Topic-icon Frage Jetzt ist es passiert

  • Homburger
  • Homburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 4 Tage her #1 von Homburger
Jetzt ist es passiert wurde erstellt von Homburger
Liebes Forum,

ich hab jetzt länger gegrübelt, ob ich das Thema hier austauschen möchte. So sei es:
Der Rahmen ist hin! Ja, ein Nissan. Ja, ein Doppelkabiner. Nein, kein Rost. Ja, mit schwerer Bimobil 230.

Ich hatte mich vorher informiert und lange nach dem besten Kompromiss für uns (3 Pers.) gesucht. Auch dachte ich, diesen gefunden zu haben. Die Sorge, ob der Rahmen halten wird, war aber immer irgendwo im Hinterkopf.

Alle Fragen dazu beantworte ich gerne. Warum aber schreibe ich? Ich habe ein Angebot einer Werkstatt für die Reparatur. Mit der allein könnte ich wohl kaum mit ausreichend Vertrauen wieder einsteigen. Daher ist eine weitere Verstärkung des Rahmens im Gespräch.

Bevor ich darin investiere, wäre ich über die volle Bandbreite Eurer Rückmeldungen dankbar.
Gibt es denn noch einen anderen Kompromiss für 3 Leute mit ähnlichem Wohnkomfort und etwas weniger Hecklast?
Kennt z.B. jemand die Kombi von Moser Fahrzeugbau (Absetzkabine/ Ranger DC)?
Für uns sitzt der Schreck nun zunächst tief und die Grundsatzentscheidung steht an. Ich hoffe auf konstruktiven Austausch.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Tage her - 4 Monate 4 Tage her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Jetzt ist es passiert
Servus Homburger

Das ist Mist :cry:

Ist der Rahmen komplett gebrochen oder "nur " verbogen ??
Wenn eine Fachfirma die Reparatur ausführt und den Rahmen auch noch verstärkt dann solte das schon passen .

Ob Moser oder Ormocar oder Multi4 oder Bimobil ist ziemlich egal .
Die Kabinen haben alle so ziemlich das selbe Gewicht .
Ausschlaggebend ist die Gewichtsverteilung der Inneneinbauten .

Ich kenn jetzt deine 230er nicht aber was ich so auf Messen seh ist Bimobil seit Jahrzehnten unfähig
eine gute Gewichtsverteilung hin zu bekommen .

TaucherChris will ja (Beitrag vor ca. 1 Woche ) den Wassertank und Batterie von hinten nach vorne verlegen .
Das wär eine Möglichkeit ca. 80 -100 kg von ganz hinten auf die Achse zu verlegen.
Voraussetzung ist der Platz und einige Umbauten

Edit : welchen Grundriss hast du ??

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 4 Monate 4 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 4 Tage her #3 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Jetzt ist es passiert
Hi,

danke für deine Offenheit in dem Thema :top:
Wenn hier eine fachgerechte Reparatur und eine zusätzliche Verstärkung des Rahmens gemacht wird, hat deine Kombi schon eine Zukunft.
Hast du mal bei realen Verhältnissen die Achlasten gewogen?
Ich denke durch den o.g. Umbau kann man die situation deutlich verbessern.
Alternative wäre sonst noch ein verlängertes Chassis mit besserer Gewichtsverteilung. Oder eine andere Basis wie z.B. T5/T6 .
aber das wird alles teuer....

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Homburger
  • Homburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 4 Tage her #4 von Homburger
Homburger antwortete auf Jetzt ist es passiert
Wir haben den Grundriss 2L, wo der Wassertank, Gas u. Batterie auf der Achse liegen.
Reisefertig wurden wir zuletzt so gewogen: VA (1470 zul.) gew. 1120
Ha (2240 zul.) , Gew. 2080
Ges. (3500 zul.) Gew. 3240, da kamen aber noch meine Söhne (60+65 kg auf Beifahrersitz und Rückbank hinzu.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Tage her #5 von QuestMan
QuestMan antwortete auf Jetzt ist es passiert
Nabend Dirk,

in einem anderen Beitrag von Dir lese ich was von einem D40 der bereits eine Rahmenverstärkung hatte.
Handelt es sich tatsächlich um dieses Auto?

Wenn der bis lang keinen Rost hatte, was kannst Du uns über den Ablauf des Rahmenbruchs sagen.
Wo ist der Rahmen gebrochen? Oben kurz hinter der Fahrgastzelle?
"Nur" eingerissen oder ganz durch?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
4 Monate 4 Tage her #6 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Jetzt ist es passiert
Echt Mist sowas.
Da kein Rost würde ich auch reparieren und verstärken.
Anschließend kann man sich Gedanken um Verbesserungen machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Homburger
  • Homburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 4 Tage her #7 von Homburger
Homburger antwortete auf Jetzt ist es passiert
Ja, D40, bereits verstärkt. Auch mit Luftfeder, zusätzlichem Federblatt, Höherlegung und anderen Dämpfern.
Risse sind im Bereich der hinteren Halterung des Fahrerhauses.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
4 Monate 4 Tage her #8 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Jetzt ist es passiert
Ich denke das lässt sich gut schweißen.
Fahrzeug aber keinen Millimeter bewegen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #9 von partisan
partisan antwortete auf Jetzt ist es passiert
Hallo Homburger,
Reparieren lässt sich das sicher. Riss einfach schweißen ist aber bestimmt nicht das Mittel 1. Wahl. Rahmenverstärkung ist schon eine gute Idee. Eine gute Fachwerkstatt mit fundierten Materialkenntnissen findet dafür eine Lösung.
Kannst Du sagen wie langer der Rahmen hielt? Also ca. km mit Kabine.
Bj. Nissan 2005 bis 2008 ?

Gruß
Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Lasyx
  • Lasyxs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wir reisen bodengebunden
Mehr
4 Monate 3 Tage her #10 von Lasyx
Lasyx antwortete auf Jetzt ist es passiert
Sch....! Das ist ein Alptraum und für jeden persönlich eine Katastrophe. :shock: :( Ich würde es auch fachgerecht reparieren lassen. Mich würde noch Interessen mit wie viel Druck du die Luftfederung gefüllt hast und was für Wegstrecken du so gefahren bist. Lass den Kopf nicht hängen, das kann man wieder hin bekommen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Gruß, Lasyx
Nissan D40 Portugiese / Artica 230 SE
Mit Trailmaster statt LuFe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #11 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Jetzt ist es passiert

Homburger schrieb: Wassertank, Gas u. Batterie auf der Achse liegen. .


Dann wird es schwierig mit der Gewichtsoptimierung .

Vielleicht mal ausmisten , besser laden nach vorne oder ins Fahrzeug wenn noch Platz da ist .
Wassertank nur zur Hälfte füllen . Nur 1 Gasfläsche .
Das ist aber nichts neues .

Andere Kabine wird , wie schon geschrieben , ohne Komfortverlust nicht so viel bringen .
Und wenn dann wird es teuer .
Die Moser Kabine scheint auch etwas kürzer zu sein .

Wie alt sind deine Jungs ,wie lange fahren die noch mit ??

Erstmal reparieren und verstärken lassen .
Wenn die Jungs eigene Wege gehen dann die Husky auf 1,5er umbauen ,
oder gleich ganz was anderes .

Schwierige Entscheidung ,

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #12 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Jetzt ist es passiert
Das ist eine ganz große Sch....
Mich würde interessieren, was das für eine Schweißnaht ist, original vom Rahmen oder einer Verstärkung. Mich stört, daß der Riß offensichtlich seine Lauf an der Nahtflanke genommen hat. Da kommt mir Stefans Abhandlung seinerzeit in den Sinn. www.wohnkabinenforum.de/forum/toyota/145...doppelkabiner#244211
Reparieren wird kein Problem sein, es sollte jedoch ein Fachmann machen.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Hendrik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Homburger
  • Homburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #13 von Homburger
Homburger antwortete auf Jetzt ist es passiert
Beide Risse sind jeweils entlang der Schweißnähte. Dort ist eine sehr schmale Stelle Ramen zwischen zwei Nähten (beide werkseitig). Eine von der Halterung der Fahrerkabine, die andere von einer Rahmenverbindung. Der Restaurator vermutet, dass die Versteifung/Stabilität der Nähte dazwischen zu wenig Flexibilität ermöglicht haben könnte.

Die nachträgliche Rahmenverstärkung liegt weiter hinten am Rahmen.
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Homburger. Begründung: Nachtrag

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Homburger
  • Homburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her #14 von Homburger
Homburger antwortete auf Jetzt ist es passiert

Lasyx schrieb: Mich würde noch Interessen mit wie viel Druck du die Luftfederung gefüllt hast und was für Wegstrecken du so gefahren bist. Lass den Kopf nicht hängen, das kann man wieder hin bekommen.


Die Luftfederung habe ich beladen I. d. R. bei knapp 4 Bar. Im "Gelände" (Hier z. B. isländische Schotter-Schlagloch-Flussquerungs-Hochlandpisten) mit ca. 3 Bar und reduziertem Reifendruck gefahren.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lasyx

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #15 von Alter Schwede
Alter Schwede antwortete auf Jetzt ist es passiert
Luftfederung bei 4 bar finde ich zu viel. Mit anderen Worten fuer das Fahrwerk zu steif. Bei den VB die ich eingebaut habe ist der max druck auch nur fuer 3,5 bar angegeben. Ich persönlich gehe nicht ueber 3 bar. :Meinung:

Gruß
Harald (Alter Schwede)
Folgende Benutzer bedankten sich: Mickel

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #16 von partisan
partisan antwortete auf Jetzt ist es passiert

Homburger schrieb: Beide Risse sind jeweils entlang der Schweißnähte. Dort ist eine sehr schmale Stelle Ramen zwischen zwei Nähten (beide werkseitig). Eine von der Halterung der Fahrerkabine, die andere von einer Rahmenverbindung. Der Restaurator vermutet, dass die Versteifung/Stabilität der Nähte dazwischen zu wenig Flexibilität ermöglicht haben könnte.

Die nachträgliche Rahmenverstärkung liegt weiter hinten am Rahmen.


Da hat einfach jemand ohne Nachzudenken oder ohne Materialkenntnis Scheiße geschweißt .... sagt Dir der Dipl.-Restaurator :mrgreen:
Gruß
Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Homburger
  • Homburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #17 von Homburger
Homburger antwortete auf Jetzt ist es passiert

partisan schrieb: Hallo Homburger,
Reparieren lässt sich das sicher. Riss einfach schweißen ist aber bestimmt nicht das Mittel 1. Wahl. Rahmenverstärkung ist schon eine gute Idee. Eine gute Fachwerkstatt mit fundierten Materialkenntnissen findet dafür eine Lösung.
Kannst Du sagen wie langer der Rahmen hielt? Also ca. km mit Kabine.
Bj. Nissan 2005 bis 2008 ?

Gruß
Jens


Ich habe Termine bei Storkan in Haßfurt und Schad in Bad Vilbel, sowie angefragt bei Bimobil und Veth. Weitere Tips für Experten willkommen.

Der Navara ist Bj. 2013 und hat die Verstärkung, sowie die Luftfeder seit 2014 mit der Kabine beim Umbau von Bimobil bekommen.
Wir haben die Kombi erst seit 4/2017.
Da aber im Zuge einer Radlager-Reparatur beim Vorbesitzer ein umfangreiches Gutachten erstellt wurde, muss ich davon ausgehen, dass die Risse danach entstanden sind.

Übernommen habe ich mit 65000, jetzt hat er 92000 km.
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Homburger. Begründung: Nachtrag

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Homburger
  • Homburgers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her #18 von Homburger
Homburger antwortete auf Jetzt ist es passiert
"Da hat einfach jemand ohne Nachzudenken oder ohne Materialkenntnis Scheiße geschweißt .... sagt Dir der Dipl.-Restaurator :mrgreen:
Gruß
Jens[/quote]

Wie meinst du das denn? Es sind ja original Nissan Schweißnähte am Rahmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #19 von Fangorn
Fangorn antwortete auf Jetzt ist es passiert

Homburger schrieb: Die nachträgliche Rahmenverstärkung liegt weiter hinten am Rahmen.


Die kritische Stelle bei Navara liegt im Bogen hinter dem Fahrerhaus. Deshalb wundert mich die Aussage das die Verstärkung weiter hinten ist.
Storkan kann ich auf jeden Fall empfehlen. Da habe ich damals meine Rahmenverstärkung auch machen lassen.
Bei Storkan wird jeweils an den Außenseiten des Rahmens ein 8mm Blech vom Fahrerhaus bis ans Rahmenheck aufgeschweißt.
Nur an den Außenseiten deshalb, damit der Rahmen sich trotzdem weiter verwinden kann.

4 Bar halte ich übrigens auch für zuviel. Ich bin die Goldschmidt LuFe immer mit max 2,5 Bar gefahren, obwohl Goldschmidt bei der Eintragung in die Papiere einen Betriebsdruck von 4 Bar angegeben hat.

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Fangorn.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ponis

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #20 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Jetzt ist es passiert

Homburger schrieb: Ja, D40, bereits verstärkt. Auch mit Luftfeder, zusätzlichem Federblatt, Höherlegung und anderen Dämpfern. Risse sind im Bereich der hinteren Halterung des Fahrerhauses.


Kannst du noch ein Bild einstellen wo alles etwas großflächiger zu sehen ist .
Wenn ich das Bild so anschau sind 2 Schweißnähte unmittelbar nebeneinander ??

Das sollen original Nissan Schweißnähte sein ?????

Durch die Schweißung wurde vermutlich der Fahrzeug-Rahmen geschwächt und ist dann gebrochen .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Lely Camper
( / Biete)

Lely Camper

Dometic Seitz Fenster
( / Biete)

Dometic Seitz Fenster

-
( / Biete)

-

Suche Nordstar Klapp-Tischbein
( / Suche)

noimage
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Powered by Kunena Forum