Topic-icon Gelöst Neue Stützen

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
1 Jahr 4 Wochen her - 1 Jahr 4 Wochen her #1 von Thorvald
Neue Stützen wurde erstellt von Thorvald
Da ich mit meiner bisherigen Lösung für das Heben und den Transport auf meinem Grundstück noch nicht zufrieden war habe ich mir ein neues Konzept überlegt.
Ich werde Gewindehubstützen (natürlich selbstgebaute) nehmen. mit denen wird die Kabine gehoben. Zum Transport wird es etwas Anhängerähnliches geben. Das wird aus deiner Anhängerachse und Stahlrohr gefertigt. Bewegen möchte ich das dann mit einem preiswerten Mover.

Als erstes habe ich mich an die Stützen gemacht.
Dazu hier ein paar Bilder

das Innenleben T16 Gewindestange




Halteklammern je 500kg













Leider kann ich noch nicht alle 4 fertigen Beine zeigen.
wenn einem am Sa Nachmittag das Argon ausgeht muss man das Arbeiten einstellen. :-(

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Wochen her von Thorvald.
Folgende Benutzer bedankten sich: bafa, skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #2 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Neue Stützen
Klasse! Du machst ja Hartwig Konkurenz :mrgreen:

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #3 von Thorvald
Thorvald antwortete auf Neue Stützen
nee, leider nicht.

bei dem ist ja alles immer perfect.

Da komme ich, mindestens wegen meiner Ungeduld nicht ganz ran.

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #4 von mike1000
mike1000 antwortete auf Neue Stützen
Hast schon eine Idee welchen Motor dazu nehmen willst?.

Gruß aus Wien

mike

AmarokFahrer mit Wohnkabine im Bau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #5 von Thorvald
Thorvald antwortete auf Neue Stützen
Ja, einen ordentlichen Akkuschrauber

Es geht aber auch mit der Ratsche.

Das Gewinde hat 4mm Steigung pro Umdrehung.
Das wären 20 halbe Drehungen mit der Ratsche für 4cm.
Damit sollte ich das auch in 15 min hinbekommen.
Werde es testen wenn ich alle Beine fertig habe.

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #6 von lunolike
lunolike antwortete auf Neue Stützen
Hey!

Das sieht echt gut aus. Das Thema wird mich demnächst auch beschäftigen. Die Haltepunkte werde ich ähnlich realisieren. Hast du da ein Rohr im Rohr, oder dreht sich die Gewindestange aus dem Rohr heraus? Ist die Stange in 2 Gewinden gelagert?

Grüße,
Jens

Kabine: Eigenbau
|Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300 DoKa
|To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #7 von Thorvald
Thorvald antwortete auf Neue Stützen
Mit Rohr in Rohr liegst du richtig.

Im inneren Rohr habe ich eine runde Mutter verschweißt.
Im Kopf des Außenrohres ist ein doppeltes Schräglager verbaut.
Die Gewindestange hat an ihrem Kopfende zwei verschweißte Muttern. Zwischen denen läuft das Schräglager.

Wenn ich also drehe wird das innere Rohr herausgedrückt.

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #8 von Thorvald
Thorvald antwortete auf Neue Stützen
So nun die Bilder der fertigen Stützen





Um die Kabine zu betreten habe ich dann doch lieber Böcke untergesetzt.
Der Akkuschrauber schafft es auch im Schnellgang locker.
Ich habe aber dann doch die Ratsche genommen. Dadurch das man dann die Umdrehungen zählen kann wird bleibt alles in Waage und es treten weniger Verspannungen auf. Und es geht eigentlich genauso schnell.

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #9 von mike1000
mike1000 antwortete auf Neue Stützen
Danke für deine Antwort ich überlege mir eine Variante mit Motor. Aber solch massiven Stützen wie deine.:?

Gruß aus Wien

mike

AmarokFahrer mit Wohnkabine im Bau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #10 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Neue Stützen

Thorvald schrieb:


Kommst Du mit den Stützen auch noch weiter runter, als bis zu den Böcken? Oder mußt Du jeweils eine Hilsstütze nutzen, um die Einspannlänge der Stützen einzeln zu verändern?

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #11 von Thorvald
Thorvald antwortete auf Neue Stützen
Also ich könnte bis "fast auf den Boden runter,

Das wären aber bei 80 cm 200 Umdrehungen bzw. 400 halbe mit der Ratsche pro Bein.
1600 Ratschengänge für alle 4 Beine. Dazu bin ich zu faul, deshalb die Böcke :D

Sehe auch keinen Grund die Kabine auf den Boden zu stellen.
Mein geplanter Transportwagen wird so werden, dass ich relativ wenig an der Höhe ändern muss.
Will ja auch zH meine normale, aufs Auto abgestimmte Leiter weiternutzen können.

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Wochen her #12 von lunolike
lunolike antwortete auf Neue Stützen
Guten Morgen!

Wirklich eine tolle Umsetzung. Kompliment!

@Thorvald
Darf ich mich kurz mit einer Frage in den Thread einklinken? Ich wollt dafür keinen eigenen Hubstützenthread aufmachen.

Ein Eigenbau wie deiner fällt für mich flach. Ich hab mir mal Preisgünstige Stützen rausgesucht, die aber dennoch einen guten Eindruck machen:

http://www.ebay.de/itm/Stutzfus-mit-senkrechter-Kurbel-800-kg-60mm-vierkant/201656143680?hash=item2ef3a48f40:g:YkcAAOSwOddYyBy0

Mit Zitat zum Hersteller auf einer anderen Webseite:
http://anhaengerersatzteile-heidelberg.de/inhalt.php?id=806&menu_level=3&id_mnu=10598&id_kunden=1045

Stützfuß mit senkrechter Kurbel 800 kg, 60mm vierkant

Vierkantrohr: 60mm
Spindelhub: 350mm
Gewicht: 7,0kg
max. statische Tragfähigkeit: 800 kg


Was haltet ihr davon? Ich würde Flansche dranschweißen, die Füße verlängern und mir eine ähnliche Aufnahme bauen wie Thorvald.

Grüße
Jens

Kabine: Eigenbau
|Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300 DoKa
|To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Wochen her #13 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Neue Stützen
Hallo Jens

Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll

Ich hab die 590er von Simol
Die haben 1500 kg Traglast
Meine Kabine hat ca. 650 kg , wovon vorne um die 400 kg sind , also 200 kg pro Stütze .
Zum Hochkurbeln gehts rel schwer , der Akkuschrauber hat ganz schwer zu arbeiten .
Ich kann mir nicht vorstellen da auch nur 500 kg hoch zu wuchten , geschweige 1500 kg .

Sonst passen die Stützen ,nur gehts schwer zum Kurbeln ,
ob das bei deinen verlinkten auch so ist :ka: :ka:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Wochen her - 1 Jahr 3 Wochen her #14 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Neue Stützen
Die gleichen Stützen wurden bei mir auch mitgeliefert. Ich kann bestätigen, dass sich die vorderen Stützen mit dem Hochkurbeln sehr schwer tun. Das ist auch dem Längsschläfer-Alkoven geschuldet.

Blöd ist der relative kurze Spindelhub. Wenn ich die Kabine auf meinem Anhänger absetze, komme ich erst mal nicht weit genug runter. Ich muß dann eine Stütze nach der anderen über das verstellbare untere Teil tiefer einstellen. Dazu brauche ich dann während des Verstellens eine Hilfsstütze, damit die Kabine stabil stehen bleibt. Dreibeinig reicht nicht.

Beim Aufsatteln das Ganze wieder in umgekehrter Reihenfolge.

Wegen der dreiteiligen Konstruktion der Stützen ist der Stand auch recht wackelig.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 1 Jahr 3 Wochen her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Wochen her #15 von lunolike
lunolike antwortete auf Neue Stützen

mingelopa schrieb: Wegen der dreiteiligen Konstruktion der Stützen ist der Stand auch recht wackelig.


Bei den verlinkten Stüzden kann ich keine 3-teilige Konstruktion erkennen, meinst du vllt ein anderes Model dieses Herstellers?

@Bimobil

Sind deine auch 3-teilig? Wie wacklig empfindest du deine?

Hast du denn auch ne Kurbel dabei, oder "nur" einen Akkuschrauberadapter? Vor ein bißchen Frühsport schreck ich eigentlich nicht zurück (sagt er jetzt noch :mrgreen: )

Kabine: Eigenbau
|Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300 DoKa
|To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Wochen her #16 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Neue Stützen
Hallo jens

Geh auf deinen 2. Lnk und such den SIMOL Stützfuß DG 590 3SF6

Da ist das Oberteil mit der Spindel wo die mittlere Stütze ausgedreht wird .
Von der mittleren kannst du ein unteres Stützrohr manuell in 3 oder 4 Stufen nach unten herausziehen und sichern .

Wacklig : ja zum Bewohnen nicht unbedingt geeignet .
Zum Abstellen für die Winterpause ist das mir und der Kabine egal .
( Die Stützen sind bei mir am Zwischenrahmen befestigt )

Kurbel wollte ich nicht , nicht das da jemand rum dreht .
Ich hab eine Aufnahme für eine 19 er Nuss ( oder 17 er ) ???

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Wochen her #17 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Neue Stützen

BiMobil schrieb: Von der mittleren kannst du ein unteres Stützrohr manuell in 3 oder 4 Stufen nach unten herausziehen und sichern .

Kurbel wollte ich nicht , nicht das da jemand rum dreht .
Ich hab eine Aufnahme für eine 19 er Nuss ( oder 17 er ) ???


Es sind 5 Stufen.

Festangebaute Kurbel ist blöd. Ist immer im Weg und stört. Beim Absetzen am Straßenrand und beim Unterbringen der Stützen.
Ich hätte auch lieber einen 6-Kant gehabt, weil es praktischer ist. Und mehr kostet es auch nicht. Aber vielleicht hatte mein Hersteller von Praxis keine Ahnung.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
1 Jahr 3 Wochen her #18 von Thorvald
Thorvald antwortete auf Neue Stützen
Meine Stützen schafft mein 14,4 V Makkita spielend, sogar im Schnellgang.

Ich habe T16 Gewinde genommen. Meine Schraube ist achsial angeordnet.
Mit der Ratsche geht's mit 2 Fingern. :D
Stützen die mit Winkelgetriebe arbeiten laufen natürlich schwerer. Es bleibt viel Kraft in den Getrieben. Kleine Kegelräder sind da nun mal nicht so effizient.

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her - 2 Monate 5 Tage her #19 von bafa
bafa antwortete auf Neue Stützen
Servus

ich habe nach Thorvald´s Vorbild Stützen bauen lassen.
So bekomme ich meien WK von 30 cm auf 90 cm.
Danke nochmals für die Informationen.

Grüße Jochen

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Monate 5 Tage her von bafa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 5 Tage her #20 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Neue Stützen
Hallo Jochen

:top: :top: , aber hast du keine Angst das die Kabine nach vorne oder hinten wegknickt ?
Sind schon arg schief die Stützen :hmm:
Zumindestens vorne oder hinten würde ich oben über eine Fixierung der Stützen nachdenken .

Welche Spindeln hast du genommen die 60 cm Hub erlauben

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Verkaufe
( / Biete)

Verkaufe

Kompressorkühlbox
( / Biete)

Kompressorkühlbox

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine
( / Biete)

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine

-
( / Biete)

-
Ladezeit der Seite: 0.263 Sekunden
Powered by Kunena Forum