Topic-icon Frage D+ BCB 10-10 IUoU

Mehr
1 Woche 1 Tag her - 1 Woche 7 Stunden her #1 von partisan
D+ BCB 10-10 IUoU wurde erstellt von partisan
„Ich hätte da gern mal ein Problem“ und eine Frage an die fachkundigen Elektriker.
Ich versorge meine Kabine über die Dose der Anhängekupplung. (Amarok 3.0, Bj. 2018)

Habe dort einen geschalteten Plus und einen Dauerplus. In der Kabine ist ein Batterie-Control-Booster MT BCB 25/20 von BÜTTNER verbaut. Der geschaltete Plus geht auf den Plus des BCB 25/20. Wenn ich eine Zweitbatterie mitnehme funktioniert das auch verlässlich.

Jetzt möchte ich eine Schaltung, bei der die Versorgung über den Dauer-Plus geht, wenn ich keine Zweitbatterie mitnehme. Einfach den Dauerplus auf die Klemme des BCB 25/20 zu legen scheint mir nicht sinnvoll, denn damit lege ich ja geschalteten Plus mit Dauerplus zusammen.
Kann mir mal bitte jemand auf die Sprünge helfen?

Danke!

Gruß
Jens

PS: Man hat mir zum Gerät die falschen Unterlagen gegeben. Es geht hier also um den MT BCB 10/10 und nicht um einen Batterie-Control-Booster MT BCB 25/20
Letzte Änderung: 1 Woche 7 Stunden her von partisan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
1 Woche 13 Stunden her #2 von MelOli
MelOli antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Hi... Mal ohne den Sinn des ganzen zu hinterfragen.
So einfach geht das nicht. Du müsstest wenn du die Bordbatterie aus baust auch das Ladegerät deaktivieren, bzw überbrücken.
Für Landstrom benötigst du dann wieder ein 13,8V Netzteil, das groß genug ist.
Generell würde ich auch das Konzept hinterfragen die Kabine über den 13 poligen Stecker zu betreiben. Aber das ist nur ein Hinweis der nicht zu deiner Frage passt.

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 12 Stunden her #3 von BiMobil
BiMobil antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Nach Sinn frage ich jetzt auch nicht .

Den geschalteten Plus vom BCB 25/20 abklemmen und den Dauerplus anklemmen .
Dann hast du Dauerplus hinten am BCB 25/20

Über den geschalteten Plus kannst du dann ein Trennrelais betreiben zum Ein/Aus Schalten

Beide zusammen würde ich nicht anklemmen .

Wie Oli schreibt : 25 A über die 13 pol. Steckdose drüber schicken ???
Schau mal in deine Beschreibung , ich vermute da steht max. 10 A drin

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
1 Woche 12 Stunden her #4 von MelOli
MelOli antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Wird nicht funktionieren.
Der Ladebooster ist ein Stromstabiles Netzteil. Er braucht eine Batterie am Ausgang um die Spannung zu regeln.
Wenn es hier um das Thema Gewicht geht, könntr man die große Batterie gegen eine Motorrad Batterie mit 6-10Ah austauschen.

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 12 Stunden her - 1 Woche 12 Stunden her #5 von partisan
partisan antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Ich habe in der Kabine außer LED-Beleuchtung und Wasserpumpe keine großen Stromabnehmer. Der Querschnitt der Dauerplusleitung reicht dafür aus. Bevor ich den BCB 25/20 und die Bordbatterie verbaut habe, lief die Versorgung der Kabine nur über Dauerplus (mit einem Hauptschalter).

Wahrscheinlich ist die einfachste Lösung, einen Wechselschalter zwischen geschaltetem Plus Dauerplus einzubauen. Wenn ich vergesse umzuschalten saugt es halt die Starterbatterie leer, ersatzweise hätte ich ja dann immer noch die Bordbatterie dabei. Wenn ich keine Bordbatterie dabei habe, weiß ich ja, dass ich Strom sparen muss und bekomme außerdem angezeigt wann mit der Starterbatterie Schluss wäre.

Zum Sinn: Bordbatterie nehme ich nur mit, wenn ich weiß, dass ich lange irgendwo stehe. Sonst ist die im Gabelstapler verbaut, und ich möchte nicht noch eine Batterie rumstehen haben, die ich nur selten brauche. Gabelstapler nehme ich nicht mit auf große Reise.:mrgreen:


PS: der BCB 25/20 braucht nicht zwingend eine Batterie.
Gruß
Jens
Letzte Änderung: 1 Woche 12 Stunden her von partisan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 12 Stunden her #6 von partisan
partisan antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU

BiMobil schrieb: Wie Oli schreibt : 25 A über die 13 pol. Steckdose drüber schicken ???
Schau mal in deine Beschreibung , ich vermute da steht max. 10 A drin


Über die Dose fließen doch nur so 10-12A. Die 25A macht doch der Booster wofür er doch da ist. Oder nicht?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
1 Woche 11 Stunden her #7 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Der Booster habt nur die Spannung wieder an um Leitungsverluste u.ä. auszugleichen. Auf der Dose können die Ströme, da geringere Spannung, sogar noch höher sein.

VW Amarok - Nordstar ECO180

www.facebook.com/pickupcamperunterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 11 Stunden her - 1 Woche 11 Stunden her #8 von BiMobil
BiMobil antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU

partisan schrieb: Über die Dose fließen doch nur so 10-12A. Die 25A macht doch der Booster wofür er doch da ist. Oder nicht?


Der Booster macht aus den z.B. 14 V was hinten ankommen ladetaugliche 14, XX Volt
je nach dem was du eingestellt hast .(GEl ,AGM ,Blei usw. )

Der Ladestrom ist je nach Ladekennlinie unterschiedlich .
Wenn die Batterie hinten nicht all zu leer ist werden wohl nur 8-10 A fließen .
Sollte die Batterie hinten ziemlich leer sein dann können auch mal 25 A fließen .
Und dann wird es mit der 13 pol. und dem 2,5 er Drähtchen nach hinten problematisch .
Wenn du Glück hast fliegt die Sicherung , wenn du Pech hast geht der Kabelbaum in Rauch auf .

Nicht umsonst predige ich immer über die 13 polige max einen Boster mit 8-10 A anzuschließen.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 1 Woche 11 Stunden her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
1 Woche 11 Stunden her #9 von MelOli
MelOli antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Wenn deine Bordbatterie leer ist, macht der Booster 25A ladestrom. Und natürlich fließen diese 25 A auch in den Booster rein. Tendenziell eher etwas mehr. Und dieser Strom fließt auch über den Stecker.
Du hattest nach der Meinung eines fachkundigen Elektrikers gefragt. Und jeder Fachman wird dir raten: halte dich an die Vorgaben des Herstellers.
Wenn Büttner sagt, das es möglich ist den Booster ohne Batterie zu betreiben, dann gibt es dazu auch eine Einbauanleitung und einen Schaltplan.
Wenns den nit gibt: Frag lieber nochmal bei Büttner nach.

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
1 Woche 11 Stunden her #10 von MelOli
MelOli antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
@ Rudi: PREMIERE- wir sind mal einer Meinung!
:genau:

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 11 Stunden her - 1 Woche 11 Stunden her #11 von partisan
partisan antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
OK, dann hab ich mich wohl von der Bedienungsanleitung täuschen lassen.
Da steht: "
Booster-Betrieb, Mobilbetrieb vom Zugfahrzeug bzw. von Lichtmaschine und Starterbatterie:
Ermöglicht die vollständige Ladung der Bordbatterie während der Fahrt.
Der Booster gleicht Spannungsverluste der ankommenden Ladeleitung vom Zugfahrzeug nicht nur vollständig aus, sondern erhöht die Spannung auf das nötige Niveau, um – je nach Batterietyp – die Bordbatterie wie beim Netzbetrieb mit der für sie optimalen „IU1oU2oU3“-Ladekennlinie vollständig aufladen zu können.
Beim Caravan wird zum Schutz der Anhängersteckverbindung und der Leitungen im Zugfahrzeug die Stromaufnahme in allen Ladephasen auf verträgliche max. 11 A begrenzt."


Werde mal bei Büttner anrufen.
Letzte Änderung: 1 Woche 11 Stunden her von partisan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MelOli
  • MelOlis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Das Fell hat einen Namen: Puschel
Mehr
1 Woche 10 Stunden her #12 von MelOli
MelOli antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Es kann sein das du den Booster manuell auf 11 A begrenzen kannst über die Einstellungen am Gerät.
In dem Fall mal in die Bedienungsanleitung vom Fahrzeug schauen für welchen Strom die Steckdose ausgelegt ist.
Von einem Betrieb ohne Bordbatterie steht da aber nichts, oder?

Gruß Oliver

Nordstar Camp 6S auf Ford Ranger Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 9 Stunden her #13 von BiMobil
BiMobil antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Wenn er wie im letzten Satz den Strom auf 11 A begrenzt dann passt es

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 8 Stunden her #14 von partisan
partisan antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Ich hatte zwar eigentlich eine ganz andere Frage, aber auch gut, dass wir mal über Nebenschauplätze gesprochen haben. Das hat Einiges geklärt und leider auch eine neue Baustelle aufgemacht.

Hab jetzt mit einer Werkstatt sprechen können, welche die Geräte von Büttner verbauen. Ich gebe es mal mit meinem laienhaften Verständnis wider:
Erst mal stellte sich heraus, dass ich einen BCB 10-10 IUoU verbaut habe! Nicht BCB 25/20. Mir hat der Verkäufer die falsche Betriebsanleitung mitgegeben :-( . Ist auch egal, das war ja eigentlich nicht mein Problem.
Anschlüsse und Kabelquerschnitte sind schon OK. BCB 10-10 IUoU ist so ein All-inclusiv-Gerät, also mit integriertem Booster. Es wird alles elektronisch geregelt auch der Ladestrom. Im Fahrbetrieb wird automatisch auf sogar auf 8A begrenzt. Im Standbetrieb (an 230V), wird dann mit 10A versorgt. Da die Geräte auch für Wohnwagen ausgelegt sind, die über die Anhängerdose versorgt werden, hat man das bei Büttner schon berücksichtigt. Find ich eine sehr gute Lösung. Auch sonst können am Gerät noch die unterschiedlichen Batterien eingestellt werden oder halt noch viele andere Sachen.
Es gibt offenbar keine Erfahrungen, ob unbedingt eine Bordbatterie verbaut sein muss, da wahrscheinlich nur ich auf solche Ideen komme ;-). Aber nach Aussage der Werkstatt sollte das kein Problem sein, denn das Gerät erkennt angeblich, ob die richtige Batterie verbaut ist oder einen Fehler hat und schaltet die Versorgung dann selbständig ab.
Meiner Idee mit dem Wechselschalter sollte auch nichts entgegenstehen, so deren Meinung.

Jetzt kommts:
VW-Vertragswerkstatt hat mir eine D+ Leitung auf die Dose gelegt. Obwohl ich denen den Schaltplan gegeben habe, haben die, wie ich heute auch bemerkt habe, ein Relais verbaut. Es stand dort sogar drin, dass der BCB so wie ich ihn nutze kein Relais braucht/haben darf und es in dem Fall eines vorhandenen Relais zwei zusätzlich Kabel braucht, die ich gar nicht habe. Und ich dachte: Lässt das mal lieber von der VW-Werkstatt machen, damit da nix schief geht.

Der Witz ist nämlich, dass der BCB nicht nur die Bordbatterie für die Versorgung der Kabine sondern auch die Starterbatterie nutzt und dies abschaltet wenn nicht mehr genügend Kapazität für den Motorstart vorhanden wäre. Gleichzeitig lädt er auch beide Batterien bei 230V Netzanschluss.
Nur mit dem Relais dazwischen macht er das natürlich nicht (wenn die beiden zusätzlichen Kabel fehlen).
Jetzt soll die VW-Werkstatt erst mal das Relais wieder ausbauen.

Gut, dass wir drüber gesprochen haben. Man kann sich heute auf nix mehr verlassen.

Gruß
Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 8 Stunden her #15 von BiMobil
BiMobil antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Ganze Aufregung umsonst :lol:

Also den BCB 10-10 IUoU an Dauerplus ( müßte Pol 9 sein ) anklemmen und den Rest macht das Gerät automatisch .

Wenn keine Batterie dran ist dann ist wird der BCB 10-10 das schon erkennen und Ruhe geben .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 7 Stunden her - 1 Woche 7 Stunden her #16 von partisan
partisan antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU
Nee, Rudi, umsonst war das nicht. Ich habe nebenbei einen Fehler gefunden, der mir vielleicht früher oder später Kopfzerbrechen bereitet hätte.
Sobald das Relais raus ist muss ich am BCB noch was umklemmen, dann geht’s auch ohne Wechselschalter.

Büttner hat mir inzwischen auch noch mal geantwortet. Dem BCB ist es völlig egal, ob eine Bordbatterie dranhängt oder nicht.
Für meine Zwecke ist das Ding schon genial.

Gruß
Jens
Letzte Änderung: 1 Woche 7 Stunden her von partisan.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 7 Stunden her #17 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf D+ BCB 10-10 IUoU

partisan schrieb: Dem BCB ist es völlig egal, ob eine Bordbatterie dranhängt oder nicht.
Für meine Zwecke ist das Ding schon genial.

Gruß
Jens

Das hätte ich jetzt auch erwartet, wenn das Teil auch für Wohnwagen ist. Die haben ja nicht alle eine Batterie.
Dann ist ja alles gut ;-)

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelix
Ladezeit der Seite: 0.270 Sekunden
Powered by Kunena Forum