Topic-icon Frage Unsere unkonventionelle Kiste (Kabine und Ausbau)

  • Riesenhase64
  • Riesenhase64s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #61 von Riesenhase64

Holger4x4 schrieb: Ist ist ja toll, da bekommt euer Prototyp ja noch eine 2. Chance :top:


Hallo Holger,

schön das Du es auch so siehst. Uns freut es sehr das der Prototyp in gute Hände gegangen ist.

Viele Grüsse

Andrea und Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Riesenhase64
  • Riesenhase64s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #62 von Riesenhase64

JuppMacAntoni schrieb: Die zweite Chance hätte er auch in Andechs gehabt!

:haumichweg: :haumichweg: :haumichweg:


Hallo Günther,

freut uns immer von Dir zu hören / lesen :-) !!!!

Viele Grüsse

Andrea und Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #63 von SeislerHilux
Hallo Andrea und Christian
Mit viel Interesse hab ich euren Prototypen- Thread hier gelesen.
Hab ich das richtig verstanden, dass euer Prototyp "nur" eine aus Spanplatten zusammengespaxte Kiste ohne Isolation ist?
Falls ja, hattet Ihr beim Übernachten Kondenswasser an den Wänden?
Ich überlege mir eine Kabine aus ca 20mm Tischlerplatten zu bauen, ohne weiter isolieren zu müssen. Meint Ihr als Holzprofis das könnte klappen?

Gruss
SeislerHilux

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Riesenhase64
  • Riesenhase64s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Wochen 2 Tage her #64 von Riesenhase64
Servus SeislerHilux,

freut mich das Du mit Interesse unseren Prototypen-Thread gelesen hast.
Ja, unser Prototyp war ein einfacher Korpus aus 19mm Spanplatten. Innen gestrichen (Wasserfarbe) und aussen wasserfest lackiert.

Wir hatten kein Kondenswasser (waren aber auch nur immer eine Nacht in der Kabine, hatten auch immer gut die Fenster geöffnet).

Gehe davon aus das die Farbe und die Spanplatte richtig gut "aufgesaugt" hat :-) !!!
Schätze das spätestens am 2.Tag sicher viel Kondenswasser sich angesammelt hätte.
Auch haben wir den Prototyp nicht einer extremen Hitze oder Kälte ausgesetzt (als wir
darin übernachtet haben).

Wir haben auch verschiedene Muster mit Wände und verschiedene Sandwichstärken
(bis 95mm Wandstärke für eine Hubkabine) gemacht.
Bei den Wänden aus Stäbchenplatten (Tischlerplatten) und Verbundplatten (Massiv-
holzplatten in Schichtbauweise) in einer Wandstärke von ca. 19mm OHNE
Isolierung hatten wir Kondenswasser!!!!! Die Kabinen waren am Tag relativ stark auf-
geheizt. In der Nacht ging die Temperatur ca. 10Grad runter.

Hängt halt ab für was Du Deine Kabine verwenden möchtest bzw. WO und WANN
Du mit der Kabine unterwegs bist.

Auch wenn es mit Platten schnell einen Erfolg beim Bau der Kabine gibt, würde ich
Dir aus Erfahrung abraten.
Ich würde keine Kabine OHNE Isolierung bauen (meine persönliche Meinung).
Wenn Du nur eine kleine Kabine für gelegentliche Übernachtung fertigst, kann man
das vielleicht so bauen. Wenn Du aber eine "richtige" Kabine bauen möchtest,
kann ich Dir nur zu einer Isolierung raten.

Hoffe Dir damit einigermassen geholfen zu haben.

Viele Grüsse
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • traveller17
  • traveller17s Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • Abenteuerlustig, fröhlich, neugierig.
Mehr
2 Wochen 2 Tage her #65 von traveller17
Hallo ihr Lieben :)
Ich bin auch gerade auf dieses Thema gestoßen und muss sagen, ich bin beeindruckt von eurem Projekt. Finde es klasse, dass ihr die Dinge selbst in die Hand nehmt und euch eure eigene Kabine baut. Wie lange braucht es denn ungefähr, bis ein Prototyp fertig gebaut ist...? Und welche Werkzeuge benötigt ihr dafür..? Ihr habt mein Interesse an "unkonventionellen Kisten" definitiv geweckt, vielen Dank für das Teilen eurer Erfahrungen :D

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her #66 von SeislerHilux
Hallo Christian
Danke für deine Antwort.
Geholfen hat sie mir soweit, dass sie meine Pläne über den Haufen geschmissen hat. :ka:
Genau deshalb bin ich froh darüber, da es mich vor möglicherweise teuren Fehlern bewahrt hat.
Also zurück ans Zeichenbrett. Morgen treffe ich erst mal einen verwandten Metallbauer. Vielleicht hat der noch eine Idee oder kann mir sagen wo ich preislich bei einer Aluschachtel stehe. :hmm:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Riesenhase64
  • Riesenhase64s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #67 von Riesenhase64
Servus traveller17,

vielen Dank für Deine Zeilen. Hat uns sehr gefreut. Jedoch ist es kein grosses
Hexenwerk. Die Andrea und ich haben einen Schreinerei. Somit ist sowas unser
tägliches Brot.
Uns gefällt es einfach unsere Kabinen so zu bauen wie WIR es möchten.
Ebenso bauen wir unsere Kabinen so das sie extrem lange halten.
Wir haben halt andere Vorstellungen, sind da sehr eigen.
Ausserdem haben wir viel Spass beim Bau der Kabinen / Prototypen.
Durch die Prototypen haben wir uns schon viel Geld gespart die wir sonst
"verpulvert" hätten.

Dadurch das wir eine Schreinerei haben, haben wir sämtliche Möglichkeiten
und Maschinen die wir dafür benötigen.

Für einen Prototypen würde aber auch schon eine einfache Handkreissäge
genügen.

Die Zeit für den Bau der Prototypen kann ich Dir nicht genau sagen.
Wir machen ja sowas NACH unserer Arbeit in der Schreinerei. Damit haben wir
abends vielleicht 2-6 Stunden Zeit.
Bei uns dauert es aber meistens länger. Zieht sich oft über Wochen hin.

Wir wünschen ein schönes Wochenende.

Viele Grüsse,
Andrea und Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: traveller17

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Riesenhase64
  • Riesenhase64s Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #68 von Riesenhase64

SeislerHilux schrieb: Hallo Christian
Danke für deine Antwort.
Geholfen hat sie mir soweit, dass sie meine Pläne über den Haufen geschmissen hat. :ka:
Genau deshalb bin ich froh darüber, da es mich vor möglicherweise teuren Fehlern bewahrt hat.
Also zurück ans Zeichenbrett. Morgen treffe ich erst mal einen verwandten Metallbauer. Vielleicht hat der noch eine Idee oder kann mir sagen wo ich preislich bei einer Aluschachtel stehe. :hmm:


Servus SeislerHilux,

tut mir leid wenn ich Dir Deine Pläne über den Haufen geworfen habe.
Es gibt aber auch Möglichkeiten das man -unter anderem- mit wasserfestem Bootsbausperrholz (mit Beschichtung, Lack usw.)
die Kabine baut. Aussen dickeres Bootsbausperrholz, dazwischen Isolierung (z.B. Armaflex oder Styrofoam usw.) und innen ein
dünneres Bootsbausperrholz das man auf der Innenseite mit einer Oberfläche versieht.
Ist vom Gewicht her nicht so extrem wie eine schwere Tischerplatte (Stäbchen- oder Stabplatte).

Alu ist natürlich eine ganz andere Bauweise.

Preislich sehe ich Bootsbausperrholz und Isolierung etwas im Vorteil.

Viel Spass beim Planen und Vergleichen.

Viele Grüsse

Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • traveller17
  • traveller17s Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • Abenteuerlustig, fröhlich, neugierig.
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #69 von traveller17
Hallo Andrea und Christian,
lieben Dank für eure schnelle Antwort. Das ist natürlich super, dass ihr eure eigene Schreinerei habt! Ich bin zurzeit am Überlegen, in meiner Garage auch eine kleine Werkstatt aufzubauen, für solch größere Projekte brauch man ja sicherlich einen eigenen Platz. Da ich auch Vollzeit arbeite, würde ich das Sägen und Bauen auch auf den Feierabend bzw. das Wochenende verschieben. Ich denke mal, am Anfang braucht man sowieso etwas länger hierfür, oder?
In dem Sinne, auch euch ein schönes Wochenende und frohes Schaffen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Riesenhase64

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 0.777 Sekunden
Powered by Kunena Forum