Topic-icon Frage Modifikationen Basisfahrzeug

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #61 von Stefan
Stefan antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Der fährt immer angestrengt mit viel zu hoher Drehzahl. Quasi völlig unterhubraumt...

 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #62 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Der neue Ford Ranger ist mit einem 3.0 V6 Diesel verfügbar. Den hat noch niemand in Erwägung gezogen. Man kann nur hoffen, dass der Motor ein neues Design besitzt und keine Weitereintwicklung der Lion Motorenfamilie ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #63 von Stefan
Stefan antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Ford? Das sind doch die mit den tausend Maleschen und vielen Rückrufen. Da ist das ganze pickup forum von voll.
Ich bezweifel die 100% Kehrtwende. 
Probieren und nach 3 Jahren hier Rückmeldung geben (-;

 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
1 Jahr 1 Woche her - 1 Jahr 1 Woche her #64 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Mal vorsichtig zurück zum Thema...

Ich stelle ein paar Fragen in den Raum:

Wie ist die sonstige Nutzung vom PU, alleiniges Fahrzeug mit dem alles erledigt werden muß, auch mal schnell wohin, oder gibt es weitere Fahrzeuge (Kleinwagen, Sportwagen, was auch immer).
Wie ist das sonstige Fahrverhalten der/ des Nutzers.
Habe ich nur ein Fahrzeug, so braucht's die typische Eierlegendewollmilchsau, die alles etwas, aber nichts richtig kann.
Habe ich noch einen Zweitwagen, so kann man sehr viel spartenspezifischer entscheiden.
Bei einem nett motorisierten Zweitwagen (das kann heute jeder Polo) entfällt die Notwendigkeit einen Renn-Pickup zu fahren (und nebenbei ist es nichtmal teurer als den PU im Alltag -wenn nicht unbedingt als Handwerkerfahrzeug nötig- zu bewegen).
Hier lohnt sich eine datailierte Kostenaufstellung alle mal.
Was kostet mich der Pickup pro Kilometer...und hier nicht nur den Sprit rechnen, sondern alle Kosten incl. Anschaffung, Reifen usw....   vs. Kosten des zweiten Fahrzeugs.
Ich hatte neben dem Cherokee immer einen Twingo, neben dem Max steht ein Auris Hybrid.
Der Cherokee hat 20 Jahre gehalten, die Twingo waren die Verschleißartikel, anders wäre der Jeep nach 12-13 Jahren restlos fertig gewesen. Ich denke bei Max und Auris wird es wohl ähnlich ausgehen, das wird aber die Zukunft weisen.
(Anmerkung: Das hat nichts mit "kann ich mir nicht leisten" zu tun, es geht um eine Langzeitberechnung, nicht um den reinen Anschaffungspreis!)

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Woche her von Maddoc.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tangente

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her - 1 Jahr 1 Woche her #65 von Diesel_71
Diesel_71 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Hallo Thorsten aka

wo liegt denn Dein Schwerpunkt? Willst Du eine Kabine und dazu einen Pickup, oder willst Du einen Pickup und dazu eine Kabine? Das ist der Knackpunkt an der Geschichte. Wir wollten einen PickUp, welcher unsere selbstgebaute Wohnkabine technisch und im Rahmen der Gesetze legal transportieren kann. Also Fokus lag auf der Wohnkabine und wie wir am besten unsere Urlaube damit verbringen, Fahrzeug wurde anhand dieser Kriterien angeschafft.

Dazu Punkte die wir beachten haben (nicht vollständig): Was wiegt die Kabine leer und reisefertig, wo liegen die Schwerpunkte der Kabine und welche Länge hat die Boden der Kabine. Es gibt sicherlich noch mehr Kriterien, aber man sollte sich am Anfang nicht verhaspeln.

Dann kannst Du entscheiden welches Basisfahrzeug (Auswahl würde ich immer herstellerneutral angehen): Doppel- oder 1,5Kabiner, welche zGG, Achslasten HA(!) und VA beachten. Radstand beachten -> Länge läuft (Hilux: 3,09 m, Ford: 3,27m). Ehrlich: heutzutage ist die Motorisierung fast zweitrangig. Du wirst ausreichend Leistung und Drehoment haben, um in der 3t Klasse genug Transportreserven zu haben.
 
Und noch ein kleiner Tipp: Wenn Du dich für Umrüstmaßnahmen entscheidest, versuche Angebote von lokalen Werkstätten zu holen. Du wirst dich wundern, wieviel Geld du hier sparen

Zu guter letzt: Versuche jemanden zu finden der lösungsorientiert und nicht monitär denkt und dich neutral berät.

 

Ford F350 Bj. 2013 (zGG 4,8t) , Flachpritsche + Kabine kompletter Eigenbau.
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Woche her von Diesel_71.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #66 von Tom7320
Tom7320 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug

Hallo Thorsten aka

wo liegt denn Dein Schwerpunkt? Willst Du eine Kabine und dazu einen Pickup, oder willst Du einen Pickup und dazu eine Kabine? Das ist der Knackpunkt an der Geschichte. Wir wollten einen PickUp, welcher unsere selbstgebaute Wohnkabine technisch und im Rahmen der Gesetze legal transportieren kann. Also Fokus lag auf der Wohnkabine und wie wir am besten unsere Urlaube damit verbringen, Fahrzeug wurde anhand dieser Kriterien angeschafft.

Dazu Punkte die wir beachten haben (nicht vollständig): Was wiegt die Kabine leer und reisefertig, wo liegen die Schwerpunkte der Kabine und welche Länge hat die Boden der Kabine. Es gibt sicherlich noch mehr Kriterien, aber man sollte sich am Anfang nicht verhaspeln.

Dann kannst Du entscheiden welches Basisfahrzeug (Auswahl würde ich immer herstellerneutral angehen): Doppel- oder 1,5Kabiner, welche zGG, Achslasten HA(!) und VA beachten. Radstand beachten -> Länge läuft (Hilux: 3,09 m, Ford: 3,27m). Ehrlich: heutzutage ist die Motorisierung fast zweitrangig. Du wirst ausreichend Leistung und Drehoment haben, um in der 3t Klasse genug Transportreserven zu haben.
 
Und noch ein kleiner Tipp: Wenn Du dich für Umrüstmaßnahmen entscheidest, versuche Angebote von lokalen Werkstätten zu holen. Du wirst dich wundern, wieviel Geld du hier sparen

Zu guter letzt: Versuche jemanden zu finden der lösungsorientiert und nicht monitär denkt und dich neutral berät.


 

Schwerpunkt ist schon Ersteres. Also einen (noch nicht gefundenen) PU für eine (noch nicht gefundene) Kabine. Ich bin ja völliger Anfänger bzgl. PUs und Wohnkabinen. Bisher hatte ich immer nur große Fahrzeuge (Bulli der Eltern, MB 917 selbst ausgebaut, Sprinter usw.).

Schönen Abend allerseits

Thorsten
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
1 Jahr 1 Woche her - 1 Jahr 1 Woche her #67 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Dann zuerst die Kabine auswählen und erst im zweitens Schritt den passenden Pickup dazu suchen!
Nicht andersherum

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Woche her von Maddoc.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #68 von Loefflea
Loefflea antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Zuerst den Pickup auswählen und erst im zweiten Schritt die passende Kabine  dazu suchen!
Nicht andersherum! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

mit Hilux XC von Nestle und ExKab 5S FD auf Zwischenrahmen.
Folgende Benutzer bedankten sich: frolic75

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #69 von qwe
qwe antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Hier werden Sie geholfen!  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bimobil Husky 240 Bj. 1991 / Nissan Navara D40 Kingcab Bj. 2011
Folgende Benutzer bedankten sich: Kabinerl

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
1 Jahr 1 Woche her #70 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug

Zuerst den Pickup auswählen und erst im zweiten Schritt die passende Kabine  dazu suchen!
Nicht andersherum! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



genau damit haben hier schon einige Schiffbruch erlitten.
Tollen PU gekauft, aber der kann dann keine Kabine....

 

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #71 von Tom7320
Tom7320 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug

Hier werden Sie geholfen!  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Ihr seid ja wirklich Granaten hier! Das macht mir jetzt schon viel Spaß mit Euch... ;-)
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
1 Jahr 1 Woche her - 1 Jahr 1 Woche her #72 von manfred65
manfred65 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
@ Atlantik:
Zitat: "Ich weiß jetzt nicht , ob du auf Deiner gefühlten Sachebene angekommen bist.
Auf der Verkaufsebene jedenfalls sicher."

Ich weis jetzt nicht was da groß Verkaufsebene dran ist. Ich nenne eine Kabine die ich in den letzten Wochen mehrfach auf Hilux und D-Max gesetzt habe. Ist bei mir halt die GEOCamper. Es ging doch um die Eignung u.a. des Hilux und das habe ich verglichen. Kann man auf JEDE andere Kabine dieses Gewichtes ümmünzen...die habe ich aber nicht hier!
Ein bischen trommeln darf ich auch und wenn sich hier jemand von mir irgendwo übervorteilt oder schlecht beraten fühlt darf er es gerne sagen. Wenn die foreninterne "Anschiesserei" die genau Du in einem Deiner letzten Posts angekreidet hast jetzt von Dir kommt....Vielen Dank für das was es eigentlich nicht braucht!

Ich hatte eigentlich gedacht dass man sich unter Forumsmitgliedern in der relativen Nachbarschaft vielleicht mal trifft und austauscht...Kaffee oder ein Bierchen gibts hier immer.

LG aus Mittelschwaben
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup + 1989 F250 und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA und GEOCamper
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Woche her von manfred65.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her - 1 Jahr 1 Woche her #73 von Diesel_71
Diesel_71 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
Hi Thorsten,

tja da hast du zu 100% recht. Die einen versuchen durch Argumente dich zu unterstützen, die anderen hauen einfach ohne Begründung ihre Meinung raus.

Und am Ende ist der Fragesteller keinen Schritt weiter

Hier nochmal ein Versuch einer Antwort zur Umrüstung: Subjektive hatten wir das Gefühl, dass der Toyota insgesamt beliebter bei den Umrüstern ist.

Alle Aussagen beziehen sich auf einen von uns gefahrenen Toyota Hilux 2.8D 1,5 Kabiner Automatik Comfort, Bj2020.

Ein Umrüster aus Rathenow bietet einen ziemlichen guten Beratungsservice und verbaut gute Komponenten. Wir haben zum Beispiel ein Höherlegungskit inkl Dämpfern, Federn, Anpassung Kardanwelle inkl. Abnahme für ca 5000€ angeboten bekommen (2021). Die Auflastung auf 3,5t realsiert OHNE Luftferderung. Das fanden wir OK. Dort bekommst Du auch Winden, Dachträger usw.

Von einer Firma aus Leutkirch hatten wir ein Angebot über eine Ironmanfahrwerk inkl Auflastung von ca. 10000€. Auflastung auf 3,5t aber leider mit Luftfederung realsiert.

TJM Komponten bekommst du aus Langenbach. Auf der Webseite gibt es einen Konfigurator mit Preisen.

Uns hat die Option aus Rathenow am besten gefallen. Je nach Zuladung bekommst Du ein abgestimmtes Fahrwerk und wenn Du willst eine 3,5t Auflastung.

Fazit Für eine klappkabine 500kg Kabine brauchst Du keine Modifikationen an einem PickUp in Werkskonfiguration.

Wenn Du Deinen PickUp fahrwerkstechnisch stabiliseren und aufhübschen willst, dann plane 5000-10000Euro ein und Du hast einen Hingucker mit tollen Fahreigenschaften.

Grüße
Arne

ps Nochmal zum Auto: Wir waren vom Interior mit unserem Ford Ranger 3.2l Wildtrak Automatik zufriedener (Baujahr 2017). Material war anmutiger, Cockpit nüchterner. Der Toyota fühlt sich "günstiger" an und die Japaner lieben anscheinend bunte Cockpitanzeigen.

Dafür ist der Toyotamotor sparsamer (Toy 9,7l, Ford: 11,5l) und hatten ordentlich wumms. Gefühlt mehr als der Reihen-5-Zylinder vom Ford. Aber wie schon mal geschrieben, die Motorrisierung ist das kleinste "Problem".

Ford F350 Bj. 2013 (zGG 4,8t) , Flachpritsche + Kabine kompletter Eigenbau.
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Woche her von Diesel_71.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65, Tom7320

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #74 von Tom7320
Tom7320 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug

Fazit Für eine klappkabine 500kg Kabine brauchst Du keine Modifikationen an einem PickUp in Werkskonfiguration.

Wenn Du Deinen PickUp fahrwerkstechnisch stabiliseren und aufhübschen willst, dann plane 5000-10000Euro ein und Du hast einen Hingucker mit tollen Fahreigenschaften.

 
Wenn es denn der Hilux wird, würde ich ihn - wenn überhaupt - nur sehr sparsam und zurückhaltend stabilisierend und aufhübschen. Was genau würdest Du da empfehlen? Luftfederung würde ich tatsächlich auch erstmal nicht verbauen wollen...
 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #75 von Diesel_71
Diesel_71 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug

Fazit Für eine klappkabine 500kg Kabine brauchst Du keine Modifikationen an einem PickUp in Werkskonfiguration.

Wenn Du Deinen PickUp fahrwerkstechnisch stabiliseren und aufhübschen willst, dann plane 5000-10000Euro ein und Du hast einen Hingucker mit tollen Fahreigenschaften.



 
Wenn es denn der Hilux wird, würde ich ihn - wenn überhaupt - nur sehr sparsam und zurückhaltend stabilisierend und aufhübschen. Was genau würdest Du da empfehlen? Luftfederung würde ich tatsächlich auch erstmal nicht verbauen

 

Meine persönlichen Prämissen wären

Reifen-> Ganzjahresreifen (da wir fast auschließlich auf Straße oder schlechten Wegen unterwegs sind) mit guter Trocken- und Nasshaftung und guten Verbrauchswerten (wir fahren den Michelin Crossclimate 2 SUV). Lastindex beachten
Felgen-> Wir sind bei 265er 16Zoll geblieben.
Fahrwerk-> EFS Fahrwerk mit Dämpfern passend zu Ladung (etwas höher aber nicht zu hart wenn ohne Kabine gefahren wird)
Das sind funktionale Anpassungen die auch der Sichrheit dienen.

Alles andere ist mehr Optik (Verbreiterung, Seilwinde in Stoßstange, zusätzliche Scheinwerfer) und für uns irrelevant.

Du musst aber deine eigenen Prämissen finden.
 

Ford F350 Bj. 2013 (zGG 4,8t) , Flachpritsche + Kabine kompletter Eigenbau.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom7320

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
1 Jahr 1 Woche her #76 von manfred65
manfred65 antwortete auf Modifikationen Basisfahrzeug
@Tom7320

Sieht aus wäre ich mit Diesel_71 auf einer Wellenlänge was die Aufrüstungen angeht.

Weniger ist oftmals mehr wenn man sich durch gezielte Auswahl der Komponenten "Optionen" offen lässt.

Ich habe inzwischen ein paar Unterlagen zum Hilux und Ranger Fahrwerk von Genesis-Import bekommen.Die muss ich aber erst noch in Ruhe durchgehen. Das wird vor Sonntag vermutlich nichts mehr. 
Man will die ABE´s ( für Fahrwerke ohne Auflastung ) ebenso wie die Auflastgutachten erweitern. Das kostet etwas Zeit. Aber sowohl die Jungs von Genesis als auch der abnehmende TÜV bekommen da etwas Übung. 

Aber vielleicht sehen wir uns ja während der Southside. Dann kann man auch darüber reden. 

LG aus Mittelschwaben
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup + 1989 F250 und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA und GEOCamper
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom7320

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 0.095 Sekunden
Powered by Kunena Forum