Topic-icon Frage Da bin ich wieder! Mit Ranger und Koffer!

Mehr
1 Jahr 4 Monate her - 1 Jahr 4 Monate her #1 von Wishbone
Da bin ich wieder! Mit Ranger und Koffer! wurde erstellt von Wishbone
Hallo in die Runde!

einige erinnern sich vielleicht an mich, vor 3 Jahren bin ich hier eingestiegen, mit dem schwarzen Amarok mit Tischer 290, anfangs mit lustigen Tieraufklebern, am Ende so:

 


Nach einem Jahr hab ich die Kombi aus diversen Gründen verkauft und mir einen Sprinter 316 zum Camper ausgebaut. Das Resultat sah dann so aus:

 

 

Dieses Bastelprojekt ist zu 99% abgeschlossen, ich hab aber noch Lust, weiter zu basteln! Am liebsten was in 4x4. Also hab ich wochenlang in diversen Börsen nach unterschiedlichsten Offroadern geschaut, Pajero, Landcruiser, Pathfinder, Defender, bin aber immer wieder bei den Pickups gelandet, ich mag einfach diese Art von Auto und da kann man auch viel mehr reinbauen als in einen geschlossenen :-)

Das Ganze ist mehr oder weniger ein Projekt um des Projekt Willens, sozusagen, daher wollte ich auch nicht irrwitzig viel Geld dafür ausgeben. Ein "Micro-Camper" sollte es werden, mehr für Trips in den Süden, Albanien, Bosnien oder so, wo man nicht viel Zeit in der Kabine verbringt, für den hohen Norden, Kälte und Regen hab ich den Sprinter (der auch definitiv bleiben wird).

Am liebsten wäre mir ein Hilux gewesen, aber die sind schlicht zu teuer für so ein kleines Projekt, Nissan Navara, Isuzu D-Max, Mitsubishi L200, Ford Ranger passen da schon eher ins angepeilte Budget.

Hier und da gab es mal Kandidaten, ich hatte es nicht eilig, aber dann war da letzte Woche auf einmal dieser auf den ersten Blick kurios aussehende Ford Ranger 2.5 ExtraCab, Bj. 2007 mit kompaktem Kofferaufbau. Je öfter ich den anschaute, desto besser gefiel er mir, besonders die 3 riesigen Klappen, das sah doch nach einer praktischen Grundlage aus.


 


 


 


 


Das Ding ist kein Kühlkoffer, sondern war wohl früher mal ein Behördenfahrzeug, ich versuche noch rauszufinden, wofür der tatsächlich genutzt wurde. Die komische Haube über der Fahrerkabine ist leer, vielleicht war da mal ne Klimaanlage drin.

Sofort begann die Planungssoftware im Kopf zu arbeiten:
Ausziehbett, 2x60/70cm auf 1,90m Länge
Hier die Kühlbox, drüber ein schmales Regal
Da die Diesel-Standheizung, für den Innenraum und ggf. unter die zur Markise umfunktionierte Klappe (mit Tarps bzw. Außenzelt abgehängt) auf der rechten Seite drehbar.
Da die Elektrik, da die Ladestation
Wände Filzen, Fenster rein
Da ein langer Auszug für Küchenplunder

Ihr kennt das bestimmt...

Na ja, lange Rede, kurzer Sinn, ich hab das Ding gestern gekauft. Am Freitag hole ich ihn ab.

 


 

Stehhöhe hat er nicht, das ist mal klar. Aber ich ventiliere schon ne Idee mit einem selbstgebauten Hubdach. Oder einfach ein Dachzelt obendrauf und den Boden ausschneiden. :-)

Und die lustige Standheizung am Kühlwasserkreislauf für den Koffer schaue ich mir auch an, ggf. fliegt die raus.

 


Soweit erstmal, Details folgen, wenn die Karre hier steht.
Ich hoffe, das ist als "Wohnkabine" genehmigt! ;-)

Schön, wieder hier zu sein, ich hab Euch vermisst :-) :-) :-)

Grüße
Christian

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von Wishbone.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tangente, suzali, Stefan, Discher81, MuD, Ponis, qwe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Jahr 4 Monate her #2 von holger4x4
Hey, der Trend geht zur 2. Kabine :-)
Das ist doch eine coole Basis, da kann man was raus machen, so im Style der Australiencamper für Schönwettercamping und alles von außen zugänglich. Du hast mit den Klappen da ja schon prima Regenschutz rundum.
Für Stehhöhe könntest du auch ein einfaches Hubdach für Campingbusse von Reimo o.ä. einbauen. Das bringt rund 50cm mehr.
Die Hutze da vorne ist komisch. Klimaanlage kann ich mir kaum vorstellen, die würde als Ganzes da hängen. Vielleicht einfach nur als Spoiler gedacht? Den Wärmetausche würde ich aber drin lassen, einfacher kannst du die Kiste hinten nicht temperieren. Dann zusätzlich noch eine Dieselheizung.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Meine Wohnkabinen sind verkauft. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her - 1 Jahr 4 Monate her #3 von Wishbone
der Trend geht zur 2. Kabine 
Definitiv! :-)

Das ist doch eine coole Basis, da kann man was raus machen, so im Style der Australiencamper für Schönwettercamping und alles von außen zugänglich. Du hast mit den Klappen da ja schon prima Regenschutz rundum.
Damit hast Du quasi meine Hauptargumente zusammengefasst, Camping findet bei mir ganz überwiegend draußen statt. Ein Camper für den Süden, einer für den Norden :-)

Für Stehhöhe könntest du auch ein einfaches Hubdach für Campingbusse von Reimo o.ä. einbauen. Das bringt rund 50cm mehr.
Wenn Du da einen Link hättest? Ich hab bei Reimo komplette Aufklappdächer für 4000+ EUR gesehen, Einzelteile wie Hubscheren, aber kein kleineres Hubdach.

Die Hutze da vorne ist komisch. Klimaanlage kann ich mir kaum vorstellen, die würde als Ganzes da hängen. Vielleicht einfach nur als Spoiler gedacht?
Oder als Durchlademöglichkeit für irgendwelche Stangen o.ä.? Jedenfalls hat die Hutze eine Entlüftung, daher die Idee mit der Klimaanlage.

Den Wärmetausche würde ich aber drin lassen, einfacher kannst du die Kiste hinten nicht temperieren. Dann zusätzlich noch eine Dieselheizung.
Wie gesagt, ich schau´s mir an. Der ist nur relativ sperrig und würde mein geplantes Bett verkürzen bzw. behindern. 

Cheerio
Christian

P.S.: Ich muss mal wieder die Zitatfunktion für einzelne Absätze lernen...

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ
Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Jahr 4 Monate her #4 von holger4x4
Sowas meinte ich.
Oops, die sind heutzutage auch schon ganz schön teuer!
Ich hatte damals so ein Dach auf dem Transit.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Meine Wohnkabinen sind verkauft. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Jahr 4 Monate her #5 von holger4x4
Im Bootsbereich gibts auch Hubdächer , erstaunlicher Weise zum halben Preis! Sonst ist das ehr umgekehrt :-)

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Meine Wohnkabinen sind verkauft. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #6 von Wishbone
Wow, Holger, gleich 2 gute Treffer, danke. Das Universalding bei Reimo wurde mir gestern nicht angezeigt, nur nochmal doppelt so teure.

Das Dach ist natürlich nicht oberste Priorität, aber schon reizvoll. Ich hatte mir überlegt, aus dem Dach ein Rechteck auszuschneiden. Um die Schnittkante dann Alu L-Profile mit z.B. 8cm Höhe, das ausgeschnittene Dachteil dann ebenfalls mit Alu L-Profile (halt andersrum) versehen, daß der obere Teil die unter "Wanne" überlappt, mit ausreichend Platz für die Hubscheren und Gasdruckdämpfer.

Ich sehe schon, das wird ein gutes Projekt, die Karre ist noch nicht mal da und schon sprudeln die Ideen. :-)

Cheerio
Christian

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
1 Jahr 4 Monate her #7 von manfred65
Servus Christian,

willkommen zurück im Forum!
Diese Hubdächer sind zum Einen sehr teuer und benötigen viel Vorlauf weil die anscheinend für z.B. Reimo nur auf Zuruf gebaut werden.
Ich könnte mich nur noch eine denkbare Alternative vorstellen: Ein Dachzelt, ggf. mit Durchstieg von unten?

LG aus Mittelschwaben
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup + 1989 F250 und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA und GEOCamper
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #8 von traube
ciao christian. willkommen an bord.
ich habe es geahnt und freue mich auf neue
reiseberichte.  eine große aufgabe wartet
auf dich..aud duchr er lackiert wird, frag bitte im forum
ab. nicht das ver wieder schwarz wird.
wann soll er fertig sein. beste grüsse, rolf


grüner amarok sc mit nordstar 8,5 s
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #9 von Hendrik
Hallo mein Lieber,
da kommt ja wieder was auf uns zu, ich bin sehr gespannt. So wie Du Dich in den Sprinter "verbissen" hast, wirste mit der Hutschachtel einfaches Spiel haben.
Und wenn Du Dich anschließend wieder verdrückst, gibt´s paar auf die Glocke !

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #10 von Wishbone
@traube: Danke Dir. Ich kann den Schluss Deines Posts nicht so richtig "entziffern". Aber Lackieren steht nicht auf der Agenda, das ist viel zuviel Aufwand.

Ich hab es nicht eilig mit dem Umbau, ist ja mehr so zum Spaß. Aber mein Bruder hat schon Interesse bekundet, Mitte Mai nach Albanien zu fahren, das wäre dann das Zeitfenster. Und sollte gut zu schaffen sein, soviel passt da ja nicht rein in den Koffer.

Ein paar Sachen hab ich schon geordert, weil die Gelegenheit günstig war:
- Victron SmartSolar 75/15 (der 10er hätte auch gereicht, wäre aber teurer gewesen)
- 50Ah LiFePo
- Sicherungshalter

12V kann ich mittlerweile :-) Hab ich beim Sprinter gelernt/gut zugeschaut bei meinem kundigen Cousin.

- Pull-Locks (SouthCo-Style)

- und ein paar einigermaßen passende Platten Multiplex in 9 und 12mm, aus der Resterampe, da gehen die Preise sogar, im Gegensatz zu ganzen Platten.

Wahnsinn, die sind jetzt 200% teurer als zu dem Zeitpunkt, als ich angefangen habe, den Sprinter auszubauen.


Der Bauplan bzw. das Konzept steht natürlich noch nicht 100%, aber aktueller Stand ist die ganz einfache Version mit ca. 37cm hohem "Podest", in das Auszüge nach rechts und hinten reingebaut werden. Bleiben 73cm "Kopffreiheit", das ist nicht viel, aber auch keine total beklemmende Höhle.

Rechts soll ein Ausstellfenster 60x40cm in die Tür, eventuell hinten auch noch ein kleineres. Dachluke ist nicht vorgesehen.

Der Koffer wird von innen komplett gefilzt, diesmal eher hellgrau als anthrazit.

Strom über 130Wp Solar auf dem Dach. Im Koffer liegen zwei 230V LEitungen, einmal mit Schuko, einmal ein großer Anderson-Stecker. Ob die über WR an der 12V Anlage des Ranger hängen oder nur bei Landstrom über den Defa-Stecker in der Frontschürze laufen, muss ich noch sehen. Nach wie vor brauche ich kein 230V, aber wenn´s schonmal verlegt ist....

@hendrik: Ich hab vor zu bleiben! Ich hab ja eh immer wieder mal mit einem Auge geschaut, was Ihr hier so treibt ;-)

Grüße
Christian
 

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ
Folgende Benutzer bedankten sich: traube

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
1 Jahr 4 Monate her #11 von Discher81

 


 

Eine süße bunte Mieze am linken Hinterrad! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #12 von franmoan
Hai Christian,

brauchst Du eventuell sowas?

 

Viele Grüsse
Frank

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #13 von Wishbone
@Discher81: Ich hatte den Verkäufer als erstes gefragt, ob die Glückskatze mitverkauft würde :-)

@franmoan:
Ja, das ist ziemlich genau das, was mir vorschweben würde. Welche Maße hat denn das Dach?
Ich bin ja noch ganz am Anfang der Planung, aktuell tendiere ich dazu, den Koffer einfach so zu nutzen, mal sehen, wie "beklemmend" das so wird.

Grüße
Christian

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ
Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her - 1 Jahr 4 Monate her #14 von Wishbone
Kurzes Update:

Ich bin noch nicht viel weiter gekommen.
Ein Anruf beim GTÜ-Prüfer, der bei der WoMo-Abnahme für den Sprinter sehr kulant ist (Eingebaute Kochgelegenheit etc.), brachte Ernüchterung. Bei der Erwähnung des Kofferaufbaus hat er gleich abgewunken, ohne Papiere, ABE, Beleg für fachgerechte Montage etc. könne ich das vergessen. Papiere für den Koffer hab ich nicht bekommen....

Dank (genialer!) Google-Bildersuche habe ich sofort rausbekommen, wer der Hersteller des Koffers ist, die Firma www.worksystem.com, ein schwedischer Hersteller mit Niederlassungen auch in hier in der Nähe (Berlin bzw. Ludwigsfelde). Parallel per Mail Anfragen an den Hersteller in Schweden und dazu bei der Niederlassung in Ludwigsfelde. Hersteller: Zero Answer.
Die Herrschaften in Ludwigsfelde hingegen sehr hilfsbereit: Aber: ABE haben sie auch nicht, sie würden die Dinger nach der Montage nie beim TÜV vorführen (WHAT?), haben mir aber einen Kontakt zur DEKRA in Genshagen vermittelt und wollen auch mal beim Hersteller nachfragen.

Da die Karre aktuell in meiner Bastelhalle in Oranienburg zwischengeparkt ist (u.a. weil beide Batterien fertig sind...), probiere ich es nächste Woche mal bei der DEKRA in Oranienburg.

Aber ich hab schonmal angefangen mit Grundreinigung, Abnehmen der Seitenpanele. Praktischerweise passen in die quadratischen Löcher M6er Nietmuttern, da kommt irgendein Hängeorganizer oder ein leichtes Kästchen aus Holz dran für Kleinkram. Vorher wird es weis lackiert, Hammerrite hab ich noch ne Menge übrig.

Die Ladungssicherungshalter waren allesamt so verrostet, daß die Muttern unten durchgedreht haben, also blieb nur die Flex....

 


 


Mal sehen, wie das von den Maßen her passt, ich brauche ja jeden cm Breite. Ggf. werden die Alu-Panels auf Höhe der Kühlbox (rechts hinten) und Bettkasten (bis hinten links) abgesägt.

Drückt mir die Daumen für den TÜV/DEKRA whatever.

Grüße
Christian 

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von Wishbone.
Folgende Benutzer bedankten sich: MuD, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #15 von Stefan
Moin.
Da sieht man mal wieder die Willkür einzelner Blaukittel.
Völliger Mumpitz.
Meine Flachpritsche habe ich auch selbst konstruiert und gefertigt, ohne das ich ein Gewerbe für Fahrzeugbau angemeldet habe und mir ein Zertifikat hätte ausstellen können... Oder so ähnlich. 
Mit der Kabine drauf ist es ähnlich.Die Befestigung wurde geprüft und für gut befunden. Dafür ist er auch  Ingenieur, damit er das beurteilen kann.
 Ein Klassiker, der falsche Mann am falschen Ort.
Lediglich das Gewicht und die neuen Fahrzeugabmaße waren wichtig.

Gruß Stefan 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her - 1 Jahr 4 Monate her #16 von Wishbone
So, ich war heute mal bei dem mir empfohlenen DEKRA-Mann. Der war beschäftigt, aber sein junger Kollege hat sich mit mir unterhalten.

Den Koffer mit Auto drunter abnehmen ohne irgendwelche Unterlagen/Gutachten zu Splitterverhalten, Steifigkeit etc. könnten sie nicht. Und die kriege ich auch nicht, die Zentrale von Worksystem hat mich angerufen und mir versichert, sie hätten solche Gutachten/ABEs auch gar nicht. Meine Frage, wie denn dann ihre Kunden die Workboxen auf dem Auto durch die HU bekommen würden, wurde ausweichend und wenig hilfreich beantwortet, sie würden ja alles "auf der Rechnung eintragen". Keine Ahnung, wie das gehen soll.

Na ja, der DEKRA-Mann war aber hilfsbereit und kam mit dem "Klassiker" an: "Wenn der Koffer abnehmbar ist, also lösbar befestigt, dann wäre es Ladung und würde die DEKRA nicht interessieren". Meinen Einwand, daß es wenig Sinn ergeben würde, eine feste Schraubverbindung durch eine weniger feste, lösbare zu ersetzen, teilte er vollkommen, aber so seien die Regeln....

Also hab ich mir den Koffer mal untenrum angesehen: Soweit ich das erkennen konnte, hat der ganze Koffer unten einen Leiterrahmen, der mit gerade mal 6 Schrauben (auch noch einigermaßen gut zugänglich von der Seite) auf dem Ranger-Rahmen befestigt ist, ich vermute mal, das sind die originalen Befestigungslaschen der Pritsche.

Hier zwei der Schrauben:

 


 

Bevor ich entscheide, ob ich das Projekt beende und mir einen "normalen" Pickup suche, überlege ich halt, wie ich eine zuverlässige, aber lösbare Verbindung zum Vorzeigen bewerkstelligen kann. Als erstes fielen mir die originalen Schrauben ein, oben drauf eine Kronenmutter und dann in passender Höhe ein Loch für einen Splint.

Aber bestimmt hat einer von Euch eine andere, bessere Idee.


Ach so, noch eine Frage: Weiß jemand von Euch, ob die "blanke" Stoßstange, die ganz oben auf den Bildern zu sehen ist, die originale vom Ranger II ist? Ich frage deswegen, weil in jedem Fall eine Stoßfänger dran müsste (die kosten zum Glück nicht viel) oder ob die "modifiziert" wurde?

Grüße
Christian

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #17 von BiMobil
Hallo Christian 

Ja, das sind die Original Haltepunkte .
Mit den Schrauben bin ich wieder bei Bimobil .
Im Video  "Bimobil Wechselsystem" bei 1:30 siehst du es .
Das Rundrohr auf der Schraube deshalb da  es heißt mit Bordeigenen Mitteln abnehmbar .  In der Regel ist ein Schraubendreher an Bord und kein Ratschenkasten .
​​​

 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Jahr 4 Monate her #18 von holger4x4
Ja Moment mal, das Teil ist doch schon über 10 Jahre auf der Straße und hat eine Zulassung! Was steht denn da drin? Da ändert sich doch nichts dran (außer dass die gelben Blinkelämpchen ab kommen).

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Meine Wohnkabinen sind verkauft. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #19 von Stefan
Die Frage hatte ich auch auf den Lippen.
Warum jetzt eintragen wenn das Ding schon x-Mal zur HU war?
Leider schon wieder den falschen Ing. erwischt der nichts selbst entscheiden kann. Es gibt so Leute, die nach §21 glaub ich prüfen dürfen für Sonderabnahmen. An die Prüfer sollte man sich wenden.


Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #20 von Wishbone
Hi,

ja, diese Fragen habe ich mir auch gestellt, aber wie auf den Fotos zu sehen ist, hat die Karre eine polnische Zulassung (davor eine schwedische), da laufen anscheinend ein paar Sachen anders.

Der Prüfer macht auch Einzelabnahmen nach §21, aber dafür braucht er (angeblich) Papiere.

@BiMobil: Danke für das Video. Das sieht ja tatsächlich ziemlich simpel und auch . komfortabel aus. Ich checke mal, ob ich mit solchen "Extensions" überall drunterkomme.

Sowas kriege ich gebastelt, denke ich.

C.

Neues Projekt: Ford Ranger 2.5 4x4 mit Koffer, ansonsten Sprinter 316 2WD.
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.: www.aconcagua.de
Mein YouTube-Kanal mit Videos zu Reisen, Ausbau Ranger 4x4 Micro-Camper, Ausbau Sprinter: www.youtube.com/channel/UC6KA8ccc3ba5mmR_C-5couQ

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden
Powered by Kunena Forum