Topic-icon Frage Hallo aus München und völliger Systemoverload bei Wohnkabinenauswahl (Hilfe!) :)

Mehr
9 Monate 1 Woche her - 9 Monate 1 Woche her #1 von Ink01
Hallo zusammen,

ich arbeite mich nun seit einigen Wochen als passive Mitleserin durch Eure Foren und habe nun festgestellt, dass ich ohne Austausch mit Wohnkabinenerfahrenen bei meinem Vorhaben nicht weiterkomme. Ehrlich gesagt wird es immer schlimmer, je mehr man sich zu dem Thema informiert... :help:

Fenris (6j, höflichster Straßenköter der Welt) und ich (36, aus München) haben gestern endlich unseren neuen Hilux ExtraCab bekommen. Jetzt fehlt nur noch die passende Kabine, damit unser Campertraum endlich wahr werden kann. :love:

Bisher und bevor ich einen Hund hatte war ich eher spartanisch unterwegs mit Luftmatratze im Kombi/Van oder mit Freunden im VW Bus und Zelt. Mit Hund und dem zunehmenden Wunsch auch mal länger und ganzjährig autark unterwegs zu sein muss jetzt eine solidere Lösung her. Auf klassische Campingplätze stehen wir eher nicht so.

Nach über 1 Jahr Recherche und Abwägungen wird es nun also eine Kombi aus PU+Kabine. In meiner Naivität hatte ich geglaubt, dass es auch hier ähnlich wie bei WoMos und Kastenwägen einen anständigen Gebrauchtmarkt für Wohnkabinen gibt. Aber weit gefehlt! Das Angebot ist hier ja doch eher übersichtlich und das Passende irgendwie nie dabei. Da ich handwerklich und technisch jetzt auch nicht so der Superprofi bin, hab ich mich nicht getraut eine ältere Kabine einfach mal zu kaufen und ggf. herzurichten.

Daher hoffe ich jetzt auf Eure Hilfe ein wenig Licht ins Dunkel des Wohnkabinenangebots zu bringen.

Wir suchen also eine Kabine mit folgenden Ausstattungsmerkmalen:
- Absetzkabine mit unkompliziertem System (Auf- und Absetzen muss irgendwie für 1 Person allein handlebar sein), da das Auto auch ohne Kabine genutzt werden wird.
- Wintertauglich (eher feste Seitenwände statt Klapp-/Hubdach?)
- Schlafplätze für max. 2 Personen + Hund (Querbett würde bei meiner Größe sogar auch funktionieren)
- Genug Platz bzw. Lade-/Staufläche zum Transport von Ski oder Mountainbike (entweder in der Kabine oder mit Möglichkeit der Befestigung von Trägern außen)
- Platz für Trocken-WC und Dusche (Außendusche mit Warmwasser wäre Mindestanforderung)
- Kühlschrank
- Möglichkeit Solarmodule zu montieren

Gewicht wird bei uns jetzt sicher nicht das Riesenproblem.

Bisher auf der Favoritenliste: Ganz klassisch Nordstar Camp Compact oder Azalai, Aero One.
Hat mit den beiden letztgenannten jemand Erfahrung?

Vielen Dank für Eure Hilfe. 8)
Letzte Änderung: 9 Monate 1 Woche her von Ink01.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
9 Monate 1 Woche her #2 von MelOli
Hallo und Welcome,
wenn ich das richtig sehe, passen die drei Kabinen alle nicht zu deinen Anforderungen.
Bei Azalai habe ich keine Absetzkabine gefunden, Bei Camp Compact und Aero One wirst du keine Trockentrenn Toilette rein bekommen- wenn ich das richtig gelesen habe...

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #3 von BiMobil
Servus Ink01

Dann mal :welcome: im Forum

Das dein hölflicher Straßenköter Fenris heißt wissen wir jetzt , hast du auch einen Namen ???
Da fällt die Anrede gleich etwas leichter .

Gleich eine Gegenfrage : wo solls denn mit dem Gespann hingehen und vor allem auf welchen Straßen / Pisten ??
Ist auch OffRoad angesagt ?)

Deine 3 genannten Kabinen sind ja grundverschieden

Die Nordstar eine stinknormale Kabine mit Vor und Nachteilen
Die Azalei eher OffRoad orientiert und nur bedingt wintertauglich .
Die Aero One ist irgendwo in der Mitte und wäre mein Favorit (wenn der Platz innen ausreicht )
gerade was die Bauweise und Gewicht betrifft .
Die Aero One gibts ja mittlerweile beim deutschen Händler im Allgäu

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #4 von manfred65
Servus und Herzlich :welcome: hier im Forum.

Wie Du ja schon festgestellt ist rein Online-Recherche alleine, gerade bei einem (immer noch) Nischenprodukt , nicht immer ausreichend.
Der Gebrauchtkabinenmarkt ist dünn und eben auf Grund dessen zumeist in Preisregionen die weit über dem tatsächlichen Wert der Kabinen liegen. Ohne einen Begleiter der weis worauf er zu achten hat liegt man mit Reparaturkosten schnell nahe einer neuen Kabine. Kurzfristig "zuschlagen" ist immer ein Problem bei dem die Lösung sich selten als ideal herausstellt.

Das südliche Bayern ist diesbezüglich immer noch ein wenig "Niemandsland". Tischer Süd in Gars am Inn, Northstarmobil in Ausgburg und wir von PickupCamper-Schwaben, 35 km westlich von Augsburg, versuchen das zu ändern. Aber irgendwie spricht sich das zu langsam rum :mrgreen: .

Aero One gebraucht, kaum machbar, neu hat der Hersteller auch schon etliches an Lieferzeit. Bei Azalai kenne ich die Lieferzeiten nicht, aber das sind Exoten. Bei der Gazell ist es ähnlich.

Einen Überblick und viele Gespräche würdest Du im Frühjahr finden: Am Wochenende nach Ostern sollte wieder das KAT in Andechs stattfinden. Dort waren die letzten Jahre immer 40+ Kabinen mit meist auskunftsfreudigen Besitzern vertreten.

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und TravelLite.

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #5 von Ink01
Wie unhöflich von mir... Selbstverständlich habe ich einen Namen: Ihr dürft mich Inga nennen :)

Vielen Dank schonmal für Eure Rückmeldungen.
Ja, ich weiß, dass die 3 Kabinen grundverschieden sind, das ist ja genau mein Problem, dass ich für mich nicht wirklich fundiert abschätzen kann, was für mich passen könnte.

Bei Azalai habe ich keine Absetzkabine gefunden

=> Es gibt die Lababouch. Die ist meines Wissens eine Absetzkabine.

Gleich eine Gegenfrage : wo solls denn mit dem Gespann hingehen und vor allem auf welchen Straßen / Pisten ??
Ist auch OffRoad angesagt ?)

=> Wir werden sehr viel in den Alpen und hauptsächlich in Europa unterwegs sein. Offroadiger als matschige und verschneite Schotterpisten und Feldwege wird es wohl nicht.

Üppig Platz brauchen wir in der Kabine eher nicht. Es sollte genug Platz sein, dass wir bei fiesem Wetter auch mal drinnen sitzen können, aber in der Regel sind wir draußen unterwegs. Wie gesagt, mir haben bisher Kombis meist ausgereicht um gemütlich zu schlafen und schlechtes Wetter abzuwarten. Ich selbst bin jetzt mit knapp 1,60m auch nicht die Größte.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #6 von Ink01
Ja, dass es im Süden der Republik eher mau aussieht musste ich auch schon feststellen. :(

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
9 Monate 1 Woche her #7 von Maddoc
Hallo Inga,

im Frühjahr ist in Bad Kissingen wieder die Abenteuer Allrad, fast alle Hersteller sind dort vertreten, man kann wunderbar vergleichen, Probesitzen und Fragen stellen.
Auf dem zugehörigen Campground findet man dann noch unzählige private Konzepte mit meist sehr auskunftsfreudigen Besitzern.
Hier würde ich 3-4 Tage einplanen und mir alles ansehen....

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #8 von BiMobil
Hallo Inga

Bei deinem genannten Zielen , eher Alpen und Bergregionen ist jeder Zentimeter Breite und Länge zu viel.
Ich hab dir meinen Favoriten schon genannt .
Da ist Auflastung und der ganze Mist dann kein Thema .

Thema ist bestimmt auch die Lieferzeit .
Mach dich da mal schlau , vom zum Teil 18 Monaten ist da die Rede .

Wenn einem das US Design gefällt ist auch die Bundtec von Manfred eine Überlegung wert .
Gewichtsverteilung ist optimal und Sonderwünsche gehen auch . Lieferzeit ein paar Monate .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #9 von Tommy Walker
Hallo Inga,

dann mal ein herzliches :welcome: hier im Forum.
Aus eigener Erfahrung ,
www.wohnkabinenforum.de/forum/nordstar/1...ren-kabine-abdichten
kann ich Dir die Nordstar nur bedingt empfehlen, vor allem mit einer gebraucht Kabine kann man hier, als Unerfahrener ,sehr viel Geld verbrennen.
Von der Bauweise bist Du da mit der Aero One sicherlich weit aus besser beraten, einzig würde mich hier die Toilette stören, eine Tür sorgt da bei mir erst für die richtige Entspannung :wink: Aber ansonsten ist die Kabine auf dem Stand der aktuellen Technik.

Viel Erfolg , lieben Gruß Tommy :top:

Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her - 9 Monate 1 Woche her #10 von BiMobil
Hi Inga

Setz dich am Sa. in deinen Lux und fahr nach Ziemetshausen zu Manfred und dann nach Siegmaringendorf zu Aero One .
Dann hast du schon mal einen Eindruck von den Kabinen .
Ruf aber vorher an, nicht das alle Kabinen verkauft sind

Die www.multi4gmbh.de/Home sind auch nicht zu verachten .
Versteif nicht an den Kabinen auf der Homepage , die bauen auch individuell nach deinen Wünschen .

Im Februar ist wieder die FREE in München .
Da wär Tischer vertreten oder gleich zu Uwe nach Gars am Inn .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 9 Monate 1 Woche her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Hilux-Traveller-92
  • Hilux-Traveller-92s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
9 Monate 1 Woche her #11 von Hilux-Traveller-92
Hallo Inga und willkommen im Forum.

Ich bin auch neu hier und stand vor ca. Einem Jahr vor der selben Frage. Bei mir ging es über Tischer zur Exkab, weiter zu Aerone und mit einem kurzen Abstecher über die Sankorn 4 season zu einer Sonderanfertigung von Multi4 GmbH. Diese hat mich durch ihr geringes Gewicht, die Bauweise und die kompakten Abmessungen (Stehhöhe ca. 1.75m - bin auch nicht der größte) überzeugt. Bei der Aeroone hat mich die Höhe gestört, bei der Nordstar die Breite und das Gewicht. Die 4season und die exkab waren mir für die erste Kabine nach dem Autokauf einfach zu teuer.

Bei multi4 habe ich mir eine Leerkabine bestellt, die ich zur Zeit nach meinen Vorstellungen auszubauen, da ich wie ihr auch eine Außendusche und eine Trockentoilette haben will. Außerdem wollte ich eine Kühlbox und keinen fest verbauten Kühlschrank.
Schaut doch bei Multi4 in Hamminkeln mal rein. Auch bei ebay Kleinanzeige hat Sven viele Angebote mit Bildern drin.

LG und frohes Suchen
Matze

Fahrzeug: Toyota Hilux Revo, Extra-Cap
Wohnkabine: Multi4 Sonderanfertigung, Ausbau in Eigenleistung

Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #12 von manfred65

Da ich wie ihr auch eine Außendusche und eine Trockentoilette haben will. Außerdem wollte ich eine Kühlbox und keinen fest verbauten Kühlschrank.


:mrgreen: Da kann ich bei Bedarf auch mithalten.....Extrawünsche gehen (bei uns) immer. Auch beim Downsizing! Dafür gibts aber nirgendwo einen "Katalog". Darüber muss man mit jedem Hersteller sprechen!

LG
Viola und Manfred

Importeur für Wohnkabinen der Marken BundutecUSA und TravelLite.

www.wohnkabinenforum.de/forum/amerikanis...co-popup-renovierung

1992 Jayco-Popup ohne Pickup und Isuzu D-Max SpaceCab mit wechselnden Wohnkabinen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #13 von Ink01

Thema ist bestimmt auch die Lieferzeit .
Mach dich da mal schlau , vom zum Teil 18 Monaten ist da die Rede .


Wow, 18 Monate wäre wirklich lange...


Danke für den Hinweis mit Breite und Länge, das hatte ich noch gar nicht so auf dem Schirm.

Die Bundutec könnten auch was sein. Und wenn ich das richtig lese, gibt es die auch mit festen Wänden.

Dann ruf ich wohl mal in Ziemetshausen an. ;)

Die Multi4 hatte ich noch nicht auf dem Radar, schau ich mir auch mal an.

Die 4season und die exkab waren mir für die erste Kabine nach dem Autokauf einfach zu teuer.


Deshalb war die Hoffnung, dass ich etwas Passendes "von der Stange" finde. Individualausbau ist ja doch meist teurer.

Selbstausbau ist natürlich optimal. Mein ursprünglicher Plan war der Selbstausbaus eines Crafters. Bei der Wohnkabine würde ich mir das aber nicht zutrauen, da ist dann insgesamt doch weniger Platz und Luft für die Möbel...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Hilux-Traveller-92
  • Hilux-Traveller-92s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
9 Monate 1 Woche her #14 von Hilux-Traveller-92
Das stimmt, wer nichtfragt, der nicht gewinnt :)

Die travel lite hatte ich mir auf der adventure southside angeschaut. Die war auch interessant, mir aber zu breit. Ich wollte ohne Spiegelverbreiterung fahren können. Mit der Willy 180 und Willi 200 von multi4 geht das ohne Probleme :)

Fahrzeug: Toyota Hilux Revo, Extra-Cap
Wohnkabine: Multi4 Sonderanfertigung, Ausbau in Eigenleistung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Hilux-Traveller-92
  • Hilux-Traveller-92s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
9 Monate 1 Woche her #15 von Hilux-Traveller-92
Zum Thema Warzezeit:
Ich hatte ca. Ein halbes Jahr gewartet.
Allerdings hab ich auch ne Mischung aus der Willy 180 (höhe) und der Willy 200 (Bodenlänge). Wie es momentan aussieht, musst du nachfragen.
Bei Youtube ist vom Explorer again auch ein Video zur Willy drin.

Der Ausbau an sich ist denke ich einfacher als bei Sprinter, weil du gerade Wände hast und alles gedämmt ist. Platz ist ein Thema. Ich habe ca. Ein halbes Jahr an meinem Grundriss am PC in 3D rum gefeilt. Bis jetzt passt alles, aber der knifflige Teil (Kühlboxauszug mit Kleiderschrank und Waschbereich) kommt erst noch :/

Platz ist in der kleinsten Hütte, er muss nur sinnvoll genutzt werden :)

Fahrzeug: Toyota Hilux Revo, Extra-Cap
Wohnkabine: Multi4 Sonderanfertigung, Ausbau in Eigenleistung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • online
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
9 Monate 1 Woche her #16 von holger4x4
Hallo und willkommen im Forum :welcome:

Viele Tips hast du ja schon bekommen ;-)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #17 von bb
Hallo,
mir fällt ganz spontan die in Russland hergestellte Geocamper Kabine ein. Die basiert auf einem älteren Konzept des österreichischen Herstellers Geocar, ist aber wesentlich preiswerter und man ist relativ frei, was die Inneneinrichtung angeht.
geocamper.com/de/
www.geocar.com/modelA.html

Was Preise, Import und Liefermöglichkeiten angeht, wissen andere hier im Forum sicher mehr. Wir haben uns 2011 gegen die Geocamper entschieden, weil eine Popup Kabine damals besser zu unserem Nutzungsprofil passte. Daher haben wir dann eine 4Wheel Kabine zum Selbstausbau gekauft.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Alltagsauto seit 2009: VW Caddy mit 1,4l 16V BUD Ottomotor und Vialle LPG Anlage
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet mit +4Mio EW in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW
Mein Traumauto für 2021: Hybrid Hilux mit HSD, für 2031: Hydrogenium Hilux
Folgende Benutzer bedankten sich: Ink01

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #18 von Ink01

Hilux-Traveller-92 schrieb: Der Ausbau an sich ist denke ich einfacher als bei Sprinter, weil du gerade Wände hast und alles gedämmt ist. Platz ist ein Thema. Ich habe ca. Ein halbes Jahr an meinem Grundriss am PC in 3D rum gefeilt. Bis jetzt passt alles, aber der knifflige Teil (Kühlboxauszug mit Kleiderschrank und Waschbereich) kommt erst noch :/

Platz ist in der kleinsten Hütte, er muss nur sinnvoll genutzt werden :)


Ja, und eben mit dem "sinnvoll" genutzten Platz in einer kleinen Kabine würde ich mich nicht rantrauen bei den vielleicht doch höheren Investitionssummen im Vergleich zum Kastenwagen.

Bei nem Sprinter ist halt trotz schräger Wände insgesamt mehr Platz und Luft zum Ausbauen und ggf. auch wieder Umbauen. :mrgreen: Ich hab auch über ein halbes Jahr an meinem Sprinter Grundriss gefeilt inkl. extra Hundeplatz, um den herum ich geplant hatte bis dann der ganze Plan über Bord geworfen wurde und jetzt der PU hier steht. :lol: :ka:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #19 von Hendrik
Hallo Inga, willkommen hier und viel Spaß bei der Erkenntnisfindung. :top:
Da sind ja schon ein paar Vorschläge dabei.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Hilux-Traveller-92
  • Hilux-Traveller-92s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
9 Monate 1 Woche her #20 von Hilux-Traveller-92
So wars bei mir mit der "Nasszelle"

Als ich in der Leerkabine Stand, wurde der Plan mit Abtrennung direkt über den Haufen geworfen :)

Fahrzeug: Toyota Hilux Revo, Extra-Cap
Wohnkabine: Multi4 Sonderanfertigung, Ausbau in Eigenleistung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 1.284 Sekunden
Powered by Kunena Forum