Topic-icon Frage (Total)schaden nach langjährigem Wassereinbruch

Mehr
1 Monat 9 Stunden her #41 von Rhodos
Servus Henning,

wenn der Rest noch taugt und für den vorgesehenen Zweck - kann man auch sanieren (für die vorgesehene 'Nutzungsdauer - das wird kein "ewiges Werk").

> Welchen Kleber nutze ich am besten, um Sperrholz mit Styrodur zu verkleben?

the number of the beast ;-) - Körapur 666

> Welchen Kleber nutze ich für das Wiederaufkleben der abgelösten Aluhaut?

ich werfe da mal meinen Liebling Würth "klebt und dichtet" in den Raum, evtl. stabileres Alublech hernehmen so bekäme der Verbund noch etwas stabilisierende Wirkung, K&D ist steif aber kann etwas "gehen" und bleibt dauerelastisch und bricht nicht.

bye Werner

Ford Ranger mit Eigenbau, fast fertig - Europa
Dodge RAM 2500 mit FWC Kestrel - USA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
1 Monat 8 Stunden her #42 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf (Total)schaden nach langjährigem Wassereinbruch
"Würth klebt und dichtet" ( amzn.to/2QkXINR ) war bei unserem Gewächshaus dabei um die Doppelstegplatten mit den Aluprofilen dicht zu verkleben. Das ist dort schon seit Jahren großen Temperaturschwankungen ausgesetzt und hält bis jetzt problemlos und ist dicht. Dabei ist es jeweils nur auf ca. 1-2cm verklebt. Bei der Wohnkabine werden zwar nochmal andere Anforderungen gestellt, dafür hast du natürlich auch ganz andere Klebeflächen.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180
................................................................................. :guckhier: www.pickupcamperunterwegs.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 7 Stunden her #43 von holger4x4
Zum flächigen verkleben aber immer einen 2-K Kleber wie Körapur nehmen. Die 1K Kartuschenkleber wie der Würth und Sika brauchen Feuchtigkeit zum aushärten und die kommt auf der Fläche zwischen Alu und Styrodur nicht hin. Das wird innen also nie fest.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
1 Monat 7 Stunden her #44 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf (Total)schaden nach langjährigem Wassereinbruch
Dann härten sie dann aus wenn es zum Feuchteschaden kommen sollte, binden so die Feuchtigkeit und verhindern schlimmeres. :mrgreen:

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180
................................................................................. :guckhier: www.pickupcamperunterwegs.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: 815er, MuD

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 7 Stunden her #45 von offroadhahn
*grummel*

Jaja - Ihr habt gut lachen :schnief:

Besten Dank für die Tipps K 666 kann ja nur gut sein :twisted:

Bis bald, werde berichten

Henning

Nissan Navara mit NordStar Camp 8L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
1 Monat 5 Stunden her - 1 Monat 19 Minuten her #46 von manfred65
Wieso sollte Dir hier jemand die Freundschaft kündigen weil du DEINEN Weg im Sinne Deiner Eltern gehst?

Mit hatten sie hier damals 1x 5l und und 1 x 10l Sprit fürs Lagerfeuer angeboten....ich habe abgelehnt....

....und die reden trotzdem noch mit mir. :lloll: :lloll:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung

Importeur für BundutecUSA-Wohnkabinen (Popup, Hardwall und Flatbed) und Travel Lite.
PN bitte besser als E-Mail über unsere Webseite schreiben!
Letzte Änderung: 1 Monat 19 Minuten her von manfred65.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 57 Minuten her #47 von Hendrik
Hallo Henning, es ist hier wirklich alles gesagt, deshalb - ran an´s Werk und ganz viel Elan. Die Experten sind immer bei Dir, wenn´s Fragen gibt und Deine Eltern wird´s freuen.
In aller Freundschaft - Hendrik :top:

Amarok und Tischer 220
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Tag her - 4 Wochen 1 Tag her #48 von partisan
zum EP
Du nimmst Epilox T 19-32 und Härter H 10-31

Zum Festigen verdünnst Du mit Aceton / Toluen, im Verhältnis 1:3 auf 10%.
Mischungsverhältnis einhalten wegen der Migration! Aceton ist wichtig, da es das Wasser „wegdrückt“, welches sich sonst an die Epoxigruppen setzen würde. Wasser ist immer im Holz, auch wenn du nichts mehr messen kannst. Mit Deinem Messgerät machst du ohnehin nur eine Widerstandsmessung. Absolute Feuchte kann man damit nicht messen.

Mach eine kleine Rückstellprobe, dann weißt Du wann alles fest ist. Es dauert ein paar Tage. erst geliert es, dann ist es gummiartig und irgendwann dann fest.
Das Holz richtig vollsaugen lassen, mehrmals streichen, besser mit einer Spritze tränken.

In das Holz bekommst Dun später keinen Nagel mehr rein. Bei Schrauben gut vorbohren.

Viel Spaß bei der Sauerei :mrgreen:

Gruß
Jens

Kann man hier günstig kaufen epoxidharze-andreas-weigel.de/produkte/epoxidharzehaerter/

Amarok 3.0 + Eigenbaualuwohndose
meinshovel.blogspot.com/
Letzte Änderung: 4 Wochen 1 Tag her von partisan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Tag her #49 von Hendrik
... und als Nebenprodukt ein paar Bilder täten "Nachahmer" ebenso mobilisieren. Wir würden uns freuen. :genau:
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
4 Wochen 1 Tag her #50 von Maddoc

partisan schrieb: .........zum EP
Du nimmst Epilox T 19-32 und Härter H 10-31

Zum Festigen verdünnst Du mit Aceton.........


Merci.......

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Tag her - 4 Wochen 1 Tag her #51 von offroadhahn
Wow! Ihr seid klasse! :sensation:

Vielen Dank Jens und allen anderen für diese (Insider)-Tipps. Ich werde mal auf Einkaufstour gehen :grin:

Natürlich wird's weiter Bilder geben, aber der Aufbau beginnt ja erst, wenn alles deutlich trockener ist - also Geduld bitte. Heute habe ich alles, was faul ist rausgekratzt. Alles, was jetzt noch da ist, wird versucht, mit EP zu konservieren. Wenn ich das als Laie nicht hinbekomme, dann kann ich es immer noch raussägen und neu machen.

Anbei noch einige abschreckende Impressionen. Bevor Fragen aufkommen: Nein, das ist nicht alles Stand heute Abend, das ganze gammelige Holz auf den Bildern ist nun raus. Habe noch keine Fotos davon gemacht.


Ecke vorne rechts:


Stützenaufnahme vorn rechts:





Ecke hinten rechts:


Ecke hinten links:


Stützenaufnahme hinten rechts:


Türschwelle:

Nissan Navara mit NordStar Camp 8L

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Wochen 1 Tag her von offroadhahn. Begründung: Schreibfehler...
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Tag her #52 von offroadhahn
Das hier war übrigens der Übeltäter, denke ich. Hier ist es über Jahre hineingelaufen, ein Übergang zwischen den Kederleisten auf dem Dach:







Solltet Ihr auch solche Nähte haben, lohnt es sich mal nach Wasser in der Wand zu suchen. Direkt darunter sieht es so aus:





Gute Nacht für heute :peace:
Henning

Nissan Navara mit NordStar Camp 8L

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Wochen 1 Tag her #53 von holger4x4
Dann besorg dir schonmal einen Mulitimaster oder was vergleichbares. Das wird dein wichtigstes Werkzeug um in Ecken irgendwo was gerade abzuschneiden und neu anzusetzen.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #54 von offroadhahn

partisan schrieb: zum EP
Du nimmst Epilox T 19-32 und Härter H 10-31

Zum Festigen verdünnst Du mit Aceton / Toluen, im Verhältnis 1:3 auf 10%.


Moin Jens, nochmal zum Verständnis, bevor wir anderen etwas nachhaltig falsch/kaputt machen: EP und Härter mischen 1:3 und dann 10% Aceton dazu? Oder soviel Aceton, dass das wir 90% Aceton und 10% EP/Härter haben?

Bin gerade etwas verwirrt :hmm:


Vielen Dank,
Henning

Nissan Navara mit NordStar Camp 8L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #55 von PB Camper
Hallo Henning,

tja, ich kann mir ein kleines bisschen vorstellen, was Du gerade durchmachst...
Meinen Beitrag zu einer ähnlichen Misere hast Du ja wahrscheinlich schon gelesen, ansonsten hier:

www.wohnkabinenforum.de/forum/nordstar/1...-was-erleben?start=0

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #56 von partisan
Harz und Härter mischen 100:65
Dann mit Gemisch Toluen/Aceton auf 10% verdünnen. Also 1 Teil Harz/Härter und 9 Teile Lösemittelgemisch.

Gruß
Jens

Amarok 3.0 + Eigenbaualuwohndose
meinshovel.blogspot.com/
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von partisan.
Folgende Benutzer bedankten sich: offroadhahn

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #57 von offroadhahn
:top:

Yeah - besten Dank! Nun habe auch ich das verstanden. Kam mir sehr "dünn" vor, aber soll ja streichfähig sein und einziehen. Eigentlich klar...

Toluen und Aceton 1:1?

VG,
Henning

Nissan Navara mit NordStar Camp 8L
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von offroadhahn. Begründung: Ergänzung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her #58 von partisan

offroadhahn schrieb: :top:

Yeah - besten Dank! Nun habe auch ich das verstanden. Kam mir sehr "dünn" vor, aber soll ja streichfähig sein und einziehen. Eigentlich klar...

Toluen und Aceton 1:1?

VG,
Henning[/

Toluen und Aceton 3:1
Ja, ist sehr dünn.
Je nach Zustand und Holzart mehrmals festigen. 1. Festigungsdurchgang aushärten lassen. Danach prüfen, ob das Holz noch saugt, ggf. Festigung wiederholen usw.
Wenn das Holz sehr stark geschädigt ist (z.B. Fäulnis, Würfelbruch, Insektenbefall) kann man auch mit 20 oder 30% Harzanteil arbeiten. Bestenfalls nach der Festigung mal aufsägen und nachschauen, wie die Eindringtiefe ist.
Es gilt, Zell- und Hohlräume sowie Risse auszukleiden respektive auszufüllen. Die Tragstruktur bildet am Ende das EP. Das Holz ist dann nur noch Füllstoff.

Gruß
Jens


Amarok 3.0 + Eigenbaualuwohndose
meinshovel.blogspot.com/
Folgende Benutzer bedankten sich: offroadhahn

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.289 Sekunden
Powered by Kunena Forum