Topic-icon Frage Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
3 Monate 1 Woche her #181 von Maddoc

SwissNavara schrieb: Ohne Auflastung bist Du genau so lange unterwegs, bis Du das erste Mal gewogen wirst, das kann ich Dir sagen, selbst mit 1960 kg HA-Last.


Oder man wiegt vorher , stellt fest, daß es paßt, und fährt mit ruhigem Gewissen in den Urlaub...

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil
Folgende Benutzer bedankten sich: hanshermann, Hartwig

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
3 Monate 1 Woche her - 3 Monate 1 Woche her #182 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
@ Marc
genauso solltes das sein !
Wir wiegen seit der ersten Woche, in der wir die Kabine vor ca. 5 Jahren erwarben.
Und seitdem nach jeder "Änderung" des Equipments bevor es dann auf große Fahrt geht...als Musiker und Maler hat man naturgemäß noch ein paar andere Dinge an Bord ... ;)

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
Letzte Änderung: 3 Monate 1 Woche her von Sonniger Süden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Woche her #183 von BiMobil
Vor Fahrt in den Urlaub wiegen ist ja recht und schön .

Nur liegen zwischen den Endgewichten von z.B. Marc und Olaf 500 kg und ca. 400 kg nur auf der HA .
Der Vergleich hinkt da etwas gerade wenns um Verbiegen oder gar brechen des Rahmens geht .`

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
3 Monate 1 Woche her #184 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
@ Rudi
Ich vergleiche mich oder meine Kombi mit niemandem, das soll jeder für sich entscheiden...
In meinem Fall ist bislang nur mein altes Kreuz “verbogen”... dafür bleibt mein Humor “ungebrochen”...

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • crazy-to-bike
  • crazy-to-bikes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
3 Monate 1 Woche her #185 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
Wir wiegen auch vor jedem Fahrtantritt (halt die 5 km zur Waage ohne wiegen).
Wie man sieht, reicht es nicht aus, nicht überladen zu sein, wenn es hart auf hart kommt.

Navara D401 Doka, 2.5 l, 190 PS (2015) mit Tischer Trail 230 (1994)
--
Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, GPS-Tracks usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Woche her #186 von hanshermann

crazy-to-bike schrieb: Wir wiegen auch vor jedem Fahrtantritt (halt die 5 km zur Waage ohne wiegen).
Wie man sieht, reicht es nicht aus, nicht überladen zu sein, wenn es hart auf hart kommt.


Jeder aufgelastete Pickup ist halt überladen!

Wie ich schon schrieb,die Katze beisst sich in den Schwanz.
Der Wohnkabinenfahrer will mit einem coolen Pickup umherfahren, macht ja auch was her.
Der Wohnkabinenverkäufer will viel verkaufen, nur beim Verkauf verdient er Geld. Deshalb erzählt er dem Kunden, dass alles überhaupt kein Problem ist, dass eine kleine Wohnkabine Luxus keinesfalls ausschliesst. Fahrradträger, Markise, Glotze, alles kein Problem.
Sehr dankbar ist der Wohnkabinenverkäufer dann den Firmen, die den Fahrzeugen auf dem Papier zu mehr Stabilität verhelfen und die Fahrzeuge für enorme Summen auflasten, damit Wohnkabinenfahrer und Wohnkabinenverkäufer zufrieden sind. Deshalb sind auch Auflastungskosten und Rahmenverstärkungskosten absolut zu vernachlässigende Kosten, sie erfüllen schliesslich einen Zweck...auf dem Papier zumindest.
Die Sache hat nur einen Haken, Kunde nimmersatt und Verkäufer nimmersatt übertreiben es halt in gegenseitigem Einvernehmen und schon nimmt das Unheil seinen Lauf.

Erinnern wir uns doch mal an die Zeiten der 2,8 Tonnengrenze, da war es echt schwierig, die gesamte Wohnmobilindustrie stand mit einem Bein im Knast. Da wurden Wohnmobile für sechs Personen bis 2,8t verkauft :lloll:
Die Umstellung auf 3,5t sollte dann die heilbringende Veränderung herbeiführen, eine gesamte Branche atmete auf und schwärmte von einem Durchbruch. Was ist heute, die gleiche Situation wie vorher, einziger Unterschied es kann offiziell 700kg mehr Kram auf die Waage, aber niemand kommt damit klar.

Fazit, einen aufgelasteten Pickup vor Fahrtantritt auf die Papierwerte hin zu wiegen, ist so, als würde ein Alkoholiker Bier mit 2,5 Umdrehungen trinken, weil das ja keine Gefahr darstellt.

Schöne Grüsse
Hansi

Pickup Nissan D23, vorher D40 bei beiden keine Rahmenverstärkung, keine Luftfeder, nur eine schnöde, billige Überarbeitung des Federpaketes, keine Auflastung.
Wohnkabine Nordstar Camp 8L, ohne überflüssigen Schnickschnack.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rheingauer, Maddoc, mingelopa, manfred65, Hartwig, Waverunner

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • crazy-to-bike
  • crazy-to-bikes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #187 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
Hallo,

Zwischenbericht:
Der Gutachter, der von der Versicherung beauftragt wurde, ist maßlos überlastet und außerdem in Norddeutschland. Es hat dann 3 Wochen gedauert, bis dieser einen Auftrag an einen hier ansässigen Sachverständigen weiter gegeben hat.
Der war letzten Montag (nach nur 2 Tagen) da, hatte aber eine totale Fehlinformation "Hagelschaden".

Echt super, die Kommunikation...

Er hat den Fahrzeugschein fotografiert, Sonderausstattung, Zusatzluftfederung notiert und Fotos rund ums Fahrzeug gemacht. Ob man da drauf irgendwo die Rahmenstauchung sieht, wage ich mal zu bezweifeln. Das aufgebogene Spaltmaß zwischen Kabine und Ladefläche sieht man wahrscheinlich.

Da er aber nicht von der Versicherung beauftragt ist, ging das zurück an den Gutachter im Norden.

Von dem kam heute ein Brief, dass sich die Fertigstellung des Gutachtens noch verzögern wird, da "hohes Schadensaufkommen in diesem Jahr" und "wegen der Fahrzeugart" wegen "notwendiger umfangreichr Recherchen und Ersatzteilpreisanfragen beim Hesteller bei Sonder-Kfz bzw. Caravanfahrzeugen".
Immer die gleichen Ausflüchte.

Bis das Gutachten erstellt ist, heißt es also weiter warten statt reparieren, falls das Gutachten nachgebessert werden muss.

Ich kann mir nämlich schon vorstellen, dass das fehlerhaft sein wird, wenn das so um x Ecken läuft.

Navara D401 Doka, 2.5 l, 190 PS (2015) mit Tischer Trail 230 (1994)
--
Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #188 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
@ Crazy to bike
hast´ ne PN

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von Sonniger Süden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 3 Tage her #189 von Homburger
Hallo,
alles habe ich nicht gelesen, aber, dass unser Navara scheinbar hier und da erwähnt wurde. Wir haben die Risse an Schweißnähten des Rahmens ja nun reparieren lassen. Es gibt ein eigenen Eintrag "Jetzt ist es passiert" dazu.
Nun haben wir zu einer "original" Verstärkung (wie sie mit der Bimobil Husky 220 auf dem Doppelkabiner verkauft wird) eine weitere machen lassen, die nun weit unter das Fahrerhaus reicht und mit der alten verschweißt wurde.
Diese Lösung hatte auch Hr. Storkan vorgeschlagen (ich war dort), das lag uns aber zu weit entfernt, er hatte kaum Termine und hätte nicht gleichzeitig uns in seiner Werkstatt arbeiten lassen oder den Rostschutz mitgemacht.
Der Karosseriebauer/ Instandsetzungsbetrieb/ Oldtimermanufaktur/ Lackiererei in unserer Nähe (Rhein Main) hat m.E. gute Arbeit geliefert.
Bei Interesse fragt mich gerne nach Details.

Da ich meine Versicherung nun gar nicht einbezogen habe, würde mich sehr interessieren, wie es bei Euch weiter geht. Ich drück die Daumen und kann bestens nachvollziehen, welche Gedanken Ihr Euch so macht.

Insbesondere Teile ich das "Bauchgefühl". Rational ist unser Fahrzeug jetzt besser als zuvor. Aber die Gedanken waren auf der Reise jetzt viel öfter "unter dem Auto" und ich hab am Stellplatz immer wieder hinschauen müssen (hängt die Kabine nicht tiefer als zuvor?). Ich konnte die Reise und auch Fahrten auf ruppigen Wegen trotz dem genießen, weil ich das Fahrzeug genau dafür angeschafft habe.
Das Vertrauen muss jetzt wieder wachsen, Gelassenheit hinzu gewonnen werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Falk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • crazy-to-bike
  • crazy-to-bikes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #190 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
Nach fast 3 Monaten liegt heute endlich das Gutachten des von der Versicherung beauftragten Gutachters vor. Wie nicht anders zu erwarten, ist das natürlich versicherungsfreundlich geschrieben - klar, ist ja auch der Auftraggeber.

[...] Der Schaden am Hauptrahmen ist damit aus dem Betrieb entstanden.

Also ist eigentlich schon klar, was im Schreiben der Versicherung stehen wird: Betriebsschaden (= wir sind nicht zahlungs-/regulierungsflichtig)

Da der Schaden aber durch ein plötzlich aufgetretenes und für uns nicht vorhersehbares Ereignis eingetreten ist, handelt es sich um einen Unfall. Den müsste die Vollkasko bezahlen, den Betriebsschaden nicht. Da gibt's auch schon entsprechende Urteile bei ähnlichen Fällen.

Die Frage ist nun, wie lange ich das Fahrzeug noch unrepariert lassen muss wegen ggf. neuer notwendiger Gutachten. Der Rechtsanwalt hat schon angedeutet, dass im Zweifelsfall ein Gericht nochmal ein Gutachten beauftragt, aber das kann sich natürlich hinziehen. Da sind die 3 Monate, die es jetzt bis zum Gutachten gedauert hat noch gar nichts.

Navara D401 Doka, 2.5 l, 190 PS (2015) mit Tischer Trail 230 (1994)
--
Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Wochen 5 Tage her #191 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
Kommt mir bekannt vor.... ich schaue mal nach unseren Urteilsausgang und werde dir für den Rechtsanwalt das Az: mitteilen....
Vielleicht steht ja was brauchbares für euch drin..
Gruß Oliver

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #192 von hanshermann

crazy-to-bike schrieb:
Da der Schaden aber durch ein plötzlich aufgetretenes und für uns nicht vorhersehbares Ereignis eingetreten ist, handelt es sich um einen Unfall.
Das sehe ich nicht so, wer mit einem Japan- Doka in einem solchen Beladungszustand herumfährt, muss jederzeit mit einem solchen Ereignis rechnen.

Den müsste die Vollkasko bezahlen, ......
Das sehe ich auch nicht so !

Da gibt's auch schon entsprechende Urteile bei ähnlichen Fällen.
Wenn es solche Urteile gibt, zeugen diese von mangelhafter Recherche von Gutachtern und Richtern


Das rote ist von mir.

Für Dich persönlich tut mir das leid, aber ich finde es absolut nicht in Ordnung, wenn die Allgemeinheit für einen Schaden aufkommen soll, welchen der Fahrradträgerverkäufer, der Auflaster und der Belader kausal verursacht haben.
Die Ermunterung zu einem solchen Verhalten, weil man ggf. noch "Munition" in seinen Unterlagen hat, finde ich auch nicht in Ordnung.

Schöne Grüsse vom anscheinend weltfremden

Hansi

Pickup Nissan D23, vorher D40 bei beiden keine Rahmenverstärkung, keine Luftfeder, nur eine schnöde, billige Überarbeitung des Federpaketes, keine Auflastung.
Wohnkabine Nordstar Camp 8L, ohne überflüssigen Schnickschnack.
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von hanshermann.
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • caddytischer
  • caddytischers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • VW Armarok SC Tischer 290SD
Mehr
3 Wochen 4 Tage her #193 von caddytischer
caddytischer antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
crazy to bike:
das ganze Schlamassel mit dem Rahmenbruch tut mir wirklich leid für dich/euch.
Aber:
ich sehe es genauso wie Hanshermann: ich glaube nicht das die Versicherung zahlt.
Weil,
der Umbau zur Tragfähigkeitserhöhung ist (wahrscheinlich) nicht von deinem Hersteller genehmigt.
Da hilft es wahrscheinlichkeit nicht noch selber einen Gutachter zu beauftragen. Im Kern wird er das erste Gutachten bestätigen.
Der PU ist nun mal nicht für 3,5t ab Werk gebaut.
Die Luftfederbälge drücken nun mal an eine Stelle im Rahmen die NICHT für dauerhafte Belastungen vorgesehen ist. Es sind "Notanschläge".
Die ungünstige Schwerpunktlage der Kabine auf der Ladefläche führt zu höheren Belastungen an anderen Stellen des PU Rahmens

Ich hatte mal Bilder von verschiedenen Einbausituationen der Luftfederhersteller eingestellt. Da gibt es Hersteller die Verstrebungen/Verstärkungen zwischen an den Rahmen schrauben (nicht schweißen)!, da gibt es Hersteller die ohne weitere Verstärkungen den Luftbalg unter den Leiterrahmen setzen. Also von gut bis ....... alles dabei.
Ich wünsche euch trotzdem einen guten Ausgang in dieser Sache, aber Lehrgeld werdet ihr, glaube ich, bezahlen müssen.
caddytischer

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • crazy-to-bike
  • crazy-to-bikes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
3 Wochen 3 Tage her - 3 Wochen 3 Tage her #194 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
Hallo Hansi,

Für Dich persönlich tut mir das leid, aber ich finde es absolut nicht in Ordnung, wenn die Allgemeinheit für einen Schaden aufkommen soll, welchen der Fahrradträgerverkäufer, der Auflaster und der Belader kausal verursacht haben.
Die Ermunterung zu einem solchen Verhalten, weil man ggf. noch "Munition" in seinen Unterlagen hat, finde ich auch nicht in Ordnung.

Schöne Grüsse vom anscheinend weltfremden

Hansi


ich weiß nicht, ob ich das als weltfremd bezeichnen würde. Fakt ist, dass ein Schaden, der durch ein plötzlich aufgetretenes, unvorhersehbares Ereignis eingetreten ist, in der Rechtssprechung die Umschreibung für einen Unfall ist. Fakt ist auch, dass die Bremsschwelle für uns nicht rechtzeitig als solche erkennbar war. Das ist also vergleichbar mit dem Pfosten, den du übersehen könntest und deshalb drauf brummst.
Fakt ist weiterhin, dass ich für die Vollkasko über die Jahre eine Menge Geld bezahlt habe und noch bezahle UND eine Vollkasko den einzig und alleinigen Sinn und Zweck hat, selbst verursachte Schäden am eigenen Kfz abzudecken / zu begleichen. Andernfalls bräuchte man nämlich nur eine Haftpflicht und das Angebot und die Existenz von Vollkaskoversicherungen wären ad absurdum geführt. Dabei macht es eben keinen Unterschied, ob der Hersteller etwas vorsieht oder nicht, wenn das von TÜV so genehmigt, so zugelassen und so versichert wird.

Im übrigen lagen alle mit ihren Erfahrungen und Berichten falsch, einschließlich Fa. Storkan, dass die Versicherung den Unfall als Betriebsschaden kleinreden wird, trotz der Formulierung im Gutachten. Vermutlich haben die Gerichtsurteile, die verloren wurden, doch für ein Umdenken gesorgt. Ich habe heute das Schreiben von der Versicherung erhalten, dass der Schaden übernommen wird.

Das mag dir nicht gefallen, aber so geht geltendes Recht. Pasta.

Richtern dann auch noch Diletantismus zu unterstellen, nur weil einem eine auf gesetzlichen Fakten (was ist das Kennzeichen eines Unfalls) beruhende Rechtssprechung nicht passt ... nun ja. Jeder hat das Recht zu seiner Meinung.
Wir können allerdings froh sein, unabhängige Gerichte und eine recht gut funktionierende Demokratie zu haben.

Navara D401 Doka, 2.5 l, 190 PS (2015) mit Tischer Trail 230 (1994)
--
Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 3 Wochen 3 Tage her von crazy-to-bike.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan, Joey, MuD, Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Wochen 3 Tage her #195 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
Genauso sieht es aus !
Freut mich für euch :top:
Gruß Oliver

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240
Folgende Benutzer bedankten sich: crazy-to-bike

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 3 Tage her #196 von Hendrik
:top:

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 3 Tage her #197 von KlausT
Sehr schön geschrieben, crazy-to-bike! :top:

VW Amarok XL mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 California Coach
Folgende Benutzer bedankten sich: crazy-to-bike

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
3 Wochen 3 Tage her #198 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Ladefläche auf Rahmen nach hinten verrutscht
Steffen, herzlichen Glückwunsch :top:
Ich schließe mich gerne den Worten von Klaus an !
Wenn ich demnächst mal Lust habe, werde ich auch das ein und andere zu Pauschalisierungen dieses besagten Hans Dampf in allen Gassen schreiben.
Z.z. bin ich allerdings unterwegs ...fernab von abgedroschenen Sprüchen und Panikmache.
Ich habe zwischenzeitlich einiges an technischem Material was Auflastungen angeht gesammelt...

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S
Folgende Benutzer bedankten sich: crazy-to-bike

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.194 Sekunden
Powered by Kunena Forum