Topic-icon Frage Trenntoilette Trelino und Sitzbank in unserer Bimobil Husky 240

  • gerdi_2000
  • gerdi_2000s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #1 von gerdi_2000
Ich habe die Thetford-Kasettentoilette durch eine Trelino L ersetzt. Der Ausbau der Thetford war etwas aufwändig - der Einbau der Trelino dafür sehr simple. Nach der erfolgreichen, 10-tägigen Testreise in die Provence bei Temperaturen über 30 C - bin ich mit der Trelino sehr zufrieden. Weniger Wasserverbrauch, kein Stromverbrauch, ich muß nicht alle 1-2 Tage die Kassette entsorgen. Der Urinkanister wird in die nächste öffentliche Toilette geschüttet und die Plastiktüte mit Feststoffen und Trockenstreu in den nächsten Müllcontainer. Allerdings riecht der Urin bei diesen Temperaturen nach 2 Tagen deutlich, wenn man keinen Stopfen gesteckt hat. Ich werde deshalb noch eine Lüftung an die SOG-Filterkartusche einbauen. Ausserdem habe ich noch eine Sitzbank/Steighilfe für den/das (?) Alkoven gebastelt. Es ist viel einfacher beim ins-/aus´m-Bett-Klettern und dient als Sitzbank um Wanderschuhe anziehen. 

Seit November 2018 mit Ford Ranger & Bimobil Husky 240 / bis 2014 - Mazda BT50 & SixPac / vor langer, langer Zeit: VW Bus T2 mit Eigenausbau

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von gerdi_2000. Grund: korrektur
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, lio, Kabinerl

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #2 von lio
Du bist der Erste, von dem ich gehört habe, dass der Urin bei höheren Graden auch in einer Trenntoilette riechen kann. Danke dafür, denn alle anderen Lobpreisungen dieser Toilette waren für mich immer sehr unglaubwürdig. Bitte berichte, wie viel deine SOG- Filterkartusche  bei solchen Temperaturen bringt.

Liebe Grüße
Lioba

Nissan Navara D40
Tischer 200 H

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #3 von holger4x4
... deshalb hab ich ein Ventil in die Urinleitung eingebaut. Da riecht nix.
Wenn der Ventilator unter der Brille genug saugt, dann werden auch solche Gerüche mit entsorgt. Also vielleicht mal nach der Luftführung gucken.
Wir hatten auch bei Temperaturen von 38°C kein Geruchsproblem, es trocknet ehr noch schneller ;-)

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: lio

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • gerdi_2000
  • gerdi_2000s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #4 von gerdi_2000
Diese Venil ist ein länglicher, pinkfarbener Stopfen, den man in den Urindurchlass steckt - dann riecht es schon nicht mehr. Aber wenn man im Dunklen pinkelt - sollte man vorher den Stöpsel ziehen.
Außerdem bildet sich bei höheren Temperaturen Kondenswasser am Deckel. 
Der andere Hinweis ist Essigsäure zu verwenden - statt Zironensäurelösung. Auf keinen Fall darf Wasser zum Urin. 
Ich werde berichten - ob’s das die Sache verbessert. 

 

Seit November 2018 mit Ford Ranger & Bimobil Husky 240 / bis 2014 - Mazda BT50 & SixPac / vor langer, langer Zeit: VW Bus T2 mit Eigenausbau
Folgende Benutzer bedankten sich: lio

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #5 von holger4x4
Nein, das ist ein richtiges Ventil aus Silikon, guckst du hier.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #6 von qwe

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wir haben die Miniversion. 
Da muss man den Urintank sowieso täglich leeren. 
 

Bimobil Husky 240 Bj. 1991 / Nissan Navara D40 Kingcab Bj. 2011

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von qwe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #7 von holger4x4
Bei 47L Festtank ist das nicht so oft nötig

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #8 von Sino
Hallo alle Finde das Thema Geruch sehr interessant!
wir haben uns die günstigere Variante von Boxio (160€)
bestellt leider noch nicht geliefert! 

bei uns wird die Toilette im Schrank verstaut und zum benutzen rausgeholt! 

Ich überlege ob ich im Schrank gleich einen Lüfter Einbau der die Luft nach draußen saugt oder ob es garnicht nötig ist bei richtiger Benutzung!  

Vielleicht könnten ja die erfahrnerem TTT Nutzer von euch mal einen genauer nutzungs Beschreibung machen also 
zb 
Piseln  dann mit Wasser essig Gemisch spülen oder Zitronensäure
oder… irgendwie wird ja der Urin Trichter auch gereinigt nach jeder Nutzung oder? 

Mit was paniert ihr das feste am liebsten und solche Sachen! 

wie verhält Sicht das mit dem Geruch beim festen alle sagen man riecht nix aber ist das wirklich so?? 

und wenn sich Montezumas Rache meldet??

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



einfach mehr Streu rein? 


wir sind zu 4 daher werden wir wohl auch Max 1-2 Tage bis um leeren brauchen! 


hoffe es ist ok das ich diese Fragen in diesem Beitrag stelle! 


Mit freundlichen Grüßen,
sino

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von Sino.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #9 von holger4x4
Wir sind ja erst seit einer Saison TTT Nutzer, aber incl Sommertemperaturen bis 38°C.
Unser Lüfter läuft immer auf ca halber Spannung. Zur Sitzung kann man einen Taster drücken, dann gibts für 15min Vollgas.
Damit kann ich bestätigen, man riecht NICHTS. Entlüftung erfolgt übers Dach.
Wenn man den Beutel wechselt, muss man nicht unbedingt die Nase drüber halten und den Beutel zu schnell zusammendrücken :-) Klar, dann riecht man etwas, aber ehr so kompostig. Echt 100 mal weniger schlimm als Cassette auskippen!
Wir haben eigentlich relativ wenig Streu gebraucht, ehr so aus kosmetischen Gründen. Wenn man das ganze Klopapier hinten reinschmeißt, dann ist da schon genug saugfähiges drin.
Den Trichter vorne sprühen wir ab und zu mal mit Essigwasser aus, aber nicht nach jeder Nutzung. 1x die Woche darf dann auch mal richtig geputzt werden.
Wenn man den PI Tank entleert, dann riechts schon wie auf dem Autobahnrastplatz, naja. Aber ich lasse ja per Ventil ab und muss nicht daneben stehen. Anschließend wird dann mit dem Grauwasser nachgespült.
Beim mobilen TTT ist das mit der Absaugung schwieriger. Kannst du da einen flexiblen Schlauch dran befestigen? Es gibts so sehr flexible Schläuche: Guckstdu hier

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #10 von BiMobil
Hi Sino 

Erfahrung mit TTT hab ich nicht .
Hier 
koma.land/mini-trenntoilette-alias-kackbox/
gibt's einen USB Ventilator mit Aktiv Kohlefilter ohne Loch bohren nach außen .
Soll angeblich funktionieren 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #11 von Sino

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


sind so wenig TTT Nutzer im Forum oder sind gerade alle im Urlaub? 


grüsse,
sino 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #12 von qwe
Grad zurück aus dem Urlaub...

Deine Boxio hat 5l Feststoff und 5l Urinkanister.
Der 3,5l Kanister unserer Minitrelino reicht für uns
zu zweit grade mal einen Tag.
Zu viert wirst du also sowieso täglich leeren müssen.
Urin riecht erst wenn er länger steht.
Da wirst du also kein Geruchsproblem haben.
Feststoff kannst du mit verschiedenen Einstreu experimentieren.
Wir nehmen die Streu von unserer Katze.
Probier doch erstmal aus, bevor du Löcher bohrst
und Schläuche verlegst. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bimobil Husky 240 Bj. 1991 / Nissan Navara D40 Kingcab Bj. 2011
Folgende Benutzer bedankten sich: lio

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #13 von Manu u. Andy
Hallo,
wir nutzen unsere Trenntoilette jetzt seit über 2 Jahren und würden nie wieder eine Kassettentoilette haben wollen.
Zum Feststoffbehälter:
Nach dem großen Geschäft riecht es ein "klein wenig" länger als vorher, da das feuchte Material erst antrocknen muss. Danach riecht man nichts mehr. Durch das viele Klopapier im Feststoffbehälter nutzen wir kaum noch Streu, eigentlich nur bei Beuteltausch oder bei etwas dünnerer Hinterlassenschaft. Ich denke die Kacke muss irgendwie antrocknen können und braucht daher Frischluftzufuhr. Wir haben bisher keinen Lüfter verbaut, eine Lüftungsklappe (siehe Foto) mit Sommer/Winter Belüftung reicht bei uns völlig aus. Mittlerweile sind wir auch auf Papiertüten umgestiegen, um Plastikmüll zu vermeiden. Die Papiertüte stellen wir in die Plastiktüte, als Schutz falls die Papiertüte doch mal durchweichen sollte. Bisher hatten wir diesen Fall aber noch nicht. An der Papiertüte können allerdings dunkle Flecken erkennbar sein, aber das stört uns nicht. Und falls es doch mal störend sein sollte, wird es einfach zusammen mit der Plastiktüte entsorgt. Wenn wir nach Hause kommen entsorge ich die Papiertüte über die Biotonne, Plastik natürlich über Restmüll. Den Feststoffbehälter leeren wir etwa 1x pro Woche.
Zum Urinbehälter:
Der Behälter (12 L) reicht bei uns etwa 4-5 Tage und lässt sich von außen über die "alte" Ensorgungsklappe und von innen entnehmen. Wir haben vor dem Bau der Trenntoilette gelesen, das Urin nach etwa 3 Tagen anfängt zu stinken, also war klar, das wir entweder einen Stopfen oder irgendeinen Urinverschluss brauchen. Wir haben uns am Ende für den Siphon (mit Geruchsverschluss) von Kildwick entschieden, ist zwar sehr teuer aber gut. Das Fenster um den Füllstand des Kanisters zu erkennen, hätten wir uns eigentlich sparen können, da man am plätschern gut den Füllstand hören kann. Da ich den Essiggeruch nicht so mag, habe ich eine Mischung aus Essig, Zitronensäure und Wasser im Einsatz und sprühe nach etwa jedem zweiten Gang etwas in den Siphon. Wenn wir Zuhause angekommen sind, habe ich mit etwas Wasser den Siphon gespült, damit hier kein Urin stehen bleibt. Nach 2 Jahren hatten wir aber das Gefühl, das der Siphon trotzdem etwas mehr nach Urin stinkt. Wir haben den Edelstahl-Siphon auseinandergenommen und waren über den vorhandenen Urinstein nach der kurzen Zeit doch sehr überrascht. Der Siphon ließ sich aber relativ einfach mit Essig von dem Urinstein befreien. Wir werden jetzt die Dosierung der Sprühflasche etwas anpassen, mehr Essig und Zitronensäure, weniger Wasser. Aber wenn wir den Siphon alle 2 Jahre auseinandernehmen müssen, können wir gut damit leben. Den Kanister reinige ich Zuhause immer mit Essigreiniger und einer Klobürste. Der Uringeruch ist beim entleeren etwas unangenehm, aber nicht mit der ekelhaft stinkenden Brühe einer Kassettentoilette zu vergleichen
.
 (Wer sich das gerne mal live ansehen möchte; wir sind am kommenden Wochenende im SelbstbauCamp auf der Adventure Southside zu finden)

Viele Grüße
Manu

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: lio, Alter Schwede, Homburger, Kabinerl, Sino

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #14 von BiMobil
Danke für die sehr ausführliche Beschreibung 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Selbstbaucamp ? 
Ist das direkt auf der Messe oder am Campground ?

Ich plane am Sonntag dort aufzuschlagen 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #15 von Manu u. Andy
Hallo BiMobil,
das SelbstbauCamp ist auf dem Messegelände vor der Halle A5. Schwarzer Pickup, graue Kabine... ich denke Du wirst uns dort finden

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


VG Manu & Andy
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #16 von john-wayne
Hallo,

wir haben nun seit geraumer Zeit eine TTT in Verwendung, hier auch der Link zu meinem schon älteren Umbau:
wohnkabinenforum.de/forum/bimobil/146338...in-husky-258?start=0

Mein Fazit:
- Ich würde auf keinen Fall mehr zu einer Chemie Toilette wechseln wollen. Schon alleine die verschiedenen Entsorgungs-"Lösungen" sind grausem, welche man im Laufe der Zeit auf den Stell- und Campingplätzen erleben muss.
- Die Umrüstung hat sich für uns mehr als gelohnt.
- Der komplette Stress hektisch nach einer Entsorgungsmöglichkeit zu suchen entfällt.
- Das mit dem Lüfter und dem Aktivkohlefilter funktioniert wie es soll.
- Selbst beim Geschäft verrichten ist die Geruchsbelästigung deutlich weniger als auf dem heimischen WC.
- Kein Wasserbraucht - ist bei unserem kleinen Tank ein echter Vorteil.
- Zum Duschen kann ich die Toilette ausbauen, ist schnell gemacht und verändert die Nutzbarkeit der Dusche erheblich!
- Natürlich riecht auch mal was, also Urin ausleeren, Beutel zuknoten etc. geht selbstverständlich nicht ohne was zu riechen.
- Sehr gute Reinigung der kompletten Toilette möglich.

Wir sind auf Beutel umgestiegen und verwenden feine Holzspäne zur Abdeckung.
Optimierungsbedarf habe ich noch bei den derzeit verwendeten Mülltüten. Klassische Müllbeutel aus Kunststoff kommen für uns nicht in Frage.
Die kompostierbaren haben aber allesamt die Eigenschaft, dass sie nach ein paar Tagen leicht durchschwitzen. 
Wer hier einen Tipp hat, bitte gerne teilen.

Viele Grüße




 

Bimobil Husky 258 auf Amarok XL
Folgende Benutzer bedankten sich: lio

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #17 von SteveW
Hallo,

Im Juni letzten Jahres haben wir unsere Thokie mit einem TTT vom Werk bekommen. Der Flüssigkeits & Feststoffbehälter werden beide von außen ausgebaut und entleert. Die Feststoffe werden mit Kokosfasern gemischt (untergerührt), wir „sammeln“ das Toilettenpapier in einer Extratüte, dadurch kommen wir ca. 3 Wochen aus bei täglicher Nutzung von 2 Personen. Wir haben eine Dauer Belüftung, und man riecht nichts. Der Flüssigkeitsbehälter kann 5 Liter aufnehmen, das heißt für uns jeden zweiten Tag ausleeren. Da der Aus- & Einbau jeweils ca. 1 Minute dauert, ist das kein Problem.
Wir haben keinen Uringeruch in der Kabine bemerkt, möglicherweise weil wir nach jeder Nutzung etwas Zitronensäurewasser nachsprühen und den Behälter alle 2 Tagen ausleeren. Natürlich merkt man etwas, wenn die Flüssigkeit ausgelehrt wird, aber es ist wirklich nichts im Vergleich zu einer Chemie-Toilette.
Ich würde gerne ein Paar Fotos hochladen, aber ich glaube ich muss zuerst noch ein paar Beitrage
Steve (Inhalt) & Doro (Rechtschreibung) :-)

Ford Ranger 2020, 2.0, Thokie 24/20L Bj 2021
Folgende Benutzer bedankten sich: lio

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #18 von qwe
Hi Sino,

das schon gesehen?



Aber wie gesagt, wahrscheinlich gar nicht nötig.

Bimobil Husky 240 Bj. 1991 / Nissan Navara D40 Kingcab Bj. 2011

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #19 von Sino
Servus Uwe,
ja ich habe  wahrscheinlich schon jedes Utube Video über die Boxio angesehen das es gibt! 

mit Glück wird sie diese oder nächste Woche geliefert! 

Bin schon echt gespannt! 

vielleicht kommt das erst mal noch so ein Silikon Ventil beibringen Behälter rein und den Rest habe ich mit zwar schon was überlegt aber kb es nötig ist wird sich zeigen! 

mit was für einem Mischungsverhältnis mischt ihr euer Wasser Essig/Zitronen Gemisch bzw wo ist der Unterschied bei Essig und Zitrone? 

Mit freundlichen Grüßen,
sino
 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel LuFe (Goldschmitt)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • gerdi_2000
  • gerdi_2000s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
4 Monate 1 Woche her #20 von gerdi_2000
Super und sehr anschaulich - danke

Seit November 2018 mit Ford Ranger & Bimobil Husky 240 / bis 2014 - Mazda BT50 & SixPac / vor langer, langer Zeit: VW Bus T2 mit Eigenausbau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.614 Sekunden
Powered by Kunena Forum