Topic-icon Frage Heck abgebrochen

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #1 von Pick-up Camper unterwegs
Heck abgebrochen wurde erstellt von Pick-up Camper unterwegs
...und auch die ganz Großen sind nicht vor solchen Schäden gefeit: Heck von Holzlaster bricht während der Fahrt weg :shock: :to:

Und laut Bericht war es kein alter Schrottlaster. 3 Jahre jung, Umbau von einer Fachfirma, da wäre interessant zu wissen was aus der Geschichte noch wird.

Wenn man sich das Bild so anschaut, dann dürfte der Schwerpunkt der Stämme gut einen Meter hinter der dritten Achse sein. Und das hat für den "Knick" gereicht.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von Pick-up Camper unterwegs.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • SwissNavara
  • SwissNavaras Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das ZIEL ist das Ziel.
Mehr
5 Monate 1 Woche her #2 von SwissNavara
SwissNavara antwortete auf Heck abgebrochen
Ja, der hätte die Stämme besser erst nach dem Transport geschnitten, dann wäre das nicht passiert ;-)

Seit 2014: Nissan Navara 2.5 l dCi King Cab SE 190 PS manuell / Tischer Box 240 L / Goldschmitt 2-Kreis / Rahmenverstärkung / Auflastung 3500 kg / Profender Stossdämpfer einstellbar hinten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #3 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Heck abgebrochen

SwissNavara schrieb: Ja, der hätte die Stämme besser erst nach dem Transport geschnitten, dann wäre das nicht passiert ;-)


So ist es - aber der Rahmen ist auch schon seit längerer Zeit geschädigt.
Das zeigen die Rostspuren auf dem zweiten Bild.
Da ist vorher schon eine nicht unerhebliche Überlastsituation gegeben gewesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
5 Monate 1 Woche her #4 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Heck abgebrochen
Naja, die Stämme liegen halt so geschnitten im Wald, bzw da wo vorher der Wald war. Da kann der Fahrer nicht viel dran machen, außer weniger zu laden. Und dann gibts Ärger mit dem Chef :ka:

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
5 Monate 1 Woche her #5 von Fangorn
Fangorn antwortete auf Heck abgebrochen

Atlantik schrieb: So ist es - aber der Rahmen ist auch schon seit längerer Zeit geschädigt.
Das zeigen die Rostspuren auf dem zweiten Bild.
Da ist vorher schon eine nicht unerhebliche Überlastsituation gegeben gewesen.


Was du so alles auf nem Pressefoto erkennst.
Ja da sind Roststellen an einer sehr ungünstigen Stelle.
Die Hauptlast wird aber von wesentlich stärkeren Stahlprofilen unter der Ladefläche aufgenommen.

Lt. Polizeiaussage trifft den Fahrer keine Schuld und auch die Beladungssituation wird nicht bemängelt. Nur eine „mangelhafte Ladungssicherung“.
Kann ja soo schlecht nicht sein. Die Stämme sind ja noch da wo sie sein sollen.
Natürlich wären durchgehende Stämme besser gewesen, sind sie aber nunmal nicht.

Also ich traue mich da anhand der zwei Fotos lieber nicht an eine Aussage.

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Heck abgebrochen
Zitat """Der nur drei Jahre alte Auflieger war scheinbar wegen eines Konstruktionsfehlers während der Fahrt einfach gebrochen.""

So so , Konstruktionsfehler :sensation:

Ladungssicherung war zumindestens :top:
Gesamt und Achsgewicht war wohl auch :top:

Könnte es nicht eher sein das ohne Hirn beladen wurde und evtl. ohne Hirn gefahren wurde .

Rost sollte bei einem 3 Jahren alten Auflieger auch kein Thema sein .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #7 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Heck abgebrochen

Fangorn schrieb:
....
Was du so alles auf nem Pressefoto erkennst.
Ja da sind Roststellen an einer sehr ungünstigen Stelle.
Die Hauptlast wird aber von wesentlich stärkeren Stahlprofilen unter der Ladefläche aufgenommen.
....
Also ich traue mich da anhand der zwei Fotos lieber nicht an eine Aussage.

Gruß Ulf


Schau Dir die Bruchfläche an.
Oben quer bereits rostig, schon alt. Senkrecht noch "frisch". Und das Langloch leider auch noch an der passenden Stelle.
Die Roststellen an der Lackoberfläche interessieren nicht.

Und wenn dieser Träger schon länger einen Schaden mit Rostansatz hat, da sind etwaige Unterzugstahlprofile sicher auch nicht frei von einer Vorschädigung.
Das Foto ist wirklich gut, da habe ich schon schlechtere Schadensbilder von Gutachtern gesehen. :wink:

Und es ist auch klar - irgendwann mal sagt sich der Rahmen - jetzt reicht es mir.
Die eigentlich übliche Beladung löst dann den Restbruch aus.
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von Atlantik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #8 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Heck abgebrochen

BiMobil schrieb: Zitat """Der nur drei Jahre alte Auflieger war scheinbar wegen eines Konstruktionsfehlers während der Fahrt einfach gebrochen.""

So so , Konstruktionsfehler :sensation:

Ladungssicherung war zumindestens :top:
Gesamt und Achsgewicht war wohl auch :top:

Könnte es nicht eher sein das ohne Hirn beladen wurde und evtl. ohne Hirn gefahren wurde .

Rost sollte bei einem 3 Jahren alten Auflieger auch kein Thema sein .


Ja, schon früher und nicht mit einer Holzladung. :mrgreen:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #9 von Engellchen
Engellchen antwortete auf Heck abgebrochen

BiMobil schrieb: Zitat"Könnte es nicht eher sein das ohne Hirn beladen wurde und evtl. ohne Hirn gefahren wurde"


Nun mal sachte bitte...

Der Auflieger ist korrekt beladen und erkennbar nicht überladen, da habe ich schon ganz andere Dinge im Forst gesehen. Und diese Kurzholzzüge sind für genau diese Form der Beladung und Belastung ausgelegt. Dies schließt das Fahren auf Waldwegen ein...

Also: Konstruktionsfehler.
Folgende Benutzer bedankten sich: Loefflea, Bearded-Colliefan, Pick-up Camper unterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #10 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Heck abgebrochen
Zum Thema "falsch beladen": denkt euch einfach mal die Holzstämme weg und dafür auf dem Auflieger Paletten mit gleichem Gewicht. Die haben auch keine Verbindung untereinander. Wäre es dann auch "falsch beladen"?

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #11 von Stefan
Stefan antwortete auf Heck abgebrochen
...hinten hochdrücken und Verstärkungen aufschweißen. Wird doch bei geknickten Pickups auch gerne gemacht. Nach einem Tag läuft der wieder :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich: Pick-up Camper unterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
5 Monate 1 Woche her #12 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Heck abgebrochen
Stefan, genau so wird's gemacht. Wenn nicht in der Nähe des Unfallorts, dann in Osteuropa. Der Auflieger hat noch 20 Jahre (+) vor sich. :mrgreen:

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #13 von Stefan
Stefan antwortete auf Heck abgebrochen
YouTube pakistani truck. Da lernt man was ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #14 von mufys
mufys antwortete auf Heck abgebrochen
...oder man meldet es seiner Kaskoversicherung als Unfallschaden...die regeln das...:haumichweg: :haumichweg: ...schnell duck ...und wech

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine

T4 mit Campingausbau light
T2 Westi
...und noch ein paar Oldies...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #15 von partisan
partisan antwortete auf Heck abgebrochen
Hätte man doch mit einem Spanngurt am vorderen Stapel befestigen und wieder hochziehen können. „Bis nach Hause hält das schon!“:mrgreen:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #16 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Heck abgebrochen
Ich vermute mal das die 3 Achsen gewichtsmäßig als eine Achse anzusehen ist .

Wenn du jetzt das doppelte oder dreifache an Baumstämmen ( oder Gewicht ) da hinten drauf packst
wirst du nie das zul. Gewicht der 3 Achsen erreichen .
So mit wär rechtlich alles o.k.

Was aber jetzt ins Spiel kommt ist der lange Hebel da hinten .
Auch ein LKW kommt mal auf unseren tollen Autobahnen ans aufschaukeln .
Wenn dann noch eine Bodenwelle kommt dann kommt auch ein LKW Auflieger
physikalisch an die Grenzen .

Ist nicht anders als bei unseren Kabinen .
Ob ich da 700 kg oder 1000 kg Kabinengewicht an einer denkbar ungünstigen Stelle lade
macht wohl doch einen Unterschied aus , auch wenn ich im Stand die zul. Gewichte einhalte .

Konstruktionsfehler ??? wenn der Auflieger für Langholz konstruiert wurde dann wohl nicht .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
5 Monate 1 Woche her #17 von manfred65
manfred65 antwortete auf Heck abgebrochen
Bei der Ladung, 3 Pakete Baumstämme sollte die zulässige Achslast noch nicht an der Grenze sein. Die liegt beim 3 Achs-Auflieger je nach Achsabstand bei 21-24 to. Bei der Höhe der Beladung sollte es auch mit dem Gesamtgewicht noch passen.

Man kann aber auch deutlich sehen dass das letzte "Paket" ähnlich wie eine Wohnkabine auf einer Doppelkabine auf und hinter der Achse liegt. Das kann ich mir schon vorstellen dass es auch hier die ständigen Schwingungen waren die den Rahmen zermürbt haben.
Mit Langholz beladen hätte der Auflieger sicher ein paar Jahre länger gehalten.

Eine Problem ist auch hier der oftmals unselige Leichtbau um noch ein paar 100 Kilo Nutzlast zu kreieren.
Die Brüche an den seitlichen Profilen sind ja sichtbar echte Sollbruchstellen. Das kann nicht halten, ist aber sicher nicht ursächlich sondern nur der Folgeschaden.
Ein weiteres Problem ist dass viele "namhafte" Aufbauhersteller die Basis, nämlich den Rahmen nicht mehr selbst bauen. Ich sehe das hier in der Region. Ich habe 2 Jahre ziemlich dicht an der Firma Kögel, heute Humbaur gewohnt. Da laufen täglich etliche Sattelzüge aus Osteuropa ein die Rohmaterial in Form von vorgefertigten Auflieger-Rahmen anliefern.

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum