Topic-icon Frage Erfahrungen: Markise rechts oder links?

Mehr
1 Monat 2 Tage her #1 von Shiraz
Erfahrungen: Markise rechts oder links? wurde erstellt von Shiraz
Hallo,

Wahrscheinlich ne komische Frage, aber:

An unsere Kabine soll schlussendlich eine 270 Grad Markise installiert werden. Es stellt sich die Frage auf welche Seite. Mann kann argumentieren das bei Rechtsverkehr beim parken auch die Wiese rechts ist... Da kann aber ebensogut ein Abgrund oder ne Felswand sein. Wie sind denn hier die Erfahrungen was meistens geschickter ist?

Viele Grüße, Shiraz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Monat 2 Tage her #2 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Erfahrungen: Markise rechts oder links?
Sind bei euch an einer Seite Lüftungsgitter vom Kühlschrank? Falls ja, dann sollte möglichst da drüber keine Markise hin. Könnte sonst zum Wärmestau führen.

Habt ihr einen Außengasanschluss? Falls ja, dann könnte es sinnvoll sein auf dieser Seite die Markise zu montieren. Wenn man auch mal bei Regen grillen will.

Wir haben keine feste Markise sondern ein Tarp. Das wird (selten) am Heck gespannt. Kann aber auch an allem möglichen befestigt werden. War für uns die praktikablere Lösung.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #3 von Shiraz
Nein, weder noch, das wird eine extrem minimalistische Kabine, weder Gas noch Kühlschrank. Küche wird rechts mit Fenster sein, die linke Seitenwand wird nur oben auf Alkoven Höhe ein kleines Fenster haben. Mag sein das irgendwann mal Schienen dran kommen um etwas zu verzurren. Technisch gibtves also keine Abhängigkeit. Naja: bis zum Ende auf das in der linken Variante wahrscheinlich das Gewicht ein wenig besser verteilt wäre.

Gesendet von meinem BV9800Pro mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her - 1 Monat 2 Tage her #4 von Hendrik
Unsere erste Fahrt mit Kabine gleich nach Sizilien offenbarte, daß sich zwischen Kabine und Markise sehr oft Zweige und "Lianen" verfingen und ich die Markise besser auf die linke Seite gewünscht hatte - bis zum Kontakt mit einem abgesägten Ast, den ich übersehen hatte und ein Jahr später einem ähnlichen Vorfall, bei denen die Markise die komplette Wucht abgefangen hatte, bin ich jetzt sehr froh, daß sie sich auf der rechten Seite befindet. Sie hat uns quasi die Kabine vor einem ganz bösen Dilemma bewahrt. Ein Markisenspoiler verhindert jetzt das Verhaken von Ästen und die vollständig deformierte Markise konnte ich wieder richten.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Tage her von Hendrik.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65, Shiraz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #5 von Shiraz
Hm... Das mit den Zweigen ist ein gutes Argument. Das andere...da es eine Holzkiste wird gäbe es da eh andere Schäden. Würde also für uns eher für links sprechen....

Gesendet von meinem BV9800Pro mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #6 von bb
In Ländern "Left Hand Drive" ist man häufig mit einer Markise auf der rechten Fahrzeugseite besser dran. In UK und Ländern mit "Right Hand Drive" auf der linken. Das gilt natürlich vor allem, wenn man neben einer Straße in Fahrtrichtung steht.
Die Markisen Typ Foxwing wurden entwickelt für Länder, in denen meistens massig Platz rund ums Fahrzeug bleibt. Soweit mir bekannt, muss eine 270 Grad Markise auch immer komplett ausgefächert werden, wenn sie stabil stehen soll. Wenn der Abgrund, das nächste parkende Fahrzug oder die nächste Wand dann nahe am Fahrzeugsheck ist, klappt das auch nicht. 
Optimal wäre, auf beiden Seiten des Fahrzeugs je eine Markise zu haben und eine weitere davon unabhängig am Heck. Dann kann man eine Markise dort nutzen, wo sie jeweils am nützlichsten ist. Je nach Befestigung kann man aber auch eine Seitenmarkise bei Bedarf auf der anderen Bedarf Seite einfädeln oder, noch viel einfacher, das Fahrzeug um 180 Grad gedreht abstellen. 
Wir kommen übrigens mit einer Markise rechts an der Wohnkabine gut klar. 
Vor einer Markise kann man sich übrigens auch noch einen Astabweiser aus Blech oder Rundrohr basteln. Das dürfte dem von Hendrik beschriebenen "Markisenspoiler" entsprechen.
 

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #7 von Shiraz
Hm... Ich gehe davon aus das wir meistens diesen Platz haben werden. Das mit Parkplatz und rechte Seite war aucg mein erster Gedanke. In unserer Zielen wird da aber oft auch kein Platz sein, sonder eher Fels, Abgrund oder Bäume..... Das man auf der anderen Seite noch ein Tarp vorsieht, eben wenn man mal die Foxwing nicht spannen kann, macht sicherlich Sinn.

Gesendet von meinem BV9800Pro mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #8 von PeterM
Wir haben unsere Markise verkauft, benutzen jetzt ein Tarpe, links, rechts, hinten, wo wir es brauchen, wiegt mit Stangen ca 3 Kg. Haben das nie bereut.

Peter und Ute, früher Tischer 280S, jetzt Multi4 auf Ranger 3,2l.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shiraz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #9 von davlin
Also wir haben die Markise Bauartbedingt rechts, da bei uns die Türe Rechts ist, ebenso der Gaskasten wo wir bei bedarf an die zweite Flasche den Grill anschliesen. Was noch dafür spricht ist das die Küche auf der selben Seite ist und ich dann bei Regen durch das Fenster das ganze zeugs rausreichen kann, sind alles so kleinigkeiten die das (Camper) Leben leichter machen.. 
Wir hatten mal ne Kabine mit Heckeinstieg und eine Markise rechts, aleine schon das trocken einsteigen in die Kabine hat mich dazu bewegt eine ausziebares Tarp ans Heck zu bauen. 
Aber jedem wie es ieinem halt so passt.
Ob ich jetzt die Markise rechts oder links habe, hängen bleiben kann ich auf beiden Seiten.
Meine Meinung.

Gruß Günter
Navara und Tischer 260S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her - 1 Monat 2 Tage her #10 von davlin
Oha! War schon lange nicht mehr hier wollte meinen eigenen Beitrag nicht 3 x einstellen.
Sorry!

Gruß Günter
Navara und Tischer 260S
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Tage her von holger4x4. Grund: Ich hab das mal bereinigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #11 von Shiraz

PeterM schrieb: Wir haben unsere Markise verkauft, benutzen jetzt ein Tarpe, links, rechts, hinten, wo wir es brauchen, wiegt mit Stangen ca 3 Kg. Haben das nie bereut.

Bin ich grundsätzlich bei dir. Unser Konzept ist aber eine sehr minimalistische Kabine und eher draussen Leben, deswegen auch eine 270 Grad Markise. Aber ja: schwer ist so ein Teil....

Gesendet von meinem BV9800Pro mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • SwissNavara
  • SwissNavaras Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das ZIEL ist das Ziel.
Mehr
1 Monat 2 Tage her #12 von SwissNavara
Eine 50 / 50 Frage.

Seit 2014: Nissan Navara 2.5 l dCi King Cab SE 190 PS manuell / Tischer Box 240 L / Goldschmitt 2-Kreis / Rahmenverstärkung / Auflastung 3500 kg / Profender Stossdämpfer einstellbar hinten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #13 von Shiraz
Definitiv, weswegen ich sie ja stelle :)

Gesendet von meinem BV9800Pro mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
1 Monat 2 Tage her #14 von Maddoc
Wir haben eine Markise rechts.......und benutzen sie nie, absolut überflüssiges Teil!
Mach zwei Kederschienen an die Kabine und nimm ein Tarp....wenn überhaupt

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #15 von BiMobil

Maddoc schrieb:  nimm ein Tarp....wenn überhaupt

ich wollts nicht schreiben   :|  , genau so sind wir unterwegs , Schatten find ich fast immer .
Unser Tarp vergammelt in der Sitzbank 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Tage her #16 von suzali
Da bin ich völlig dabei. Kederschiene rechts, links, hinten. 2 Tarps dabei, immer den richrigen Wetterschutz und sooo viel leichter als eine Markise.

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

BT-50 mit Selbstbaukabinen, > 200.000 Woka-Kilometer in 35 Ländern auf 3 Kontinenten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #17 von Rollixxxxxx
Rollixxxxxx antwortete auf Re:Erfahrungen: Markise rechts oder links?
Als "überflüssig" würde ich meine Markise nicht beschreiben.
Wir brauchen die auch nicht für "Schatten" sondern sind immer froh
das wir sie haben wenn es "regnet" !! Unser Leben spielt sich draussen ab.
Und an allen FZ die wir bisher hatten rechts wo auch die Ausg.türe ist.
Gruß vn Rolf

LR-Defender 130 SC mit Bimobil
Polaris Ranger xp700
Elektro-FichtenmopedHusquarna
Folgende Benutzer bedankten sich: Shiraz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #18 von Shiraz
Also, wie geschrieben: Wir werden eine sehr minimalistische Kabine haben, Eingang hinten, das ist also auch kein Argument, Das sich bei vielen das Leben vor allem IN der Kabine abspielt ist mir bewusst. Bei uns wird sich das Leben zum Grossteil draussen abspielen und wir werden mehr auf Roadtrip sein, sprich die Kabine nur Abends/Nachts oder max mal 1-2 Tage irgendwo am Ort stehen haben.
Hier sind die Hauptargumente: Regen (vor allem) und Sonnenschutz (weniger), schnell auf- und abgebaut (auch mnal für ne schnelle Stunde Pause bei schlechtem Wetter), idealerweise ohne zusaetzliche Verzurrung/Heringe usw wenn es nicht gerade windet wie doof...Tarps sind fein, schwächeln aber schnell beim Regenschutz, vor allem bei einer anständigen Grösse. Ohne x Stangen damit es keine Wassersäcke gibt und die Möglichkeit das gute Stück vernünftig zu spannen wird es halt auch blöd. Additiv gut, aber als Hauptmaterial passt es für uns nicht. Es geht also mehr darum uns schnell "Lebensraum" zu schaffen und weniger darum das einem mal die Sonne nicht ins Gesicht scheint.

Technisch ist es uns absolut egal ob rechts oder links (ok das mit dem Verfnagen von Zweigen war ein Argument), Tarp ist definitiv keine Alternative zu einer 270 Grad Markise, das sind halt komplett verschiedene Zielsetzungen und Erwartungshaltungen. Es geht eher darum was es denn so für Erfahrungen gibt von jenen die viel "on the road" frei unterwegs sind und an allen möglichen Plätzen gehalten haben ob es mehrheitlich rechts oder links mehr Platz gab und/oder es geschickter zum sitzen gewesen wäre......

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #19 von Picco
Hoi zämä

Da ich bei meiner Kabine die Türe auf der Fahrerseite haben werde wurde ich schon öfters gefragt warum ich das mache, zumal beim üblichen Parkieren ja die Fahrerseite zur Strasse hinzeigt und man in den Verkehr ein- bzw. aussteigt.
Türe ist zwar nicht Markise, aber die Begründung dürfte für beide die gleiche Berechtigung haben.
Wenn ich irgendwo parkiere dann steig ich auf der Fahrerseite aus, also hats auf der Fahrerseite immer genügend Platz um durch die Türe in die Kabine zu kommen.
Auf der Beifahrerseite wirds vielfach einen Gehsteig, eine Wiese oder was weiss ich haben....manchmal aber auch eine Felswand, eine Mauer usw, da kann ich dann ganz ranfahren und hab die beiden wichtigsten Türen frei zugänglich.
Wenn nun die Markise auf der Beifahrerseite ist müsste ich entweder zur Beifahrertüre klettern oder auf den zum Aussteigen notwendigen Platz auf der Markisenseite verzichten da ich ja auf der Fahrerseite aussteigen muss.
Da die meisten Kabinen für PU's die Türe hinten haben würd ich mich nach der Fahrertüre richten.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #20 von Shiraz
So in die Richtung denke ich auch, weswegen ich auch zu links tendiere. Gegen einen additive Schiene undTarp rechts spricht ja nichts....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 1.587 Sekunden
Powered by Kunena Forum