Topic-icon Frage Mongolei 2022

Mehr
1 Monat 1 Tag her #1 von Odin
Mongolei 2022 wurde erstellt von Odin
Wer hat Interesse, in 2022  zusammen  in die Mongolei zu fahren

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

, ca. 4 Monate  Gesamtdauer?

Uns fällt die Decke auf den Kopf.

Wenn sich mehr als 100 Interessenten melden, entscheided das Los 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Liebe Grüsse,
Odin

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Tag her #2 von Stefan
Stefan antwortete auf Mongolei 2022
4 Monate ist sportlich und durchaus machbar. Ein guter Plan.
Durch welche Länder soll es denn gehen?

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Tag her #3 von suzali
suzali antwortete auf Mongolei 2022
Hi Stefan, ich halte vier Monate nicht für sonderlich sportlich.
Wir sind durch Russland angereist und Retour durch Kasachstan, rund Kirgistan und über Kasachstan zurück nach Rußland entlang der Wolga. Sicherlich sehr viel weniger, als eure Tour durch Iran, Seidenstrasse etc., aber in 4 Monaten locker stressfrei machbar. 

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

BT-50 mit Selbstbaukabinen, > 200.000 Woka-Kilometer in 35 Ländern auf 3 Kontinenten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 23 Stunden her #4 von Odin
Odin antwortete auf Mongolei 2022
Hi Stefan,
es soll über Russland bis zum Baikalsee gehen, dann Mongolei, Kirgisistan, Usbekistan, zurück dann entweder über Georgien/Türkei/Griechenland oder Kiew. Durchschnittliche Tagesstrecke unter 200 km, und wenn es 2 Wochen länger dauert, geht die Welt auch nicht unter, wir haben als Vorruheständler alle Zeit, die  4 Monate sind ein Anhaltspunkt. Dürfen halt nur die 3 Monate, die das Visum für Russland vorgibt, nicht überschreiten.
LG,
Odin
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 16 Stunden her - 1 Monat 16 Stunden her #5 von suzali
suzali antwortete auf Mongolei 2022
Hey Odin, das passt schon. Wir haben für die Tour wie im Bild gute 3 Monate gebraucht:

 

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

BT-50 mit Selbstbaukabinen, > 200.000 Woka-Kilometer in 35 Ländern auf 3 Kontinenten

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Monat 16 Stunden her von suzali.
Folgende Benutzer bedankten sich: Odin, Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 15 Stunden her #6 von Odin
Odin antwortete auf Mongolei 2022

suzali schrieb: Hey Odin, das passt schon. Wir haben für die Tour wie im Bild gute 3 Monate gebraucht:

 
Hi Ali,
danke für die Info
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Monat 15 Stunden her #7 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Mongolei 2022
Wir überlegen zwar ob wir nächstes (oder spätestens übernächstes) Jahr nochmal eine unbezahlte Elternzeit nehmen, vorausgesetzt es wird genehmigt, aber mehr als 10 Wochen wären da bei uns leider trotzdem nicht drin.
Euer Plan hört sich aber richtig gut an.
Euch schon mal viel Spaß und Freude bei der Reiseplanung.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 14 Stunden her #8 von Stefan
Stefan antwortete auf Mongolei 2022
Moin.

Klar geht das, deshalb fragte ich ja nach der Route. Allein im Iran sind 4 Wochen nicht zu lang und auch nicht langweilig! Der taucht bei Euch ja gar nicht auf. Für den Pamir Highway fehlte dann die Zeit - man kann ja nicht alles haben! Je nach Route dann für Russland das Visa mit der Zweifacheinreise wählen. Für alle Fälle.
Ich bin am 27. März los und am 27. Juli rollte ich abends 1800 wieder auf den Hof nach 31267km!

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 11 Stunden her #9 von Odin
Odin antwortete auf Mongolei 2022

Pick-up Camper unterwegs schrieb: Wir überlegen zwar ob wir nächstes (oder spätestens übernächstes) Jahr nochmal eine unbezahlte Elternzeit nehmen, vorausgesetzt es wird genehmigt, aber mehr als 10 Wochen wären da bei uns leider trotzdem nicht drin.
Euer Plan hört sich aber richtig gut an.
Euch schon mal viel Spaß und Freude bei der Reiseplanung.

Na ja, 10 Wochen sind ja auch nicht zu verachten. Mit etwas über 200 km/Tag im Schnitt kommt  ihr auf der Südroute in diesem Zeiraum  ja auch bis Usbekistan/Kigisistan /Tadschikistan (und zurück)
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Stunden her #10 von Camperfans
Camperfans antwortete auf Mongolei 2022
Coole Tour, kann man sowas ohne Russisch-Kenntnisse angehen? Englisch ist in den genannten Ländern vermutlich zweite Wahl. 

Tischer 260 S auf Ranger Wildtrak 2020 Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Stunden her #11 von suzali
suzali antwortete auf Mongolei 2022

Camperfans schrieb: Coole Tour, kann man sowas ohne Russisch-Kenntnisse angehen? Englisch ist in den genannten Ländern vermutlich zweite Wahl. 
 

Ja, das ist richtig. Russisch hilft sehr viel, Englisch eher NOCH nicht so wirklich.
In (Universitäts-)Städten sprechen schon einige junge Leute Englisch, auf dem platten Land inmitten Sibiriens ist Kommunikation nur in russisch möglich. Die Jugend lernt aber in der Schule häufig als erste Fremdsprache Englisch.
Was in meinen Augen absolut unabdingbar für entspanntes Reisen ist, ist das wirkliche Beherrschen der Kyrillischen Schrift (wichtig: auch Schreibschrift !!) .
Wenn man Hinweise, Schilder, etc. lesen kann, kann man sich vieles zusammenreimen. Ein russisch Kurs in der VHS hilft ungemein, sehr hilfreich auch einige russisch Lektionen in z.B. Duolingo. 
Ein paar russische Sprachfetzen an der richtigen Stelle öffnen Herzen,  Schranken und Schlagbäume !

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

BT-50 mit Selbstbaukabinen, > 200.000 Woka-Kilometer in 35 Ländern auf 3 Kontinenten
Folgende Benutzer bedankten sich: Pick-up Camper unterwegs, Camperfans

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Tage her #12 von rai.kru
rai.kru antwortete auf Mongolei 2022
Hallo Odin,
wann ist die Fahrt geplant? Unser Plan ist ebenfalls 2022 auf große Osttour zu gehen, Wir sind  was Reisezeit und Dauer.angeht flexibel. Mussten unsere für zwei Jahre geplante Südamerikareise im Mai 20 abbrechen.
Gerne kann man sich mal zusammentelefonieren oder AHA gerecht treffen.
Gruß 
Rainer

Nissan D40 KC - 2013 mit Tischer 240 - 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Tage her #13 von Odin
Odin antwortete auf Mongolei 2022
Hi Rainer,
wir (Frau und ich) sind im Vorruhestand, also auch absolut flexibel. Vorläufig angedacht war so ab Mai loszufahren, aber wir sind noch ganz am Anfang unserer Planung. Ich habe mir auch noch keine "Klimatabellen" angeschaut, ob man irgendwo zu irgendeiner Zeit vielleicht nicht sein sollte. Vielleicht sagen hier ja auch die Spezialisten noch was dazu.
Kontaktdaten schicke ich Dir über PN.
Gruß,
Odin

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Tage her #14 von suzali
suzali antwortete auf Mongolei 2022
Das mit dem "Klima" auf langen Reisen ist nicht das einfachste Thema. Erstens hat jeder unterschiedliche Präferenzen. Dem einen macht Hitze wenig aus, andere frieren nie. Ich selber vertrete die Meinung: gegen Kälte kann ich mich wehren durch Bekleidung, Bewegung, Standheizung und Lagerfeuer, gegen Hitze bin ich machtlos. Und Hitze ist für mich als Norddeutscher alles über 25 Grad ;-)

Wir sind auf unserer Tour im April gestartet, um vor Beginn des Sommers in der Mongolei zu sein und noch vieeeel wichtiger vor Beginn der Mückensaison durch Sibirien durch zu sein.
Hat auch gut geklappt, war in Russland noch ganz schön frisch, in der Mongolei und anschließend im Altai in Russland und Kasachstan die perfekte Jahreszeit. Dito in Kirgistan. Auf dem Rückweg durch die kasachische Steppe war es dann ab morgens 9h schon 40 Grad plus... Aber einen Tod muss man bei diesen Distanzen und Klimazonen immer sterben. Ich würde zeitlich wieder in etwa so starten. Kommt auf 14 Tage nicht wirklich an, da das Wetter auch jedes Jahr etwas anders ist.

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

BT-50 mit Selbstbaukabinen, > 200.000 Woka-Kilometer in 35 Ländern auf 3 Kontinenten
Folgende Benutzer bedankten sich: Odin

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Tag her #15 von Stefan
Stefan antwortete auf Mongolei 2022
...wir hatten den Frühling in der Türkei und dem Iran mitgenommen, da uns der April für Russland zu kalt erschien. Ich denke durch das Fahren im Uhrzeigersinn der "Runde" ist uns das auch gut gelungen! Am Baikal gab es keine Mücken, der Rest war nur ein schneller Transit auf dem Rückweg.
Drei Zeitzonen an einem Tag. Schon hatte der Tag 27 Stunden ;-)

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: Odin

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.933 Sekunden
Powered by Kunena Forum