Topic-icon Frage Räder, belastbar und ggf. sogar schick.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #21 von Wishbone
Hallo Rudi,

das Gesamtgewicht weiß ich tatsächlich noch nicht.
Aber genau deswegen suche ich ja nach Rädern mit Reserven. Und die derzeitige Wunschfelge Oxxo Hyperion hat 1.200kg Radlast.
Die Reifen, die ich im Auge habe, Cooper Discoverer ATT/General Grabber/Cooper Zeon 4XS Sport/Conti CrossContact, haben alle einen Lastindex von mind. 111 (1.090kg), teilweise gibt es die auch mit LI 113 (1.150kg).
Das sollte doch reichen, oder?

Der Hinweis auf das möglicherweise erforderliche Gesamtpaket für eine künftige Auflastung ist allerdings gut. Da frage ich mal meinen verwandten Kfz-Mechaniker, der schon angeboten hat, die VB Airsuspension einzubauen, der soll sich mal wegen Abnahme bei ihm im Haus schlaumachen.
Aber erstmal muss ich Frühjahr überhaupt mal das Gewicht checken. Bei meinen bislang 3 Fahrten bin ich wunderbar klargekommen, das Auto auch, trotz der "dünnen" Reifen, aber bei solchen Massen ist das "Popometer" sicherlich nicht genau genug. :-)

Grüße
Christian

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her - 2 Wochen 1 Tag her #22 von BiMobil
Rein rechtlich gesehen reicht es natürlich .
Ich pers. kratz halt nicht gerne am absoluten Limit rum .

Bei VB ist es o.k. ,da kaufst du die Luftfeder und das Auflast - Gutachten separat .
Da kannst du dir die Felgen aussuchen ,müßen halt nur die Traglast haben .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 2 Wochen 1 Tag her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #23 von Wishbone
So, Oxxo hat geantwortet und mir das passende Gutachten geschickt, es ist das oben erwähnte aus dem November 2018.

Damit hab ich dann eine große Auswahl an Reifengrößen, insb auch den 245/70 R16.

C.

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Folgende Benutzer bedankten sich: Pick-up Camper unterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #24 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.
Rudi, bloß weil Felgen, Reifen o.ä. für ein maximales Gewicht freigegeben sind, heißt das noch nicht, dass die da schon am Limit sind. Das ist das Gewicht bis zu dem das jeweilige Bauteil freigegeben ist. Konstruiert ist alles mit einer Sicherheit und auch in den Belastungstests wird sich noch eine Sicherheit/ Toleranz gefordert. Nur wird die nicht angegeben, das wäre ja auch blöd.
Und laut VW Aufbaurichtlinien sollte man auch noch beachten: "Der Unterschied der tatsächlichen Achslast zwischen dem linken und rechten Rad einer Achse darf nicht mehr als 8% der höheren Radlast betragen."

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180
................................................................................. :guckhier: www.pickupcamperunterwegs.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
2 Wochen 1 Tag her - 2 Wochen 1 Tag her #25 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.
Hallo Christian,

das hatte ich ganz übersehen. Du hast noch keine Auflastung, außer heavy duty Federn
Der Hinweis von Bimobil, Rudi, passt.

Zu deiner Info, da du fast die gleiche Kombi spazieren fährst.
Bei meiner Kombi kommt das Fahrzeug selbst mit Auflastung an seine Grenzen.

Mein Armarok: 3,5t Auflastung, Hinterachse 2100kg eingetragen, Luftfederung in Verbindung mit den Felgen und vorgegebenen Reifengrößen. Vorderachse laut VW min Achslast 38% des tats. Gesamtgewichtes)

Deine Kombi wird wahrscheinlich reisefertig so um 3100 / 3200 kg liegen.
Heißt:
Ja deutlich unter 3,5t, aber
Hinterachlast liegt bei ca 2100kg, damit ist die Achse aller Wahrscheinlichkeit ausgelastet!
Vorderachslast bei ca 1100kg (VWvorgabe: 3200, 38%= 1216kg, 1000kg Vorderachslast dürfen nicht unterschritten lt. VW!
Genaugenommen also auch grenzwertig.

Bei den Felgen also gleichzeitig nach einer Auflastung schauen die auf 2100 kg Hinterachslast kommt, egal ob Semi Air, Goldschmitt oder oder. Das muss ja alles vorgeführt/ abgenommen werden, so das du den Eintrag in die "Papiere bekommst.
Ist schon seltsam das der Vorbesitzer den Armarok nicht auf 3,5t aufgelastet und die Hinterachslast erhöht hat.
Goldschmitt scheidet bei deinen Vorstellungen aus. Mein Gutachten schließt den 245/70R16 aus, bei anderen Reifenkombinationen teilweise Distanzscheibenmontage vorgegeben, teilweise Kotflügelverbreiterung montieren
also noch ein bischen grübeln
caddytischer, Claus
Letzte Änderung: 2 Wochen 1 Tag her von caddytischer.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #26 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.
Bei den Reifen die du auf der Felge fahren darfst, würde ich mich auch für die 245/70R16 entscheiden.

Bei mir wären folgende zwei Reifen in der Auswahl:
- Cooper Discoverer AT3 4S
- Nokian Rotiiva AT

Beide haben in der Größe 1090kg Traglast (LI 111). Beide haben das Schneeflockensymbol und dürfen somit auch im Winter gefahren werden und beide funktionieren auch im Winter noch recht gut.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180
................................................................................. :guckhier: www.pickupcamperunterwegs.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #27 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.
Zu den Cooper AT3 4S, den gibt es ja erst einige Monate. Ich habe mir den geholt, weil ich den KO2 nicht mehr in meiner Größe bekam. Läuft bis jetzt ca. 25 tkm völlig unauffällig u. leise !

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240
Folgende Benutzer bedankten sich: Pick-up Camper unterwegs, Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #28 von Fangorn
Kann ich so bestätigen.
Der Cooper 4S ist nach meiner Meinung dem KO2 vor allem bei Nässe Haushoch überlegen.

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX
Folgende Benutzer bedankten sich: Pick-up Camper unterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 21 Stunden her - 2 Wochen 20 Stunden her #29 von Wishbone

caddytischer schrieb:
Mein Armarok: 3,5t Auflastung, Hinterachse 2100kg eingetragen, Luftfederung in Verbindung mit den Felgen und vorgegebenen Reifengrößen. Vorderachse laut VW min Achslast 38% des tats. Gesamtgewichtes)

Deine Kombi wird wahrscheinlich reisefertig so um 3100 / 3200 kg liegen.
Heißt:
Ja deutlich unter 3,5t, aber
Hinterachlast liegt bei ca 2100kg, damit ist die Achse aller Wahrscheinlichkeit ausgelastet!
Vorderachslast bei ca 1100kg (VWvorgabe: 3200, 38%= 1216kg, 1000kg Vorderachslast dürfen nicht unterschritten lt. VW!
Genaugenommen also auch grenzwertig.

Bei den Felgen also gleichzeitig nach einer Auflastung schauen die auf 2100 kg Hinterachslast kommt, egal ob Semi Air, Goldschmitt oder oder. Das muss ja alles vorgeführt/ abgenommen werden, so das du den Eintrag in die "Papiere bekommst.
Ist schon seltsam das der Vorbesitzer den Armarok nicht auf 3,5t aufgelastet und die Hinterachslast erhöht hat.
Goldschmitt scheidet bei deinen Vorstellungen aus. Mein Gutachten schließt den 245/70R16 aus, bei anderen Reifenkombinationen teilweise Distanzscheibenmontage vorgegeben, teilweise Kotflügelverbreiterung montieren
also noch ein bischen grübeln
caddytischer, Claus


Hallo Claus,

Deine Warnung nehme ich mir zu Herzen.
Aus Deinem gesamten Text entnehme ich, dass Du die Auflastung bei Goldschmitt hast machen lassen.
Weiter oben lese ich, dass Du mit Borbet CWE und 205 R16 unterwegs bist.
Da würde mich mal interessieren, welche Reifen das sind.

Laut Gutachten sind für die Borbet Felge erst Größen ab 215 Breite (nicht schon 205) für den Amarok zugelassen, mit Radlast von 1.050kg, also exakt Deine angepeilte Hinterachslast.
Und selbst bei den 215er finde ich keinen Reifen, der mehr als Lastindex 107, also 975kg bietet. Benötigt werden aber mindestens LI 110, also 1.060kg.

Wie hat denn da die Abnahme funktioniert?

Grüße
Christian

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 2 Wochen 20 Stunden her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
1 Woche 4 Tage her #30 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.
Hallo Christian,
ich habe den Armarok mit Kabine bei Tischer gekauft. Tischer hat dieses Gespann im Auftrag eines Kunden verkauft.
So weit ich herrausbekommen habe, ist der Vorbesitzer derjenige gewesen, der mit Unterstützung von Tischer den Umbau am Armarok hat machen lassen, Storkan? ...????.
Hier hat vermutlich der Umrüstbetrieb die Felgen, Reifen, Luftfederung eingebaut und eintragen lassen.
Sogar weitere, nicht notwendige Ladungssicherungsösen, sind verbaut worden.

D.h. der Armarok ist mit den eingetragenen Umbauten Erstzugelassen worden.

Abscheinend, wie so oft: Wohnkabinenverkauf durch Tischer, PUkauf und Umbautenauftragsvergabe auf Rechnung des Kunden.

Die 2100kg für die Hinterachse gelten für die Kombi Goldschmittluftfederung UND die CWE 70615 Felgen in Verbindung 205 R16 C 110T. Also keine weitere Reifengrößen eingetragen.
Passt ja auch: Felge max. 1050kg, Reifenlastindex 110 = 1060kg.
Laut dem vorliegenden Teilegutachten dürfen 205 R 16C - 110 Reifen gefahren werden wenn:
Reifen vorne, hinten ein und derselbe Reifenhersteller, gleicher Reifentyp.
ggf Radhausverbreiterung erforderlich, bei meinem Armarok ohne Radhausverbreiterung.
Diese Radreifenkombi ist nur zulässig an Fahrzeugen mit der Seriengröße 205/80 R 16 (identisch mit der Bezeichnung 205 R 16 C).
Nur Feingliedrige Schneeketten zugelassen

Die Felge ansich lässt auch andere Reifengrößen zu, bis zu 265/70 R 16 112,
dann aber:
Tachoangleichung, Radhausverbreiterungen, keine Schneeketten erlaubt.
Bleibt also spannend bei deiner Auswahl, wer hat gesagt, dass es einfach ist.
caddytischer, Claus

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 4 Tage her - 1 Woche 4 Tage her #31 von Wishbone
Hallo Claus,

Ahhh, okay, ich dachte, Du hättest die Auflastung machen lassen. Direkt von Tischer ist natürlich praktisch.

Die Räder sind ja wirklich ein kurios abstruses Thema. In einem anderen Forum hat mir einer berichtet, für seine Auflastung mit VB SemiAir mit Tomason TN3F währen 235/75 R16 eingetragen worden, die wiederum im verfügbaren Gutachten für die Felge gar nicht zugelassen sind. Nur nach der Einzelabnahme wurden sie dann eingetragen. Mindestens Lastindex 112 sei da vorgesehen. Der meinte auch, die HA Last würde auf 2.200kg steigen müssen, daher reichten 2x1.050 nicht.
Das soll mal einer verstehen.....

Die Bedeutung des „C“ war mir bislang nicht bekannt, wieder was gelernt.

Ich werde folgendes machen:
Felge wird wohl die OXXO Hyperion 16 Zoll werden. Dazu drucke ich mir deren Gutachtem aus und nehme ein paar Ausdrucke von potentiellen Reifen mit und werde damit beim örtlichen TÜV vorstellig. Die sollen mir dann sagen, die Kombi geht, die nicht. Am besten schriftlich :-)
Sollte jemand eine VB Air in einem Amarok verbaut haben, wäre ich sehr dankbar, wenn er mir die ABE mailen könnte, ich weiß nicht, ob der TÜV die direkt vorliegen hat für das o.g. Vorhaben.

C.

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
1 Woche 4 Tage her #32 von MelOli
Eine ABE gibt es meines Wissens nach für die Semi Air nicht, sondern ein TÜV Gutachten.
In diesem steht aber nur drin das du die Feder eingetragen bekommst. Und mit welchen Auflagen.
Wenn du Auflasten möchtest genötigst du im Regelfall noch ein gesondertes Auflastungsgutachten. In diesem Auflastungsgutachten steht drin mit welchen Federn, Felgen, Reifen und sonstigen Umbauten eine Auflastung deines Fahrzeugs möglich ist. Dieses Gutachten würde ich mir besorgen, bevor du Geld für irgendetwas anderes ausgibst.

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
1 Woche 4 Tage her #33 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.

caddytischer schrieb: ...
Die 2100kg für die Hinterachse gelten für die Kombi Goldschmittluftfederung UND die CWE 70615 Felgen in Verbindung 205 R16 C 110T. Also keine weitere Reifengrößen eingetragen.


Wir haben ja die gleiche Luftfeder drin wie du, allerdings mit Felgen von Goldschmitt bzw. MAK ist der Hersteller, Goldschmitt hat nur sein Logo drauf gemacht. In der ABE stehen drei Reifengrößen, in der Zulassung war vom Vorbesitzer eine Größe in Feld 15.1 und 15.2 eingetragen (255/60R17).
Letzte Woche waren wir bei der DEKRA und haben noch eine zweite Größe aus der ABE ohne Probleme eingetragen bekommen. Die steht dann in Feld 22, sinngemäß "zu bereits gen. Felge ... i.V.m. 15.1/15.2 auch zul. 255/65R17 110T"
Wenn in der ABE noch andere Größen stehen, dann ist es im Normalfall auch kein Problem die eingetragen zu bekommen.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180
................................................................................. :guckhier: www.pickupcamperunterwegs.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Woche 4 Tage her #34 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.
Hattest du schon hier mal angefragt wegen der Auflastung ?
Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe dann wollen die nur für die Auflastung auf 3,5t irgendwelche Räder+Reifen sehen die der gewünschten Hinterachslast entspricht. Dann bist du völlig flexibel was die Reifengröße angeht bzw. was in der ABE der Felge steht.
Welche Hinterachslast bei denen allerdings das maxi. ist musst du mal erfragen.

www.motorfit.de/air-suspension/zusatz-lu...t-plus/a-1928455227/

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 4 Tage her - 1 Woche 4 Tage her #35 von Wishbone

MelOli schrieb: Eine ABE gibt es meines Wissens nach für die Semi Air nicht, sondern ein TÜV Gutachten.
In diesem steht aber nur drin das du die Feder eingetragen bekommst. Und mit welchen Auflagen.
Wenn du Auflasten möchtest genötigst du im Regelfall noch ein gesondertes Auflastungsgutachten. In diesem Auflastungsgutachten steht drin mit welchen Federn, Felgen, Reifen und sonstigen Umbauten eine Auflastung deines Fahrzeugs möglich ist. Dieses Gutachten würde ich mir besorgen, bevor du Geld für irgendetwas anderes ausgibst.


Da hab ich mich unklar ausgedrückt. Ich meinte das Teilegutachten, das auf der HP von VB und auch bei motorfit.de erwähnt wird, das beim Kauf mitkommt, mit dem man die LuFe eingetragen bekommt. Das wollte ich mit zum TÜV nehmen, damit die mir sagen können, welche Kombination gehen würde für eine Auflastung. Für die brauche ich natürlich eine Einzelabnahme.

@Bearded
Bei Motorfit.de habe ich schon mehrfach angerufen, bin aber nie aus der Warteschleife rausgekommen....ich bleibe dran.
Ich muss meine Fuhre ja erst noch wiegen, aber ich fürchte, ich werde um die Auflastung nicht herumkommen.
Laut HP ist für das HD-Fahrwerk 3.5t das Maximum.

C.

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 4 Tage her #36 von Wishbone
So, heute Vormittag hab ich motorfit erreicht, das war ein klärendes Gespräch.

Auflastung mit HD Fahrwerk auf 3.500kg möglich, HA-Last dann 2.2t.
Ablauf:
- Hardware bestellen, Fahrzeugschein übersenden
- für sportliche 399 EUR gibt es dann das Auflastungsgutachten speziell für dieses Auto/FIN (der Teil war mir bislang nicht klar, ich dachte, da müsste ich den Amarok bei denen vorführen)
- Hardware einbauen lassen (kriegt wohl jede Fachwerkstatt hin, also auch mein Verwandter).
- mit Auflastungsgutachten und den Infos/Gutachten der angepeilten Felgen/Reifen zum TÜV, Eintragungsfähigkeit abklären lassen.
- Felgen/Reifen ordern, aufziehen. Abnahme beim TÜV.

Hinsichtlich der Räder war der Herr am Telefon ganz entspannt. Solange die Traglast 1.100kg oder höher ist, würde nach deren Erfahrung alles mögliche eingetragen, bei den Reifen ist LI von mindestens 112 erforderlich für die 3,5t Auflastung (bei 3.2t 3.4t reicht teilweise die Serienbereifung). Ein "Zuviel" an Tragkraft hätte er noch nicht mitbekommen, meine oben angepeilten 1.200kg Oxxo Felgen mit einem Reifen mit LI von 113 (112 wird mir online nicht angeboten, kleines Polster ist auch gut) sollten also gehen.

Nebenbei:
Auf der Seite von motorfit stehen unter "Räder für Auflastung" einige Felgen für den Amarok gelistet, die aber lumpige 875kg TRaglast haben, die meisten nur 1.050kg (reicht auch nicht für 2.200kg HA-Last) und eine einzige Borbet CW3 mit 1.250kg. So richtig sinnvoll erscheint mir das nicht....Räder für Auflastung zu listen, die für die Auflastung (zumindest für die nicht ausreichen.

Dann werde ich die Liste mal in den nächsten Wochen abarbeiten. Aber erstmal überhaupt wiegen. Wobei meine Hoffnung, daß ich da die derzeit zulässige HA-Last von 1.860kg nicht überschreite, seeeehr gering ist.

C.

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
1 Woche 4 Tage her #37 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Räder, belastbar und ggf. sogar schick.
:top: das hört sich doch recht gut an.

Streng genommen reicht dir eine Auflastung auf 2142kg Hinterachslast, bei 3,5t zGG.
Wenn du dich strikt an die Aufbaurichtlinie und die Mindestvorderachslast von 38,8% (mind. 1000kg) des tatsächlichen Gewichts hältst, dann sind 2142kg das Limit mit dem du innerhalb der 3,5t Grenze die Vorgabe noch erreichen kannst.
In der Praxis interessiert der Mindestwert bei einer Kontrolle aber niemanden, da geht es nur um zulässige Maximalgewichte. :Meinung:

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180
................................................................................. :guckhier: www.pickupcamperunterwegs.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her #38 von Wishbone
JETZT BLOSS NICHT WIEDER VERWIRRUNG STIFTEN! :-) :-)
Ich hab grad alles so schön sortiert....

Aber danke für´s Mitdenken!
Trotz der Angaben des Herrn von motorfit traue ich der Aussage "auch jede andere Felge mit Traglast über 1100 und Li von mindestens 112 geht problemlos" noch nicht ganz. Wir werden sehen.

C.

Amarok SC mit Tischer 290S (mit lustigen Tier-Aufklebern)
Mein - noch ziemlich wohnkabinenfreies - Blog zu Reisen in u.a. Namibia, Kirgistan, Rumänien, Pakistan, Äthiopien, USA, TransSib, Patagonien etc.:
www.aconcagua.de
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Wishbone.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.289 Sekunden
Powered by Kunena Forum