Topic-icon Frage Auflastung VB Räder

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #1 von wtw
Auflastung VB Räder wurde erstellt von wtw
Hallo,

für die Wohnkabinennutzung haben wir eine VB Zusatzluftfeder und 4 AT Reifen auf Schwerlastfelgen verbauen lassen. Fahrzeug: 2020er Ford Ranger Wildtrack DOKA. Neue Hinterachslast 2.200 kg. Neues Gesamtgewicht 3.500 kg. 2 Manometer und Kompressor unter dem Beifahrersitz. 
Jetzt fehlt nur noch der Unterbodenschutz und die Hohlraumversiegelung. 
 
 

beste Grüße
Thorsten

Fernweh Kabine auf Ford Doka

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #2 von PeterM
PeterM antwortete auf Auflastung VB Räder
Hallo,
hast Du auch die Manometer unter dem Sitz einbauen lassen. Ich finde diesen Platz sehr ungünstig. Wie oft habe ich nach einigen Kilometern angehalten, bin ausgestiegen und habe mit dem Risiko, mir den Hintern abfahren zu lassen, auf dem Manometer den Druck kontrolliert.
Ich werde, wenn es etwas wärmer ist, die Manometer vorne an das kleine Staufach auf der Mittelkonsole verlegen. Da kann ich jederzeit draufsehen. Ich weiß nur noch nicht, wo ich die Druckleitungen herbekomme, aber das dürfte kein Problem sein.

Gruß Peter

Peter und Ute, früher Tischer 280S, jetzt Multi4 auf Ranger 3,2l.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Abwesend
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Wochen 1 Tag her #3 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Auflastung VB Räder
Peter, wozu muss man denn da regelmäßig drauf schauen?

Bei uns wird der Druck vor dem Losfahren auf das jeweilige Gewicht (auf ebenem Untergrund) eingestellt und dann bleibt der so.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #4 von PeterM
PeterM antwortete auf Auflastung VB Räder
Wenn ich vor dem Losfahren daran denke, ist das bei uns auch so.
Es ist für mich aber auch beruhigend, unterwegs mal kontrollieren zu können. Bei unserer vorigen Kombi ist des Öfteren mal der Druck unterwegs oder über Nacht runter gegangen.
Ein Manometer ist zum Kontrollieren da, und das möglichst bequem. (Schreib es meinem Alter zu)
Gruß Peter

Peter und Ute, früher Tischer 280S, jetzt Multi4 auf Ranger 3,2l.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jupp!, Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #5 von bb
bb antwortete auf Auflastung VB Räder
Ich habe die VB Luftfederung im Navara eingebaut und finde es sehr sinnvoll, sowohl die Manometer als auch die Regelung in sicht- und erreichbarer Nähe zu haben. Mit Kabine nutze ich die Luftfedern auch zum Niveauausgleich auf Übernachtungsplätzen, daher regele ich häufig den Luftdruck. Ohne Kabine nutze ich den PU vor allem als Transporter, mal 1t Pflatersteine, mal Split, mal Holz, ...da muss der Druck öfters angepasst werden und zum Abladen per Hand vereinfacht es die Arbeit, wenn die Pritsche so weit wie möglich abgesenkt wird. 
 

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW
Folgende Benutzer bedankten sich: Jupp!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Auflastung VB Räder
Regeln und Kontrollieren während der Fahrt macht schon Sinn .
Je nach Beladung , Geschwindigkeit und Straßenzustand regle ich zw. 1,6 und 2 bar .
Gerade bei einer rel. leichten Kabine merkt man den Unterschied .
 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: PeterM

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #7 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Auflastung VB Räder
@Rudi:

Regeln und Kontrollieren während der Fahrt macht schon Sinn .
Je nach Beladung , Geschwindigkeit und Straßenzustand regle ich zw. 1,6 und 2 bar .
Gerade bei einer rel. leichten Kabine merkt man den Unterschied . 


Genau so isses.  

Amarok und Tischer 220
Folgende Benutzer bedankten sich: Jupp!, PeterM

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #8 von Stefan
Stefan antwortete auf Auflastung VB Räder

PeterM schrieb: Ich werde, wenn es etwas wärmer ist, die Manometer vorne an das kleine Staufach auf der Mittelkonsole verlegen. Da kann ich jederzeit draufsehen. Ich weiß nur noch nicht, wo ich die Druckleitungen herbekomme, aber das dürfte kein Problem sein.




Ein sehr sinnvolles Vorhaben. Top!



Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 23 Stunden her #9 von wtw
wtw antwortete auf Auflastung VB Räder
Guten Norgen,

wie fast immer, hat alles seine Vor- und Nachteile. Uns ist es wichtig keinen Platz im Fahrzeug zu verlieren und auch möglichst optisch am Cockpit nichts zu verändern und alles ohne Schraublöcher wieder entfernen zu können. Der ungenutzte Platz unter dem Beifahrersitz ist für uns der optimale Einbauort. Mit der Luftkontrolle im Stand sollten wir klarkommen. Die Uhren kann ich mir vom Fahrersitz auch mit dem Smartphone anschauen falls ich nicht aussteigen kann. Im übrigen ist es im Sinne aller, dass möglichst wenig den Fahrer ablenken sollte. 
Aprpo Anzeige. Interessant finde ich da die Druckluftveränderungen in den Reifen die die Sensoren anzeigen. Je nach Reifentemp. ändert sich der Luftdruck doch erheblich. So bin ich mal gespannt ob sich der Luftdruck in den Federbalgen auch bei Erwärmung so weit verändert, dass man da nach regulieren muss. 
 

beste Grüße
Thorsten

Fernweh Kabine auf Ford Doka
Folgende Benutzer bedankten sich: Pick-up Camper unterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Abwesend
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
3 Wochen 21 Stunden her #10 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Auflastung VB Räder
Wenn ich ganz ehrlich bin ändere ich sogar beim Aufsetzen der Kabine nur ganz selten mal was am Druck. :mrgreen:

Warum?

Unbeladen fahren wir mit etwa 0,5bar in der Luftfeder. Wenn die Kabine drauf kommt, federt die Hinterachse ein. Dadurch steigt der Druck in der LuFe. Bei uns auf ca. 2bar. Das passt bei uns auch beim Fahren ganz gut.
Kommt die Kabine wieder runter, umgekehrtes Spiel, dann sind in der LuFe wieder ca. 0,5bar. Fertig.

Wo wir die Verstellung am häufigsten genutzt haben sind vor italienischen Tunnel und bei Fährüberfahrten wenn wir bis 2,95m Höhe gebucht haben. Da wird der Druck aufs Minimum reduziert.

:cab: VW Amarok - Nordstar Eco180


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 21 Stunden her #11 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Auflastung VB Räder
Ich erhöhe den Druck bei Fahrten, wenn der Wind ordentlich auch von der Seite bläst bis auf vier bar. Die bessere Seitenstabilität bilde ich mir dabei nicht ein.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4
Ladezeit der Seite: 0.738 Sekunden
Powered by Kunena Forum