Topic-icon Frage Reisekabinenbau für 2006 Ford F350 die zweite

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #181 von Hartwig
Seit 2 Jahren ja :wink: Der Dampsstrahler bringt zwar 150°C, aber ich vermute die kommen ja auf dem Kunststoff nicht an. :hmm:

Bei mir zu Hause leere ich den Inhalt der Kassetten in eine tiefe Sammelgrube. Dadurch spritzt nichts zurück. Warum auf die Idee noch keiner auf Campingplätzen gekommen ist frage ich mich schon immer. Meist sind dort nur übergroße WC-Schüsseln. Dadurch spritzt auch mal was außen gegen die Kassette.
Und nein, ich möchte keine TTT.
Noch nicht :mrgreen:

2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MuD
  • MuDs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
Mehr
2 Jahre 10 Monate her #182 von MuD
Dreh doch einfach den Einsatz raus, dann hast Du doch die ganze Mimik vor Augen. Ich habe so einene Stopfen bei meinem Toilettenkasten noch nie gesehen, aber ... Du kannst doch beide Einsätze vergleichen.

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.blog
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartwig

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #183 von Hartwig

MuD schrieb: Dreh doch einfach den Einsatz raus, dann hast Du doch die ganze Mimik vor Augen. Ich habe so einene Stopfen bei meinem Toilettenkasten noch nie gesehen, aber ... Du kannst doch beide Einsätze vergleichen.


wie kann ich diesen Einsatz rausdrehen? das wäre evtl. auch eine Möglichkeit die Reinigung zu verbessern/vereinfachen. :genau:

2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #184 von Jupp!
Hartwig ich bin erstaunt ? Das Teil mit dem Schieber im Bild 3 kann man entfernen ! Aber du hast doch bestimmt auch eine kleine Kamera zu einischaun ?

Isuzu D - Max mit Tischer 260
guenther-becker.jimdo.com/

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MuD
  • MuDs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
Mehr
2 Jahre 10 Monate her #185 von MuD
Du ziehst den Schieber halb heraus und drehst damit das Teil ca. 45°. Da sind zwei Zeichen, die dann übereinanderstehen. Nun kannst Du den Deckel herausheben.

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.blog

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #186 von PB Camper
Ich würde vermuten das Teil gehört zu Deinem Kärcher! Sieht aus wie ne Schutzhülse für ein 1/2" Gewinde

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #187 von schmille

Hartwig schrieb:
beim Entleeren kam bei der einen Kassette diese Kappe mit raus. Weiß jemand wo die drauf kommt?



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Kappe gehört zum Schwimmer. Der Schwimmer ist das Teil ganz rechts auf diesem Video (ab ca. 0:20)

Gruß Thomas


Ex VW Amarok und Tischer Trail
Letzte Änderung: 2 Jahre 10 Monate her von schmille.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartwig

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #188 von Hartwig
Kennt jemand den genauen Grund warum die Silberionen so aggressiv zu Alu sind? Die selbstgemachte Inspektionsöffnung meiner Trinkwassertanks hatte ich ja mit Alu (natur) verschlossen, in den PE-Tanks liegen dieses pads:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Die Al-Legierung weiß ich nicht genau, es ist etwa AlMgSi0,5.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Nach einer Saison sahen die Dinger so aus:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




nach dem Strahlen sah man deutlich den Lochfraß:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




morgen müßte ich die neuen Teile aus POM fertig bekommen, aber warum sich das Alu dermaßen zersetzt wäre schon interessant.

2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
2 Jahre 10 Monate her #189 von MelOli
HI,
weil im galvanischen Element Silber/ Aluminium das Silber das edelere Element ist.
Chemisch beschreibt es die angehängte Grafik.

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Discher81
  • Discher81s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • "Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!"
Mehr
2 Jahre 10 Monate her #190 von Discher81

Hartwig schrieb: . . . warum die Silberionen so aggressiv zu Alu sind?


Das Zeugs einfach weg lassen. Ich komme ins Grübeln, wenn ich das sehe. :Meinung:

1 Freund

Neben Reisen in fast alle Länder von West-, Süd-, und Ost-Europa, Reisen nach Island, Türkei, Indien, Nepal, Thailand, Malaysia, Dubai, Ägypten, Tunesien, Marokko, Äthiopien, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Mosambik, Senegal, USA, Kanada, Mexiko.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #191 von Hartwig
so, jetzt müßte Ruhe sein in den Wassertanks

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Markus1975

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 9 Monate her #192 von Hartwig
Ich lasse euch mal ein paar Urlaubsgrüße da. Wir haben jetzt die erste von 4.5 Wochen hinter uns, Irland ist extrem beeindruckend. Von zu Hause sind wir quer durch F bis nach Cherbourg in 3 Tagesetappen gefahren. Dann gings mit der Fähre nach Dublin, und von da aus nun rund um Irland herum.
Die Straßenverhältnisse hier sind grenzwertig, ich habe bisher nur kleinere Womos gesehen 8-0
Wir sind auf dem sogenannten Wild Atlantic Way nach Süden unterwegs. Sporadisch gibts hier sogar Internet :-)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Kleines Video:


2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Volker1959, mingelopa, wolfhund, NissanHusky, Markus1975, Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 7 Monate her #193 von Hartwig
​Vergangenes Wochenende war ich beim Badischen Allradtreffen sehr schräg nach links und vorne gestanden. Ich nivelliere mit der Hydraulik normalerweise die Fuhre aus, der Boden war aber zu weich und das Gefälle zu groß. Es hatte ein Gutes: ich habe schon mehrmals gedacht, der Teppichboden sei etwas feucht vorne an der Stelle vom Warmluftaustritt der Heizung, hatte das aufgrund der geringen Feuchtigkeit/Menge aber auf Kondenswasser geschoben.

Durch den schrägen Stand stellte sich aber nun "glücklicherweise" heraus, daß es doch eine undichte Wasserleitung ist. Die ganze Zeit sind die paar Tropfen unter dem Küchenblock verdunstet, nun aber ist das Wasser durch das schräge stehen nach vorne und links gelaufen, gut daß ichs nun endlich gefunden habe.

Erstmal Teppich raus und trocken gelegt



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.







da ganz von unter dem Warmluftaustritt war es ab und an leicht feucht auf dem Teppich



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.







Oben beim Leitungsverbinder der roten Leitung hinter dem Kühlschrank stand der Tropfen. Von da ist er abgetropft und diagonal durch die Kabine gelaufen unter den Möbeln hindurch. Sobald ich Zeit finde, werde ich diesen Reimoschrott aus der kompletten Kabine entfernen und einen weicheren Schlauch montieren. Das Problem dabei ist, daß der Schlauch recht hart ist, und mit der Zeit nachgibt, so daß die Schelle nicht mehr richtig klemmt. Klemmschellen, so wie man sie von Kühlmittelleitungen im Motor kennt, haben meiner Meinung nach eine zu geringen Klemmwirkung für diese harten Schläuche. Beim Austausch werde ich diese aber in Kombination mit einem weicheren Schlauch verwenden. Ich hoffe, daß ich dann Ruhe mit dem Wasser habe. das war nun schon die 4. (!) Undichtigkeit, wenn auch die kleinste.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.







Die ausgetretene Wassermenge war zu gering für den Wassermelder, damit er Alarm gegeben hätte - ich habe 6 Stück davon in der Kabine verteilt, ohne diese hätte bei der ersten Leckage vor 2 Jahren die komplette Kabine unter Wasser gestanden.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.







Demnächst gehts zum Saisonabschluß nach Holland ans Wasser ...

2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 7 Monate her #194 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Reisekabinenbau für 2006 Ford F350 die zweite
Hallo Hartwig,
du hast geschrieben: Sobald ich Zeit finde, werde ich diesen Reimoschrott aus der kompletten Kabine entfernen und einen weicheren Schlauch montieren.
Nur um sicher zu gehen, sprichst Du von den roten und blauen Schläuchen?

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 7 Monate her #195 von Hartwig
Ja, genau die. Ich weiß das Reimo die auch nur zukauft, aber gekauft habe ich sie nunmal mal beim Reimofachhändler ein paar Ortschaften weiter. Grund hierfür war für mich die Stabilität des Schlauches. Allerdings bedarf es dann anderer Schellen wie ich nun weiß. Die Schelle drückt sich im Laufe der Zeit in den Kunststoff, die Klemmwirkung der Schelle läßt nach. Die Verbinder sind natürlich passend für diese Schläuche.
Das Problem mit den undichten Schläuchen kenne ich grundsätzlich vom Kühlsystem im Verbrennungsmotor. Hier werden die Schlauchverbindungen auch gern undicht mit Schellen, daher werden hier die Federschellen verwendet. In dem kleinen Durchmesserbereich klemmen diese Schellen aber leider zu wenig. Dazu müßte das Schlauchmaterial flexibler sein. Es gibt weiße Schläuche für diese Anwendung, wahrscheinlich werde ich es mit diesen versuchen. Doch zuerst kommt die neue Mittelkonsole und die Bremsen im F350.

2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Sonniger Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 7 Monate her #196 von mingelopa
Was anderes:
Mir fallen bei dem Bild rote und schwarze Leitungen mit Kabelbinder an der Gasleitung auf. Ich habe in Erinnerung, dass irgendwo in den Wohnmobil-Normen was geschrieben war, dass Gasleitung und elektrische Leitungen getrennt zu verlegen sind.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 7 Monate her #197 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Reisekabinenbau für 2006 Ford F350 die zweite
Hartwig, wäre es da nicht einfacher, die Schellen auszutauschen, anstatt das komplette Schlauchsystem ?!?
Du schreibst ja von der "Stabilität des Schlauches", und dass es "eigentlich an den Schellen liegt"...
Ich frage Dich das aus dem Grund, weil ich das gleiche Problem hatte, plötzlich war der Schlauch undicht....hab´s aber sofort gemerkt, und nachgezogen...
Ich kann natürlich nur von Nordstar Kabinen sprechen, aber da ist anzunehmen, dass dort überall der geliche Schlauch verwendet wird...
vielleicht ein Tipp für Nordstar Kabinenbesitzer da mal nachzuschauen (weil da wo´s bei mir getropft hat, siehst Du normalerweise nicht hin...im letzten Winkel versteckt...ist mir nur aufgefallen, weil ich nach was anderem gesucht hatte...

Welche Schellen sollte man denn verwenden ?
Danke im Voraus

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 7 Monate her #198 von Hartwig
Ich benutze bei kleinen Schläuchen diese Schellen

www.kramp.com/shop-de/de/1015195/2882113...Mini+10%2C5-12%2C5mm

2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Sonniger Süden
  • Sonniger Südens Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Nissan Navara D401 mit Nordstar Camp 8S
Mehr
2 Jahre 7 Monate her #199 von Sonniger Süden
Sonniger Süden antwortete auf Reisekabinenbau für 2006 Ford F350 die zweite
Danke für den Hinweis, ich muss nachschauen was ich da drauf hab, irgendwas hab ich auch ausgetauscht, vielleicht war‘s der Verbinder, bzw. das T-Stück ...

Grüße Olaf
Seit 1971 auf Reisen, mehr als 30 Länder, und fast ebenso viele Inseln, 3 Kontinente
Anfangs m. Rucksack, dann Fahrrad, Motorrad, Pferd & Wagen (Eigenbau), Citroen Ami 6 (Kombi Camping), Käfer m. Zelt, Bully Campingbus, Mercedes L 206 Camp.bus, Peugeot 504 Familiale (Kombi Camp.), Volvo 760 (Kombi Camp.), derzeit Nissan Navara m. Camp 8S. Fahrzeug für die Zukunft: Kutsche mit 2 Friesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 7 Monate her #200 von Hartwig
die Schellen sind nun nachgezogen, über Nacht war alles dicht. Also wieder alles zusammengebaut und mir meine Belüftung des Kühlschranks nochmal angeschaut. Im Hochsommer läuft der Kompressor fast nonstop. Entweder bekommt er zu wenig kalte Luft oder die warme Luft staut sich. Natürlich muß man auch sagen, daß es ein 130L Kühlschrank ist. Bei jedem Öffnen "fällt ja die Kälte heraus".
Oben auf dem Kompressor war auch alles voller Staub und Teppichflusen, was ja bedeutet, daß er Luft aus der Kabine ansaugt. Den Staub habe ich natürlich abgesaugt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Mein Gedanke bei der Kühlschrankkompressorkühlung war ja der: ich fahre zu 95% nach Skandinavien und Britische Inseln, Temp. 5°-20°C. Warum also die Abwärme nach draußen leiten, wenn ich sie in der Kabine brauchen kann? Die Abluft des Kompressors wird also in einen Kanal geblasen und etwa 60cm weiter wieder herausgeblasen, hier sitzt auch ein kleiner PC-Lüfter.
Vom Kühlkompressorlüfter gehts es also hier direkt in den Kanal:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




hier durch

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




und kommt dann hier wieder raus

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




funktioniert einwandfrei, nur im Sommer ist wohl Stauwärme da hinten drin. Im dritten Bild sieht man unter der Spüle ein Lüftungsgitter. Das hatte ich genau für diesen Fall vorgesehen. Ich würde dahinter 2-3 Lüfter setzen. Was meint ihr? Luft mit dem PC-Lüfter hineinblasen oder da absaugen?

Die Zuluft neben und unter dem Kühlschrank ist eher knapp, funktioniert aber scheinbar wie die Teppichflusen auf dem Lüfter / Kompressor zeigen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


2006 Ford F350 6.0 PowerStroke Dually mit Eigenbaukabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.642 Sekunden
Powered by Kunena Forum