Topic-icon Frage Servus aus Bayern!

Mehr
1 Monat 1 Woche her - 1 Monat 1 Woche her #1 von DieNani
Servus aus Bayern! wurde erstellt von DieNani
Servus aus dem schönen Fürstenfeldbruck!
Seit 2 Wochen sind wir nun stolze Besitzer eines 2007er Toyota Hilux mit ExKab Absetz-Kabine. Das Mobil war als 'reisefertig' deklariert und hat keine größeren Mängel, die vor vor nächsten Abenteuer behoben werden müssten. Perfekt für Neulinge wie uns!
Selbstverständlich wollen wir unserem Mobil trotzdem unsere persönliche Note aufdrücken und das doch etwas veraltete Interieur auf Vordermann bringen.

Aber da fangen die Probleme an: Was genau haben wir uns da eigentlich gekauft? Wo gibt es Ersatzteile? Was kann man selbst machen, wo lässt man lieber die Profis ran?
Mein Freund ist fit in Sachen KFZ, ich bin nicht ganz unbegabt mit Handarbeiten, Basteln und Werkeln.

Erstes Projekt wird erstmal die Grundreinigung von Fahrzeug und Kabine. Das wird nicht so schwer sein, dachte ich mir.
Falsch gedacht! Gleich bei der ersten Aktion, dem Abnehmen der Sitzbezüge vorne ("Michelle's sacs") hab ich blöd geschaut, die sind nämlich gar nicht so leicht runter zu kriegen. Hab gleich dem Hersteller geschrieben, ob der ne Anleitung hat, wie die abzumontieren und zu reinigen sind.
Weiter ging es in der Kabine, Zeltstoff sauber machen! Wieder die Ernüchterung: Mit bloßer Gallseife für Textilien komm ich da nicht weit. Aber was verwenden, um den Stoff nicht zu beschädigen?
Also das auch aufgeschoben und mal die Fronten der Schränke gereinigt, das ging zum Glück auf Anhieb einfach - erstes Erfolgserlebnis! Blöd nur, dass die sauber noch genauso mitgenommen aussehen wie vorher . Ich würde die Dinger gerne neu folieren, hab aber keine Ahnung, was für eine Folie man da verwenden sollte.

Tja, also halte ich mich jetzt erstmal daran, womit ich mich auskenne - ich mach Bezüge für die Sitzgarnitur und die Matratzen. Das geht wenigstens analog zu Polstern im Haus!

Anbei findet ihr Fotos von unserem Schätzchen. 
Für allerlei Tipps und Tricks für uns Neulinge wäre ich sehr dankbar!
Wie habt ihr denn eure in die Jahre gekommenen Kabinen wieder hergerichtet?

Alles Liebe,
Tatjana

     

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von DieNani.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Servus aus Bayern!
Servus Tatjana 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

im Forum 

Komisch , ich bin heute durch FFB durchgefahren , hab weder dich noch den Hilux mit der ExKab gesehen 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Zitat <<<<  Was genau haben wir uns da eigentlich gekauft  >>>>>
Ein sehr robustes Fahrzeug und eine nicht weniger robuste Kabine um die Welt zu erkunden . 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Möbelfronten folieren sollte kein Problem sein .
Die Fronten sind meines Wissen aus Aludibond , da geht jede Fahrzeugfolie .
Gibts günstig bei ebay und noch billiger bei Aliexpreß
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her - 1 Monat 1 Woche her #3 von DieNani
DieNani antwortete auf Servus aus Bayern!
Vielen lieben Dank schonmal! Da werden wir uns was hübsches suchen, jetzt sieht die Kabine noch recht steril
Unser Schätzchen steht gerade ab vom Schuss auf dem Privatgelände meiner Eltern, das Zulassen mussten wir postalisch machen und ohne Kennzeichen wollte ich ihn nicht auf der Straße lassen! Aber spätestens nächste Woche schmücken wir wieder FFB's Straßen, vorausgesetzt wir sind nicht damit unterwegs.

Ich hab mich jetzt mit ExKab in Verbindung gesetzt, da sind zwei winzig kleine Defekte in der Zeltwand, da trau ich mich nicht so einfach ran. Aber mit robust hast du recht, die 13 Jahre sieht man weder Gefährt noch Kabine an!

Wir sind völlig aus dem Häuschen und können kaum erwarten, dass die Grenzen wieder offen sind!
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von DieNani.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her - 1 Monat 1 Woche her #4 von Hasy
Hasy antwortete auf Servus aus Bayern!
Erstmal 
Herzlich 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 Im Forum 

Tolle Vorstellung gleich mit Bild 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Zur Frage was haben wir uns da gekauft.

Ich würde sagen:
Ein absolut super Reisemobil.
Herzlichen Glückwunsch dazu.

Folieren ist wie oben geschrieben kein Proplen sollte fast jede Folie mitmachen.
Nur etwas Geduld, eine Spitze Nadel und ein Heißluftföhn ist von Vorteil.
Etwas Seifenlauge in ner Pumpspray Flasche ist natürlich unerlässlich. 
Kriegt Ihr bestimmt hin.

Gruß Jörg 

Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten.
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Hasy.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her - 1 Monat 1 Woche her #5 von Loefflea
Loefflea antwortete auf Servus aus Bayern!
Hoi Tatjana,

willkommen als neue ExKab-lerin auch von mir 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Und da du ja wohl bereits mit Christian Kontakt aufgenommen hast wird er dir sicherlich auch Tipps zum reinigen der Dachzeltstoffe gegeben haben.
Alternativ zum folieren der Fronten, hast du ihm mal angefragt wegen neuen Dibondfrontplatten in deiner Wunschfarbe? Wäre vielleicht auch eine Option.
Und zur Frage: ... was haben wir da gekauft?... Von ExKab ist es jedenfalls eine 2er 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Und vielleicht noch ein Tip: Der dreieckige "Spoiler" - Frontkasten ist,

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

,  Gold wert, z.B. zum verstauen von nassen Tarps etc.

Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

mit Hilux XC und ExKab 5S auf Nestle Zwischenrahmen. Auch hier wieder: dem neuen Original!
mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Loefflea.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
1 Monat 1 Woche her #6 von manfred65
manfred65 antwortete auf Servus aus Bayern!
Hallo und Servus aus dem bayrischen Schwaben,

Viel Spaß mit dem Schächtelchen. Ihr habt Euch da was Kleines, Feines gegönnt und hoffen Ihr könnt Euch bald  auf Tour davon überzeugen. 

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her - 1 Monat 1 Woche her #7 von partisan
partisan antwortete auf Servus aus Bayern!
Das ist ja seltsam. So eine Exkab ähnelt meiner Kabine irgendwie

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Beim Innenausbau haben wir uns dann allerdings für die etwas gemütlichere Variante entschieden. Dibond ist ein recht gutes Material. Wenn man z.B. ein frisch erlegtes Wildschwein in der Kabine ausweidet, lässt sich das alles wieder gut reinigen.  
Man muss schon etwas Gewalt anwenden, um in die Oberfläche Kratzer oder Beulen zu bekommen, wie z.B. Holzhacken oder der Test selbstgebauter Silvesterknaller in der Kabine.  Sind Kratzer erst mal drin, hilft wohl nur noch Spachteln und Schleifen. Alternativ kann man auch darauf verzichten und die Oberflächen einfach nur neu streichen oder folieren. Dann bleiben Beulen und Kratzer gut sichtbar.  Ob Streichen oder Folieren, die Neubeschichtung ist auf jeden Fall anfälliger als die originale Beschichtung von Dibond, es sei denn, man verwendet Epoxidharz.
Wir haben  bei den Oberflächen  Kunstleder verwedet. Wenn die Diskussion mit meiner Frau über die nächsten Verbesserungen der Kabine mal wieder in einer Messerstecherei endet, dann wechsle ich das  Kunstleder einfach.
So wie das Dibond in der Exkab verbaut ist, ist der Austausch oder Neubeschichtung wohl mit etwas Aufwand verbunden. Entweder alle Platten ausbauen, neubeschichten und wieder einbauen oder sauber abkleben.

Am Ende ist wohl alles eine individuelle Entscheidung. Soll die Kabine praktisch sein und zum Reisen genutzt werden oder ist sie eher ein Ausstellungstück? Es gibt bei den Renovierungen nur zwei Möglichkeiten:
1.     Viel Arbeit und wenig Geld.
2.     Viel Geld und wenig Arbeit

Auf jeden Fall, viel Spaß damit!

Beste Grüße
Jens 
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von partisan.
Folgende Benutzer bedankten sich: daVinci

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #8 von Manu u. Andy
Manu u. Andy antwortete auf Servus aus Bayern!
Hallo und viele Grüße aus Hessen,
wir haben bei unserer Restaurierung HPL-Schichtstoff aufgebracht. Unsere Schichtstoffplatte ist 0,7 mm dick und ist vom Material her so ähnlich wie bei einer Küchenarbeitsplatte (robust, kratzfest, abwaschbar, lebensmittelecht ...) Wenn es dich interessiert schau doch mal auf der Seite von Westag & Getalit unter Schichtstoffprodukte findest Du jede Menge Dekore. Uns hat 1 Platte für die Komplette Wohnkabine gereicht, aber das kommt natürlich immer auch auf die Fläche und auf das Dekor an. Zum Verkleben haben wir "pattex contact kraftkleber liquid classic" genommen und mit einer kleinen Andrückwalze ordentlich druck drauf gegeben. Hält bisher bombig. Wir wollte auch erst folieren, haben aber befürchtet das die Ränder mit der Zeit unansehlich aussehen könnten, daher sind wir dann zu den HPL Schichtsoffplatten gekommen
Viele Grüße
Manu & Andy
 

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #9 von Loefflea
Loefflea antwortete auf Servus aus Bayern!

partisan schrieb: Das ist ja seltsam. So eine Exkab ähnelt meiner Kabine irgendwie

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 Jens 

Na, ja, ähnelt einer ExKab, kann man so sehen ja schon, aber...

Deine Kabine ist ja wohl genau genommen eher ein Nachbau der Ortec - Kabinen:
www.offroadtechnik.de/minicamp?pgid=k5jr...27-8f46-cdde07c01d90

Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

mit Hilux XC und ExKab 5S auf Nestle Zwischenrahmen. Auch hier wieder: dem neuen Original!
mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher
Folgende Benutzer bedankten sich: BiM

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #10 von Stefan
Stefan antwortete auf Servus aus Bayern!
Guten Tag-

Na, da habt ihr Euch ja zwei Schätzchen zugelegt. Sieht ja stabil aus, die gewaltige Stoßstange! Ersatzteile kauft man bei www.roughtrax4x4.com/
Über Serviceteile wie Filter bis hin zur Abgasanlage oder Karosserieteile ist man dort bestens aufgehoben.
Schaut auch mal hier vorbei.
forum.buschtaxi.org/

Den Zeltbalg - sollte dieser auch 13 Jahre alt sein, würde ich komplett tauschen. Meist sind die Moskitonetze auch hin! Entweder über Christians Sattler oder einfach den Balg als Muster zum Sattler deines Vertrauens geben!

Viel Spaß beim Optimieren, putzen und verschönern.



Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #11 von Mojito03
Mojito03 antwortete auf Servus aus Bayern!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 aus der Schweiz 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



LG Dani

Isuzu D-Max 2014, OME Fahrwerk heavy 600kg, Rival Unterbodenschutz, Warn XDC Winde, Dotz Dakar BF Goodrich AT 285/75/16, Flachpritsche mit Trayon 1830 De Luxe, ARB Roof-Rack, Safari Snorkel, Pipercross Luftfilter, Auflastung auf 3,2t

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #12 von DieNani
DieNani antwortete auf Servus aus Bayern!
VIIIIIELEN DANK, einmal für die lieben Worte, aber natürlich auf für die ganzen tollen Tipps!
Wir scheinen da ja wirklich in eine klasse Community reingerutscht zu sein, das merken wir jeden Tag, wenn wir uns mit unserem neuen 'Monster' beschäftigen!

Ich bin jetzt schon ein Stück weiter gekommen! An neue Platten bzw. Beschichtung hatte ich auch gedacht, aber das wäre wirklich aus rein ästhetischen Gesichtspunkten und wir haben so ziemlich alle Ersparnisse für den Kauf des Kleinen geplüünstigen Lösungen, möchte aber natürlich das tolle Teil nicht verpfuschen. Die Polsterbezüge trau ich mir zu, und das macht das ganze schon deutlich wohnlicher. An die Fensterrahmem, die von Haus aus einen eher unangenehmen Eierschalen-Ton hatten und auch ordentlich zerkratzt waren (ich frag mich echt, wie man das ' Geschichte scheint das ja nur geringer Verschleiß zu sein :-) )hab ich mich nach langem Informieren mit einem Speziallack für Kunsstoff-Fensterrahmen getraut. Das schädigt zumindest nichts und sieht wirklich deutlich schöner aus.
Die Schrankfronten bekommen eine hübsche Folie, da habe ich mir schon allerlei Werkzeug zum perfekten Folieren ergaunert! Da können wir uns mit der Zeit mal überlegen, Teile auszutauschen, und haben trotzdem erstmal eine ansehnliche Lösung.
Die Wand hinten am Tisch sah allerdings wirklich übel aus, der Vorbesitzer hatte Kinder mit dabei und die scheinen sich da ordentlich ausgetobt zu haben - da sind haufenweise kleine Kratzer. Auf eine so große Fläche, die ich nicht ausbauen kann, möchte ich lieber nichts machen, was hinterher noch schlimmer aussieht als vorher. Daher habe ich lediglich mit dem Speziallack und einem Schwamm ganz vorsichtig die Stellen betupft, an denen die weiße Beschichtung abgekratzt war, gerade unterm Tisch. Mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl ging das ganz gut, auch wenn die Kratzer jetzt natürlich nur weiß und nicht weg sind. Wirklich tiefe Furchen sind aber nirgends, also werde ich wohl nichts zuspachteln müssen.

Daher bleiben nur noch 2 größere Baustellen:
Die Zeltwände mit Moskitonetzen und die Schaumstoffe der Polstergarnituren bzw der Matratzen. 
Dafür würden wir tatsächlich auch eine vernünftige, kostspieligere Lösung in Betracht ziehen. 

Die Schaumstoffe wirken aber noch echt in Ordnung, da bröselt nichts und sie sind elastisch, lediglich an den Rändern etwas verfärbt. Daher frage ich mich, ob die überhaupt getauscht gehören - wie ist denn die Lebenserwartung solcher (vermutlich hochwertiger) Schaumstoffe? Gibt es eine Möglichkeit, die mal ordentlich zu reinigen? Ich will nicht wissen, was da an Schweiß und Milben drin sitzt, andererseits sind wir keine Allergiker und solche Mikroorganismen leben nunmal überall, ob ich davon weiß oder nicht!
Hat da jemand Erfahrung?

Die Zeltwand muss natürlich vom Profi gemacht werden. Mit Freude hab ich festgestellt, dass die nur mit Klettverschluss befestigt ist - das müsste ja wirklich leicht zu tauschen sein. Gibt es irgendetwas an der Kabine, was nicht praktisch ist :-)? Ich liebe dieses Teil!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #13 von campr
campr antwortete auf Servus aus Bayern!
Hallo und ein herzliches Willkommen im Forum,

ich wünsche euch viel Spass und viele schöne Reisen mit eurer Kabine. Was Reparaturarbeiten und Schönheitsreparaturen angeht bist du hier wirklich gut aufgehoben. Es gibt hier einige alte Hasen mit ziemlich viel Erfahrung die auch gerne weiterhelfen.
Ich gehöre da jetzt nicht gerade dazu, bin auch erst seit 6 Monaten Kabinen Besitzer.

Gruß Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit NordStar Camp 6l

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
1 Monat 1 Woche her #14 von manfred65
manfred65 antwortete auf Servus aus Bayern!
Polster und Matratzen sind das Erste was Viola entsorgt. Fast alles Andere läßt sich aufhübschen. 

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA
Folgende Benutzer bedankten sich: Rollixxxxxx

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #15 von ANTI
ANTI antwortete auf Servus aus Bayern!
Auch ein herzliches Willkommen von mir.
Bezüglich der Renovierungsarbeiten hab ich folgenden Gedanken. Erstmal die Dinge angehen,welche wirklich wichtig sind (z.B. Polster, Matratzen, Zeltstoff). Wurde ja schon geschrieben. 
"Nebensächliche" Dinge wie Kratzer oder Maßnahmen die Geld kosten und außer Optik keinen Mehrwert bringen hinten anstellen. Wichtig ist doch das Reisen und da ist die Kohle besser investiert. Meistens ist man docheh draußen und sieht die Kratzer nicht

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Erfahrungsgemäß würde ich den ersten Teil erledigen, los fahren und abwarten. Beim Reisen verschieben sich die Prioritäten und die Wunschlist wird von allein länger 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Egal wie die Entscheidung ausfällt, viel Erfolg und vor allem, viel Spaß 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß
Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #16 von Tangente
Tangente antwortete auf Servus aus Bayern!
Hallo Tatjana!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 Herzlich willkommen und viele schöne Reisen!
Grüße aus der Steiermark
Gerhard

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #17 von Cruisinado
Cruisinado antwortete auf Servus aus Bayern!
Servus!

Sehr feine Kabine habt Ihr da, vielleicht fahren wir uns ja sogar mal irgendwann über den Weg. Sollte nicht so unwahrscheinlich sein. 
Was die Tipps für den Einstieg angehen denke ich, dass sich alle schon gut ins Zeug gelegt haben - bleibt mir nur noch ein

Gruß aus Eurer unmittelbaren Nachbarschaft,
Cruisinado

Chevrolet Silverado 2500 HD 6.0 V8 von 2001
PopUp-Wohnkabine (Northstar TC-650)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Tage her #18 von DieNani
DieNani antwortete auf Servus aus Bayern!
@Cruisinado
Danke für die lieben Worte!
Da du schreibst, du bist aus der unmittelbaren Nachbarschaft - hättest du vielleicht einen Tipp bezüglich Unterbringung der Kabine? Wir suchen eine Garage, die hoch genug ist, oder eine sonstige überdachte Möglichkeit, unser Schätzchen zwischen den  Reisen unterzubringen. Wir wohnen erst seit kurzem in Fürstenfeldbruck und sind noch nicht so gut vernetzt hier :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Tage her - 1 Monat 3 Tage her #19 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Servus aus Bayern!
Hallo Tatjana, willkommen hier! Mit dem Teil werdet Ihr sicher ganz viel Spaß haben. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Tage her von Hendrik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Tage her #20 von Cruisinado
Cruisinado antwortete auf Servus aus Bayern!
Die erste Unterstellmöglichkeit, die wir vor vier Jahren nach längerer Suche gefunden haben ist 77 km entfernt - in der unmittelbaren Nachbarschaft wüssten wir jetzt nichts (was aber nichts heißen soll, da wir ja auch nicht mehr suchen).

Wünsche Euch eine gute Jagd, und vielleicht briingts ja Glück wenn man schon im Frühjahr mit dem Fragen anfängt... 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


  
Servus, 
die Cruisinados

Chevrolet Silverado 2500 HD 6.0 V8 von 2001
PopUp-Wohnkabine (Northstar TC-650)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.449 Sekunden
Powered by Kunena Forum