Topic-icon Frage (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?

  • slothorpe
  • slothorpes Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #1 von slothorpe
(Spannungs-?) Risse im GFK reparieren? wurde erstellt von slothorpe
In unserer alten Tischer Trail sind mir leider drei Risse aufgefallen, ich mache mir Sorge, dass hier Feuchtigkeit eindringt und/oder das weiter reisst...

Wie reparieren? Anschleifen und mit Glasmatte und Epoxy Harz flicken ? Oder wie sonst?
Kennt jemand evtl. ne Firma im Berliner Raum, die sowas macht?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


ich habe nichts zu sagen und ich sage es

Fahrzeuge:
Ranger 2007 mit Tischer 260 aus den 90ern
Bombardier (VW) 183 Iltis
E-Roller
selbstgebautes E-Lastenrad
Peugeot 207SW
Audi A4 Quattro

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #2 von Manu u. Andy
Manu u. Andy antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Hallo,
wir haben kleinere Risse im GFK mit
Capt. Tolleys Riss und Leck Füller
gefüllt und sind auch sehr zufrieden damit. An einem Fenster und an der Halterung der Markise hatten wir an unserer Tischer Kabine (Bj 91) auch mehrere solcher Risse etwa 2-3 cm lang. Das Mittel ist durchsichtig und sehr flüssig und muss mehrmals aufgetragen werden. Ich muss aber auch dazu sagen, dass wir unsere Kabine danach grundiert und mit Bootslack lackiert haben. Von den Rissen sieht man bei uns jetzt nichts mehr. Wie sich das bei größeren Rissen verhält, kann ich nicht sagen.
Übrigens haben wir über alle Nähte (auch unter dem Alkoven) Hochleistungsdichtband aufgebracht und überlackiert. Von diesem Dichtband sind wir sehr begeistert, das dichtet natürlich auch ohne Lack gut ab. Das würde sich für Deine Risse vielleicht auch eignen, sieht dann aber nicht so gut aus.
VG Manuela
 
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Manu u. Andy.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • slothorpe
  • slothorpes Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #3 von slothorpe
slothorpe antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Danke für den Tipp! Zu Eurer Kabine welches Band habt Ihr da genommen? Womit grundiert und lackiert? 

Gruss
  Holger

ich habe nichts zu sagen und ich sage es

Fahrzeuge:
Ranger 2007 mit Tischer 260 aus den 90ern
Bombardier (VW) 183 Iltis
E-Roller
selbstgebautes E-Lastenrad
Peugeot 207SW
Audi A4 Quattro

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #4 von Manu u. Andy
Manu u. Andy antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Hallo Holger,wir haben3M Hochleistungs-Dichtband 4411G, 50 mmgenommen. Ich mach gerne später Fotos und schau auch nochmals wo wir den Bootslack bestellt hatten
VG Manuela

Den Bootslack und die Grundierung haben wir bei Bootsservice Behnke bestellt. Kunstharzgrundierung weiss (50410) und Bootslack hochglänzend (51005). Den Bootslack haben wir mit einer Schaumrolle aufgetragen und mit einem Pinsel "verschlichtet". Das hat auch ganz gut geklappt, aber natürlich sieht es nicht so aus wie von einem Lackierer, aber wir sind mit dem Ergebnis trotzdem sehr zufrieden.
Auf den Bildern siehst Du das überlackierte Dichtband. Lackiert haben wir im Herbst 2019 und im Frühjahr 2020, der Lack und das Dichtband hält jetzt teilweise schon 2 Winter und einen Sommer, ohne das auch nur irgendeine Materialermüdung zu erkennen wäre.
Unter dem Dichtband haben wir die alten Nähte zusätzlich auch noch mit Dekasyl MS-2 abgedichtet, das Material trägt natürlich etwas auf und man sieht es auch unter dem Dichtband, aber hier war uns das Aussehen nicht so wichtig, hauptsache es ist alles dicht. Und von dem Riss im GFK am Fenster sieht man auch nichts mehr.
Ich hoffe ich konnte etwas helfen. Viel Erfolg mit Deinem Projekt
VG Manuela

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Manu u. Andy.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • slothorpe
  • slothorpes Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #5 von slothorpe
slothorpe antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Hallo Manuela,

schick, danke. scheint die gleiche Kabine wie unsere zu sein, was ist das für ein Baujahr?

Ich denke in so eine Richtung gehe ich mittelfristig sicher auch.

Kurzfristig habe ich jetzt aufgrund der Kälte nur mit Aceton sauber und etwas Seamgrip (dauerelastische Dichtkleber für Tauchkram und so) drüber gemacht, damit kein Wassser eindringt. Das kann ich Sommer wieder entfernen und das ordentlich machen...

ich habe nichts zu sagen und ich sage es

Fahrzeuge:
Ranger 2007 mit Tischer 260 aus den 90ern
Bombardier (VW) 183 Iltis
E-Roller
selbstgebautes E-Lastenrad
Peugeot 207SW
Audi A4 Quattro

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #6 von Manu u. Andy
Manu u. Andy antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Hallo Holger,
unsere Tischer 260 Trail ist Baujahr 1991 und seit 1998 in unserem Besitz
Gruß Manuela

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • slothorpe
  • slothorpes Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #7 von slothorpe
slothorpe antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
unsere ist eine 93er...

war denn Eure undicht oder habt Ihr das prophylaktisch gemacht?

Danke und Gruß 
​​​​​​   Holger

ich habe nichts zu sagen und ich sage es

Fahrzeuge:
Ranger 2007 mit Tischer 260 aus den 90ern
Bombardier (VW) 183 Iltis
E-Roller
selbstgebautes E-Lastenrad
Peugeot 207SW
Audi A4 Quattro
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von slothorpe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #8 von Manu u. Andy
Manu u. Andy antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Oh je ...
Undicht an mehreren Stellen und weil wir uns erst nicht so richtig ran getraut haben, haben wir es eigentlich auch zu lange rausgezögert.
Verschrotten oder restaurieren hieß es dann im Herbst 2019. Da uns die Kabine aber sehr ans Herz gewachsen ist, haben wir innen und außen eigentlich alles Neu gemacht. Dabei haben wir undichte Stellen entdeckt, die wir erst gar nicht vermutet hatten. Am schlimmsten im Bad hinter der Verkleidung bis zur Küche. Hier war unter der Positionsleuchte Wasser eingetrungen und ist immer schön hinter der Verkleidung gelaufen. Die Eingangstür war undicht und an einigen Nähten ist auch Wasser eingedrungen ohne das wir das groß mitbekommen haben. Am Dachfenster hatten wir eigentlich immer mal wieder Wassereinbruch. Aber jetzt ist alles dicht. 
Und bei Euch? Alles noch dicht?
VG Manuela
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Manu u. Andy.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • slothorpe
  • slothorpes Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #9 von slothorpe
slothorpe antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
bei uns scheint alles dicht zu sein, hatte das mit einem Feuchtigkeitsmessgerät abgesucht... Man weiß natürlich nie... Die Positionsleuchten haben wir nicht, da kann schonmal nichts reinlaufen..
Ich werde trotzdem die Augen offen halten...

Gruss
  Holger

ich habe nichts zu sagen und ich sage es

Fahrzeuge:
Ranger 2007 mit Tischer 260 aus den 90ern
Bombardier (VW) 183 Iltis
E-Roller
selbstgebautes E-Lastenrad
Peugeot 207SW
Audi A4 Quattro

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • slothorpe
  • slothorpes Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #10 von slothorpe
slothorpe antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Nochmal me Frage zu Eurer Lackierung  und Abdichtung: habt Ihr dazu die ganzen Leisten und Beschläge abgenommen? Wie habt Ihr die Kabine vorbehandelt, nur leicht angeschliffen oder mehr?

Danke
 Holger

ich habe nichts zu sagen und ich sage es

Fahrzeuge:
Ranger 2007 mit Tischer 260 aus den 90ern
Bombardier (VW) 183 Iltis
E-Roller
selbstgebautes E-Lastenrad
Peugeot 207SW
Audi A4 Quattro

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #11 von Manu u. Andy
Manu u. Andy antwortete auf (Spannungs-?) Risse im GFK reparieren?
Hallo Holger,

wir haben alle Leisten vorsichtig abgemacht, neu lackiert und wieder verwendet, darunter kam zum Abdichten ein Butylband (dieses Band wickelt sich beim Versenken um die Schrauben). Das war eine SAU-Arbeit, da viele Schauben festgerostet waren und der alte Kleber auch nur schwer zu entfernen war. Aber das Schlimmste waren bei uns die Fenster, die haben beim Ausbau und beim Einbau unglaublich viel Zeit gekostet. Ich weiß jetzt warum die Herstellerfirma Pleite ging :-) Das Problem wirst Du aber vermutlich nicht haben, ich hab gesehen, das Du andere Fenster drin hast. Am Alkoven waren wir sehr unsicher ob beim Abschrauben der Leisten auch alle Teile noch zusammen bleiben. Hier haben wir nach der Entfernung der Leiste auch gleich wieder die Schrauben vorsichshalber reingedreht. Mir ist ja nach wie vor ein Rätsel wie der Alkoven so stabil sein kann.
Wir haben nicht alles auf einmal lackiert, wir Du auf den Bildern auch erkennen kannst. Wir haben die Kabine nur leicht angeschliffen, grundiert, geschliffen, lackiert, geschliffen, lackiert. Die Aufkleber bekammen wir mit einem Heissluftfön und einem Folienradierer ganz gut ab und vor dem Grundieren natürlich entfetten. Blanke Stellen am Alu mußt Du vor dem Grundieren erst noch behandeln. Und über das "Verschlichten" von Bootslack findest Du auch Videos im Netz.

Wir hatten auch erst überlegt, die Leisten einfach dran zu lassen. Aber wir hatten uns in den Kopf gesetzt die Kabine endlich dicht zu bekommen, also mußte alles runter. Die Kabine ist mittlerweile 30 Jahre alt, ist eigentlich verständlich das auch das beste Dichtmittel irgendwann an seine Grenzen kommt. Natürlich ist das viel Arbeit, aber man freut sich am Ende sehr über das Ergebnis.


  

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.712 Sekunden
Powered by Kunena Forum