu viel geschaukelt und der Toyota Single cab den du noch hast wird auch verkauft oder suchst du eine Kabine auf den Toyota !:to:

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.237 Sekunden
Powered by Kunena Forum