Topic-icon Frage Flachpritsche

Mehr
1 Monat 1 Woche her #1 von mufys
Flachpritsche wurde erstellt von mufys
Hallo liebes Forum,
Nach längerer Abstinenz bin ich auch mal wieder hier.
Die letzten 5 Jahre mit meinem Eigenbau waren echt ne super schöne Zeit mit vielen Erlebnissen.
Nun haben sich die Parameter etwas geändert und ich denke an eine neue Konstruktion ähnlich der fourwheel Ute. Hierzu muss ich natürlich die Ladepritsche in eine Flachpritsche umbauen, was ansich kein Problem darstellt. Das einzige wo ich nicht so richtig weiter komme ist die Verlegung des Tankstutzens und der Heckleuchten, insbesondere wo ich das passende Material und die Teile her bekomme. Bei der Elektrik muss man ja diese berüchtigten Fallstricke mit den CAN Schnittstellen berücksichtigen und der Tankstutzen ist beim Ranger quasi ein offener Verschluss hinter der Klappe. Suchfunktionen und Internet habe ich bereits mehr oder weniger erfolglos genutzt.
Hat jemand diese Umbauten schon hinter sich und kann mir die Tricks verraten?

 

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine

T4 mit Campingausbau light
T2 Westi
...und noch ein paar Oldies...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #2 von Stefan
Stefan antwortete auf Flachpritsche
Ja, hatta.

Allerdings keine Umbauerfahrungen beim Ranger!

Beim Tankstutzen kann ich nur raten, setzte den wieder auf die Höhe, die sich der Hersteller ausgedacht hat! Das Tanken wird sonst sehr nervig und ein Gepansche. Warum viele "professionelle" den Tankstutzen so tief setzen erschließt sich mir nicht.
Ich habe diesen an die Fahrzeugkabinenrückwand gelegt. Zwischen Fahrerkabine und Wohnkabine sollte eh genügend Platz sein, das man vielleicht auch mal zwischengreifen kann!
Teile für den Tankstutzen habe ich Aluminiumrohr und Formbögen aus der Ladeluftkühler und Turbo Szene genommen. Die waren in allen passenden Durchmessern und winkeln bestellbar. Die sind auch Kraftstofffest. Zumindest schon 10 Jahre lang...

Wenn der Ranger Tankstutzen so nicht brauchbar ist, suche dir einen anderen. Meinen Hilux Stutzen konnte ich versetzten. Einen Tankdeckel gibt es zum Glück auch. Der ist ja dafür vorgesehen.

Die Rückleuchten kannst du doch 1 zu 1 übernehmen, bzw. deren Technik. Dann gibt es auch keine etwaigen Probleme mit CANBUS und co. Also entweder LED oder Glühlampen.


Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #3 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Flachpritsche
Hallo Mchael 

Mit den Rückleuchten bin ich bei Stefan .
LED 1 zu 1 übernehmen sollte klappen 

Mit dem Tankstutzen mag das bei einigen PU Probleme geben .

Mein Orginal Tankstuzen ist ca. 20 cm tiefer ( siehe Bild ) 
Ich tanke sogar an der LKW Tanke ohne Probleme .
Die letzten 3 Liter gehen dann mit 3 mal abschalten und voll ist der Tank .

Am Bild 2 siehst du den bzw. die Stutzen von Pepec .
Der ist ähnlich hoch wie meiner .
Pepec ist eine angesehene Firma , ich glaub nicht das die sich das erlauben können das man ewig zum tanken benötigt .

Solltest du einen Abstand von ca. 6 cm zum Fahrerhaus einplanen dann kannst du die Stutzen etwas höher setzen . 

 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Tage her - 1 Monat 6 Tage her #4 von Picco
Picco antwortete auf Flachpritsche
Hoi zämä

Hier ein paar Bilder der Flachpritsche vom Profi auf meinem KingCab:
 

 

 

 

 

 

Die Abmessungen meiner Pritsche:
 

Die Abmessungen des KingCab 4x4:
 

Die Abmessungen des KingCab 4x2:
 

Und hier noch einige Infos zum Navarra (Nissan D23), die vielleicht auch für andere Autos nützlich sein können:

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Monat 6 Tage her von Picco.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Tage her #5 von mufys
mufys antwortete auf Flachpritsche
Stefan, Rudi und Picco,

Das sind genau die Infos die ich benötige. Vielen Dank Euch. Wenn es soweit ist werde ich wieder Bilder vom Bau hier einstellen.

 

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine

T4 mit Campingausbau light
T2 Westi
...und noch ein paar Oldies...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Tage her #6 von Picco

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Tage her #7 von Stefan
Stefan antwortete auf Flachpritsche
Beim neuen L200 ist das Tanken mit Pepec Aufbau müßig. War in Wales so, auch jetzt in Schweden. Wir haben oft getankt!
Daher meine Frage, warum professionelle das so machen. Eigentlich kann man es selbst beantworten: Der Optik wegen.
Beim Eigenbau würde ich den Tankstutzen nie tiefer setzen als im Originalzustand. Ok, vielleicht 10mm.

Gruß Stefan

 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Tage her #8 von suzali
suzali antwortete auf Flachpritsche
Da kann ich Stefan nur beipflichten.
Habe selber 2  Pickups auf Flachpritsche umgebaut.
Beim ersten diverse Versuche zum Betanken durchgeführt.
So wenig wie möglich an der vorhandenen Geometrie verändern !!!

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

Selbstbaukabinen.
Früher auf BT-50, ab 2022 auf Isuzu D-Max.
Mehr als 300.000 Woka-Kilometer in 37 Ländern auf 4 Kontinenten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Tage her #9 von mufys
mufys antwortete auf Flachpritsche
Hallo zusammen,
das dachte ich mir schon fast, dass die Sache mit dem Tankstutzen knifflig wird. Deshalb bin ich umso dankbarer über das Teilen eure Erfahrungen.

@picco:
Ich werde meinen Umbau wenn gewünscht auch ins Womobox Forum stellen. Ich schätze, dass ich im Sommer nach dem Urlaub damit beginnen werde. Die Planungen laufen schon.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine

T4 mit Campingausbau light
T2 Westi
...und noch ein paar Oldies...
Folgende Benutzer bedankten sich: Picco

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #10 von Picco
Picco antwortete auf Flachpritsche
Hoi Michael

Welche Version vom Ranger hast Du denn?
Dann freu ich mich auf den Womobox-Beitragè

Bei meinem ist das Tanken übrigens fast problemlos, aber ich muss darauf schauen dass der Zapfhahn richtig eingehängt und völlig gerade ist, dann klappts mit dem automatischen Füllen des Tanks, wobei am Schluss immer einige Tropfen Benzin auf dem Kotflügel landen. Aber der Tank ist jeweils Randvoll! Bei einigen Tankstellen aber stoppt er dauernd...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #11 von mufys
mufys antwortete auf Flachpritsche
Es ist ein Excab aus 2014.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine

T4 mit Campingausbau light
T2 Westi
...und noch ein paar Oldies...
Folgende Benutzer bedankten sich: Picco

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 5 Tage her #12 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Flachpritsche
Picco, hast du den Ranger jetzt gekauft?

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Meine Wohnkabinen sind verkauft. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Tage her #13 von Picco
Picco antwortete auf Flachpritsche
Hoi Holger

Nein, hab ich (noch) nicht...ich möcht ihn nochmals anschauen, diesmal auf dem Lift um den Rahmen besser beurteilen zu können...und es ist ein Mazda, die sind aus irgendwelchen Gründen bei uns nicht so gesucht.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Tage her #14 von suzali
suzali antwortete auf Flachpritsche
Der Grund dürfte verwmutlich sein, dass sehr viel weniger Mazda BT-50 nach Europa gekommen sind, als baugleiche Ford Ranger. Der Mazda ist das Original, der Ranger nur umgelabelt. Der Ford kam ohne selbstsperrendes Differential hinten, was bei meinem BT immer sehr gut funktioniert hat.  

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

Selbstbaukabinen.
Früher auf BT-50, ab 2022 auf Isuzu D-Max.
Mehr als 300.000 Woka-Kilometer in 37 Ländern auf 4 Kontinenten
Folgende Benutzer bedankten sich: Picco

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her #15 von Diesel_71
Diesel_71 antwortete auf Flachpritsche
Hallo Michael,

das Einfüllstutzen liegt so gut wie immer tiefer, wenn die Schlauchführung unterhalb der Kabine verlaufen soll. Nimm einen flexiblen Tankschlauch von z.B. TwinFox und verbinden Dein Originaleinfüllstutzen mit dem Tank.

Wir haben eine Aufnahme am Rahmen für die Originalmanschette des Tankstutzen. Die Steigung Aufnahme Zapfpistole zu Tank ist wesentlich geringer, funktioniert aber. Die optimale Verlegung war etwas fummelig.

Grüße

Ford F350 Bj. 2013 (zGG 4,8t) , Flachpritsche + Kabine kompletter Eigenbau.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her #16 von mufys
mufys antwortete auf Flachpritsche
Hi Diesel...
Danke für deinen Tipp. Das ist nochmal ein neuer Lösungsansatz. Wenn du den original Stutzen vom Ranger verwendest, welchen Tankdeckel hast du denn dann verwendet? Original ist der ja offen hinter der Tankklappe.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine

T4 mit Campingausbau light
T2 Westi
...und noch ein paar Oldies...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her #17 von Diesel_71
Diesel_71 antwortete auf Flachpritsche
Hi Michael,

Ich habe eine Ford F 350. Ich nutze den Originaltankdeckel. Er ist ja eine Einheit mit dem Stutzen + Manschen für Befestigung. Die Manschette ist sonst an der Originalpritsche befestigt. Ich denke, beim Ranger ist es genauso. Falls ich deine Frage richtig verstanden habe...

By the way:

Den Rahmen, also die Flachpritsche, kann jeder Metallbauer anfertigen. Kostet 2/3 weniger als von den Etablierten... Anschließend verzinken lassen. Wird dann ca. 80-100kg wiegen. Kosten so 2-3K€.Alu leichter wiegt aber auch ca. 50-60kg. Bringt kaum was.

Als Leuchtentrager nimmst Du ein Aluriffelblech. Darauf kommen die Rückleuchten. Bei mir 1-1verdrahtet wie original.

Wozu brauchst du CAN?

Beim Verschrauben auf 10.9 schrauben achten. Und Muttern Härte 10

Das nimmt dir jeder TÜV nach §21 ab.

Die Pritsche vom Ranger wiegt ca.160kg. Mit Flachpritsche kommst du mit etwas Glück auf 2100kg Leergewicht. Ich würde versuchen, die 3200kg einzuhalten und nicht die 3500kg Auflastung erwägen. Und wenn ja, nicht mit Luftfederung sondern über Blattfedern und Dämpfern.Geht alles.

Vorher die Maßnahmen mit dem TÜV besprechen, DEKRA geht manchmal auch. Kommt immer auf den Prüfer an.

Ich denke, vieles davon weißt du auch schon. Auf jeden Fall gutes Gelingen

Grüße

Arne



 

Ford F350 Bj. 2013 (zGG 4,8t) , Flachpritsche + Kabine kompletter Eigenbau.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 3 Tage her #18 von Stefan
Stefan antwortete auf Flachpritsche
...funktioniert aber klingt immer wie "mit Einschränkungen". Leg den Tankstutzen einfach auf orig. Höhe. Dann muss man sich nicht ärgern.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 17 Stunden her #19 von Picco
Picco antwortete auf Flachpritsche
Hoi Stefan

...funktioniert aber klingt immer wie "mit Einschränkungen". Leg den Tankstutzen einfach auf orig. Höhe. Dann muss man sich nicht ärgern.
 
Dann schau mal was ich geschrieben habe:

Es geht also auch fast ohne Probleme...mit dem Betanken meines SLKs hab ich trotz Originalität etwa dieselben Problemchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 13 Stunden her #20 von Holledauer
Holledauer antwortete auf Flachpritsche
auch bei meinem Projekt (Hiux SC mit Flachpritsche/Wohnkabine) steht ein Umbau des Tankstutzens an. Ich werden den auf Originalhöhe legen, denn nur dann kannst du sicher sein, dass bei vollem Tank und Schiefstand des Fahrzeugs nichts rausläuft.
Wenn das Betanken Probleme macht, dann würde ich mir unabhängig von der Höhe mal die Belüftungsleitung anschauen. Wenn die üftet, dann steigt beim Tanken ggf. der Diesel im Einfüllrohr hoch und die Pistole schaltet ab. Und das kann man auch durch mehr/weniger Einbauhöhe des Stutzens nicht lösen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.129 Sekunden
Powered by Kunena Forum