Topic-icon Frage Fahrzeugvorbereitung Tischer Box 200 auf Nissan Navara NP300 D23

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #1 von MatzenSeins
Hallo zusammen,

ich habe mehrere Fragen und versuche mal ein bisschen zu gliedern:

1.
Ich überlege seit ein paar Tagen, wie ich die gebraucht erworbene Tischerkabine ordentlich an meinem Nissan fest bekomme.
Ich habe einige Bilder mit Ringschrauben auf dem Ladeflächenboden gesehen, ich würde gerne Wissen ob jemand eine Idee hat, wie und ob man um das Bohren herum kommt?
Ich habe die Leerkabine zum überführen mit Spanngurten an den Befestigungskanälen (C-Profile) und den dazugehörigen Anschlagpunkten befestigt. Hat jemand Erfahrung ob das auch mit einer ausgebauten Kabine (Ziel sind hier 650kg Gesamtmasse) ausreichend ist, bzw. wo habt ihr gebohrt, wie habt ihr die Bohrungen Konserviert?
2.
Wie habt ihr das mit der Elektrik gemacht?
Meine Ideen für Fzg. Beleuchtung und Votronic VBCS 30/20/250
Verlängerung und 13Pol von der AHK; zusätzlich 2,5mm2 Kabel und Stecker für Ladestrom? Wo habt ihr eure Steckdosen?
3.
Welche Erfahrungen habt ihr mit welchen Zusatzluftfedern gemacht?

Vielen Dank im Voraus und Beste Grüße aus dem stürmischen Berlin
Matze

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #2 von BiMobil
Hallo Matthias

Eine Bitte
schreib bitte in dein Profil unter Profilinfo , ganz runter scrollen , unter Signatur , welchen Pickup und welche Kabine du hast .
Das erspart immer Nachfragen .

Zu 3
Wie schon mal gefragt , wieviel max. Hinterachslast hat der D 23 , ich vermute der hat die Schraubenfedern hinten und max. 1750 kg

Bei 650 kg Kabinengewicht kommen reisefertig locker 800 kg zusammen .
Da kommt jeder PU an seine Grenzen .

Du wirst ziemlich sicher eine Auflastung benötigen .
Da wirds richtig teuer
www.motorfit.de/luftfederungen-professio...derung/a-1928481877/

plus Einbau ,TÜV plus tragfähige Felgen plus evtl. tragfähige Reifen

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #3 von BiMobil
zu 2

wenn du mit Kabine keinen Anhänger benutzt dann kannst du die 13 polige für die Beleuchtung verwenden .

Die Ladung mit dem genannten Triple Gerät dann nur über ein eigenes Kabel von der Fahrzeugbatterie nach hinten .
Ich würde ein 6 oder 10 mm/2 nach hinten verlegen .
Neben der 13 pol. eine Zusatzdose für die Ladung .

Der Triple ist praktisch , weniger Kabel .
Ich würde mir den allerdings nicht einbauen .
Sollte irgendwas defekt sein dann geht gar nichts mehr .
Bei 3 Einzelgeräten hast du immer noch 2 Möglichkeiten wenn einer aussteigt .
Preislich dürfte auch kein großer Unterschied sein .
:Meinung:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her - 7 Monate 2 Wochen her #4 von Hendrik
Hallo Matthias,

zu Punkt 1:
Wie beim Nissan die Befestigung der Kabinen vorgesehen ist, weiß ich nicht, denke aber, es wird ähnlich sein, wie beim Amarok. Tischer hatte die Ringschrauben durch die Ladefläche im Rahmen verschraubt. Dazu mußte natürlich gebohrt werden. Diese Art der Befestigung ist die sicherere, als die vorhandenen Befestigungspunkte der Ladefläche.

zu Punkt 2:
Ich würde Dir raten, daß Du Dich bei Tischer schlau machst und Infos über den Belegungsplan der 13 poligen Steckverbindung einholst. Die Tischers haben nämlich eine andere Belegung an den einzelnen Polen. Wir hatten diese Thema hier schon mal.

www.wohnkabinenforum.de/forum/tischer/14...t-gehen-nicht#283177

zu Punkt 3:
Unser Amarok hat LuFe-s von Goldschmit eingebaut bekommen, mit denen gleichzeitig die nötigen Felgen getauscht wurden und der TÜV vor Ort seinen Segen gegeben hatte. Das war nötig, um eine Auflastung zu bekommen. Nach mancher "Sturmfahrt" habe ich diese Investition nicht bereut. Desweiteren ist es recht konfortabel, den Druck aus den LuFe-s abzulassen, wenn die Kabine abgeladen ist.

Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 7 Monate 2 Wochen her von Hendrik.
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #5 von MatzenSeins

Zu 3
Wie schon mal gefragt , wieviel max. Hinterachslast hat der D 23 , ich vermute der hat die Schraubenfedern hinten und max. 1750 kg

Ja 1750kg und Schraubenfedern hat er auch!
Das ist tatsächlich kein unerheblicher Posten, also erstmal noch leichter Planen und hoffen das dann keiner den Daumen auf der Waage
hat.
Die reinen Zusatzluftfedern sind ja ohne Felgen und Auflastungsgutachten noch halbwegs überschaubar, zumindest nach ersten Recherchen.
An die LuFes und Auflastung kann man ja dann auch noch denken wenn es soweit ist. Vielleicht wirds ja nachher wirklich nur ein Komfortthema. :-)

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #6 von MatzenSeins

zu Punkt 2:
Ich würde Dir raten, daß Du Dich bei Tischer schlau machst und Infos über den Belegungsplan der 13 poligen Steckverbindung einholst. Die Tischers haben nämlich eine andere Belegung an den einzelnen Polen. Wir hatten diese Thema hier schon mal.

Ja das Thema kenn ich leider auch schon von der Überführung, wir hatten mit Stromdieben eine 7Pol Dose fertig gemacht und einen 13Pol Adapter dabei, das Ergebnis war eine Leuchtdisco hinterm Auto. Aber via Trail and Error und mit Hilfe eines sehr geduldigen und hilfsbereiten Verkaüfers hat es dann mit der "Direktverdrahtung" geklappt.

Ich habe Tischer zu dem Thema letzte Woche angeschrieben mal sehen ob da was kommt.

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #7 von Atlantik

MatzenSeins schrieb:

Zu 3
Wie schon mal gefragt , wieviel max. Hinterachslast hat der D 23 , ich vermute der hat die Schraubenfedern hinten und max. 1750 kg

Ja 1750kg und Schraubenfedern hat er auch!
Das ist tatsächlich kein unerheblicher Posten, also erstmal noch leichter Planen und hoffen das dann keiner den Daumen auf der Waage
hat.
.......


Das Problem ist nicht nur die Waage, sondern die Fahreigenschaften.
Was wiegt den die 200er Tischer leer ?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #8 von MatzenSeins
Die Leerkabine soll laut Vorbesitzer ca.290-300kg wiegen, ich werde zur Waage fahren wenn ich das Thema mit der Beleuchtung gelöst habe.
Das Fahrverhalten würde ich gerne ohne Auflastung mit Zusatz-LuFes in den Griff bekommen, ohne teure Felgen und Reifen.

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Abwesend
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #9 von Pick-up Camper unterwegs
Zwar nicht 100% vergleichbar, aber unsere Kabine spielt ja in einer ähnlichen Größen (Kleinen)-Region.
Unser Amarok hat leer 900kg auf der Hinterachse.
Mit Kabine (540kg, ohne Gepäck) sind es 1500kg.
Mit voller Urlaubsbeladung hatten wir letzten Sommer 1680kg.

Nur damit du ein Gefühl bekommst was da an Gewicht dazu kommt. Selbst ein noch so optimierter Ausbau wird den Kabinenschwerpunkt beim Doppelkabiner immer hinter die Hinterachse bringen. Und damit lastet dann wie bei uns z.B. mit einer 540kg Kabine 600kg auf der Achse.

Wie wird eigentlich beim Navara mit Schraubenfedern eine Zusatzluftfeder ausgeführt?

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #10 von Atlantik

MatzenSeins schrieb: Die Leerkabine soll laut Vorbesitzer ca.290-300kg wiegen, ich werde zur Waage fahren wenn ich das Thema mit der Beleuchtung gelöst habe.
Das Fahrverhalten würde ich gerne ohne Auflastung mit Zusatz-LuFes in den Griff bekommen, ohne teure Felgen und Reifen.


Dann kauf Kartoffel.
100 kg.
3x auf die Waage:
1. Leerkabine
2. mit 100 kg Kartofffel ganz vorn, auf der Achse
3. mit 100 kg Kartoffel ganz hinten, im Überhang.

Deine Kabine ist noch leer, also alle Möglichkeiten sind noch offen.
Die Veränderung der Achslasten mit dem Zusatzgewicht an verschiedenen Stellen sagt dir, was zu tun ist.
Um die Veränderungen am Fahrzeug vermeiden zu können.

Und dann gibt es Püree oder Pommes, Aufläufe, .... :wink:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #11 von BiMobil
Hallo Matthias

Bau erstmal die Kabine aus .
Dann auf die Waage .
Wenns gewichtsmäßig passt dann fahr mal in den Urlaub ob das Fahrverhalten o.k.ist.
Hier hatten wir einen der war gar nicht zufrieden .
www.wohnkabinenforum.de/forum/sonstige-k...rung?start=40#259066

Du weißt jetzt auf was es ankommt .
Auf jedes Kilo kommts an
Und vor allem "Alles Schwere nach vorne" , was allerdings bei der klassischen Aufteilung fast unmöglich ist .
Wie schaut eigentlich dein Grundriss aus ? (der klassische von Tischer )

Dazu gehört auch die Stützen mal zu Hause lassen oder zumindestens nach vorne in den Navara (44 kg )
Keine 80 l Wasser , 20 -30 l reichen auch .
Keinen 80 l Kühlschrank , 50 l Box reicht locker
Keine 2x5 kg Gas (20-25 kg )
Heizung mit Diesel , Kühlbox mir 12 V und Solar.
Keine 100 Ah AGM oder Gel Akku sondern 60 -80 Ah Lifepo4 (15 kg )

und wenn du fertig bist dann nimm nicht alle 100 kg Kartoffeln auf einmal mit :lloll: :haumichweg:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #12 von MatzenSeins

Wie wird eigentlich beim Navara mit Schraubenfedern eine Zusatzluftfeder ausgeführt?

ich habe von einem konischem "Polybalg" gelesen, der in die Schraubenfeder eingesetzt wird(ca. 750.-), alternativ gibt es auch die Möglichkeit noch einen Rollbalg parallel zu montieren (ca.1150), sagte der nette Herr am Telefon.

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #13 von MatzenSeins
Hehe, die Idee mit den Kartoffeln find ich gut! Mal sehen ob ich den Bauer meines Vertrauens von einer Leihgabe überzeugen kann.:ironie:

Ich denke ich werde mal die Leerlasten wiegen um überhaupt ein Gefühl zu bekommen, vielleicht geh ich dann beim Wiegen mal hinten mit rein und versuche als 100kg Kartoffel die Lastfälle nachzuspielen. Ansonsten werd ich halt machen was kommt finale Planung wird hier eh nichts werden. Aber das Konzept wird sicher an eure Ratschläge angelehnt werden.

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 2 Wochen her #14 von BiMobil
Na ja , finale Planung muß nicht sein aber 90-95 % sollten schon feststehen

Was ist das für ein Laden der einen Rollbalg parallel montiert ?
Ist der dann mit Auflastung ??

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
7 Monate 2 Wochen her - 7 Monate 2 Wochen her #15 von caddytischer
Moin Matzen Seins,
Bilder von der Verkabelung der 13 Pol an der Kabine und am Fahrzeug habe ich dir eingefügt.



Da ich die Maße von deinem Auto nicht kenne, den Abstand von der Rückwand der Ladefläche bis zu hinteren Achse, würde ich wie schon von Anderen geschrieben, alles schwere nach vorne planen. Ich mutmaße, dass trotzdem ein Teil der Ausbauten nach hinten, hinter die Hinterachse wandert.
Wenn der Gesamtschwerpunkt der Kabine nahezu auf der Hinterachse liegt, dann kannst du es auch nahzu zur Hinterachslast, Leer, addieren. Da macht dein Fahrzeughersteller dir Vorgaben, max Hinterachlast. Je nachdem wo du Gewichstmäßig liegst, kannst du also herleiten, ob du eine Tragfähigkeits erhöhunh benötigst oder nicht.
Bedenke aber auch deine Vorderachsast "im Auge" zu behalten. Die max Vorderachslast wird dir kein Problem bereiten, sondern ggf die Mindestvorderachsalst. Gerade wenn der Gesamtschwerpunkt der Kabine ein paar Centimeter hinter der Hinterachse zu liegen kommt, wird dein Fahrzeug Stück für Stück vorne Achslastmäßig entlastet. Du benötigst ein Mindestauflagekraft deiner Vorderachse um z.B. am Berg anfahren zu können, um die Kurven zu lenken..... .

Zu den Ladungssicherungspunkten: Tischer baut welche ein, an diesen Stelle sind Verstärkungen mit einlaminiert. Du kannst also nicht x beliebige Punkt auswählen. Tischer solltest du fragen, wieviel kg die Ladungssicherungspunkte an Kraft aufnehmen können und in welchen Winkel die Kräfte zugeführt werden dürfen.
Ich gehe davon aus, das en deinem Fahrzeug Ladungssicherungspunkte verbaut sind. Sollten diese von der Lage her, für dich benutzbar sein, dann frage deinen PU Hersteller wieviel Kraft sie aufnehmen können. Sollte dein Hersteller z.B. 400 daN angeben, dann kannst du sie benutzten!
Wenn du Zusätzliche benötigst, dann immer durch die Ladefläche an den Rahmen darunter. DU übernimmst aber die Haftung für die selber ausgeführte Arbeit und stehst auch in Verantwortung für die dementsprechende Festigkeit der eingebauten Ladungssierungsschrauben, ösen! Was dein PU Hersteller dazusagt, steht auf einem anderem Blatt.

Ich empfehle beim Befestigen der Kabine auf folgendes zu achten:
-rutschhemende Matte unter die Kabine/Kabinenleisten/Kabinenfüsse
-Ladungssicherungsgurte, Ladungssicherungsspannschrauben im Winkel von ca 45. 55 Grad einsetzten. NICHT größer, da erhebliche Kraftzunahme in den Ladungssicherungsmitteln und Endpunkten (Kabine, Fahrzeug), siehe Kräfteparallogramme.
Gurte dürften hier kein Problem von der Länge her darstellen, sind u.U. schwierig bei den Tischerkkabinen anzubringen, zu bedienen.
Spannschrauben können mit Gewindestangen und Hülsenmuttern verlängert werden. Hierbei auf die Festigkeit achten (8.8 oder 10.9)
Viel Spass beim Planen und Umsetzten
caddytischer, Claus

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 7 Monate 2 Wochen her von caddytischer.
Folgende Benutzer bedankten sich: MatzenSeins

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #16 von MatzenSeins
Ich war auch nicht wirklich begeistert von der Informationsdichte des Gesprächs und kam mir eher vor als würde ich grad stören.
Darf ich den Link hier posten? Eure Meinung würde mich mal interessieren?

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #17 von MatzenSeins

Ist der dann mit Auflastung ??

Mit Auflastung haben sie so nichts im Angebot, allerdings kann er evtl. eine Einzelabnahme anbieten.

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Abwesend
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #18 von Pick-up Camper unterwegs
Verlinken darf man doch (fast) alles, so lange es nicht gegen die Regeln verstößt.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #19 von MatzenSeins

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MatzenSeins
  • MatzenSeinss Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
7 Monate 2 Wochen her #20 von MatzenSeins
Hallo Caddytischer,

vielen Dank für die umfangreiche Antwort und die Pinbelegung!
Hilft mir wieder ein Stück bei der Entscheidungsfindung.

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Box 200 Leerkabine, bereit zum Ausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 1.311 Sekunden
Powered by Kunena Forum