Topic-icon Frage alternative zu sikaflex

Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #21 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

Holger4x4 schrieb: Du kannst versuchen das mit reichlich Sika zu verkleben. Außen schräg den Spalt angleichen.

Genau so habe ich das vor knapp 3 Jahren gemacht mit Sikaflex 295 UV

Holger4x4 schrieb: Das Problem werden aber die Spannungen sein durch den Verzug. Wenn das Sika nicht optimal haftet, kann sich das wieder irgendwo lösen.

Das ist wohl offensichtlich nun nach dieser Zeit passiert. Wobei mal wieder bezeichnend ist: Beim Gewitterregen vor 3 Tagen (noch unterwegs) tropfte es durch, beim Gewitterregen gestern abend (wieder daheim) nicht. Ok, der war nicht ganz so lange und heftig.

Holger4x4 schrieb: Nachteil von Dachhaube mit Sika einkleben ist, dass die nie wieder vernünftig raus geht, nur mit mechanischer Gewalt und einem Elektroscharber. Und dann besteht die Gefahr, das Dachblech zu beschädigen.

Deshalb will ich diesen Schritt auch vermeiden, zumal ich auch da das Problem sehe, dass es sich irgendwann irgendwo wieder löst.

Du meinst also ich soll wieder Sika nehmen (PU) und nicht z.B. Dekasyl MS 5 (also ein MS Polymer)?

Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 3 Tage her #22 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Kannst du mal ein Bild von deinen "Wellen" einstellen? Dann kann man sich das besser vorstellen.
Vielleicht macht es Sinn erst einen Hilfsrahmen dauerhaft einzukleben, und dann die Haube ganz normal mit Dekalin.
Der Hilfsrahmen könnte ein rundum 10cm breiteres Alu-Blech sein, wo dann im Ausschnitt 3 oder 4cm rechtwinklig abgekantet werden.
Wenn man das ordentlich verklebt bekommt, ist die Klebefläche viel größer als nur der schmale Rand von der Haube.

Das Dekalinzeugs taugt nicht, um 1cm Spalte zu überbrücken. Wenn das in der Sonne heiß wird, dann fließt es ganz langsam weg.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #23 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

Holger4x4 schrieb: Kannst du mal ein Bild von deinen "Wellen" einstellen? Dann kann man sich das besser vorstellen.

Ich hab nur einen sw-Laserausdruck von den Fotos, die der Händler damals gemacht hat. Hab ihn mal eingescannt und angehängt.



Holger4x4 schrieb: Vielleicht macht es Sinn erst einen Hilfsrahmen dauerhaft einzukleben, und dann die Haube ganz normal mit Dekalin.
Der Hilfsrahmen könnte ein rundum 10cm breiteres Alu-Blech sein, wo dann im Ausschnitt 3 oder 4cm rechtwinklig abgekantet werden.
Wenn man das ordentlich verklebt bekommt, ist die Klebefläche viel größer als nur der schmale Rand von der Haube.

Laut Arbeitsbeschreibung / Materialliste / Rechnung wurde damals ein Teil der Dachisolierung entfernt und stattdessen eine Holzleiste eingepasst und verklebt, um die Wellen in Zaum zu bringen.

Holger4x4 schrieb: Das Dekalinzeugs taugt nicht, um 1cm Spalte zu überbrücken. Wenn das in der Sonne heiß wird, dann fließt es ganz langsam weg.

Du meinst diese Dichtmasse wie Dekaseal 8936:
https://dekalin.de/wp-content/uploads/2016/10/DEKALIN-Technisches-Datenblatt-Dekaseal-8936-DE.pdf

Dekasyl MS 5 ist meiner Recherche nach aber was völlig anderes:
https://dekalin.de/wp-content/uploads/2015/10/DEKALIN-Technisches-Datenblatt-Dekasyl-MS-5-DE-2014.pdf

Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 3 Tage her #24 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Ja richtig, das Dekasyl MS 5 ist wohl sowas wie das Sika252.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #25 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Hallo Crazy ??

Dein Problem ist das große Spaltmaß, das im cm- Bereich liegt, das übliche Spaltmaß von solchen Klebern liegt in der Regel bei 2 bis 4mm,
alles, was darüber hinausgeht, bringt durch UV-Temperaturbelastung langfristig eine so starke Veränderung der Klebenaht mit sich, dass das Ganze undicht wird.
Du musst das Übel bei den Wurzeln packen,
Dachluke ausbauen, die Wellen mit, Ruderer Cravankleber 145/31 HV, unterspritzen Bretter oben und unten auflegen, mit Schraubzwingen zusammenziehen, bis ein gleichmäßiger Abstand erreicht ist, Dachhaube mit abtupfbarer Dichtmasse ( Würth, Berner,Sika ,Teroson spielt keine Rolle sind alle gut) wieder einsetzen.
Wenn Du dir diese Arbeit nicht machen möchtest, versuch es mit Sika 265, ist eigentlich ein Scheibenkleber für große Busscheiben, die haben oft sehr große Karosserietoleranzen, sodass der Kleber große Spaltmaße überbrücken muss, mit dem hab ich bei uns in der Werkstatt, für manche "Sonderfälle" gute Erfahrungen gemacht.

Viel Erfolg, Tommy :top:

Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Tommy Walker.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #26 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Auch wenn es eigentlich nicht das geeignete sein soll.

Ich hatte Anfangs auch mehrmals Probleme mit Wassereinbruch.

Hab dann Silikon für den Außenbereich genommen ( ohne den Essiggeruch)

Seit mehr als 10 Jahre dicht

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #27 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

Tommy Walker schrieb: Du musst das Übel bei den Wurzeln packen,


Dachluke ausbauen, die Wellen mit, Ruderer Cravankleber 145/31 HV, unterspritzen Bretter oben und unten auflegen, mit Schraubzwingen zusammenziehen, bis ein gleichmäßiger Abstand erreicht ist, Dachhaube mit abtupfbarer Dichtmasse ( Würth, Berner,Sika ,Teroson spielt keine Rolle sind alle gut) wieder einsetzen.

Die Kabine (BJ 1994) hat(te) noch ein paar andere Problemchen, weshalb sie wohl eh über kurz oder lang ersetzt werden muss - wenn wir nach neuem Pickup und Investitionen am Haus wieder das nötige Kleingeld zusammen haben.
Daher bin ich nicht sicher, ob ich da nochmal die ganz großen Aktionen machen will.

Tommy Walker schrieb: Wenn Du dir diese Arbeit nicht machen möchtest, versuch es mit Ska 265, ist eigentlich ein Scheibenkleber für große Busscheiben, die haben oft sehr große Karosserietoleranzen, sodass der Kleber große Spaltmaße überbrücken muss, mit dem hab ich bei uns in der Werkstatt, für manche "Sonderfälle" gute Erfahrungen gemacht.

Ok, das klingt von den Daten noch besser als das Sika 295 UV oder Dekasyl MS 5.

Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #28 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

BiMobil schrieb: Hab dann Silikon für den Außenbereich genommen ( ohne den Essiggeruch)
Seit mehr als 10 Jahre dicht


hm, wir haben am Haus außen Feuchtigkeitsschutzbleche gegen das Erdreich, die oben eine Dichtfuge aus Silikon zum Putz hin haben. Das hat nicht sonderlich lange gehalten, ohne von der Wand abzureißen bw. muss alle 2-3 Jahre erneuert werden. Auch die Fugen im Bad muss ich bei unserem Holzhaus (bewegt sich halt auch recht viel wegen des "lebenden" Baumaterials) regelmäßig neu machen, weil sie reißen. Von daher habe ich mit Silikon auch nicht die besten Erfahrungen, aber trotzdem danke für den Hinweis.

Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 3 Tage her #29 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Nee, also Silikon würde ich nun wirklich nicht empfehlen.
Dann versuchs besser mit dem Scheibenkleber...

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #30 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Ist richtig , Silikon ist in der Regel nicht das richtige.

Bei mit hat am Kunststoff nicht mal Sikaflex dauerhaft gehaftet, am Alu schon.

Hab dann Silikon verwendet , wie geschrieben , über 10 Jahre dicht

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Tage her - 4 Monate 2 Tage her #31 von Erisch
Erisch antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Hier das SIKA Marine Handbuch
www.sommerfeld-thiele.de/file/produktueb...inehandel_online.pdf


Wer so allgemein nach einer Alternative für SIKA (??) stellt, hat sich nicht ausreichend damit beschäftigt.
SIKA Kleber und Dichtmittel kommen aus dem Bootsbau, sollten also unseren Ansprüchen allemal genügen.
Bei Mängeln liegt es meistens an:

Der Auswahl des Klebe-/Dichtmittels für den Anwendungsfall
Der Flächen- Vorbereitung
Dem Einhalten der Verarbeitungshinweise

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Tage her von Erisch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mickel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Tag her #32 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Jetzt hast Du schon ein paar Möglichkeiten zur Auswahl.

Da ich mit unserem Dach, das über die gesamte Fläche leicht wellig ist auch lange Dichtigkeitsprobleme hatte kann ich eigentlich nur Tommy Methode wirklich empfehlen. Vor dem Einbau den Untergrund durch Kleben und Verpressen so gerade wie möglich bringen. Dann packt der bevorzugte Kleber auch den Rest-Spalt.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Tag her #33 von Rhodos
Rhodos antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Hallo zsamn,

was nur selten in solchen threads auftaucht ist Würth "Klebt & dichtet", wir haben damals das komplette neue Aludach unseres Unimog Koffers damit verklebt plus einige andere Stellen. Hat gehalten und war dicht - deshalb werde ich es auch an unserer neuen Eigenbaukabine verwenden um die Aussenbeplankung zu verkleben.

VG Werner

Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Tag her - 4 Monate 1 Tag her #34 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Hallo Werner,

das wollte ich hier auch zum Ausdruck bringen,

Tommy Walker schrieb: Hallo Crazy ?? Dichtmasse ( Würth, Berner,Sika ,Teroson spielt keine Rolle sind alle gut)

manchmal habe ich den Eindruck, dass Sika zu so einem Überbegriff wie, Flex für Winkelschleifer oder Jeep für Geländewagen, geworden ist.
In über 40 Jahren Kfz-Werkstatt habe ich fast alle Klebehersteller durch und es war nicht einer dabei der wirklich schlecht war.
In der Regel scheitert die Verklebung, an dem falsch gewählten Klebstoff, schlechten Vorbereitung, da wird auf den Kleber geschimpft, der nicht gehalten hat, derweil klebt der Lack, den man nicht entfernt hat wunderbar am Kleber. Dem Entfetten, wird auch oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt und da reicht oft schon der eigene Handschweiß. Verarbeitungstemperatur heißt nicht, dass während des Verklebens eine bestimmte Temperatur gegeben sein sollte,sondern über die gesamte Zeit des Aushärtevorganges. Am lauen Abend noch schnell was an der Kabine geklebt, in der Nacht fallen die Temperaturen und schon verliert die Klebestelle an Haftung, leider unbemerkt.
Ich hasse Bedienungsanleitungen, jedoch beim Kleben springe auch ich über meinen Schatten und lese die entsprechenden Datenblätter und halte mich an die Vorgaben.

Lieben Gruß Tommy :mrgreen: :top:


Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Tag her von Tommy Walker.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Tag her #35 von Rhodos
Rhodos antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Servus Tommy,

klar - dein Statement dazu habe ich gelesen, was ich meinte war, dass man selten bis nie jemanden findet der "Klebt & dichtet" auch angewendet hat und davon berichtet - meisten gibt es ja "nur" Erfahrungsberichte von Sika, Teroson, Körapur.

VG Werner

Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 23 Stunden her #36 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

Erisch schrieb: Wer so allgemein nach einer Alternative für SIKA (??) stellt, hat sich nicht ausreichend damit beschäftigt.

Es ist schon immer wieder erheiternd, aufgrund von welchen (sehr wenigen und lückenhaften) vorliegenden Fakten felsenfeste Schlüsse über das Handeln anderer gezogen werden,

Selbstverständlich habe ich mich eingehend mit der Materie Kleb- und Dichtstoffe beschäftigt, bevor ich mich damals für Sikaflex 295 UV entschieden habe.
Es ist nun aber so, dass es nicht pro Hersteller 1-2 Produkte gibt, die laut Anwendungsbereich in Frage kommen, sondern eher dutzende. Im verlinkten Sika Marinehandbuch ist das 295 UV übrigens auch aufgeführt, weshalb die Wahl nicht ganz verkehrt war.

Im übrigen war die Frage auch alles andere als Allgemein, sondern sehr konrekt:

crazy-to-bike schrieb: Momentan schwanke ich zwischen (wieder) Sikaflex 295 UV (also wieder PU), oder Dekasyl MS 5 (also ein MS Polymer).
Was würdet ihr nehmen?


Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 22 Stunden her - 4 Monate 22 Stunden her #37 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

manfred65 schrieb: Jetzt hast Du schon ein paar Möglichkeiten zur Auswahl.

Da ich mit unserem Dach, das über die gesamte Fläche leicht wellig ist auch lange Dichtigkeitsprobleme hatte kann ich eigentlich nur Tommy Methode wirklich empfehlen. Vor dem Einbau den Untergrund durch Kleben und Verpressen so gerade wie möglich bringen. Dann packt der bevorzugte Kleber auch den Rest-Spalt.


Wie schon geschrieben: Die Kabine hat so viele Baustellen, die früher oder später wohl eine Neuanschaffung nötig machen werden. Vielleicht doch mal etwas mehr Infos, um sich das Ausmaß besser vorstellen zu können:
Wir haben das Ding ja "geerbt", und davor wurde die Kabine länger nicht genutzt und wohl eben auch nicht intensiv genug danach geschaut. Die 2 schlimmsten Dinge:
- Wassereinbruch an der Dachluke sicher mehr als 1x vor unserer Zeit
- Wassereinbruch in den Gaskasten über die Außenklappe - sicher mehrmals und über längere Zeit: Bodenholz und bis in die Wände rein verfault (wurde von mir so gut möglich entfernt und erneuert)

Völlig ungelöst ist auch folgenden Phänomen:
Nach längerer Standzeit über den Winter ist die WC-Schüssel voll mit Wasser (wenn man den ganzen Winter nicht danach schaut randvoll). Im Badschrank über dem WC als auch sonst im Bad sind keine Spuren von Wassereinbruch vorhanden. Und selbst wenn tatsächlich Wasser auf den Bereich um die Kloschüssel fließen würde, könnte das Wasser eigentlich den mehrere cm hohen Rand des WCs nicht überwinden, ohne in die Duschwanne zu laufen. Die ist aber 100% trocken (da liegt ein Teppich drauf der komplett trocken ist). Und der Wassertank ist im Winter selbstverständlich auch leer, es kann also auch nicht von der Klospülung kommen.

Ohne die komplette Kabine zu zerlegen (also innen alles raus inkl. Wandverkleidung usw.) sind die Wasserschäden nicht 100% behebbar und führen früher oder später zum Exodus. Ich hab nicht die Zeit (und es ist auch nicht mein bevorzugtes Hobby) für so eine Grundsanierung, und finanziell lohnt das bei einer 23 Jahre alten Kabine, die auch noch einen massiven Hagelschaden hat, irgendwie auch nicht mehr, da ständig noch wieder neu einen Haufen Geld und Zeit rein zu stecken.


Warum ich hier überhaupt gefragt habe, was ich zum Abdichten verwenden soll:
Man muss imho nicht immer das Rad neu erfinden und es muss auch nicht jeder das Ingenieurs- oder Chemiestudium selbst abschließen. Oft gibt es genug Experten, die einem klar sagen können: Nimm diesmal besser das und achte auf das. Scheint hier ja nicht ganz so eindeutig zu sein angesichts der Zahl der Kleb- und Dichtstoffe.

Ich frage trotzdem nochmal konkret:
Gibt es noch eine klare Empfehlung, welchen Kleb- und Dichtstoff ich nehmen soll, der auf lackiertem Aluminium und am (vermutlich) GFK des Fensterrahmens möglichst gut und dauerhaft haftet und zudem witterungsbeständig, uv-fest ist und mechanische Verwindungen gut ausgleichen kann, ohne abzureißen?

Ansonsten denke ich, ich werde dem Sika 295 UV doch noch mal ne Chance geben für das Dachfenster. Ich meine zwar, damals gelesen zu haben, dass es auch auf lackierten Flächen haftet, aber davon lese ich im aktuellen Datenblatt nichts. Ich sollte vielleicht vorher das Dachaluminium blank schleifen, oder?

Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 4 Monate 22 Stunden her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 19 Stunden her - 4 Monate 19 Stunden her #38 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

Erisch schrieb: Hier das SIKA Marine Handbuch
www.sommerfeld-thiele.de/file/produktueb...inehandel_online.pdf

In dem verlinkten Dokument ist ein Produkt nicht aufgeführt, das mir nach nochmaligem Lesen diverser Produktdatenblätter bislang am Geeignetsten scheint: Sikaflex 222i UV

Sikaflex -222i UV ist ein vielseitig einsetzbarer Dichtstoff, der sich aufgrund sehr hoher Witterungsbeständigkeit gut für Dichtfugen eignet.


Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 4 Monate 19 Stunden her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden
Powered by Kunena Forum