Topic-icon Frage Kabine absetzen. Macht ihr das wirklich?

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #1 von justru
Kabine absetzen. Macht ihr das wirklich? wurde erstellt von justru
Moin!
Seit Jahren fahren wir "normale" Wohnmobile und stören uns immer wieder daran, dass wir am Ziel durch das große Fahrzeug eingeschränkt sind. Fahrrad ist nicht immer die Lösung. Wohnwagen kommt überhaupt nicht in Frage, hatten wir schon.
Nun haben wir uns auf der Messe eine Tischer-Kabine näher angeschaut und sind sehr angetan von der Idee, die Kabine bei mehrtägigen Aufenthalten abzunehmen und mit dem Auto umherzufahren, wie es beworben wird. Natürlich haben wir keine praktische Erfahrung und die geplante Wochenendmiete wird auch keine Klarheit bringen.
Ich frage deshalb hier in die Runde, wie es in der Praxis aussieht. Wird die Kabine wirklich öfter abgebaut? Oder gibt es in der Praxis so viele Störfaktoren, dass es letztlich verbleibt?
Wir würden uns sehr freuen, von euren praktischen Erfahrungen zu lesen.
Grüße aus dem Calenberger Land, Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
2 Wochen 4 Tage her #2 von Maddoc
Kleine Kabinen bleiben immer drauf.

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #3 von Hendrik
Willkommen hier ... wenn´s länge an einem Ort bleibt (CP) satteln wir regelmäßig ab.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #4 von flottie
Machen wir grundsätzlich nicht. Aber das hängt auch von der Art des Urlaubs ab. Wer irgendwo kleine italienische Städtchen besuchen will, für den macht das vielleicht Sinn, aber wir sind meist mit Kabine auf dem Stränden oder andernorts in der Natur. Der Vorteil die Kabine dabei zu haben und jederzeit nutzen zu können ist viel größer als ohne Kabine. Zumal der Pickup nun auch nicht gerade klein ist.
Und auf Auf- und Absatteln macht auch keinen echten Spaß ehrlich gesagt. Wir brauchen mir allem drum und dran deutlich mehr also die immer mal wieder beworbenen 20 min.

WT Ranger ExtraCab 3,2 EZ 10/2018, grau
3,5T, VB-Luft, Profender, General Grabber AT3 265/70/17 115T auf HOAW001 17x9 ET30, Lazer Triple R750
Im Urlaub mit Tischer Trail 240 unterwegs
Folgende Benutzer bedankten sich: Ponis, justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #5 von Lender
Macht das Auf- und Absatteln zu einem Teil eurer Probefahrt, ggf. bei Tischer im Hof mit einem Experten. Und macht es von Anfang bis zum Schluss, denn die Kabine rauf und runter ist noch lange nicht alles. Danach wisst ihr ob ihr euch das im Urlaub für ein paar Tage antun wollt oder nicht.
Was in der Theorie super klingt, kann einem in der Praxis sehr schnell verleiden.

Gruess Leon
Folgende Benutzer bedankten sich: Ponis, Dennis1509, justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Tippi
  • Tippis Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Tischer 260 SD von 99 auf Navara 2009
Mehr
2 Wochen 4 Tage her #6 von Tippi
Wenn ich (Tischer-Kabine) nicht mindestens eine Woche auf einem Campingplatz bleibe, baue ich nicht ab. Bei mir ist der "Wohnkabinenkeller" immer voll beladen, so dass das Zeug ja auch irgenwo hin muss.
Falls du jeden Abend dein Auto zur Verfügung haben willst, schau dir mal die Bimobil Kabinen an, da geht`s schneller und einfacher.
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #7 von Tangente
Hi Jürgen, willkommen an Bord
Absatteln: haben wir nur einmal vor Jahren beim Schifahren in Sölden gemacht, weil wir jeden Tag verschiedene Gebiete angefahren sind.
Sonst machen wir das nicht. Noch dazu mit unserer kleinen Kabine. Wir haben allen Komfort incl. Dusche / WC an Bord und sind so beweglich, dass wir überall hinkommen und auch in einer Stadt jeden Parkplatz (ausgen. Tiefgarage 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

) annehmen können
Grüße Tangente
 

1964 Kleines Zelt > großes Zelt > T2 > Pause nach Start in die Selbständigkeit > Zeltanhänger > Nordstar 6L > Nordstar Camp compact > Geo Camper auf D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #8 von Tannengrün
Tannengrün antwortete auf Kabine absetzen. Macht ihr das wirklich?
Hallo,

von Anfang an üben und dran gewöhnen, bleibt man länger als 2 Tage kommt sie runter.

Einzig bei echten Rundreisen, also jeden oder jeden 2. Tag anderer Platz, da lassen wir es.
 

Gruß Tannengrün
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #9 von Cruisinado
Cruisinado antwortete auf Kabine absetzen. Macht ihr das wirklich?
Moin!

Drei Punkte:
1) Wie lange dauert das Ab- und Aufsatteln? (Unterpunte dazu siehe oben)
2) Wie stabil steht die Kabine überhaupt auf den Stützen, wenn sie bewohnt wird?
3) Wie praktisch sind die Stützen in engen Gassen und offroad? Falls Du sie nicht einklappen kannst und sie seitlich raushängen, kann das für geparkte Autos und auch Grünzeug am Wegesrand eine recht mitreissende Erfahrung werden. Wir machen unsere Stützen immer ab, haben sie aber für Notfälle immer dabei. Aber die Kabine bleibt aufgrund 1-3 drauf.

Servus, 
die Cruisinados

Chevrolet Silverado 2500 HD 6.0 V8 von 2001
PopUp-Wohnkabine (Northstar TC-650)
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #10 von Sunshine
Wenn wir auf einem Campingplatz waren, kam die Kabine immer runter. Das ist ja der Vorteil, dass man dann ein Auto zur Verfügung hat. Geht bei uns auch richtig schnell mit etwas Übung (Bimobil). Auch daheim satteln wir oft ab und genießen den Luxus eines Zweitwagens.

Bimobil VD 280
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mickel
  • Mickels Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...es is wie es is...und es is gut so...
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #11 von Mickel
Moin Jürgen!
Genau wie Tangente es beschrieben hat, so halte ich es auch. Meine ist zwar größer, aber ich komme fast überall hin mit ihr. Ich habe meine drei Kabinen im Laufe der Zeit nur sehr selten abgebaut. Einmal bei einem Treffen (zur Belustigung der Umstehenden) und einmal, weil der PU in Spanien für eine Woche in eine Werkstatt musste. So konnte ich auf einem CP auf ihn warten.
Aber es besteht die Möglichkeit und das ist die Hauptsache. Deshalb sind die Stützen trotz ihres Gewichtes immer dabei.

Gruß Mickel

Berater für LED Beleuchtung im Ruhestand - Ex-Fa.Lichtbalance. Und jetzt auch noch Pensionär...wow.
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #12 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Kabine absetzen. Macht ihr das wirklich?
Wir haben auch nur ganz selten mal abgesetzt im Urlaub. Hauptsächlich wenn wir an den Pyrenäen waren und dann mit dem auto solo in die Berge wollten. Aber man muss dann alles für den Tag ins Auto räumen, braucht vorne noch eine Kühlbox usw.
Außerdem sollte man den Keller unter der Kabine nicht mit Zeug vollstopfen, das muss beim Absetzten dann alles irgendwo hin ;-)
Deshalb haben wir uns jetzt auch ohne größeres zögern für einen Festaufbau entschieden, aber eben kompakt mit 2,05m Breite. Alles ist immer dabei, auch das Klo!

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Meine Wohnkabinen sind verkauft. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #13 von qwe
Alle zwei Jahre für Service und HU beim PU
und Pflege-/Reperaturarbeiten an der Kabine.

BTW: Ich hätte noch einen nagelneuen Satz D-Jacker vom Wohncabinencenter abzugeben. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


D-Jacker - das Schnellwechselsystem für Kurbelstützen an Wohnkabinen - YouTube

Bimobil Husky 240 Bj. 1991 / Nissan Navara D40 Kingcab Bj. 2011
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #14 von campr
Hallo zusammen,

zuhause setze ich regelmäßig die Kabine ab, da der Pickup mein Alltagsfahrzeug ist. Im Urlaub sind wir eher die Zugvögel und bleiben selten mal länger als 2-3 Tage an einem Ort, da haben wir bis jetzt noch nie abgesetzt. Dennoch finde ich alleine schon die Möglichkeit als reizvoll, vielleicht werden wir das mal in Zukunft machen.
Ich finde der große Vorteil liegt auch darin, dass ich für Urlaub und Alltag nur ein Fahrzeug habe. Nur einmal Versicherung, Kundendienst, TÜV etc...

Gruß
Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Trail 230S
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #15 von flottie
Hab noch nirgendswo auf Campingplätzen eine abgesetzte Kabine gesehen und wir sind schon auf vielen gewesen. Ich denke die Mehrheit setzt die Kabine im Urlaub nicht ab. Zuhause natürlich immer, es sei denn man fährt in wenigen Tagen/Wochen wieder los.

Die Standfestigkeit der Tischer nur auf Stützen ist sicher gegeben und ich habe -zuhause bei Corona-Isolation- die Kabine schon mal als Übernachtungsmöglichkeit ohne Pickup genutzt - allerdings mit Holz-Stützgestell darunter. Ich lasse die Kabine nicht vollkommen allein auf Stützen dauerhaft stehen.
Die Kabine wird nicht umkippen, aber das ungute Gefühl wenn das Ding wackelt bleibt dennoch. Auf dem Pickup ist das ganz anders, auch wenn das dort auch ein wenig "wackelt". Außerdem kann man dann dort auch noch mal die hinteren Sützen zusätzlich schnell ausfahren und damit stabilisieren. Dann schaukelt es nicht so im Wind...

Hatte ja schon geschrieben, das wir das Aufsatteln nicht in 20 min schaffen- eher doppelt so lange wenn es gut läuft. Auch bedenken, das man nach ein paar km nochspannen sollte. Absatteln, null Problem - wenige Minuten. Bei uns steht die Kabine auch auf einer abschüssigen Einfahrt und damit wird es deutlich schwieriger. Wir brauchen oft mehrere Versuche zum Drunterfahren, damit man erstens wirklich mittig drunter ist (hinten nur wenige cm Platz links und rechts zur Ladekante) und auch den exakten Abstand zur Fahrerkabine ist nicht immer so ganz easy. Man kann beim runterfahren der Kabine zwar etwas korrigieren - aber nur in engen Grenzen.
Ich bin da allerdings auch extrem penibel und will das die Kabine perfekt sitzt. Desto weniger Aufschaukeln gibt es dann später auch auf deutschen Betonplatten-Autobahnen....

Auf Campingplätzen ist auch längst nicht immer der notwenidge Platz zum Rangieren vorhanden und die Untergrund oft nicht sehr eben. Hinzu kommt der Stress, wenn sich die ersten Zuschauer die Chipstüten holen, um das Ereignis zu genießen :-)

WT Ranger ExtraCab 3,2 EZ 10/2018, grau
3,5T, VB-Luft, Profender, General Grabber AT3 265/70/17 115T auf HOAW001 17x9 ET30, Lazer Triple R750
Im Urlaub mit Tischer Trail 240 unterwegs
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von flottie.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ponis, justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #16 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Kabine absetzen. Macht ihr das wirklich?
Stimmt, die Parkposition zum Absetzen ist auf manchen Stellplätzen nicht ideal, da muss man sich den richtigen Platz aussuchen.
Abgesetzt drin wohnen war bei uns kein Problem. Ich hab die Rieco-Titan Stützen dann ganz runter gedreht, da wackelt dann auch nicht mehr viel.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Meine Wohnkabinen sind verkauft. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #17 von campr
Jürgen es gibt noch etwas was Du bedenken solltest. In einem normalen Wohnmobil hast Du mehr Stauraum (Heckgarage) als du im Pickup/Wohnkabine Gespann hast. Wenn es dir wichtig ist viel in Urlaub mitzuschleppen, dann ist das Wohnmobil idealer für dich.

@flottie: Wir benötigen auch 30-45 Min. zum aufladen. Es ist manchmal schon tricky so richtig mittig und gerade drunter zu kommen. Wir haben allerdings auch einen Hallenstellplatz wo ich rückwärts seitlich einlenken muss.

Gruß
Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Trail 230S
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #18 von Stefan
Nein.

Aber Marc hat es schon geschrieben - bei kompakten Kabinen gibt es keinen Grund. Außerdem will ich ja überall alles dabei haben.
Auch mein Bett. Die schönsten Plätze findet man dann beim Reisen....!

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #19 von flottie

@flottie: Wir benötigen auch 30-45 Min. zum aufladen. Es ist manchmal schon tricky so richtig mittig und gerade drunter zu kommen. Wir haben allerdings auch einen Hallenstellplatz wo ich rückwärts seitlich einlenken muss.

Danke - ich dachte schon ich bin zu blöd dafür.

WT Ranger ExtraCab 3,2 EZ 10/2018, grau
3,5T, VB-Luft, Profender, General Grabber AT3 265/70/17 115T auf HOAW001 17x9 ET30, Lazer Triple R750
Im Urlaub mit Tischer Trail 240 unterwegs
Folgende Benutzer bedankten sich: justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #20 von Manni00nix
Manni00nix antwortete auf Kabine absetzen. Macht ihr das wirklich?
Also wir satteln ab wenn wir auf einem Campingplatz sind und in die Stadt fahren oder sonst einen größeren Ausflug machen. Man bekommt so besser einen Parkplatz.
Es ist aber immer toll zu sehen wie die Camping Nachbarn schauen. 
Die Kabine (Tischer 230s) steht auf den Stützen stabil. Wir wohnen dann wenn wir abbgesattelt haben so in der Kabine bis wir wieder abreisen. 
Folgende Benutzer bedankten sich: Hasy, justru

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden
Powered by Kunena Forum