Topic-icon Frage Toyota Land Cruiser BJ75 - Gewichtsprobleme und Auflastung

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Wochen 2 Stunden her #1 von africa.by.car
Hi zusammen,

Ich renovieren gerade einen Land Cruiser BJ75 mit einer Bimobil Husky 260. Details dazu findet ihr auch in diesem Thread .

Gerne würde ich im Zuge dessen auf Eure Erfahrungen zurückgreifen, was die Auflastung meines Land Cruiser BJ75 angeht. Daher mal kurz und knapp die Kenndaten und im Anschluss die Fragen.

  • Leergewicht laut Fahrzeugschein: 2.450kg
  • Gemessen beim TÜV, Fahrzeug leer aber mit Fahrer und vollem Tank: 2.700kg
  • Kabine entkernt, alle Möbel entfernt (mit Fahrer und Tank voll): 2.390kg

Wie man unschwer erkennen kann, passt das Leergewicht lt. Fahrzeugschein überhaupt nicht, weswegen wir wohl nicht um eine Auflastung herumkommen. Beladen wären wir definitiv drüber. Was mich etwas stutzig gemacht hat ist, dass die Angaben auf der VIN Plakette deutlich von den Angaben im Fahrzeugschein abweichen. Insbesondere, was die Achslasten angeht.

Fahrzeugschein:
  • Gesamtgewicht: 3.000kg
  • Achslast vorne: 1.400kg
  • Achslast hinten: 1.600kg

Angaben VIN Plakette:
  • Gesamtgewicht: 3.035g
  • Achslast vorne: 1.400kg
  • Achslast hinten: 2.050kg

Daher folgende Fragen:
  • Ist es normal, dass Gesamtgewicht und Achslasten so von den Angaben auf der VIN Plakette abweichen?
  • Ist eine Auflastung mit den gegebenen Umständen (ohne technische Modifikation) möglich und wenn ja, in welchem Umfang?
  • Würden wir die Hinterachslast gemäß der maximal zulässigen Achslast auf 2.050kg auflasten wollen (und damit natürlich auch das Gesamtgewicht auf 3.450kg), reicht es die hinteren Federpakete zu tauschen mit entsprechendem Gutachten? Falls nicht, was gilt es noch zu beachten?
  • Kennt jemand die Traglast der originalen Toyota 6x16 Felgen (6-Loch), wie sie auf vielen J4 und J6 montiert waren (siehe Bild?) Wenn ja, gibt es dazu eine schriftliche Doku seitens Toyota für die Eintragung?
  • Welche Alternativen gibt es sonst noch? Gewicht reduzieren ist klar, aber mit der aktuellen Ausstattung nicht weiter sinnvoll möglich.

Unten mal ein Bild vom Fahrzeug, der verwendeten Felge sowie der VIN-Plakette und ein Ausschnitt des Fahrzeugscheins.

Ich danke Euch schon mal recht herzlich für alle Antworten.

Viele Grüße,
Sebastian

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Stunden her #2 von BiMobil
Hi Sebastian

ich will nicht behaupten das du hier keine Antwort bekommst .
Die oder mehr Spezialisten sind wohl im Buschtaxi Forum zu finden .

Stell mal dort deine Frage

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ /GRJ79
  • Steffen HZJ /GRJ79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
4 Wochen 1 Stunde her #3 von Steffen HZJ /GRJ79
Hi , mein HZJ79 hatte ab Werk 3200Kg Gesamt eingetragen ( war ein Österreicher ).Bin zum Tüv gefahren , Auflastung war kein Problem , da die Achslasten ja schon freigegeben waren auf den Typenschild .Es waren Luftfedern ohne Tüvgutachten verbaut .
Fahr mal zum TÜV und frag erst mal nach , wie es heute gehandhabt wird .Mein GRJ jetzt hat ab Werk 3,5t mit 1460Kg Vorne und 2100Kg Hinten . Und das alles mit dem Leichten Original Fahrwerk .Felgen waren ja so ab Werk ? Es gibt von Toyota kein Lastgutachten . Bei mir steht auf Original Felgen .

Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Wochen 1 Stunde her - 4 Wochen 1 Stunde her #4 von africa.by.car

BiMobil schrieb: Die oder mehr Spezialisten sind wohl im Buschtaxi Forum zu finden .

Stell mal dort deine Frage


Hi Rudi,

bereits geschehen. Da Auflastung ja nicht unbedingt typenspezifisch ist, dachte ich, ich versuche auch hier mal mein Glück. Das ist ja doch ein Problem, mit dem viele WoMo-Fahrer und Kabinenfahrer hadern. Die Felgenfrage, gebe ich zu, ist sehr spezifisch.

VlG,
Sebastian

Steffen HZJ /GRJ79 schrieb: Hi , mein HZJ79 hatte ab Werk 3200Kg Gesamt eingetragen ( war ein Österreicher ).Bin zum Tüv gefahren , Auflastung war kein Problem , da die Achslasten ja schon freigegeben waren auf den Typenschild .Es waren Luftfedern ohne Tüvgutachten verbaut .
Fahr mal zum TÜV und frag erst mal nach , wie es heute gehandhabt wird .Mein GRJ jetzt hat ab Werk 3,5t mit 1460Kg Vorne und 2100Kg Hinten . Und das alles mit dem Leichten Original Fahrwerk .Felgen waren ja so ab Werk ? Es gibt von Toyota kein Lastgutachten . Bei mir steht auf Original Felgen .

Gruß Steffen


Hi Steffen,

ok das wäre natürlich super. Leider weiß ich nicht, ob die verbauten Federpakete noch die Originalen sind und falls ja, ob das dann ausreicht um das Gesamtgewicht auf die Summe der jeweils freigegebenen Achslasten anheben zu lassen. Falls ja, wäre das natürlich das best-case Szenario. Mich überrascht halt schon alleine die Tatsache, dass die Achslasten und das Gesamtgewicht im Fahrzeugschein schon gar nicht mit den Angaben auf dem Typenschild übereinstimmen.
Zu den Felgen: Ja sind zwar Originalfelgen ABER ich meine, dass der J7 serienmäßig auf Sprengringfelgen kam. Die Frage hatte ich gestellt weil ich gerne eine Antwort parat haben möchte, wenn der nette Herr vom TÜV meint, dass wir für die Auflastung nachweisen müssen, dass die Felgen das auch aushalten.

Dank' dir jedenfalls für den Hinweis!

VlG,
Sebastian
Letzte Änderung: 4 Wochen 1 Stunde her von africa.by.car.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ /GRJ79
  • Steffen HZJ /GRJ79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
3 Wochen 6 Tage her #5 von Steffen HZJ /GRJ79
Hi Sebastian , mein HZJ kam auch mit Sprengring Felgen und wurde dann umgerüstet . Die Felge wird bei Fahrzeugen verbaut mit dem Gesamtgewicht .Somit hat sie die Tragkraft .Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 0.346 Sekunden
Powered by Kunena Forum