Topic-icon Frage Elgena Boiler KB6

Mehr
4 Tage 12 Stunden her #1 von RolandB
Elgena Boiler KB6 wurde erstellt von RolandB
Saluti tutti

In unserer Kabine will ich einen kleinen Boiler einbauen.
Bis jetzt war der Elgena KB6 12V/220W bei mir fest verplant, jedoch hat heute meine Frau einen Satz in den Raum geworfen, der mich unsicher macht.

"Wieso schliesst du den Boiler nicht an den Wechselrichter an (1700W), dann könnten wir ja den KB6 230V/660W einbauen, dann kann der Boiler während der Fahrt sich aufheizen"

Wie immer hat sie nicht ganz unrecht, jedoch weiss ich nicht ob dies funktionieren wird.

Ich versuche unsere Eckdaten darzustellen
- 100 Ah AGM Akku
- 100 W Solarpanel auf dem Dach
- sind spätestens jeden 3. Tag unterwegs

Freue mich über ein Feedback von euch

Gruss
Roland
-

Ford Ranger 3.2 ExtraCap LTD.......
mit Fernweh-Mobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
4 Tage 11 Stunden her #2 von manfred65
manfred65 antwortete auf Elgena Boiler KB6
Kommt auch ein wenig auf Deine Verkabelung an um es mal vorsichtig auszudrücken.

Bestimmt klinkt sich Rudi noch ein. Der hat den großen Wechselrichter im PU und geht mit 220V nach hinten zur Kabine.
Das sollte für mein dafürhalten die bessere Lösung sein......

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung

Importeur für BundutecUSA-Wohnkabinen (Popup, Hardwall und Flatbed) und Travel Lite.
PN bitte besser als E-Mail über unsere Webseite schreiben!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Tage 11 Stunden her #3 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Elgena Boiler KB6
Ich nehme an du hast den Wechselrichter in der Kabine montiert?
Dann musst du den Strom ja aus der Batterie ziehen und parallel vom Fahrzeug nachladen. Wir reden da also über 60A!
Das ist dann wohl keine gute Idee.
Wenn der Wechselrichter vorne im Fahrzeug ist (wie beim Rudi und bei mir), dann könntest du mit den 230V das Teil betreiben. Die Lima sollte die 60A schon schaffen.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 11 Stunden her #4 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Elgena Boiler KB6
Von großen Wechselrichter kann bei 380 W nicht die Rede sein .

Ich würde ausschließlich den Wandler vorne im Fahrzeug während der Fahrt betreiben .
660 W ist schon einiges sind ja mit Verlusten gut 60 A .

Da wär der 220 W Boiler evtl. besser.
Dauert halt länger

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 22 Stunden her #5 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Elgena Boiler KB6
Elgena KB6 660/200 Watt

Ich habe dieses Gerät in meiner Eco 200 unter der Spüle mointiert. Die Wege sind kurz, denn Außendusche und Spülenarmartur sind in unmittelbarer Nähe. Ebenso der Sicherungskasten der Nordstar, wo sowieso eine Schukosteckdose noch unbelegt war.

Zu meinen Batterien habe ich ein 4mm" Doppeladriges Kabel verlegt für den 12V Betrieb des Boilers. Dieser zieht bei Volllast im 12V Betrieb ca. 15 Amp. Während der Fahrt geht das mit meinem 15 Ampere Ladebooster ziemlich genau auf ;-)

Im Sommer ist das Warmwasser auch umsonst, da die Solarpanele in der Mittagszeit ausreichend Ladestrom zur Verfügung stellen.

Zwischen Außendusche und Boiler habe eich ein Mischventil verbaut und auf 38 Grad Celsius eingestellt.



Gruß

Philipp

Navara V6 DoKa mit Nordstar Eco 200 und Haylie the Aussie

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 21 Stunden her #6 von RolandB
RolandB antwortete auf Elgena Boiler KB6
Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.......

Dann bleib ich bei der ursprünglichen Variante (12V/220W) es dauert zwar etwas länger bis es aufgeheizt ist.
Aber wir sind ja nicht auf der Flucht und haben Zeit.

Gruss
Roland

Ford Ranger 3.2 ExtraCap LTD.......
mit Fernweh-Mobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 21 Stunden her - 3 Tage 21 Stunden her #7 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Elgena Boiler KB6
Ich würde das Kombigerät nehmen. Irgendwann steht doch mit Sicherheit auch mal Landstrom zur Verfügung ;-)

Einmal aufgeheizt, kühlt das Wasser nicht so schnell ab und ihr könnt es den ganzen Tag nutzen.

Gruß

Philipp

Navara V6 DoKa mit Nordstar Eco 200 und Haylie the Aussie
Letzte Änderung: 3 Tage 21 Stunden her von Waverunner.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 21 Stunden her #8 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Elgena Boiler KB6
@ Philipp

rein interessehalber
wie lange dauert die Aufheizung mit 12 V und bis zu welcher Temperatur ?
Wie viel Watt Solar hast du drauf ?
mit den 100 W Solar von Roland kommst du nicht weit
(vor allem wenn auch noch ein Kompressor-Kühlschrank an der Batterie nukkelt )

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
3 Tage 20 Stunden her #9 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Elgena Boiler KB6
Das Ding hat 3! Liter Inhalt und braucht eine halbe Stunde bis 55°
Schafft maximal 80°.

Ist man da mit einem Topf Wasser nicht schneller?

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil
Folgende Benutzer bedankten sich: Fangorn

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 20 Stunden her #10 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Elgena Boiler KB6
Ich habe das Gerät im 12V Modus meist nur während der Fahrt laufen um Warmwasser aufzubereiten. Nach einer Stunde hat er ca. 50 Grad, also schon unangenhem heiß, wenn die Armatur auf "warm" steht.

Mit 230V schafft der Boiler das in ca. 15-20 Minuten.

Mit den 6 Liter Wasservolumen komme ich eigentlich den ganzen Tag hin, auch wenn es gegen Ende nur noch lauwarm ist. Es ist schon ein unglaublicher Mehrwert gegenüber Kaltwasser, selbst "nur" beim Händewaschen.

Gruß

Philipp

Navara V6 DoKa mit Nordstar Eco 200 und Haylie the Aussie
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 20 Stunden her #11 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Elgena Boiler KB6

Maddoc schrieb: Das Ding hat 3! Liter Inhalt und braucht eine halbe Stunde bis 55°
Schafft maximal 80°.

Ist man da mit einem Topf Wasser nicht schneller?


Leider nicht richtig! Das Ding hat 6 Liter Wasserinhalt...

Gruß

Philipp

Navara V6 DoKa mit Nordstar Eco 200 und Haylie the Aussie

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 20 Stunden her - 3 Tage 18 Stunden her #12 von PSKAU
PSKAU antwortete auf Elgena Boiler KB6
Hallo zusammen,
wir haben den Elgena KB6 230V/660W (6l Inhalt) eingebaut. Dieser hängt am 1700W Wechselrichter in der Kabine. Aufheizen eine knappe Stunde, Verbrauch ~ 55 -60A abgelesen. Hält auch bei sehr niedrigen Kabinentemperaturen (mehrere Stunden ~ 5°, nach dem Heizen der Kabine dann im Schrank ~ 15 – 20°C) für viele Stunden sehr gut die Temperatur – natürlich ohne Wasserverbrauch.

Aber wir haben auch quasi riesige Batterien, auch wenn diese derzeit kränkeln.

Auf den letzten Touren im Sommer/Herbst mussten wir wegen unserer Batterien allabendlich an die Landstrom. Natürlich haben wir auch die Zeit genutzt, unseren Boiler aufheizen zu lassen (Gerät abgeschaltet, wenn die rote Lampe ausgeht). Durch die wärmeren Außentemperaturen hatten wir ~ 24h warmes Wasser, gegen Ende nicht mehr superheiß aber zu Spülen noch angenehm.

Bei kleineren Batterien würde ich zu dem Kombigerät greifen, welches sowohl 230V als auch 12 V kann. Auf einem Campingplatz kannst Du das schnelle Aufheizen genießen und ansonsten dauert es halt länger. Aber dieser Luxus kostet leider auch leider nen Hunderter mehr.:(

lg pskau
ehemals VW Amarok/Four Wheel Grizzly

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

dann Iveco Daily 4x4 mit FW, jetzt Iveco Daily 4x4 mit selbst ausgebauter Kabine
Letzte Änderung: 3 Tage 18 Stunden her von PSKAU.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
3 Tage 20 Stunden her #13 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Elgena Boiler KB6

Waverunner schrieb:

Maddoc schrieb: Das Ding hat 3! Liter Inhalt und braucht eine halbe Stunde bis 55°
Schafft maximal 80°.

Ist man da mit einem Topf Wasser nicht schneller?


Leider nicht richtig! Das Ding hat 6 Liter Wasserinhalt...

Gruß

Philipp


3 Liter das 12V Gerät
6 Liter das größere Kombi Gerät 12V/ 230V

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Cordula+Michael
  • Cordula+Michaels Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Tage 15 Stunden her #14 von Cordula+Michael
Cordula+Michael antwortete auf Elgena Boiler KB6
Hallo Roland,

wir haben den gleichen Boiler, allerdings noch nicht getestet.

Wir haben 2 x 130 Watt Solarpanel auf dem Dach.

Mal sehen, was wir berichten können.

Viele Grüße
Cordula
Reisen - was sonst ?!
www.pickup-reisen.de
Toyota HZJ 79 Pickup, Festaufbau-Kabine - Selbstausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Tage 14 Stunden her #15 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Elgena Boiler KB6
Mit meinen 2x 100Watt PV + Komressorkühlschrank komme ich hin.

Gruß

Philipp

Navara V6 DoKa mit Nordstar Eco 200 und Haylie the Aussie

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Tage 11 Stunden her #16 von RolandB
RolandB antwortete auf Elgena Boiler KB6

Cordula+Michael schrieb: Hallo Roland,

wir haben den gleichen Boiler, allerdings noch nicht getestet.

Wir haben 2 x 130 Watt Solarpanel auf dem Dach.

Mal sehen, was wir berichten können.


Ja bin gespannt auf euren Erfahrungsbericht.

Ich bleibe bei meinem ursprünglichen Plan und verbaue den KB6 12V/220 W jedoch komme ich sehr wahrscheinlich nicht darum herum meine PV Anlage um 100W(2x100W) zu "pimpen" :roll:

Gruss

Ford Ranger 3.2 ExtraCap LTD.......
mit Fernweh-Mobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.308 Sekunden
Powered by Kunena Forum