Topic-icon Frage Zusatzbatterie....aber wie?

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #1 von VW_Fan72
Zusatzbatterie....aber wie? wurde erstellt von VW_Fan72
Hallo Gemeinde,

Nach einem Kabinenpausenjahr mischen wir jetzt nur noch zu dritt anstatt zu viert wieder mit. Daher habe ich jetzt auch eine komfortable
Gewichtsreserve von 70-80 Kg:grin: Nun möchte ich dem Kabinchen eine Zusatzbatterie gönnen. Verbaut habe ich ein Vorschaltgerät Schaudt CSV300, das entweder vom Fahrzeug Dauerplus oder über Netz versorgt wird. Jetzt die Frage an die Spezialisten: Wie muss das ganze aufgebaut werden? Brauche ich für Netzbetrieb ein Ladegerät dazwischen oder Klemme ich die Batterie einfach zwischen Dauerplus und Csv300, oder lasse ich die Fahrzeugbatterie ganz weg?

Gruß Markus

VW Amarok / Eigenbaukabine mit Slideout.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
Hallo Markus

Mit dem CSV 300 wird das nichts

Du brauchst für 230 V ein Ladegerät
Du brauchts aber auch für 12 V einen Ladebooster

Wichtig wäre auch zu wissen welche Verbraucher in der Kabine sind .
Erst dann kann man brauchbare Tips abgeben .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #3 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
Auf der Homepage von Büttner Elektronik wird die ganze Thematik sehr gut erklärt. Danach kannst du überlegen ob du bei Büttner, Votronic oder Victron Energie kaufst.

Es gibt auch kombinierte Geräte. Diese beinhalten dann sowohl einen 12V Ladebooster (damit der Spannungsabfall zwischen Generator-/ Fahrzeugbatterie und Wohnkabine kompensiert wird) und auch ein 230V Ladegerät für den Landstrom. Optional auch noch Sinuswechselrichter mit Netzvorrangschaltung, ähnlich wie ich es bei mir verbaut habe.

Ist super praktisch, vor allem in Verbindung mit einer Solaranlage! Meine Wohnkabine hat seit Einbau dieser Systeme im März diesen Jahres nicht einmal mehr am Landstrom gehangen. Und der Kompressorkühlschrank läuft auch seit dem durch...

Gruß Philipp

Navara V6 DoKa mit Nordstar Eco 200 und Haylie the Aussie

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her - 2 Wochen 1 Tag her #4 von VW_Fan72
VW_Fan72 antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
Danke für die Antworten, hab mir schon gedacht das es kompliziert wird :soops: Werde mal den Markt nach Kombigeräten durchsuchen. Solar dazu wäre natürlich 1.platz. Ist halt auch ne Kostensache.

An Verbrauchern habe ich mehrere LED Lampen, Kleiner (48L) Kompressorkühlschrank und je 1 Wasserpumpe für Toilette und Waschbecken.

Grüße

Markus

VW Amarok / Eigenbaukabine mit Slideout.
Letzte Änderung: 2 Wochen 1 Tag her von VW_Fan72.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #5 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
Solar muß nicht unbedingt sein ,
ich nehme an du warst bisher immer auf CP mit Stromversorgung
Deshalb die Frage nach den Verbrauchern

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #6 von manfred65
manfred65 antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
Als Kombigerät empfiehlt sich ein Votronic Triple:

www.wohnkabinen-shop.de/de/elektronik/la...bcs-30/20/250-triple

Ähnliches gibts zum halben Preis auch von NDS als Power Service Gold30 bei Reimo. Das habe ich drin. Hat ein paar Eigenheiten die nicht in der BA stehen, aber der Support ist gut.
Aber das Votronic hat ein wenig mehr Power, MPPT-Laderegler und ist glaube ich LiFePo tauglich.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für BundutecUSA, Travel Lite und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #7 von Tannengrün
Tannengrün antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
Hallo,

alles gut und schön mit Solar, aber bitte auch die Nachteile dazu nennen, bspw. eine handgroße Fläche Abschattung auf dem entsprechenden Panel und der Ladestrom kommt zum Erliegen, also im Schatten unterm Baum parken gefährdet die gute Energiebilanz. Außerdem bringt eine Solaranlage 15-25kg an den höchsten Punkt der Kombination, einen schlechteren Platz für Gewicht gibt es nicht.
Ausnahme sind hier die biegsamen und trittsicheren Panele aus dem Bootsbereich, die aber nicht hinterlüftet sind und bei großer Hitze ebenfalls nicht oder nicht mehr gut Laden.
Man kann seine Batteriekapazität auch so wählen das man bspw. 50, 60 oder 70 Std ohne Fremdstrom auskommt und alle paar Tage mal auf einen CP gehen und nachladen, wenn man zwischen keine größeren Strecken fährt.

Gruß Tannengrün

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Wochen 20 Stunden her - 2 Wochen 20 Stunden her #8 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
@ ....bringt eine Solaranlage 15-25kg an den höchsten Punkt der Kombination, einen schlechteren Platz für Gewicht gibt es nicht.
da gebe ich Dir zu 100% Recht - leider sind die Panele ziemlich schwer...!
Sollten meine mal den Geist aufgeben, werde ich diese durch leichtere ersetzen, die es inzwischen gibt.
Allerdings laden meine Panele auch wenn sie zu 3/4 beschattet wären, sobald irgendwo ein Sonnenstrahl drauffällt, legen die los, auch bei bewölktem Himmel.
Natürlich wenn das Auto unterm Baum/oder ähnlichem steht, dann ist die Ausbeute gegen Null.
Für solche Fälle kann ich eines der Panele, welches auch - besonders im Winter, direkt nach der Sonne ausgerichtet wird, abnehmen und mit einem Solarverlängerungskabel auf dem Boden aufstellen - eben da wo die Sonne voll draufscheint. Bislang kam ich damit immer super zurecht, ohne Fremdstrom.

Ps: das beantwortet zwar nicht direkt die Frage "Zusatzbatterie....aber wie?", weißt aber auf die Vorteile der Solarversorgung hin - und wenigstens eines beweglichen Panels.

Sonnige Grüße Olaf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Anfangs m. Rucksack & Guitarre, dann Fahrrad & G, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S & Guitarre
Letzte Änderung: 2 Wochen 20 Stunden her von Sonniger Süden.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 19 Stunden her #9 von Udo62
Udo62 antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
25 Kg für PV- Module müssen nicht sein.
Wenn du ein Semiflexibles nimmst bist du bei ca 6,3 Kg, ein hochflexibles liegt bei ca 2,8 Kg (bezogen auf 160 Wp)
Unterschied das Semi hat eine Aluschicht integriert und lässt sich besser auf Abstand zum Dach (also hinterlüftet) montieren, das hochflexible musst du in der Tat aufkleben.
Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Wochen 19 Stunden her - 2 Wochen 18 Stunden her #10 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Zusatzbatterie....aber wie?
Genau Udo :top:
und bis ich meine Panele austausche ist die Entwicklung noch ein Stück weiter...
Foto und Idee hier gelöscht......

Ps: nachdem AHK ect. mit dem Thema so garnichts mehr zu tun hat, mach ich besser einen neuen Beitrag damit auf....

Sonnige Grüße Olaf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Anfangs m. Rucksack & Guitarre, dann Fahrrad & G, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S & Guitarre

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Wochen 18 Stunden her von Sonniger Süden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelix
Ladezeit der Seite: 0.315 Sekunden
Powered by Kunena Forum