Topic-icon Frage Temporärer Import nach D F250 mit Pop up Kabine

  • Martin F250 USA
  • Martin F250 USAs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her #1 von Martin F250 USA
Temporärer Import nach D F250 mit Pop up Kabine wurde erstellt von Martin F250 USA
Hallo Liebes Forum,

bin jetzt set fast 15 Jahren in den USA und möchte meinen Truck mit Camper temporär nach D einführen. Arbeite für ein Logistik Unternehmen und sende Fahrzeuge häufiger nach D, Import sollte kein Thema sein ( für 6 Monate leider nur)

Weiss hier jemand ob ich mit dem 3.4T Leergewicht und 5.8T zul. Gesamtgewicht in Deutschland bzw. EU legal mit US Führerschein oder deutschem klasse B Schein fahren darf ?

PS: hoffe es ist das richtige Forum

Gruesse
Martin 
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Martin F250 USA.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #2 von mufys
Hallo Martin,

Rechtsauskünfte in dieser Angelegenheit sind immer so eine Sache. Deshalb empfehle ich dir eine amtliche Auskunft einzuholen.
Vorausgesetzt dein US Führerschein umfasst das genannte Gewichtsspektrum, gilt er hier in Deutland ein halbes Jahr. Aber nachdem du damit in der USA schon rumfährst, sollte das so sein. Er kann um ein weiteres halbes Jahr verlängert werde, wenn du bei der Führerscheinbehörde glaubhaft darlegst, dass du max. ein Jahr in Deutschland bleibst.
Die deutsche FS-Klasse B gilt für Fahrzeuge mit einem zul. Gesamtgewicht bis 3,5 to. Mit dem wärst du hier mit 5,8 to illegal unterwegs.

Liebe Grüße
Michael

Ford Ranger 1,5 mit Eigenbau-Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Martin F250 USA
  • Martin F250 USAs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her #3 von Martin F250 USA
Martin F250 USA antwortete auf Temporärer Import nach D F250 mit Pop up Kabine
Hallo Mufys,

Vielen Dank für die rasche Antwort!

Werde mich da mal umhören. Habe auch gerade gelesen, dass ich unter Umständen nur 80kmh fahren darf. Das wäre sehr nervig.

Hier ist man auf der Autobahn um die (75mph) 120kmh unterwegs und in der Stadt in der Regel mit (45mph) 70kmh unterwegs, wobei viele ca 10-20kmh schneller unterwegs sind.

Mir ist beim letzten D Besuch schon aufgefallen das in Großstädten fast überall 30kmh gang und gebe ist. Will keine Diskussion vom Zaun brechen, aber verstehe es nicht immer


Sent from my iPhone using Tapatalk
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Martin F250 USA.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Woche 3 Tage her #4 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Temporärer Import nach D F250 mit Pop up Kabine
Zum Thema Führerschein aus den USA in Deutschland gibt es beim ADAC eine gute Übersicht . So wie es klingt hast du ja einen US-Führerschein und einen aus Deutschland mit Klasse B. Da würde ich dir wie mufys schon schreibt eine Auskunft bei Experten empfehlen.

Zum Thema Tempolimit. Ja, über 3,5t gilt halt Tempo 80. Andere Länder, andere Sitten (und Regeln). In den USA könnten wir ja auch auf einem Highway nicht legal 250km/h (<3,5t) fahren. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
1 Woche 3 Tage her #5 von Fangorn

Martin F250 USA schrieb: Mir ist beim letzten D Besuch schon aufgefallen das in Großstädten fast überall 30kmh gang und gebe ist. Will keine Diskussion vom Zaun brechen, aber verstehe es nicht  nicht immer 
 

Erstmal willkommen hier im Forum. 

Bei den Geschwindigkeitsbeschränkungen in Deutschland, Amerika oder sonstwo gibts auch nichts zu verstehen. 
Die sind eben so. 
Wenn du mit deinem Gespann erstmal in Deutschland unterwegs bist, werden die erlaubten Geschwindigkeiten für dich, vielleicht mal abgesehen von den Autobahnen, eh nicht wirklich interessant sein. 
Hier ist alles ein kleinwenig enger als in Amerika. 

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß auf deiner Tour durch Deutschland. 
Vielleicht schaffst du es ja sogar auf ein Treffen vom Forum. 
Die werden hier im allgemeinen früh genug angekündigt. 

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her #6 von holger4x4
Lohnt sich für dich denn eigentlich der Transfer des Fahrzeug von USA nach D und zurück? Das kostet doch auch einiges.
Wenn dich die Firma hier rüber schickt, zahlen die dir nicht einen Miet-/Leasingfahrzeug für die Zeit? Und einen Camper kann man auch mal für 2-3Wo mieten.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von holger4x4.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #7 von Cruisinado
Willkommen!

Chevrolet Silverado 2500 HD 6.0 V8 von 2001
PopUp-Wohnkabine (Northstar TC-650)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Martin F250 USA
  • Martin F250 USAs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
1 Woche 3 Tage her #8 von Martin F250 USA
Hallo zusammen,

Vielen Dank für die Tipps und das herzliche willkommen.


Hi Pick-up Camper unterwegs

Ok Tempo 80 ist natürlich nervig.

Stimm wohl hier gibt es zwar grundsätzlich ein Limit , man ist im Alltag aber zügiger unterwegs, es sei denn man findet einen Stau :)


Ich wollte den Camper mit nach D bringen um eine Europatour zu machen, das ist privat und nicht geschäftlich. Es wäre auch toll das US Fahrzeug so in Deutschland zu fahren. Macht aber finanziell doch keinen Sinn es sei denn ich kann die vollen 4-6 Monate ununterbrochen reisen.


Werde mir jetzt ein Fahrzeug mieten.


Bin ein größer Fan von Pickups und Campern.

Falls ihr mal Teile, (ein ganzes Fahrzeug :) )oder Auskunft braucht sagt Bescheid. Schraube auch viel und habe zahlreiche U.S. Fahrzeuge über die Jahre gehabt.

Werde meinen neuen pop up camper vorstellen, wenn ich ihn am Ende diesen Monats abhole.


Es ist ein Caribou Lite 6.5 from outfitter manufacturing.


Grüße
Martin


Sent from my iPhone using Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 2 Tage her #9 von holger4x4
Wenn du in Deutschland einen Camper für längere Zeit mieten willst, dann mach das rechtzeitig.
Camping ist erst Recht seit Corona total im Trend und viele Leute die sonst nach Mallorca geflogen sind, leihen sich jetzt ein Wohnmobil! Besonders im Juli-August könnte es knapp werden, aber auch schon Mai-September.
Vielleicht findest du einen günstigeren Verleiher wo anders in Europa, z.B. in Spanien, und zäumst das Pferd von hinten auf.
Pickup-Camper wirst du hier aber kaum finden, und wenn dann relativ teuer. Die meisten fahren auf Fiat Ducato Basis rum.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Martin F250 USA
  • Martin F250 USAs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
1 Woche 1 Tag her - 1 Woche 1 Tag her #10 von Martin F250 USA
Martin F250 USA antwortete auf Temporärer Import nach D F250 mit Pop up Kabine
Danke für den Tipp Holger.

Werde erstmal durch die USA Touren und rüberkommen wenn ich auch meine bessere Hälfte ( Amerikanerin) mitbringen darf.

Zur Zeit dürfen nur Eu Bürger einreisen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Martin F250 USA.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.653 Sekunden
Powered by Kunena Forum