Topic-icon Frage Felgengutachten für serienmäßige Alu-Felge Navara D231 gesucht

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #21 von Bearded-Colliefan

Discher81 schrieb:

BiMobil schrieb:
Leider rückt kein Hersteller die Traglast der Felgen raus .


:dagegen:

Original LR-Alufelge wird mit 850 kg angegeben.

Wo steht das ?

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #22 von Bearded-Colliefan
Hast du schon mal bei MAD nachgefragt wegen der Auflastung bzw. die bieten das doch auch auf ihrer Seite an..
www.oxxo-wheels.de/de/configurator/#20319807!71601A9
Diese hier wollte ich wenn ich meinen V6 Navara behalten hätte kaufen . Hat 1200 kg Traglast und sieht nach meinen Geschmack schön aus.
gutachten.bmf-application.com/ga/P09/55001417-1N-1-3-001.pdf

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her - 9 Monate 2 Wochen her #23 von Jens Heidrich
Ist wirklich gut, wenn man nicht einfach los läuft, Zeug kauft und sich in Werkstätten von Leuten beraten lässt, die von diesem speziellen Thema kaum Ahnung haben. Deswegen repariere ich zu Hause meine Heizung nicht selber und vermeide es auch den Bäcker zu fragen, wie ich Schweinehälften richtig zerlege. :wink:

Wir haben schon einige Male für eine Auflastung ungeeignete Luftfederbälge aus Pickups entfernt, um dann das richtige mit einem Auflastungsgutachten verfügbare Produkt zu verbauen. Das war dann für den Kunden unnötig doppelt ausgegebenes Geld.

Ohne Gutachaten kann aber der TÜV nichts machen, also muss es das richtige Produkt sein. Bei manchen PU geht nur VB Airsuspension wegen der Auflastungsgutachten, bei anderen hat nur Goldschmitt das richtige Auflastungsgutachten. Mit Felgen ist es ähnlich. Ohne Traglastgutachten keine Achslasterhöhung.

Da haben schon eine Menge Leute viel Zeit verbraten um etwas raus zu bekommen, und festgestellt: "Woar nix" :wink:

Auflastungen sind mittlerweile so vielfältig und individuell, dass wir da intern große Listen führen was bei welchem Fahrzeug wie wo geht und was nicht. Auch ist die Wohnkabinengröße beim D231 ganz wichtig, weil es da Auflastungen gibt, die kriegen am Ende zwar auf dem Papier die Lasten hin, die Kiste hängt aber weiter am Hintern durch.

Spitzenmäßige Infos gibt es zum Beispiel auch bei Jürgen Storkan, der kennt sich beim Nissan wie kein Zweiter aus.

Lieben Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.
Letzte Änderung: 9 Monate 2 Wochen her von Jens Heidrich.
Folgende Benutzer bedankten sich: NissanHusky, MuD, Fangorn

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #24 von Bearded-Colliefan
Stimmt schon Jens, nützt ihn aber jetzt nicht mehr da er die Luftfeder schon verbaut hat. ;-) Also wäre für mich jetzt die Reihenfolge; erst zum TÜV und abklären ob sie dort die Auflastung mit geeigneten Felgen machen und wie hoch diese dann sein wird. Wäre das immer noch zu wenig wird er wohl oder übel das Spiel von vorn beginnen müssen. Also den richtigen Anbieter suchen der alles anbietet. Rudi hat z.b. für die VB Semiair die Firma Motorfit erwähnt. Kann ich empfehlen bzw. der Herr Hinrichsen kann da bestimmt das richtige empfehlen. Die machen mit ihren Produkten auch Auflastungen.

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Heidrich

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #25 von BiMobil
Hier noch eine Auflastmöglichkeit

www.sk-handels-gmbh.de/shop/set-zur-aufl...-navara-np300/167254

Da hier nur die Spiralfeder gegen eine härtere getauscht wird könntest du deine MAD Luftfeder
dort einbauen . Felgen und Reifen sind auch dabei .

Scheint mir insgesamt die günstigste Lösung zu sein , obs auch die beste ist ??????.

Egal ob es die SK Lösung , VB Lösung oder Storkan Lösung wird
(ich vermute unser Chef Mark verbaut die Storkan Auflastung )
muß dir eins klar sein :
Du bist selbst Aufgelastet am absoluten Maximum mit der Kabine .
Ich würde dir auf alle Fälle zu einer Rahmenverstärkung raten .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #26 von Schkun souina
Vielen Dank für die Informationen. Toll wie viele Mitglieder sich einbringen. Ich gehe das in Ruhe durch und werde in jedem Fall berichten. Irgend jemandem werden meine Erfahrungen sicherlich nutzen.
Gruß
Achim

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #27 von Jens Heidrich
@Bearded: Du hast bezogen auf Schkun´s Situation schon vollkommen Recht. Mir ging es bei meinen Ausführungen eher um die Leute, die hier später mal nachlesen und noch nichts gemacht haben. :wink:

Lieben Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her - 9 Monate 2 Wochen her #28 von Atlantik

BiMobil schrieb: ....
In einem anderen Beitrag wurde geschrieben das Tischer auf dem neuen Navara ,
Kabinen nur mit Rahmenverstärkung aufbauen oder empfehlen .
....


Tischer empfiehlt beim Navara DC D23 (Schraubenfedern) die Rahmenverstärkung, die Luftfederung und die tragfähigeren Felgen / Reifen, verbunden mit der Auflastung. Jedenfalls im persönlichen Gespräch mit mir, ehemals vor Jahren.

Die Rahmenverstärkung resultiert wohl aus dem Erfahrungswert des D40 mit diversen Rahmenbrüchen.

Allerdings hat Nissan die Problematik auch schon erkannt und dem DC D23 eine Rahmenverstärkung ab Werk spendiert.

@ Achim: Schau mal hinter das Hinterrad auf den Rahmen und Du wirst dieses Bild sehen:

Anhang wurde nicht gefunden.



Die besagte Bruchstelle des alten D40-Rahmens wird beim D23 optimal gestützt, bereits ab Werk.

Leider war mir persönlich diese Situation damals noch nicht bekannt, deshalb konnte ich die Firma Tischer nicht explizit auf diesen Umstand ansprechen.

Viele Grüße
Karlheinz

Letzte Änderung: 9 Monate 2 Wochen her von Atlantik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her - 9 Monate 2 Wochen her #29 von Atlantik
Interessanterweise haben wir einen DC 23 mit Nordstarkabine (wohl 200 cm) auf einem CP im Allgäu getroffen.
Dessen Eigener hat uns ebenfalls die Tischer-Rahmenverstärkung-LuFe-Felgen-Räder-Auflastungs-Geschichte für die Nordstarkabine bestätigt, hat er auch machen lassen.
Kosten - nach dessen Aussage - um die 6000.- €.
Ein Blick bestätigte, die Rahmenverstärkung wurde verändert, konnte man gut an den manuellen Schweißnähten, trotz starkem Unterbodenschutzauftrag, sehen.

Jetzt ist mir nicht klar, warum benötigt eine Rahmenverstärkung ab Werk noch eine Rahmenverstärkung ?
Und dazu noch manuell eingeschweißt ?

Zum Thema: Vermutlich wird die Traglastfahndung der Felge ausreichen. :wink:

Viele Grüße
Karlheinz

Letzte Änderung: 9 Monate 2 Wochen her von Atlantik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her - 9 Monate 2 Wochen her #30 von Jens Heidrich

Atlantik schrieb: Jetzt ist mir nicht klar, warum benötigt eine Rahmenverstärkung ab Werk noch eine Rahmenverstärkung ?
Und dazu noch manuell eingeschweißt ?


Was ist denn Deiner Meinung nach "nicht manuell" eingeschweißt? Das sind immer Sonderbauten, und kein Karosseriebauer hat einen programmierten Schweißroboter, der dann wie in einem großen Werk ein Blech auf den Rahmen schweißt. Das geht halt nur "manuell". :wink:

Der Unterzug von Nissan ist ganz o.k., aber ein Kunde hat 2015 einen neuen D40 Doka V6 genauso verstärken lassen, und hatte 2017 einen Rahmenbruch. Die Rahmen reißen immer von oben nach unten durch, nicht umgekehrt. Das unten Auffangen ist gut gedacht, aber da die Kräfte eher von oben kommen halte ich die Krafteinleitung in eine 5 bis 7 mm dicke Stahlplatte seitlich am Rahmen für deutlich besser. Das ist auch das Prinzip, dass Jürgen Storkan beim D40 bisher sehr erfolgreich umgesetzt hat. Vom D23 habe ich noch keine Bilder der zusätzlichen Verstärkung gesehen.

Sorry, gehört nicht in diesen Fred, ist aber dennoch gut zu wissen.

Da sage ich nun zu mir selbst: :ontopic:

Lieben Gruß,

Jens

"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen." David Bowie (1947-2016)


Jens Heidrich ist Generalimporteur für Wohnkabinen der Marke Four Wheel Campers und Markeninhaber von Nordstar und Camp-Crown Wohnkabinen.
Letzte Änderung: 9 Monate 2 Wochen her von Jens Heidrich.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #31 von BiMobil
Der Vergleich vom D 23 zum D 40 hinkt etwas (gerade was den Doka mit der Schraubenfeder hinten betrifft )

Der D40 hat eine Kräfteeinleitung an insgesamt 4 Punkten in den Rahmen .
Der D23 hat auf Grund der Schraubenfeder nur 2 Punkte zur Kräfteeinleitung .

Was natürlich eine komplett andere Struktur des Rahmens erforderlich machen .
Deshalb wurden vermutlich auch Verstärkungen an den vermeintlich schwachen Stellen ab Werk eingschweißt .

Außerdem wissen wir nicht welcher Stahl und welche Wandstärke Nissan verwendet .

Also Alles Spekulation .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #32 von Atlantik

BiMobil schrieb: ....
Also Alles Spekulation .


Wie immer.
Fast alle Aussagen und Meinungen sind hochspekulativ, kaum belastbar.

Viele Grüße
Karlheinz

Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #33 von Atlantik

Jens Heidrich schrieb:

Atlantik schrieb: Jetzt ist mir nicht klar, warum benötigt eine Rahmenverstärkung ab Werk noch eine Rahmenverstärkung ?
Und dazu noch manuell eingeschweißt ?


.....
Der Unterzug von Nissan ist ganz o.k., aber ein Kunde hat 2015 einen neuen D40 Doka V6 genauso verstärken lassen, und hatte 2017 einen Rahmenbruch. Die Rahmen reißen immer von oben nach unten durch, nicht umgekehrt. Das unten Auffangen ist gut gedacht, aber da die Kräfte eher von oben kommen halte ich die Krafteinleitung in eine 5 bis 7 mm dicke Stahlplatte seitlich am Rahmen für deutlich besser.
.....

Lieben Gruß,

Jens


Das sehe ich technisch nicht so. Macht aber auch nichts.

Viele Grüße
Karlheinz

Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan, mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her - 9 Monate 2 Wochen her #34 von SwissNavara
Beim D23 hätte ich keine Sorgen wegen dem Rahmen, der ist massiv stärker (auch dickwandiger!) als bei meinem D401, bei dem ich natürlich einen Rahmenverstärkung gemacht habe.

Für die Auflastung habe ich diese Felgen genommen:
https://www.makwheels.it/de-ch/fuoco-6.aspx#!/10945-fuoco-6-ice-black-75-x-17

Die Hinterachse ist mit 2150 kg eingetragen (satt den originalen 1960 kg), Gesamtgewicht 3500 kg.

Gruss, Jürg

Seit 2014: Nissan Navara 2.5 l dCi King Cab SE 190 PS manuell / Tischer Box 240 L / Goldschmitt 2-Kreis / Rahmenverstärkung / Auflastung 3500 kg / Profender Stossdämpfer einstellbar hinten
Letzte Änderung: 9 Monate 2 Wochen her von SwissNavara.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #35 von Discher81

Jens Heidrich schrieb:
Die Rahmen reißen immer von oben nach unten durch, nicht umgekehrt. Das unten Auffangen ist gut gedacht, aber da die Kräfte eher von oben kommen . . .



:offtopic:

Im konstruktiv vorgesehenen Belastungsfall nicht von oben nach unten. Die Rahmen sind eben nicht für große Wohnkabinen gebaut, mit ungünstiger Gewichtsverteilung und damit Entlastung der Vorderachse.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #36 von Bearded-Colliefan

Bearded-Colliefan schrieb:

Discher81 schrieb:

BiMobil schrieb:
Leider rückt kein Hersteller die Traglast der Felgen raus .


:dagegen:

Original LR-Alufelge wird mit 850 kg angegeben.

Wo steht das ?


Mal ohne rumgeeiere; könntest du für alle noch antworten wo genau die Traglast angegeben ist. Oder Fake News?

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4
Ladezeit der Seite: 0.267 Sekunden
Powered by Kunena Forum