Topic-icon Frage andere Stoßdämpfer für Toyota Hilux mit Tischer Trail 260s

Mehr
10 Monate 1 Woche her #21 von Stefan
Alternativ Achsfangbänder verwenden. Dann ist das Auto aber kastriert abseits der Straße. 
Folgende Benutzer bedankten sich: Grisu344

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • SwissNavara
  • SwissNavaras Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das ZIEL ist das Ziel.
Mehr
10 Monate 1 Woche her #22 von SwissNavara
Profender hinten beim Navara:
Leer Stufe 1 und Lufe auf 0 bar (etwas weicher als original)
Beladen Stufe 3 und Lufe auf 2 - 3 bar (Tischer 240-er)

Wirklich komfortabel wird das leere Auto nicht. Dazu sind die Federn zu hart beim D 401 KC (1960 kg Hinterachslast).

Seit 2014: Nissan Navara 2.5 l dCi King Cab SE 190 PS manuell / Tischer Box 240 L / Goldschmitt 2-Kreis / Rahmenverstärkung / Auflastung 3500 kg / Profender Stossdämpfer einstellbar hinten
Folgende Benutzer bedankten sich: qwe, Grisu344

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #23 von Grisu344
Hallo Stefan,
welche Tough Dog Stoßdämpfer meinst du da? Ich hab nicht wirklich etwas dazu im Netz gefunden.
Meinst du die Foam Cell Shocks? Ich habe auf dem Bild auf der Homepage nicht erkennen können, dass die im eingebauten Zustand einstellbar sind (so wie die Profender).
Beziehen kann man die auch wohl nur in Australien direkt, oder?

Viele Grüße
Volker
 

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #24 von Grisu344
VB-AirSuspension hat mir nun geantwortet:=10pt"Leider habe ich keine Neuigkeiten für Sie. Maße haben wir nicht (oder sind nicht zu bekommen).=10ptVielleicht könnten Sie die Firma Marquart kontaktieren und nach alternativ Stoßdämpfer fragen mit OEM Länge.=10ptWir haben leider keine Lösung dafür."

Der Technik-Fachmann von VB in Deutschland meinte am Telefon, die VB-Luftbälge sind nur für die OEM Stoßdämpferlängen ausgelegt. Es wurde im Falle von längeren Stoßdämpfern die reale Gefahr bestehen, dass die VB-Bälge aus der Verankerung gerissen werden.
Allerdings konnte er mir nicht sagen, wie weit (in mm) die Bälge max. auseinander gezogen werden können, bis sie aus der Verankerung gerissen werden.

Schade, und nun?

Viele Grüße
Volker=10pt 

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #25 von BiMobil
hier bekommst du die Tough Dog
www.euro4x4parts.com/en

Marquart Dämpfer haben bei den ( überladenen)  Sprinter einen guten Ruf .
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Grisu344

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #26 von Stefan
Und nun?

Auf Luftfedern verzichten
NIE in die Verschränkung fahren mit den Bälgen
Achsfangbänder verwenden
OEM Stoßdämpfer montieren


Volle Auswahl!




Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #27 von campr
Was ich nicht verstehe, andere hier im Forum haben doch geschrieben das sie die Profender auch gemeinsam mit LuFe im Einsatz haben. Fahren die dann nie in so starker Verschränkung? Oder ist das Abreißen des Luftbalges nur ein theoretisches Problem?

Gruß Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Trail 230S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #28 von BiMobil

Oder ist das Abreißen des Luftbalges nur ein theoretisches Problem?

JEIN ,  Mir wurde damals mitgeteilt das die VB LuFe mit der Serienverschränkung klar kommt . 
Ich kann mich nicht erinnern hier das jemand was von einer abgerissenen LuFe gepostet hat .

Ich glaub ,wenn du die volle Verschränkung ausnutzt dann bist du auf heftigen Pisten unterwegs wo fast alle hier eher wieder umdrehen . 

Ich mach mit diesbezüglich LuFe keinen Kopf .

Alle mit einer kleinen leichten Kabine haben dann meistens ein Fahrwerk drin .
LuFe wird zur Auflastung nicht benötigt , also alles problemlos ,auch die 3 cm längeren Profender machen das mit . 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
10 Monate 6 Tage her #29 von Maddoc
OT on
Kleine Kabinen, offroad-tauglich, haben keine Luftfedern.

Luftfedern werden bei großen Kabinen zur Auflastung gebraucht und die sind dann nicht offroad-tauglich.

OT off

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel
Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, Grisu344

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #30 von campr
Hallo Marc,

da hast du absolut recht, aber man kann eine große Kabine absetzen und ohne Kabine ins Offroad gehen. Dann hat man die Luftfeder ja trotzdem dabei ;-).

Gruß
Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Trail 230S
Folgende Benutzer bedankten sich: Grisu344

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #31 von Grisu344
"JEIN ,  Mir wurde damals mitgeteilt das die VB LuFe mit der Serienverschränkung klar kommt . "
Genau, das hat mir Herr Erdem von VB genau auch so gesagt.
Und er sagte am Telefon auch, dass "längere" Stoßdämpfer die Bälge ausden Verankerungen reißen wird.
Gewundert hat mich nur, dass er mir aber auch nach Recherche seinerseits keinerlei Daten geben konnte, wieviel mm mehr noch ok wären.
Daher vermute ich mal, es sind die 620mm Maximallänge der Stoßdämpfer im Achsmaß der Stoßdämpferaufnahmen (gerade ausgebaut und nachgemessen).
Ich habe heute mit Herrn Hennies von Profender telefoniert. Er will mir am Abend die Maximallänge der einstellbaren gelben Profender für hinten schicken, nachdem er sie gemessen hat.

Ich denke, ich bestelle und baue trotzdem die Profender vorne und hinten ein und baue dann noch diese Achsbänder an. Muss mal sehen, wo und wie ich die dann befestige.

Genau Michael, so ist auch unsere Planung: Irgendwo hin fahren, Kabine absetzten und dann ins Gelände (kein Hardcore-Offroad - da bin ich zu unerfahren und müsste dazu sicher ein anderes Auto haben).

Viele Grüße
Volker

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #32 von Grisu344
Von Herr Erden von VB wurde mir die Fa. Marquartstossdämpfer.de empfohlen.
Da habe ich auch angefragt, aber noch keine Rückantwort erhalten.

Viele Grüße
Volker

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
10 Monate 6 Tage her #33 von Maddoc
@Camp

In dem Fall geht halt nix, es sei denn man löst die Bälge auf einer Seite.....

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 6 Tage her #34 von Grisu344
Hi Marc,
aber das ist ja auch nicht wirklich eine Option.
Der Aufwand ist schon ziemlich groß.
Da ist der Vorschlag von Stefan mir den Achsfangbändern super.

Viele Grüße
Volker

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 5 Tage her #35 von 996-Steve
Hallo zusammen,
ich habe bei meiner Kombi 2017er Hilux und THOKI 240 hinten VB-Air, Tough Dog Dämpfer und das Load Plus verbaut, bei einem Werkstatt besuch hatten die Mechaniker den Lux auf der Bühne bevor ich auf die VB Air hinweisen konnte, da ist nichts abgerissen bzw. beschädigt worden, dass System funzt bis einwandfrei.

Gruß
Stefan

Toyota Hilux mit THOKI 240
Folgende Benutzer bedankten sich: Grisu344

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Kabinerl
  • Kabinerls Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Tischer 260S auf Nissan Navara D40 KC
Mehr
10 Monate 5 Tage her #36 von Kabinerl
Also in dem Fall kann man schon maximal enttäuscht sein von der Firma, wenn sie zu ihren Luftfeder-Bälgen keine konkrete Aussage treffen können und auch nicht einmal Unterleg-Scheiben liefern können für längere Dämpfer.
Wenn auch Goldschmitt, in meinem Fall, nicht darauf hinwies (obwohl mehrfach mein Vorhaben erläutert wurde) und ich mich dazu selbst schlau machen musste, weil’s mir auf der Hebebühne auffiel; zumindest können sie passende Unterleg-Scheiben für den Fall liefern…

Aber zur weiteren Vorgehensweise für Volker bleiben (mindestens) zwei Fragen:
- Sind denn die VB Bälge nicht schon von Haus aus länger als die GS-Bälge?
- Um wieviel länger als OEM sind denn die verstellbaren Profender für den Hilux ganz konkret?

Die Tough Dog könnten dann im Vergleich (wenn man alle Werte hat) evtl. eine Alternative sein. Sind auch im eingebauten Zustand verstellbar.
Aber: auch länger als OEM, weil ebenfalls für Höherlegung ausgelegt. Nicht unwesentlich teurer, aber sicher ihr Geld wert.
Was dann unter dem Strich aufwendiger/teurer werden würde, Tough Dog oder Profender plus Achsfangbänder?

Ich hatte die Profender ja schon 1 Jahr gefahren, bis es mir beim xten Mal auf der Hebebühne aufgefallen ist. Passiert ist den Bälgen in der Zeit auch nichts, obwohl ich jagdlich viel im Gelände unterwegs bin. Solche Verschränkungspassagen, oder Sprünge, dass alles mit Wucht auf Auszug knallt, fahre ich nicht.
Wenn man mit Verstand unterwegs ist, dürfte im Fahrbetrieb nichts passieren.
Garantieren kann’s halt keiner - und z. B. eine krasse skandinavische „Schanze“ zur Geschwindigkeits-Begrenzung kann man auch mal übersehen (die dann mit 60 km/h zum Freiflug führt)…
Auf die Hebebühne geht’s i. d. R. langsam.
Ich fühle mich halt besser mit den Unterleg-Scheiben. Wenn’s die nicht gegeben hätte, ich hätte mir auch Achsfangbänder montiert.

Also ich persönlich würde bei den Profender bleiben.
Hinten auf 15 Minuten wechseln. Wenn’s eh in der Werkstatt gemacht wird, auf der Hebebühne die LuFe-Bälge genau checken und Vorher-Nachher-Fotos machen.
Dann Entscheidung Achsfangbänder ja oder nein. Kann dann ja auch später noch gemacht werden, mit evtl. der Vorderachse.
Selbst darauf achten, dass die Werkstatt die Verschraubung der Stoßdämpfer auf der Hebebühne im ausgefederten Zustand nur handfest eindreht - erst im belasteten Zustand auf vorgegebenes Drehmoment anziehen (wie bei allen Fahrwerksteilen mit Gummilagern) ! 

Grüße
Roland

Tischer 260S auf D40, genannt "Navarine" - seit 2010
Folgende Benutzer bedankten sich: Grisu344

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 5 Tage her - 10 Monate 5 Tage her #37 von Grisu344
Guten Morgen zusammen,

Herr Hennies von Profender hat mir gestern am späten Abend die Masße per Whatsapp geschickt:
Von ihm gemessen MItte Auge/Auge:
630mm (die gelb/blauen verstellbaren Profender)
Zum Vergleich: 620mm habe ich gestern bei meinen Original-Toyota-Stoßdämpfern gemessen.

Also die 10mm werden wohl nicht zum Versagen der Bälgeaufhängung führen...
Ich werde die heute bestellen und vorher nachher Bilder machen. Wenn es jemand interessiert, kann ich die Bilder hier dann einstellen (keine Ahnung, ob ich das darf/kann als "Neuer" hier im Forum).

Euch allen nochmal ein ganz ganz herzliches Dankeschön für euren fachlichen Rat!

Viele Grüße
Volker


 

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)
Letzte Änderung: 10 Monate 5 Tage her von Grisu344. Grund: Tippfehler...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 5 Tage her #38 von Grisu344

Selbst darauf achten, dass die Werkstatt die Verschraubung der Stoßdämpfer auf der Hebebühne im ausgefederten Zustand nur handfest eindreht - erst im belasteten Zustand auf vorgegebenes Drehmoment anziehen (wie bei allen Fahrwerksteilen mit Gummilagern) !

Hallo Roland,
kannst du mir erklären, was du damit meinst? Ich vermute, du schreibst von den vorderen Stoßdämpfern, oder?

Ich bin offenbar unfähig, die richtigen Tough Dog Stoßdämpfer (verstellbar) auf der Homepage von euro4x4parts.com zu finden.
Meine Fahrzeigauswahl: Your Toyota Hilux 8 Revo 2015-> 2.8 D4D GUN126 4x4 diesel 204 ch 2020-
Ich bin dann da bei "Steering & suspension lift and performance" und dann???
Und man kann auch nicht auf den Bildern erkennen, ob bzw. wo/wie die zu verstellen sein sollen.

Ein wenig Bauchschmerzen hab ich schon, diese Profender zu bestellen - kommen die doch aus Thailand. Hmm, wie es da mit der Qualität ist?
Aber ihr schreibt ja alle, dass die Dinger gut sind...
Die ToughDog werden offenbar in Australien gefertigt - ob da die Qualität besser ist?

Viele Grüße
Volker

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
10 Monate 5 Tage her #39 von Fangorn
Sorry, aber das ist wieder so ein typisch deutsches Ding. Qualität hat heute absolut nichts mehr mit dem Herkunftsland zu tun, sondern mit der Qualitätssicherung der jeweiligen Hersteller. Wenn hier jeder, inklusive mir, sagt, das die Profender Dämpfer gut sind, kannst du das ruhig glauben. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX
Folgende Benutzer bedankten sich: huggepack

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 5 Tage her #40 von Grisu344

Sorry, aber das ist wieder so ein typisch deutsches Ding. Qualität hat heute absolut nichts mehr mit dem Herkunftsland zu tun, sondern mit der Qualitätssicherung der jeweiligen Hersteller. Wenn hier jeder, inklusive mir, sagt, das die Profender Dämpfer gut sind, kannst du das ruhig glauben.
 
Lieber Unbekannter,
vielen Dank für deine Maßregelung.
Zu derartigen Aussagen werde ich mich nicht weiter äußern.

Volker

Toyota Hilux 2,8D Invincible ExtraCab (2023); vorher Ford Ranger 3,2D ExtraCab (2018)
Tischer Trail 260s von (2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 0.105 Sekunden
Powered by Kunena Forum