Topic-icon Frage Im Peugeot 504 Bimobil zum Pamir Highway 2022

Mehr
5 Monate 2 Tage her #21 von bb
Meine Hochachtung!
Super Renovierung und Wiederbelebung eines tollen und in Deutschland leider weitgehend ignorierten Fahrzeugs. 
Aber fehlt da nicht der Löwe vorne im Kühlergrill?
www.peugeot.de/marke-und-technologie/mar.../logo-und-loewe.html

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Tage her #22 von stevens
Der Löwe ist natürlich im Grill! Nur ebenfalls schwarz und so schlecht zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Tage her #23 von BaG
Ah, dachte schon Du hättest aufgegeben.
So lange nichts mehr gehört!
Sieht gut aus!

Gruss BaG
504 Pickup Bj. 1989 LPG
504 Dangel Pickup Bj. 1986 Diesel
504 Dangel Pickup Bj. 1980 Diesel ......und ein paar andere Fahrzeuge
Die Geschichte zum Pickup:
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...inem-pickup-kam-1998

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Wochen her - 4 Monate 4 Wochen her #24 von stevens

Uiui, was für eine Arbeit!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Ja, aber durch die Eigenleistung (und Zeit) lässt sich viel Geld sparen 
Die ganze Geschichte hat bis jetzt weit unter 10k gekostet und Glück war auch dabei! Die jetzige Kabine habe ich gegen ein Hardtop 1:1 getauscht. Sitze vom Saab sind sehr günstig gebraucht, gerade mal 50€. Aber auch gut wenn man Netzwerke hat, die mal eben was für die "Kaffeekasse" machen wie Anfertigung von Teilen (siehe Bild - Höherlegung Vorderachse nach Werksvorschrift!) oder Teile repariert, die nicht mehr zu bekommen sind wie Sßdämpferaufnahmen hinten etc. 

Trotzdem, ein bisschen muss noch investiert werden. Der Kabinenausbau wird extern erledigt, da ich kein "Häuslebauer" bin und auch kein Müll verbaut werden soll der beim ersten Schlagloch auseinander bröselt. Zwar sind die Möbel gutes Schreinerhandwerk (lt. Aussage des Kabinenausbauers) aber Dämmung, Wand- und Dachverkleidung, Elektrik, WC mit Dusche, Kühlschrank, Heizung, Matratzen, Bezüge etc. müssen neu.
Auch tropft die Dieselpumpe. Und da ich mich da nicht dran traue (eher Erfahrungen mit Benzinern) geht die Pumpe zum Spezialisten

Also, ein bisschen Arbeit wartet noch.

  


 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Monate 4 Wochen her von stevens. Grund: Edit
Folgende Benutzer bedankten sich: lihö, MuD

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Wochen her #25 von BiMobil
Mal ne Frage 

Welche Kabine soll jetzt auf den 504 er und den Pamir Highway 2022 durchhalten .

Die Wellblechkabine oder wie im Text geschrieben die Bimobil ??

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Wochen her #26 von stevens
Die jetzt drauf ist. Ist eine französische Kabine von Henrymag-Mondial (Fa. gibt es wohl nicht mehr). Qualität lt. Kabinenausbauer sehr hochwertig! Und wie die Bimobil Kabine relativ einfach abzunehmen.

Das Bimobil ist "über" und der Wagen bekommt im Frühjahr H-Zulassung + TüV und wird dann verkauft.
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #27 von lihö
Hallo Matthias,
alle Achtung, an was du dich da herangetraut hast

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

, Soll die Außenfarbe der Kabine so bleiben, oder hast du dazu auch noch etwas geplant?Wenn du noch keinen Ausbauer für deine Kabine haben solltes, dann hätte ich dazu noch eine Adresse aus Herne. Übrigens, wir haben unsere Reisepläne Richtung Asien für 2022 auch aufgeschoben. 

Gruß Theo

2011 - 2014 Nissan Navara D40 KC 3,5t mit Goldschmitt Luftfederung und Nordstar 8L
2014 - 2020 Nissan Navara D401 3,5t mit Roadmaster Federsystem u.Nordstar 8L
ab 2020 mit Bimobil Husky 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #28 von stevens
Hallo Theo

Danke für den Tipp, aber ich habe jemanden hier um die Ecke gefunden der den Ausbau macht! Wagen geht Ende Januar da hin. Bin mal gespannt. Das soll Hand in Hand gehen - also Raumkonzept, Aussuchen der entsprechenden Geräte, Materialien für Dämmung und Verkleidung etc.

Und klar, wenn das fertig ist, soll die Kabine auch optisch an den Pickup angepasst werden. Aber "that is a job for another day", genauso wie Unterfahrschutz, Reserveradhalterung, mehr Licht!, Markise, Pistenfeste Verankerung der Kabine

Vor allem aber, wollte ich 2022 mal ein paar Kurztrips machen, um zu gucken ob der Diesel gut läuft, das Wohnkonzept stimmt usw.

Das wird "mein" 2022!
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von stevens. Grund: Edit

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 3 Wochen her #29 von holger4x4
Ich hoffe dein Ausbauer hat Erfahrung im Leichtbau, oder wenigstens ein wachsames Auge auf das Gewicht der verbauten Materialien!

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her - 4 Monate 3 Wochen her #30 von stevens
Heißt vllt. nix, aber der Mann ist vom TüV :-) und hat schon einige Camper ausgebaut und kennt natürlich die Problematik mit dem Gewicht und hat schon die Höherlegung und Auflastung "fachlich" begleitet. Insgesamt wollen wir voll beladen die Karre nicht auslasten.
Gespannt bin ich auch deshalb, weil wir sehr wahrscheinlich Kiri Holz verbauen wollen > " Kiri wird nicht ohne Grund als das „Aluminium“ oder als der „Lightweight Champion“ unter den Hölzern bezeichnet."
 
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von stevens.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4, Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.049 Sekunden
Powered by Kunena Forum