Topic-icon Frage Nissan Navara d40 Zum Bimobil Husky 230 Träger Umbau

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #301 von Sino
Hallo alles Navara d40 Fahrer mit verstärktem Fahrwerk! 

nachdem ich ja jetzt das verstärkte Fahrwerk drin habe! 
habe ich das Gefühl das die HA Bremse nicht mehr ausreichend greift! 

der Bremskraftrgler ist aber schon auf anschlag! 
 
hat ihr nach eurem Fahrwerks Umbau etwas bestimmtes mit dem Regler gemacht? 

bei mir ist es so das die Feder überhaupt keinen Zug auf den Regler bringt! 

zusätzlich war es jetzt leider auch so das ich diff Öl in der linken Trommel Bremse hatte( Wellendichtring habe ich jetzt getauscht)

original teile bei Nissan 50€ für nen olen simmering!

könnt ihr einen Teile Händler empfehlen bei dem man zuverlässig Nissan teile bekommt!

meine 2 örtlichen dealer bekommen viele Teile immer nicht und Nissan finde ich zu teuer! 

ebay ist zu unzuverlässig und ob die bestellten Teile dann passen weiß man erst zu spät! 

zusätzlich weiß ich nicht welchen Japan Teile Qualitativ gut sind! 

vielleicht kann ja jemand mal so paar Namen auflisten!

alla Blue Print,
nippon Parts…….

hatte bist jetzt nur deutsche Auto das bleibt man meistens bei Meyle HD hängen! 


vielen Dank schon mal,
sino

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel OME Federn und LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her - 10 Monate 4 Wochen her #302 von qwe
Hi Sino,

also die Feder hat bei mir auch keinen Zug sondern mindestens einen halben cm Spiel.
Das die Kiste besch.... bremst finde ich von Anfang an.
Aber anscheinend ghört des so, denn sie kam so schon zweimal bei Storkan durch die HU. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



BTW: 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Finde es ja seltsam, dass bei der ganzen Auflastungsgeschichte die Bremsen gar kein Thema sind.
Der Gedanke kam mir spontan in einer ziemlich brenzligen Situation im Urlaub.
Wenn du irgendeine Kiste leistungsmäßig tunest brauchst du sofort größere Bremsen.
Aber wenn du nach Auflastung eine halbe Tonne mehr abbremsen musst, interessiert das keine Sau??  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 

Bimobil Husky 240 Bj. 1991 / Nissan Navara D40 Kingcab Bj. 2011
Letzte Änderung: 10 Monate 4 Wochen her von qwe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #303 von BiMobil

Aber wenn du nach Auflastung eine halbe Tonne mehr abbremsen musst, interessiert das keine Sau??  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 

Doch Uwe , das interessiert den TÜV schon bei der Auflastung .
Nur.  Die gesetztl. Vorgaben sind dermaßen lasch das die Vorgaben jeder PU schafft . 
Alle PU Bremsen sind im Vergleich zum PKW hundsmieserabel . 

Auf Facebook hatte gerade jemand am neuen Ranger mit 3,5 t  bergab stinkende Bremsen bemängelt . 

@ Sino 

Zum Regelventil kann ich dir nichts sagen .
Ich dachte seit ABS hat das kein PU mehr .
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: qwe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #304 von Sino
Hallo,
also Rudi ich jetzt schon paar mal gelesen das von Leuten die sagen „da ist ja nen Abs drin das regelt das schon!“
aber laut Werkstatt Handbuch muss/soll man der Regler einstellen und anpassen je nach Gewicht! 

und nach dem ich gesehen habe das die Feder bei mir auch wie bei Uwe gut halben cm Spiel hat und die brems Wirkung naja so lala ist dachte ich das wäre mal was aber eben die Einstellung Funktion ist auf Anschlag! 


Lg,
sino 

 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel OME Federn und LuFe (Goldschmitt)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her - 10 Monate 4 Wochen her #305 von Phil
Hallo zusammen,
die Auslegung der Bremse sollte immer so sein, das die VA mehr Bremsleistung als die HA hat, um ein ausbrechen des Hecks zu verhindern. Die muss auch vor dem Eingriff des ABS der Fall sein.Da LKWs und PUs stark unterschiedliche Beladungszustände aufweisen, wird hier ein Bremskraftregler erforderlic. Spannend wird die Geschichte natürlich bei Änderung der Fahrzeughöhe und Federkennlinie. Hier sollte ja die Grundposition des ALBs eingestellt werden und theoretisch auch der Hebelarm verkürzt werden, da das Fahrzeug bei gleicher Beladung weniger stark in die Federn geht.

 Zum Thema größere Bremsen Tuning vs. Auflastung: Beim Tuning wird meist eine höhere Endgeschwindigkeit erreicht und es kann zwischen den Bremsungen bei gleicher Strecke auf eine höhere Geschwindigkeit beschleunigt werden. Nun geht die Geschwindigkeit im Quadrat in die kinetische Energie (Bewegungsenergie) ein. Diese kennerische Energie muss von der Bremse wiederum in Wärme umgewandelt werden können. Bei 20% höherer Höchstgeschwindigkeit sollten es 44% mehr Bremsleistung sein. Der Unterschied bei der Auflastung ist, dass die Masse nur proportional in die kinetische Energie eingeht. Also bei 20% mehr Gewicht wird 20% mehr Bremsleistung benötigt. Es ist aber natürlich richtig, dass es kritisch zu sehen ist, dass die Bremse für eine Auflastung nicht geändert werden muss. Bzw. kein Nachweis des Herstellers erforderlich ist, dass die Bremse dafür ausgelegt ist.
Dass die Bremsen bei manchen Fahrzeugen nach Passpassagen stinken, liegt manchmal aber auch an den Fahrern.

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr. Sollte ich falsch liegen, gerne korrigieren :) 

Grüße Philipp
Letzte Änderung: 10 Monate 4 Wochen her von Phil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #306 von BiMobil
Hab die Kabine gerade runter geschmissen, da sieht man dann gut auf die HA.
Da ist weit und breit  kein Gestänge oder Regler zu sehen . 
Und ich meine mein L 200 mit ABS hatte auch keinen .
Deshalb die Annahme das ABS die Sache regelt .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
10 Monate 4 Wochen her #307 von Maddoc
@Rudi
Der Max bis 2012 hatte einen, der MaxII fährt ohne....

Gruß
Marc
________________________________
Muli mit Schnarchkapsel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #308 von Phil
Kann es sein, dass der ALB nicht mit Einzug des ABS sondern des ESPs entfallen ist? Das wäre schlüssig, da das ESP bei einer überbremsten HA und somit ausbrechenden Hecks die Kiste wieder auf Spur bringen könnte?!

Ich habe übrigens bei meinem T5.2 Doka auch kein ALB gefunden. Mein Sprinter nur mit ABS hat jedoch ein ALB verbaut.
Folgende Benutzer bedankten sich: MuD

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 2 Tage her #309 von Sino
Guten Morgen liebe Leute,
gestern mal wider was gebastelt!

ich hatte den Fahrradträger abgebaut aus Gewichts gründen! 

da der Junior aber gerade voll Fahrrad lern Modus ist wollte ich die Möglichkeit wenigstens 1 Rad mit nehmen zu können ohne es  in die Kabine stellen zu müssen!

hier mal meine abgesteckte Version:

so weit funktioniert es auch wenn es keinen Langzeit Test gibt!


dadurch spart man sich das Gewicht des restlichen Trägers!

lg,
sino
 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel OME Federn und LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
10 Monate 1 Tag her #310 von Discher81
Hinweis: Vor dem Langzeit-Test die herunterhängenden Gurtenden sichern. Sonst ist ja nicht auszuschließen, dass die Kabine noch leichter wird, weil die ganze Rückwand fehlt. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sino

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 3 Wochen her #311 von Sino
 Guten Abend,
ich brauche mal wieder eure Erfahrung!

Ich habe vor mich von unserer Gasheizung zu verabschieden!

es kommt eine Webasto Airtop 2000 rein!
plan ist die Heizung in die Sitzbank zu setzten wo aktuell auch die Gasheizung verbaut ist und mit einem einbauflansch alle Leitungen (Abgas, Verbrennungsluft und Diesel) nach außen zu führen!

nun kommen mir 2 Fragen auf!
wie viel Abstand sollte zwischen Auspuff und styrodur sein?
Nicht das das Buch das brennen anfängt! 

und kann ich die vorhandenen Warmluft Rohre das Gasheizung weiter nutzen? 

Danke schon mal für eure Hilfe,
sino

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel OME Federn und LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
9 Monate 3 Wochen her #312 von holger4x4
Ich hab bei mir eine Autotherm und keine Webasto eingebaut, aber so viel anders ist die auch nicht, nur mein VA-Flansch ist schöner und nicht so zusammengenietet ;-) Alle Anschlüsse im Flansch zu verbinden ist ganz schöne Fummelei.
Mindestabstände sollten doch in der Einbauanleitung stehen!
Bei mir war noch so ein Stück Isolierschlauch für das erste Stück Abgasrohr dabei.
Für die Warmluftverrohrung musst du auf die Durchmesser achen, vielleicht brauchst du einen Adapter.
Vor allem mag die Dieselheizung keinen großen Gegendruck im Warmluftstrang, zu lange Rohre, zu viele Bögen usw.. Das merkst dann aber, wenn die Heizung auf Störung wegen Überhitzung geht. Dann musst du die Anbindung ändern.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 3 Wochen her #313 von Sino
Hey Holger,
man kann den Flansch demontieren um besser an alle Anschlüsse zu kommen! 
 
in der Beschreibung steht leider nix zu dem anständen vom abgasrohr! 



lg,
sino
 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel OME Federn und LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
9 Monate 3 Wochen her #314 von holger4x4
Bei mir steht da auch nix drin, außer dass man ein isoliertes/2-schaliges Abgasrohr verwenden soll. Es war ein Stück wattierter isolierschlauch dafür beigelegt. Das Rohr ist sonst am Fahrzeugrahmen befestigt, da passiert nichts. Wenn das bei dir zu eng wird, kannst du ja ein dünnes VA Blech als Hitzeschutz ankleben.
Der teilbare Flansch hat natürlich auch Vorteile

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Tage her #315 von Sino
Hallo,
wollte mal wieder ein paar,
Entwicklungen teilen!

es Ist die Tage bisschen was passiert! 

die Kabine ist fast komplett foliert!
frauchen hat gute Arbeit geleistet!(wie ich finde)
 
die sandboards sind montiert!

die Gasheizung ist raus und eine Dieselheizung ist drin! 
War alles ziemlich eng aber so weit alles gut! 
und endlich ist die Glasflasche weg! 

Die kalten Tage werden es zeigen!
Auch wie lange mein kleiner 5 l Tank ausreichen wird! 
     
Der hintere lampenträger musste auch weichen
Er war einfach zu schwer (8kg) nur um die Lampen zu tragen! 
jetzige Lösung ist bei 0,7kg
 
da der Lampen Träger weg ist kann man bei Bedarf od wenn man weiß die Kabine bleibt länger drauf auch die stützen abbauen und einen guten Meter weiter vorne montieren um mehr Gewicht nach vorne zu bringen! 
jeder Gramm soll ja was bringen! 
 
als schnelle Lösung um eine Dusche dabei zu  haben habe ich in das aluprofil hinten 2 Löcher gebohrt in welches man 2 alustangen schieben kann wo ein duschvorhang befestigt ist!
Wasser kommt dann einfach aus einem Wassersack welchen man über eine Schnur am Fahrrad Träger hochzieht! 
  
der Unterboden war ja perforiert mit Löchern da ja mal eine Wanne unter der Kabine hing die der Vorbesitzer abgebaut hatte da ist jetzt auch wieder alles dicht!  
  
Für lange Reisen wo viel Equipment dabei ist werde keine Fahrräder mit kommen aber mal am we die Kinder Räder mit zu nehmen sie jetzt 2 Träger dabei! 
 Da mich das Gewürzregal was verbaut war extrem genervt hat musste auch dieses Weg und ein neues gebaut werde unseren Ansprüchen angepasst mit badschränkchen!    
ich versuche genug Bilder zu machen! 

nur falls jemanden etwas genauer Interessiert einfach fragen! 

lg,
sino
 

Bimobil Husky 230 BJ 1999
Ohne Heckklappe und ohne Nasszelle Nissan Navara Bj07 Manuel OME Federn und LuFe (Goldschmitt)

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: BiMobil, Hendrik, qwe

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 0.108 Sekunden
Powered by Kunena Forum