Topic-icon Wichtig Überwurfmutter am MC4-Solarstecker zerbröselt

Mehr
1 Monat 4 Wochen her #1 von Hendrik
Ab und zu stecke ich schon mal den Kopf durch die Dachluke in der Kabine und mußte letztens feststellen, daß am MC4-Solarstecker nur noch Teile der Überwurfmuttern vorhanden waren. Das Solarpanel stamt aus dem Jahr 2014, soll heißen: Der Kunststoff hat nach fünf Jahren den Geist aufgegeben.
Der Austausch gestaltete sich recht harmonievoll - bei feinfühligem demontieren des Stecker konnte ich den innere Kontaktpin wiederverwenden. Die vielen schwarzen "Krümel" sind zerbröselte Plastikteile. (!)

Also, kuckt abundzu mal Euren Solarsteckern auf dem Dach unter´s Hemd.










Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 4 Wochen her #2 von holger4x4
Oh, na das dürfte eigentlich nicht sein. Die Dinger sollen ja auch 20 Jahre auf dem Hausdach aushalten.
Wie waren die fixiert? Sind die vielleicht durch Vibrationen zerstört worden?

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Wochen her #3 von Udo62
Solch einen Stecker habe ich allerdings in all meinen Jahren (über 25) mit PV auch noch nicht gesehen.
Erschütterung wäre auch mein erster Gedanke oder evtl Überspannung (Hitzeschock) ?
Überwurfmuttern oder auch ganze Stecker habe ich hier noch rumliegen)
Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Wochen her #4 von Hendrik
Fixiert hatte ich sie mit Sikaflex, da mag ich mir keine Vibration vorstellen. Überhitzung höchstens durch die "Schweinehitze" dieses und des letzten Jahres. Dann sollten es aber bitteschön auch die Muttern des anderen Endes der Stecker sein, die sind IO. Nur die des Panels sind zerbröselt. Ich denke, daß da ein asiatischer Giftmischer mit irgendeiner Substanz zu optimistisch hantiert hat. :hmm:

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 4 Wochen her #5 von holger4x4
Das würde ich auch vermuten... mindere Qualität. Auf dem Hausdach wird es im Sommer auch sehr heiß, das müssen die aushalten.
Ich hab übrigens die Stecker abgeknipst und die weiteren Kabel angelötet und mit Schrupfschlauch isoliert. Dann liegt das Kabel stramm in einem kleinen Kabelkanal. Deshalb mussten die Stecker eh weg, sonst hätte ich eine Kabelschleife unter dem Modul rumliegen gehabt.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Monat 4 Wochen her #6 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Überwurfmutter am MC4-Solarstecker zerbröselt
Ist das schlimm eine Kabelschleife von 20-30 cm ?
Hab gestern nämlich ein Panel auf dem Dach eines Ducato Womo,s gebaut. Da war diese Schleife schon mit Kabelbindern. Ich habe die gelassen weil sonst die Stecker nicht mehr unter den Panel gelegen hätten. So sind sie trocken unter dem Panel hängend. Kann’s noch abändern!

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ /GRJ79
  • Steffen HZJ /GRJ79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
1 Monat 4 Wochen her #7 von Steffen HZJ /GRJ79
Steffen HZJ /GRJ79 antwortete auf Überwurfmutter am MC4-Solarstecker zerbröselt
Hi zusammen ,
denke das Problem ist das Silka .Es zieht die Weichmacher aus dem Stecker .Auf einem Normalen Dach liegt der Stecker hinter dem Modul .ist somit nicht direkt der Sonne ausgesetzt . Die Stecker werden mit Haltern dort befestigt .Auch gibt es MC 4 als Nachbau.
Qualität ?
Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Wochen her #8 von Joey

Steffen HZJ /GRJ79 schrieb: Hi zusammen ,
denke das Problem ist das Silka .Es zieht die Weichmacher aus dem Stecker .

Hallo Steffen, da die Stecker keinen Weichmacher enthalten, kann auch nichts extrahiert werden. Hinter dem Handelsnamen Sikaflex steht ein Elastomer bestehend aus einem einkomponentigem Polyurethan, welches nach Abschluss der Vernetzung (Aushärtung) durch Luftfeuchtigkeit zu nichts mehr in der Lage ist als kleben und dichten.
Es liegt nahe, dass es sich bei den zerbröselten Steckern um mindere Qualität handelt, wo erforderliche UV-Stabilisatoren fehlen.

Klugscheissermodus aus.


Gruss ausm Saarland, Joe

2011-2019 Nissan Frontier CrewCab Long Bed + Nordstar Camp Compact

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ /GRJ79
  • Steffen HZJ /GRJ79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
1 Monat 4 Wochen her - 1 Monat 4 Wochen her #9 von Steffen HZJ /GRJ79
Steffen HZJ /GRJ79 antwortete auf Überwurfmutter am MC4-Solarstecker zerbröselt
@ Joey
Hi , ich hatte vor Jahren ein ähnliches Problem .Ich hatte ein Gummikabel ( h07rn-f) mit Sika 251 am Stecker zusätzlich abgedichtet .Zuerst war es gut . Nach ca. einem halben Jahr brach bei allen Steckern (in meinem Fall waren es 30 Stück) die Gummileitung direkt nach der Dichtmasse .Soweit zu nicht möglich .Jeder Weich-Kunststoff enthält meiner Meinung nach Weichmacher . Der eine Mehr der andere Weniger .Sonst wäre er nicht flexibel ,oder .Der MC4 Stecker besteht nicht aus Hartkunststoff .So zumindest meine Info .
Mit den UV Stabilisatoren magst Du wohl recht haben , deshalb meine Aussage zu der Qualität der Nachbauten .
Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .
Letzte Änderung: 1 Monat 4 Wochen her von Steffen HZJ /GRJ79.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Wochen her #10 von Hendrik
Steffen, soweit so gut - die gegenüberliegende Verschraubung des Stecker lag aber genauso eingebettet im Sikaflex und die ist noch in Ordnung.

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Lääähndi :haumichweg:
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #11 von mingelopa
Kannst Du Dir sicher sein, dass die nicht mal durch einen Ast oder ähnliches beschädigt wurden? :hmm:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #12 von holger4x4

Bearded-Colliefan schrieb: Ist das schlimm eine Kabelschleife von 20-30 cm ?

Schlimm nicht, aber unnötiges Gewicht :mrgreen:
Nee, im Ernst, das kann nur rumklappern und sich irgendwelche Ästchen, Blätter oder sonstwas verfangen. Deshalb hab ich die Leitungen gradlienig verlegt und fixiert.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #13 von Hendrik
@Michael:

Kannst Du Dir sicher sein, dass die nicht mal durch einen Ast oder ähnliches beschädigt wurden?




Michael, möglich ist das schon, nur ließ sich das Plastik regelrecht zwischen den Fingern zerbröseln, so labberig war das alles. Ich denke schon, daß die Sonne ihre "Hände" :hmm: da im Spiel hatte.

Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #14 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf Überwurfmutter am MC4-Solarstecker zerbröselt

holger4x4 schrieb:

Bearded-Colliefan schrieb: Ist das schlimm eine Kabelschleife von 20-30 cm ?

Schlimm nicht, aber unnötiges Gewicht :mrgreen:
Nee, im Ernst, das kann nur rumklappern und sich irgendwelche Ästchen, Blätter oder sonstwas verfangen. Deshalb hab ich die Leitungen gradlienig verlegt und fixiert.


Gewicht spielt bei den Ducato keine Rolle :lol: Hab es jetzt so gelassen.
Wie gesagt hängt die Schleife direkt unter den Panel.
Da kann kein Ast o. sonstiges drankommen.
Danke :peace:

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #15 von Melwood
Bin grade über das Thema "Stecker zerbröselt" gestolpert. Wir haben vor 7 Jahren den orginal Multicontact mc4 Stecker in Deutschland für Multicontact gefertigt. Multicontact war ein Schweizer Unternehmen das von Stäubli, ebenfalls Schweizer Unternehmen gekauft wurde. Die Materialtests, die Wareneingangskontrollen fürs Rohmaterial und die fertigungsbegleitenden Prüfungen waren extrem umfangreich. Umfangreicher wie zB in der Automotive Branche.
Die Solarbranche ist damals heftig in Schräglage gekommen, auch weil unter anderem hoch subventionierte Asiatische Unternehmen die Märkte mit Nachbauten zu unschlagbaren Preisen überschwemmt haben.
Teilweise waren die Preise der Nachbauten günstiger als der Preis fürs benötigte und vorgeschriebene Rohmaterial für einen Stecker bei deutscher Produktion.
Der Orginalstecker von multicontact hat damals eine Hutmutter mit griffigen Rillen gehabt.
Auf den Bildern sieht man zwei Unterschiedliche Steckerausführungen. Der Stecker vom Solarpanel sieht nicht nach Orginal mc4 aus. Wenns zB Kontaktprobleme duch Paarung unterschiedlicher Steckerhersteller gibt könnte ich mir schon vorstellen, dass es durch Funkenschlag zu extremen thermischen Belastungen kommt und das Material verkokst/versprödet.
Wir fertigen seit Jahren nicht mehr das Produkt, es soll auch keine Reklame für irgendwen sein. Aber manch extremer Preisunterschied und entsprechend unterschiedliche Lebensdauer/Qualität von Produkten lässt sich so erklären.
Also: Der schweizer Stecker sollte langfristig funktionieren.
Grüße,
Melwood
Folgende Benutzer bedankten sich: Bearded-Colliefan, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelix

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.281 Sekunden
Powered by Kunena Forum