Topic-icon Frage Wieviel Gewicht hält der Alkoven aus (Tischer 230S)

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #1 von benny_nici
Hallo :grin:

Ich plane gerade den Selbstausbau einer Tischer 230S. Dabei ist mit die sehr intensiv diskutierte Gewichtsthematik bekannt.
Aus diesem Grund folgende Frage:

- Ist es möglich/bzw gibt es Erfahrungen im Alkoven mehr Gewicht zu transportieren?
Eventuell die Bordelektrik inkl. Batterie vorn in der Alkovenspitze unterbringen? Sind vermutlich ca.30KG?

- Hält das der Alkoven ? (wegen Schwingungen)
- Ist der Nachteil des hoch gelegenen Gewichtes zu groß.(hohen Schwerpunkt)

--> Ziel ist es eben das Gewicht nach vorn zu bringen.

Amarok V6 mit Tischer 230S Selbstausbau
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von benny_nici.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Aluhaut
  • Aluhauts Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Ranger XLT Extracab mit Nordstar 8S
Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #2 von Aluhaut
Hallo Benny (?),
ich habe bei mir standardmäßig im Alkoven Tisch und Stühle liegen. Manchmal habe ich noch unter dem Alkoven eine Ausziehleiter und/oder den Holzboden meines Motorschlauchbootes (allerdings Richtung Stirnwand montiert). Bisher habe ich keine negativen Auswirkungen feststellen können, auch nicht im Fahrverhalten. Bei Tischer gab es ja mal vermehrt Probleme im Übergang zum Alkoven, ob da das dauernde zusätzlich Gewicht gerade in der Alkovenspitze ratsam ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich persönlich würde auch nicht gerne direkt neben der Batterie schlafen wollen.
Es gab auch mal jemanden, der hatte vorne am Alkoven einen Fahrradträger montiert :roll: . Eine "Freigabe" wird dir aber wahrscheinlich niemand erteilen :oops:

Edit: Manch einer liegt ja auch mit bis zu 200 kg im Alkoven, im Stehen sollte das also kein Problem sein

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von Aluhaut. Begründung: Edit

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #3 von Wolfgang13
Nach der Erfahrung mit meiner Kabine verstärkt jedes Gewicht sowohl hinten im Überhang wie auch vorne im Alkoven die Neigung zum Nicken. Bei mir kommt kein Gewicht in den Alkoven.


============================================

Ford Ranger 2,2l Extracab 2012 mit Tischer 260S 2017

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #4 von jeti-1
Batterie im Alkoven ,oh Gottogott :help:

Gruß
Jürgen


VW T3 Doka mit Tischer 235 , VW T4 Doka mit Tischer 235 Umbau ,VW T5 DOKa mit Tischer 280S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
1 Woche 5 Tage her #5 von Maddoc

Wolfgang13 schrieb: Nach der Erfahrung mit meiner Kabine verstärkt jedes Gewicht sowohl hinten im Überhang wie auch vorne im Alkoven die Neigung zum Nicken. Bei mir kommt kein Gewicht in den Alkoven.


Genau so sehe ich das auch.
Anfangs hatte ich den Tisch (10kilo) im Alkoven, selbst den merkt man bei der Fahrt. Auch die kleine Kabine zeigt dann ein leichtes Nicken auf schlechter Autobahn, ohne Tisch ist das nicht vorhanden.

Gruß Marc


2016er Isuzu D-Max SpaceCab mit Automatik
diverse kleinere Umbauten
Fernwehmobil, reisefertig mit Frau und Hund deutlich unter 3000 Kilo.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Woche 5 Tage her #6 von Jupp Mac Antoni
Hallo Benny
Bei einem Amarok Doka mit Kabine gibt es keine Möglichkeit Gewicht wirklich nach vorne zu bringen außer im Auto selbst, aber mit 4 Personen im Auto passt das schon ,dafür sind Dokas ja da ! :peace: Ich kann nicht ernst !

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #7 von micha_fb
Auch bei meiner 220er merke ich es deutlich, wenn schwere Sachen im Alkoven liegen. Dann nickt es mehr als sonst (normalerweise habe ich das Problem nur bei den tollen Plattenautobahnen...). Also ist die Idee meiner Meinung nach eher schlecht. Zusätzlich ist der hohe Schwerpunkt auch nicht unbedingt förderlich.

Gruß

Micha

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #8 von benny_nici
Die Nickbewegungen habe ich nicht berücksichtigt - das könnte ein Problem werden.
Danke für den Hinweis. Vielen Dank.

@ Jeti-1 : super Antwort - Danke!

Amarok V6 mit Tischer 230S Selbstausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #9 von BiMobil
Servus

Ist alles gesagt .
Die genaue Traglast des Alkovens wird dir nur Tischer sagen können .
Bettwäsche und Tisch sehr ich nicht so problematisch .

Andere Frage .
Grundrissgestaltung ist ja bei so einer Kabine nicht so einfach .
Wie willst du Gewicht nach vorne bringen .
Solls ein 2 Personen Fahrzeug werden oder auch mehr ??

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #10 von benny_nici
Der Ausbau ist für 2 Personen und ein Kind(vorerst Kleinkind) geplant.
Grundsätzlich bauen wir den Ausbau ähnlich wie die Tischer 260SD

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wir verkürzen(in der längsrichtung) aber die Sitzecke und die Küchenzeile um es passend für eine 230S zu machen.
Außerdem verlängern wir die Sitzbank an der Stirnseite entlang bis zur Küchenzeile. Truma Combi, Elektrik(inkl. Batterie) und schwere Beladung kommt unter die Sitzbank an die Stirnseite. Frischwassertank soll (von FrontRunner ) liegend unter die Kabine zwischen die Abstandhölzer. Bin aber mit der Tankform noch nicht ganz glücklich.
Außerdem werden wir Kühlschrank und Kleiderschrank tauschen um den Kühlschrank auch an/auf die Stirnwand zu bekommen.

Ich würde gern versuchen die Batterie noch weiter nach vorn zu bekommen - eventuell außerhalb der Kabine (?). Eventuell in den Zwischenraum zur Pritschenwand? Das würde ich dann entscheiden wenn die Kabine auf dem Hof steht.

Ich habe auch noch die Idee einen Wassertank in den Amarok zu laden Wassertank - habe nur bedenken wegen der Durchführung zur Pritsche.

Amarok V6 mit Tischer 230S Selbstausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 5 Tage her #11 von holger4x4
Die letzten Ideen gehen schon in die richtige Richtung. Ich würde den vorderen Sitzkasten noch breiter machen und als Aufstieg in den Alkoven nutzen. Da drin hast du dann genug Platz für Batterie und Wassertank.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
1 Woche 5 Tage her #12 von manfred65
Es gibt beim Amarok vorne keinen freien Raum zur Pritschenwand. Es sei denn Du setzt die Batterien auf die Radkästen.
Dabei muss aber Platz für die Kabinenbefestigung und ihr Handling bleiben.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 4 Tage her #13 von BiMobil

benny_nici schrieb: die Batterie noch weiter nach vorn zu bekommen - eventuell außerhalb der Kabine (?). .


Dir ist dann schon klar das bei abgesetzter Kabine das Licht dunkel bleibt in der Kabine .
Ebenso gibt es bei deiner Tanklösung dann kein Wasser

Wenn die Kabine im Urlaub nicht runter kommt dann prüf mal ob im Motorraum Platz ist für die Batterie.

Hier im Forum hat mal einer so seine Akku´s eingebaut
www.wohnkabinenforum.de/forum/leerkabine...mit-klappdach#124007

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Woche 5 Tage her #14 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Wieviel Gewicht hält der Alkoven aus (Tischer 230S)
Wir hatten uns ja am Sonntag schön über ein paar Ideen unterhalten.

Ein Idee kam mir gerade. Wie wäre es den FrontRunner-Tank im Amarok zu verbauen und aus diesem einen 10L Kanister zu befüllen der für das Verbrauchswasser in die Kabine kommt. So hast du das meiste Gewicht im Amarok, brauchst keine Leitung in die Kabine legen und kannst den Kanister mit Tauchpumpe platzsparend in der Kabine unterbringen. Musst dann halt nur regelmäßig umpumpen.

Ansonsten soviel Gewicht nach vorn an die Stirnwand und ganz nach unten sollte schon mal sehr viel bringen. Ganz hinten habt ihr eh nur Luft. Der Eingangsbereich wiegt nichts, in der Dusche ist bis auf das Klo kaum Gewicht und das Waschbecken würde ich im Bad auch einsparen. Da reicht meiner Meinung nach die Spüle.

VW Amarok - Nordstar ECO180

www.facebook.com/pickupcamperunterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.294 Sekunden
Powered by Kunena Forum