Topic-icon Frage Stützen demontieren während der Fahrt

  • Perkabine
  • Perkabines Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 1 Woche her - 10 Monate 1 Woche her #1 von Perkabine
Stützen demontieren während der Fahrt wurde erstellt von Perkabine
Hallo Allerseits, 

Macht ihr das? Warum? 
Zu breit, oder nicht zugelassen? 
Angst das die geklaut werden? 

Beste Grüße 
Peer 
Letzte Änderung: 10 Monate 1 Woche her von Perkabine.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
10 Monate 1 Woche her #2 von manfred65
manfred65 antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Dazu gibt mehrere Antworten:
- an der privaten Popup habe ich keine dran, an den GeoCamper auch nicht.
- die Riecos kann man abnehmen, sollte es auch tun wenn man ins Gelände will. Die Hauptgefahr ist dass sich ein anderer Autofahrer auf einem Parkplatz verschätzt und an den Stützen den Kotflügel aufschlitzt. Ich meine das ist Lance a Lot mal passiert....bzw. seinem "Unfallgegner".
- in der Schweiz ist es sicher unauffälliger wenn die Stützen nicht auch noch überstehen.
- verboten ist das hier nicht wenn die Fuhre unter 2,55 m Breite bleibt.
Diebstahlgefahr? Bei 3 Schrauben je Stütze eher weniger. Wenn Du die Originalschrauben verwendest falls sie dabei sind....die haben Zollmaße.

LG aus Mittelschwaben
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und GEOCamper

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen von BundutecUSA

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
10 Monate 1 Woche her #3 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Während der Fahrt ehr nicht, wenn dann im Stand demontieren

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Nee im Ernst, wir lassen die Stützen immer dran. Mitnehmen muss man die eh, und dann wohin damit? Außerdem geht die Demontage nicht so ganz easy. Wir haben die mit losen Schellen, bei jeder Montage gibts dann neue Macken wo es wieder rosten kann.
Hinten sind die Stützen auch ein Rammschutz für die Kabine, vorne muss man beim einparken etc. schon ein bisschen aufpassen, ist aber kein Problem.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
10 Monate 1 Woche her #4 von Fangorn
Das hängt davon ab was du vor hast. Willst du die Kabine im Urlaub absetzen, musst du sie mitnehmen. Ob montiert oder nicht ist auch ne Frage der Optik. Muss jeder für sich entscheiden. 

Nachdem ich in den ersten Jahren die Stützen jedesmal für nix mitgenommen habe  lasse ich sie inzwischen zuhause. 
Spart jede Menge Gewicht. 

Gerne genommene Frage von Wohnkabinenfahrern:
„und was ist wenn die Kabine wegen einer Panne runter muss?“

Beim Wohnmobil baut auch keiner den Aufbau ab. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65, Ponis

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #5 von BiMobil
Rechtlich scheint es ja zulässig zu sein mit den max. 255 cm.
Anders  heißt es immer bei Umbauten und Ladungen keine überstehenden Teile , 
keine scharfe Ecken und Kanten .
Und wenn dann musst du die kenntlich machen und sichern .

Angenommen du parkst in der City am Straßenrand , Kabine ragt 15 cm in den Gehweg , dann nochmal 15 cm Stützen .
Ein Kleinkind kommt mit dem Dreirad des Weges und rammt mit dem Kopf deine Stützen .
Da möchte ich nicht wissen wie das aus geht .

Wie schnell kann es vorkommen das man beim Einparken oder auch an engen Straßen irgendwas übersieht .
Im günstigsten Fall ist die Stütze verbogen .
Eher ist die Stützenaufnahme an der Kabine zerfleddert .

Meine Meinung : während der Fahrt weg mit den Dingern 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Mickel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
10 Monate 1 Woche her #6 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Ja schon, aber hast du mal einen Unfall, dann kannst du die Kabine auf einem CP abstellen und das Auto in die Werkstatt schleppen. Sonst musst du halt ins Hotel, bis das Auto fertig ist.

Gruß, Holger
Iveco Daily / Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der zweiten Kabine hier . Das aktuelle Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Perkabine
  • Perkabines Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 1 Woche her - 10 Monate 1 Woche her #7 von Perkabine
Perkabine antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Hey Leute,

danke für die Einschätzung. Da ich die Kabine zum Einlagern und auf Campingplätzen absstzen will werde ich die Beine auch im Normalfall dran lassen. Damit kann ich die neuen Aufnahmen etwas unkomplizierer planen.
Sollen heute noch dran, nach dem ich die Stützen gestern schon bekommen habe.

@Holger
kannst du mir ein Bild zukommen lassen von deiner Befestigung? Schellen wären auch eine Option bei mir.
Edit: schon bei deinen Bildern gefunden.
 
Letzte Änderung: 10 Monate 1 Woche her von Perkabine.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
10 Monate 1 Woche her #8 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Es gibt doch diese D Jacker vom Wokabice.......
Gucke mal bei Joootube....
 

Von 2009-2017 Navara (V6) Double Cab & Tischer Box 240 ca. 200 tkm mit Schneckenhaus.
Seit 2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240 = 130tkm bis dato....
& Wohnmobil Dethleffs Alpa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mickel
  • Mickels Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...es is wie es is...und es is gut so...
Mehr
10 Monate 1 Woche her #9 von Mickel
Moin....ich habe da zu Fangorns Meinung eine Erfahrung:

(Gerne genommene Frage von Wohnkabinenfahrern:
„und was ist wenn die Kabine wegen einer Panne runter muss?“
Beim Wohnmobil baut auch keiner den Aufbau ab. )

Seinerzeit mußte mein Nissan in Spanien wegen eines Schadens an der Bremse in die Werkstatt. Ich hatte die Stützen aus Gewohnheit dabei und konnte sie kurz zuvor auf einem CP abstellen und dort wohnen. Hätte ich sie nicht dabei gehabt, wäre ich eine Woche im Hotel. Und das wäre nicht billig geworden. Also habe ich sie jetzt nicht aus Gewohnheit dabei, sondern aus Absicht.

Zum Thema Stützen dran oder nicht kann ich nur sagen, das ich sie wahrscheinlich auf einsamen Feld- und Waldwegen schonmehr abgerissen hätte. Das ergibt einen richtigen Schaden an der Aufnahme. Also nein.....die Stützen verschwinden hinter der Rückbank im PU.

Gruß, Mickel

Berater für LED Beleuchtung im Ruhestand - Ex-Fa.Lichtbalance. Und jetzt auch noch Pensionär...wow.
Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #10 von Hendrik
Genau wie Mickel schreibt, die Stützen ab, aber mitnehmen. Die liegen hinter den Fahrersitzen und wenn nötig, werden sie montiert. Bei unserer Tischer ein Akt von 5 Minuten, da sie nur gesteckt sind. Mußte mal in Frankreich in die Werkstatt, ohne Stützen wär´s preoblematisch geworden.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Folgende Benutzer bedankten sich: Mickel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #11 von bb
Ich habe die Stützen dabei, wenn ich mit Kabine unterwegs bin, aber sie sind abmontiert und haben ihren Platz hinter den Vordersitzen. Die Notsitze des Navara habe ich ausgebaut und stattdessen eine Holzkonstruktion eingebaut, in der ich die Stützen unter einer Klappe sicher verstauen kann. Darunter passt noch Gepäck und darüber sitzen die Hunde.
Dank der D-Jacker sind die 4 Rico Titan Stützen innerhalb weniger Minuten ohne Werkzeug ausgepackt und montiert bzw demontiert und wieder eingepackt. pickup-camper-shop.de/technik-zubehoer/k...schnellwechselsystem

Ich fahre ohne Stützen, weil:
1. das Gefährt erheblich breiter wird mit montierten Stützen
2. die montierten Stützen mit den Tellerblechen unten dran eine erhebliche Gefährdung für Fußgänger, Zweirad Fahrer, Kinder, .... sind, die nah am Fahrzeug vorbei wollen oder müssn
3. eine relativ große Wahrscheinlichkeit besteht, dass im engen Stadtverkehr und auf Parkplätzen andere Fahrzeuge die Stützen streifen und bei nicht nur diese Fahrzeuge, sondern auch die Kabine beschädigt werden.

Grundsätzlich gilt eine Wohnkabine ohne Eintragung zwar als Ladung, aber bei der Ladung hat der Fahrer auch die Verpflichtung zur bestmöglichen Ladungssicherung. Das betrifft nicht nur Sicherung gegen Verrutschen, sondern auch eine Sicherung, damit überstehende Ladung Dritte möglichst wenig gefährdet. 

Bei Stützen, die seitlich nicht über die Breite der Wohnkabine herausragen und keine scharfkantigen Teller an den Füßen haben, würde ich möglicherweise den Punkt der Ladungssicherung für nicht so gravierend einschätzen. Dann würde ich aber trotzdem noch die Gefahr sehen, an Engstellen mit einer der Stützen an einer Fahrbanhnbegrenzung hängen zu bleiben, z. B. Poller, Mauer, geparktes Fahrzeug, .......
 

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW
Folgende Benutzer bedankten sich: Mickel, Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #12 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt

 
Grundsätzlich gilt eine Wohnkabine ohne Eintragung zwar als Ladung, aber bei der Ladung hat der Fahrer auch die Verpflichtung zur bestmöglichen Ladungssicherung. Das betrifft nicht nur Sicherung gegen Verrutschen, sondern auch eine Sicherung, damit überstehende Ladung Dritte möglichst wenig gefährdet. 

 

Sehe ich genau so. Die Stützen sind zuwar mit im Schlepptau, bleiben aber nicht in ihrer Betriebsstellung. 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Perkabine
  • Perkabines Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
10 Monate 1 Woche her #13 von Perkabine
Perkabine antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Das mit den Fussgängern gibt mir dann auch zu denken. Konstruktion Hinterbänke hört sich gut an, da ich auch einen Exrakabiner gekauft habe. Wie hast du das halbwegs Crashfest gemacht?

 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #14 von Lender
Auch wenn wir keine Stützen für unsere Kabine haben, so würde ich sie immer entfernen sofern sie seitlich von der Kabine abstehen oder tiefer als das Fahrzeug sind. 
Wenn man damit einmal irgendwo anhängt kann an der Kabine einiges Schaden nehmen. Die stützen haben einen ordentlichen Hebel wenn sie am Fuss erwischt werden. 
Vom Schutz der anderen ganz abgesehen.

Zudem ist seitlich überstehende Ladung in manchen Ländern (Schweiz) verboten. Und wenn die Kabine eigetragen wurde, wurde dies mit den Stützen gemacht? Ob man sich da jedes mal darüber schlau machen möchte?

Nur wegen nem potentiellen Fahrzeugschaden die Stützen dabei haben würde ich nicht wollen. Für das Geld was der Diesel kostet die Dinger 100tkm in der Weltgeschichte herum zu bewegen kann man sich dann auch mal ein Hotel leisten. Ein CP ist ja auch nicht gratis. 

Gruess Leon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #15 von Jupp!
Wir fahren eine Tischer 260zig und haben die Stützen immer dabei ! Die hinteren stören nicht und die vorderen liegen hinter den Sitzen des Pickups!
Wir haben uns bewusst für einen Pickup mit "Absetzkabine " entschieden !  Ist es nicht der Sinn einer solchen Kombi auch unterwegs mal die Kabine abzusetzen und mit dem Fahrzeug solo zum Beispiel in die Berge zu fahren ! Und es gibt tatsächlich Werkstätten da kommt man mit Kabine nicht durchs Tor und auf die Hebebühne ! Und wer glaubt ohne Stützen ist er leichter unterwegs , der macht sich selbst etwas vor !

Isuzu D - Max mit Tischer 260
guenther-becker.jimdo.com/
Folgende Benutzer bedankten sich: Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #16 von suzali
Ich hatte die ersten Jahre und ca. 30T km die Stützen immer dabei, teils montiert, teils demontiert. Wir haben dann aber festgestellt, dass es für uns nie einen Grund gab, die Kabine abzusetzen.  
Außerdem hatte ich sehr oft einen Heidenbammel, damit irgendwo hängen zu bleiben und im günstigsten Fall nur Materialschäden zu verursachen.
Also seitdem die nächsten Jahre und Zigtausende km ganz entspannt ohne den unnötigen Ballast unterwegs.
Zum Thema Werkstatt unterwegs: die Hotelübernachtung während dessen müsste doch jede Schutzbrief-Versicherung übernehmen?!
Wenn die Kabine unterwegs runter muss, hebt man sie hinten an und arbeitet sich unter Zuhilfenahme einiger Kanthölzer mit einem Gabelstapler  soweit vor, dass dieser sie runternehmen kann und abstellt. In Afrika geht das übrigens auch nur mit Kanthölzern, Brettern und Balken und ganz vielen laut palavernden Helfern...
 

Liebe Grüße
Ali
____________________________________________________________________________________________________

BT-50 mit Selbstbaukabinen, > 200.000 Woka-Kilometer in 35 Ländern auf 3 Kontinenten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #17 von Jupp!
Ali es gibt hier ja auch noch einige die mit "Wohnkabinen!" unterwegs sind !!!! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Isuzu D - Max mit Tischer 260
guenther-becker.jimdo.com/
Folgende Benutzer bedankten sich: Mickel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #18 von Loefflea
Loefflea antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Tja Jupp,

auch wir sind mit einer "Wohnkabine" unterwegs, allerdings Stützenfrei!
Unsere Nordstar, mit Stützen an Bord haben wir nur einmal abgestellt,  unsere ExKab 3S nie, und unsere 5S werden wir gar nicht mehr runternehmen vom Zwischenrahmen.
Ach ja, und es gibt auch Werkstätten mit größeren Toren, und breitere Hebebühnen braucht unser Hilux auch nicht.
Aber, auch hier: ein jeder soll das machen was er für sich persönlich richtig hält.

Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

mit Hilux XC und ExKab 5S auf Nestle Zwischenrahmen. Auch hier wieder: dem neuen Original!
mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #19 von Stefan
...statt Stützen mitzunehmen würde ich nen Wohnwagen anhängen...

Ich sehe das wie Ali.


Gruß Stefan 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 1 Woche her #20 von Alter Schwede
Alter Schwede antwortete auf Stützen demontieren während der Fahrt
Off Topic!!!!
Hallo Stefan!
Liest du eigentlich keine PN's?

Gruß
Harald (Alter Schwede)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.615 Sekunden
Powered by Kunena Forum