Topic-icon Frage Verbrauchsübersicht - Pick-up mit Kabine

Mehr
1 Woche 4 Tage her #41 von bb
Der Verbrauch meiner Fahrzeug interessiert mich schon, wenn auch meist so, dass ich ihn hinnehme, weil ich mit dem Fahrzeug in einer angemessenen Zeit zu einem Ziel komme. Ich vermeide sinnlose Spurts im Stop and Go Verkehr und an Ampeln, fahre zügig, aber angemessen (wie ich meine) Ich stelle auch keine Verbrauchsberechnungen über längere Zeiträume an, sondern überschlage nur beim Tanken, ob gefahrene Strecke und getankte Dieselmenge in einem üblichen Verhältnis sind.

Der Navara D401 KC, 2,5l, 190PS im Solobetrieb hier im ländlichen, teils bergigen Nordhessen schluckt mit 255/65R17 Reifen zwischen 9 und 10,5l. Wenn 1t Steine, Holz, Baumaterialien geladen sind, wird es mehr.
Wenn ich die Grabber AT 265/70R17 drauf habe, sind es mindestens 0,5l bis 1l mehr. Weil der Abrollumfang größer ist, sinkt die Umdrehungszahl pro gefahrenem Kilometer und daraus ergibt sich, dass auch der Kilometerzähler eine kürzere Strecke anzeigt. Allerdings reduziert sich damit auch das Drehmoment und das hat zur Folge, dass ich für lange Steigungen oder ähnlich einen Gang zurückschalte, um die Drehzahl zu erhöhen.

Mit Wohnkabine (4Wheel Popup) versuche ich, auf Autobahnen im Bereich von rund 120 km/h gleichmäßig und vorausschauend zu fahren, nach Möglichkeit mit Tempomat. Im dichten Verkehr mit vielen LKW auf der rechten Spur kann das aber stressig werden, dann fahre ich auch mal mit 130 oder mehr an den manchmal endlosen LKW Kolonnen vorbei. Je nachdem hab ich dann einen Verbrauch zwischen 11 und 14l. Der sinkt drastisch, wenn ich mit knapp 90 oder langsamer hinter den LKW herzockele. Mit Wohnkabine plus 2t Planenanhänger sind dann 9 bis 10l möglich. Vielleicht auch weniger, ich bin zu ungeduldig, um das über so lange Zeit zu ertragen, dass sich genauere, reproduzierbare Werte ergeben. (Siehe mein erster Satz)

Auf Gebirgspfaden mit Wohnkabine (Alpen, Pyrenäen, Karpaten) geht der Verbrauch drastisch in die Höhe, 16 bis 20l, mit Untersetzung auch mal 25l nach Verbrauchsanzeige.

Im Berufsverkehr im Ruhrgebiet war der Verbrauch des Nissan mit Wohnkabine bei rund 13l Stop and Go hat einen Preis, der mit der zu beschleunigenden Fahrzeugmasse steigt. Gut, dass ich dort weg bin und gut, dass meine Kabine jetzt einen ordentlichen Abstellplatz auf dem Hof hat.

Grundsätzlich scheint mir der Verbrauch des D401 mit 190 PS bei vergleichbarer Belastung niedriger als der des Vorgängers mit 171 PS. Er ist jedenfalls wesentlich niedriger als der Verbrauch des Ranger 2AW, den ich mit der gleichen Wohnkabine von 2011 bis 1014 hatte. Oder von dessen Vorgänger, dem Landcruiser HZJ79 mit Festkabine und dem 4,2l 1HZ Motor. Aber ein 4x4 Pickup mit Wohnkiste hat nun mal deutlich höhere Roll- und Luftwiderstände, als ein Sprinter- oder Jumper Wohnmobil der gleichen Gewichtsklasse.

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Alltagsauto seit 2009: VW Caddy mit 1,4l 16V BUD Ottomotor und Vialle LPG Anlage
Mein Traumauto für 2021: Hybrid Hilux mit HSD, für 2031: Hydrogenium Hilux
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Lehmann
  • Lehmanns Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Stehen gerne unabhaengig in Freier Natur...
Mehr
1 Woche 3 Tage her #42 von Lehmann
Unsereiner auf Urlaubsreisen, viel Autobahn, bisschen Gebirge und Stadt: Immer 15 Liter.
Die Pferdchen wollen ja Futter haben..smile.
Komplett Gewogen mit allem und allen drum und dran: ca. 4480Kg.
Hoechstgeschwindigkeit : 90 KMH, bei 1600 Umdrehungen der Maschine, dem maximalem Drehmoment von 830 Nm-

Ich denke, sooo viele Variablen gibt's da gar nicht...
Gruesse von Stefan

Dodge Ram 2500 mit kleinem Dieselchen, und Kabinchen der Fa. Tischer, 290CS, einem "Tanzsaal" wie manchesmal gesagt wird.
Reisende sind meine Wenigkeit, das Frauchen, und unsere Hundis, einem Samojeden und einer Wolfsspitzin.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ /GRJ79
  • Steffen HZJ /GRJ79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
1 Woche 1 Tag her - 1 Woche 1 Tag her #43 von Steffen HZJ /GRJ79
Steffen HZJ /GRJ79 antwortete auf Verbrauchsübersicht - Pick-up mit Kabine
Hi Zusammen ,

Toyota Landcruiser
4,0 / V6 Benziner Euro 6 238 PS ( gedrosselt ) E10
Zulässiges Gesamtgewicht 3,5t
Nur mit Kabine 3,2 bis 3,7t Reisefertig und Tanks voll.
Verbrauch auf Marokkoreise 10500 km durchschnitt 16,5 Liter
Das mit Gelände , Sand , Gebirge und Gegenwind in Spanien ( mit mehr als 23l) und Autobahn .
Reisegeschwindigkeit 120 und mehr wo erlaubt .
Kabine 3,20m hoch 2,0m breit .265/75x16 AT.
BJ 2016
Spaß kostet .
Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Steffen HZJ /GRJ79.
Folgende Benutzer bedankten sich: NissanHusky

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden
Powered by Kunena Forum