Topic-icon Frage Endlich einen Tischer Trail 230 aus dem Jahr 2001 gefunden!

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #1 von 1143
Hallo, ich habe ein gutes Whonkabin aus dem Jahr 2001 gefunden. Dank des Forums und der Einfühlungsvermögen der Benutzer habe ich bereits jetzt Folgendes:

- Ich habe auch verstanden, dass ich meine Amarok Räder und Reifen wechseln muss ... Ich habe die originalen Volkswagen "Aldo" Räder eingebaut, so dass ich die Tragfähigkeit nicht finden kann ...

- Ich habe nur drei Blätter in der Hinterradaufhängung, daher muss ich ein Luftfedersystem montieren, um die Last der Hinterradaufhängung zu unterstützen.

- Ich habe es geschafft, die genaue Position für die Befestigungspunkte zu finden, indem ich sie immer mit 4 davon an der Fahrgestellstruktur befestigt habe:
​​​​​​ 

-Kann mir ein Tischer-Besitzer bitte die Größe der Spannschlösser mitteilen?

-Soweit ich verstanden habe, sollte sich die Position der Steckdose, die den Whonkabin mit Energie versorgt, in der Nähe des vorderen / rechten Befestigungspunkts befinden.  Ist es ein normaler 13-poliger Stecker wie ein Anhänger?

Vielen Dank für die Hilfe bei diesen Fragen.  Alle Vorschläge sind willkommen.  Viele Grüße aus Portugal

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #2 von hakl
Das sieht aber waghalsig aus.
So würde ich die Tischer nicht befestigen.
Die 13-pol. Steckdose hat eine "Tischer-Belegung"
Bitte mit Angabe des Baujahres (Tischer hat diese mehrmals geändert)
bei Tischer in Kreuzwertheim erfagen. Baujahr= Seriennummer rechts
an der Kabine.

so long hannes

ich fahre einen Ranger XLT mit Tischer Box 260s <--
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von hakl.
Folgende Benutzer bedankten sich: 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #3 von Engellchen
Hallo,
dann zunächst herzlichen Glückwunsch! Zu Deinen Fragen
- ja, Du brauchst neue Felgen und Reifen mit Schwerlastindex
- drei Blätter ist das Komfortfahrwerk, also Zusatzluftfederung oder Volluftfederung von VB
- ich würde die Original Befestigungsösen von Tischer verwenden und mir dort zeigen lassen, wo die befestigt werden (da hängt die ganze Kabine dran...)
- die Spannschlösser habe ich fortografiert mit Zollstock, dann hast Du das Maß (auch hier würde ich mir die von Tischer schicken lassen)
- die Position der Dose ist auf der Beifahrerseite oben (siehe Foto), bzgl. Belegung siehe der Beitrag von hakl
- denke dran, der Amarok hat eine relativ hohe Ladebordwand. Du brauchst also wahrscheinlich höhere Unterleghölzer (siehe Foto, meine haben ca. 11 cm plus die Leiste - evtl. auch von Tischer schicken lassen)
- und da der Amarok breiter ist als die Konkurrenz würde ich die Halter für die vorderen Stützen abmontieren. Zwischen Bordwand und der Halterung ist wenig, sehr wenig Platz. Da muß man schon ganz vorsichtig und sehr waagerecht drunter fahren...
Viele Grüße aus dem Harz
Hans-Joachim

Amarok V6 3.0 TDI mit Tischer Box 230S

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone, 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #4 von 1143

Hallo,
dann zunächst herzlichen Glückwunsch! Zu Deinen Fragen
- ja, Du brauchst neue Felgen und Reifen mit Schwerlastindex
- drei Blätter ist das Komfortfahrwerk, also Zusatzluftfederung oder Volluftfederung von VB
- ich würde die Original Befestigungsösen von Tischer verwenden und mir dort zeigen lassen, wo die befestigt werden (da hängt die ganze Kabine )
- die Spannschlösser habe ich fortografiert mit Zollstock, dann hast Du das Maß (auch hier würde ich mir die von Tischer schicken lassen)
- die Position der Dose ist auf der Beifahrerseite oben (siehe Foto), bzgl. Belegung siehe der Beitrag von hakl
- denke dran, der Amarok hat eine relativ hohe Ladebordwand. Du brauchst also wahrscheinlich höhere Unterleghölzer (siehe Foto, meine haben ca. 11 cm plus die Leiste - evtl. auch von Tischer schicken lassen)
- und da der Amarok breiter ist als die Konkurrenz würde ich die Halter für die vorderen Stützen abmontieren. Zwischen Bordwand und der Halterung ist wenig, sehr wenig Platz. Da muß man schon ganz vorsichtig und sehr waagerecht drunter
Viele Grüße aus dem Harz
Hans-Joachim

Amarok V6 3.0 TDI mit Tischer Box 230S

Vielen Dank für all die Hilfe. Ich werde tun, was du sagst. Ich habe Tischer bereits kontaktiert, hatte aber kein Glück, ich muss eine E-Mail finden, damit sie mir schneller antworten können.
Nochmals vielen Dank!
Folgende Benutzer bedankten sich: BiM

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #5 von Engellchen
versuche es mal mit Achim Väth, der ist das Herz von Tischer:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße

Hans-Joachim
Folgende Benutzer bedankten sich: 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #6 von BiMobil
Hallo João Santos

Luftfederung , tragfähige Felgen und Reifen sind die Folge einer unbedingt notwendigen Auflastung .

Ich kenne die Vorschriften in Portugal nicht .
So was ähnliches wie unseren TÜV wird es bei euch bestimmt auch geben .
Erkundige dich bei euerer Prüforganisation ob und wie eine Auflastung beim Amarok machbar ist
bzw. ob die deutschen Gutachten anerkannt werden .
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #7 von 1143

versuche es mal mit Achim Väth, der ist das Herz von Tischer:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße

Hans-Joachim

Vielen Dank! Die E-Mail wurde bereits gesendet.
Viele Grüße aus Portugal

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #8 von 1143

Hallo João Santos

Luftfederung , tragfähige Felgen und Reifen sind die Folge einer unbedingt notwendigen Auflastung .

Ich kenne die Vorschriften in Portugal nicht .
So was ähnliches wie unseren TÜV wird es bei euch bestimmt auch geben .
Erkundige dich bei euerer Prüforganisation ob und wie eine Auflastung beim Amarok machbar ist .

 

Sie wissen, Portugal bleibt in vielen Dingen, wie als die Römer uns besetzten. Wir lassen uns nicht von anderen regieren, aber wir können uns nicht selbst regieren!
In Portugal gibt es keinen TÜV. Es ist ähnlich, Sie müssen die Änderungen registrieren, aber die Registrierung wird von kommerziellen Unternehmen durchgeführt, so dass es einfach ist, viel zu ändern, aber manchmal, wenn Sie einfache Dinge wollen, ist es überhaupt nicht möglich. Entfernen der Anzahl der Sitze in einem Auto, Platzieren eines Motors einer anderen Marke in einem Auto ... etc ... etc.
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #9 von Wishbone
Hi,

wegen der Auflastung: Schau mal nach den Heavy Duty Blattfedern. Das sind soweit ich mich erinnere, zwei zusätzliche Lagen Federblätter, die zu den anderen montiert werden. Die kosten nicht viel und bringen eine Menge. Mit denen als Ausgangslage kannst Du den Amarok dann mit der Zusatzluftfederung (ich hatte eine VB Semi-Air) auf 3,5t auflasten. Ich hatte damals auf 3,4t aufgelastet, weil mit diesem Gewicht die Auswahl an Felgen und Reifen viel größer war als bei 3,5t.

Hier mein damaliger Thread mit zig guten Tipps der Foristen. Amarok mit Tischer 290.
wohnkabinenforum.de/forum/vw/146959-raed...und-ggf-sogar-schick

Grüße und viel Freude mit dem neuen Gefährt!

Christian
Schau mal

ehemals: Amarok SC mit Tischer 290S (a.k.a. "Heisenberg")
Mein Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Patagonien, Karelien, Norwegen, Rumänien, Pakistan, USA, TransSib, Äthiopien etc.:
www.aconcagua.de
Folgende Benutzer bedankten sich: 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #10 von 1143
Hallo zusammen,
Der Abholtermin für den "TISCHER" rückt näher, praktisch alles ist aber schon erledigt, aber nach dem Kauf direkt bei Tischer unter anderem die Befestigungen und den Elektroanschluss, und nach mehreren Mails ohne Antwort komme ich, um Sie um Mitarbeit zu bitten und Beitrag, da ich Zweifel habe an:
- Kann jemand, der einen Amarok besitzt (oder nicht), in Bezug auf  befestigungspunkt anhand des von mir gesendeten Fotos bestätigen können, welche Vorder- und Rückseite sind? Was ist der jeweilige Standort?

- Was das mitgeschickte 13-Pin-Kabel angeht, sollte die Verbindung nach meiner Recherche im Forum grundsätzlich in dieser Reihenfolge erfolgen:

1 - Bremslichter - Braun
2 - Steuerleitung / Kühlschrank-Trennrelais - Rot und Gelb
3 - Masse / Erde - Schwarz 4.0 Quadrat
4 - Masse / Erde - Schwarz 4.0 Quadrat
5 - Netzteil / Kühlschrank - Rot 4.0 Square
6 - Aux-Batterieversorgung über isoliertes Relais - Rot 4.0 Square
7 - Hilfsbatterieversorgung über isoliertes Relais - Rot 4.0 Square
8 - Linkes Anwesenheitslicht / Nummernschild - Blau
9 - Rückfahrlicht - Gelb
10 - Rechte Seite blinkt - Schwarz
11 - Rechtes Präsenzlicht - Rot
12 - Nebelleuchtturm - Weiß
13 - Linke Seite blinkt - Grün

Im Lieferumfang des Kits sind drei Kabel enthalten, die mehrere Adern enthalten und an der 13-poligen Buchse angeschlossen sind.
Was ich wissen musste ist, was ich wo einstecken muss, im Voraus wissend, dass ich den Strom direkt aus der Batterie beziehen muss und dass mein Amarok eine Abschleppsteckdose verbaut hat.
Die Bilder sind beigefügt.

Danke für deine Hilfe.         

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von 1143. Grund: error

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #11 von Moyaru
Schau dir die Verpolung in der Kabine an. Meine ist auch aus 2006 und da ist sie anders wie in der Kabine… bei den Satz müsstest du 3 Rot Strom sein oder?? Wenn die Kabine aus 2001 ist werden da nur zwei Strom sein. Bei mir sind Blau und Weiß/ Grün Strom und die sitzen auf einer anderen Position vom Stecker… schau da nochmal nach. Vielleicht ist das bei dir ähnlich.
Folgende Benutzer bedankten sich: 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #12 von BiMobil
Bei Tischer ist die Verkabelung speziell 

Habe hier im Forum diesen Plan gefunden , der könnte passen , ist bis Bj 07/2004
www.wohnkabinenforum.de/forum/elektrik-e...9-trennrelais#226843

Mit der Seriennummer der Kabine sollte Tischer in der Lage sein dir die genaue Beschaltung mitzuteilen .

Auf alle Fälle wirst du alles separat prüfen müssen -

Wegen der Halteösen kann ich dir nicht weiter helfen 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #13 von Moyaru
Das könnte mir sogar weiterhelfen da sag ich mal Danke!!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #14 von 1143

Schau dir die Verpolung in der Kabine an. Meine ist auch aus 2006 und da ist sie anders wie in der Kabine… bei den Satz müsstest du 3 Rot Strom sein oder?? Wenn die Kabine aus 2001 ist werden da nur zwei Strom sein. Bei mir sind Blau und Weiß/ Grün Strom und die sitzen auf einer anderen Position vom Stecker… schau da nochmal nach. Vielleicht ist das bei dir ähnlich.

Hallo danke für deine Antwort.
Mein Problem ist, dass der Tischer 2000 km entfernt in einer Lagerhalle gelagert ist und der Besitzer kein großer Technikfan ist!
Montag werde ich das Kabel und den Amarok zu einem professionellen LKW-Elektriker bringen.
Aber ich würde gerne verstehen, was ich wo anschließen muss ... aber ich habe nicht viel Hilfe von Tischer. Ich habe bei ihnen gekauft und habe viel Geld für viele Dinge ausgegeben, und Tischer, der die Seriennummer kennt, und dass ich in Portugal bin usw., ich würde zumindest ein Diagramm erwarten, eine Zeichnung, zwei Zeilen Text was auch immer, aber leider Es wurde nichts gesendet oder eine E-Mail

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #15 von 1143

Bei Tischer ist die Verkabelung speziell 

Habe hier im Forum diesen Plan gefunden , der könnte passen , ist bis Bj 07/2004


Mit der Seriennummer der Kabine sollte Tischer in der Lage sein dir die genaue Beschaltung mitzuteilen .

Auf alle Fälle wirst du alles separat prüfen müssen -

Wegen der Halteösen kann ich dir nicht weiter helfen 

Hallo danke für deinen Beitrag.
Ich habe Tischer die Seriennummer mitgeteilt und dachte, dass es besser wäre, alles, was ich brauchte, von ihnen zu kaufen, aber ich bin sehr enttäuscht. Leider und auch nachdem viel Geld für viele Artikel ausgegeben wurde, wurde alles auf dem, was wir in Portugal den "Marokkanischen Weg" nennen, verschickt. Keine Anleitung, keine Sorgfalt beim Verpacken, keine
Kein großes Problem ... wenn ich nach Hause komme, habe ich nach der Auswahl des Tischers Zeit zu verstehen, was mit was nicht stimmt, aber zumindest würde ich gerne mit Rücklicht usw.
Viele Grüße aus Portugal

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mickel
  • Mickels Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...es is wie es is...und es is gut so...
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #16 von Mickel
Frag mal Mark Mager!

Berater für LED Beleuchtung im Ruhestand - Ex-Fa.Lichtbalance. Und jetzt auch noch Pensionär...wow.
Folgende Benutzer bedankten sich: 1143

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.063 Sekunden
Powered by Kunena Forum