Topic-icon Frage Gasflaschen in Frankreich

Mehr
4 Jahre 8 Stunden her #1 von HP
HP erstellte das Thema Gasflaschen in Frankreich
Bei der Planung unserer Reise nach F bin ich beim Thema "Gasflaschen" angekommen. Die Suchfunktion im Forum hat mich nicht wirklich schlauer gemacht, so dass ich das Thema erneut aufwerfe :
:help:

Offenbar können hier gebräuchliche Gasflaschen in F weder getauscht noch befüllt werden. Da unsere Kabine - außer dem amerikanischen Orginal - lediglich eine 5 kg Flasche aufnehmen kann wüsste ich gern :

- Welche Flaschen mit welchen Abmessungen sind in F gebräuchlich ?
- Welches Zubehör ist ggf. erforderlich, wenn ich eine französische Flasche verwenden will ?
- Werden die Flaschen in F getauscht oder vor Ort befüllt ?
- Können amerikanische Flaschen in F mit LPG gefüllt werden (Adapter ist vorhanden) ?

Vielen Dank vorab für sachdienliche Hinweise bzw. Mitteilung gemachter Erfahrungen.

Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Stunden her #2 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
wir haben unsere Gasflaschen mit dem passenden Adapter an der Tanke gefüllt! LPG gibts da ja an jeder Ecke :wink:
Ich nehme an Du weisst, das deine Flasche richtig leer sein soll, damit Du sie nicht überfüllst!
Du wirst wohl den gleichen Kühlschrank wie ich drin haben. Der braucht schon ein bisschen Gas !

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 7 Stunden her #3 von just for fun
just for fun antwortete auf das Thema: Re:Gasflaschen in Frankreich
Tauschen in Frankreich ist nicht. Die Flaschen haben andere Anschlüsse und so wie ich das gesehen habe auch andere Masse.


Gesendet von was weiß ich

Viele Grüsse,
Klaus (just for fun)

PU - Fahrer seit 1986
D 40 mit Six Pac

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
4 Jahre 7 Stunden her #4 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Re:Gasflaschen in Frankreich
Das einzige was ich dazu sagen kann: Da wo die Franzosen ihre Flaschen füllen lassen, nicht tauschen ( Gasfirma) wird möglicherweise deine Flasche auch gefüllt. Ganz einfach mit einer Spannzange auf der Waage.
Wenn du mit dem Womo Führer unterwegs bist findest du diese Firmen mit Koordinaten! Z.B. Italien , Sardinien, Korsika, Island , Schweden also Gas gibt es fast überall, man muss es nur finden!

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Das Reisen lehrt Toleranz....
Mehr
4 Jahre 6 Stunden her #5 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Hatte auf Korsika in Calvi kein Gas mehr, zur Tanke und dort nee große alte blauemetalic 11Kg?bekommen.
War sehr erstaunt das die ganze Buddel nur um die 20,- incl. Füllung gekostet hatte. War auch der gleiche Anschluss! Kühli und Herd liefen damit Problemlos.Zuhause hab ich sie dann leer den Eisenwarenhändler gegeben und 25,- wieder bekommen...
Neee Quatsch das letzte ist natürlich ein Joke :haumichweg:
Gruß Oliver

Seit 2009 mit Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240 unterwegs ....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 5 Stunden her #6 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich

Bearded-Colliefan schrieb: Hatte auf Korsika in Calvi kein Gas mehr, zur Tanke und dort nee große alte blauemetalic 11Kg?bekommen.
War sehr erstaunt das die ganze Buddel nur um die 20,- incl. Füllung gekostet hatte. War auch der gleiche Anschluss! Kühli und Herd liefen damit Problemlos.Zuhause hab ich sie dann leer den Eisenwarenhändler gegeben und 25,- wieder bekommen...
Neee Quatsch das letzte ist natürlich ein Joke :haumichweg:
Gruß Oliver

die haben sie dir so günstig gegeben weil sie nicht wusten ob die in den nächsten Tagen hochgeht .....hast ja scheinbar Glück gehabt Oliver :mrgreen:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
4 Jahre 5 Stunden her #7 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Auf Korsika kann man unsere füllen lassen, Ajaccio nähe Flughafen!

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Das Reisen lehrt Toleranz....
Mehr
4 Jahre 5 Stunden her #8 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich

Volker1959 schrieb:

Bearded-Colliefan schrieb: Hatte auf Korsika in Calvi kein Gas mehr, zur Tanke und dort nee große alte blauemetalic 11Kg?bekommen.
War sehr erstaunt das die ganze Buddel nur um die 20,- incl. Füllung gekostet hatte. War auch der gleiche Anschluss! Kühli und Herd liefen damit Problemlos.Zuhause hab ich sie dann leer den Eisenwarenhändler gegeben und 25,- wieder bekommen...
Neee Quatsch das letzte ist natürlich ein Joke :haumichweg:
Gruß Oliver

die haben sie dir so günstig gegeben weil sie nicht wusten ob die in den nächsten Tagen hochgeht .....hast ja scheinbar Glück gehabt Oliver :mrgreen:


:haumichweg: Ein bisschen Schwein muss man ja auch mal sein, ehh ich mein haben :mrgreen:

Seit 2009 mit Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240 unterwegs ....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 4 Stunden her #9 von HP
HP antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Danke für die ersten Reaktionen. :wink:

Ich habe mich zwischenzeitlich auf französischen Seiten umgesehen und dies hier gefunden :

www.butagaz.fr/produits/bouteilles-gaz/viseo-butane.aspx

Die Maße (HxL) : 50,2 x 30,6 cm, Leergewicht ca. 6,5 kg Gesamt (voll) 16,5 kg
sind denen der deutschen Flaschen ähnlich :
Propangasflasche grau 5 kg, Ø 229 mm Höhe 505 mm, Tara-Gew. ca. 6 kg
Eine Füllung der franz. Flasche mit 10 kg kostet rd. 29 EUR und wäre noch o.k.

Die sollten also passen, allerdings sind sie mit Butan gefüllt. Kann ich sie dennoch verwenden ?
Außerdem benötige ich einen Adapter zum deutschen Reduzierventil. Wer könnte damit handeln ?

Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 3 Stunden her #10 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Als "Grenzbewohner" zu Frankreich (ich kann dahin laufen) mische ich mal ein:

Es gibt in F ziemlich viele verschiedene Flaschenformate, an jeder Tankstelle und an jedem Supermarkt. Gas gibts da wirklich überall, und relativ billig.

Der deutsche Anschluss passt grundsätzlich. Wir verwenden deutsche und französische Flaschen im Wechsel, je nachdem, auf welcher Seite der Grenze wir unterwegs sind. Aktuell ist (seit Herbst 2013) eine französische Flasche drin. Die Reste vergrillen wir dann meistens daheim ;-)

Für euch wäre es vielleicht sinnvoll, mit eurer normalen Flasche zu starten, in F eine passende Mietflasche bei einer der grossen Supermarktketten zu leihen, und die dann bei der Rückfahrt dort wieder abzugeben.

Butan verdampft bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt nicht mehr; ansonsten funktioniert das prima.

Adapter aller Art findest Du z.B. bei Wynen https://www.wynen-gas.de/

Falls eure Fahrt euch durchs Saarland führt, dürft ihr gerne auf ein Bier oder einen Kaffee vorbei kommen. Schickt einfach eine PN für die Adressdaten.

Frankreich ist ein sehr angenehmes WoMo-Land, da werdet ihr sicher Spass haben.

Viele Grüße
Jörg

2014 F350 + 2017 Northstar Arrow
Folgende Benutzer bedankten sich: HP

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
3 Jahre 11 Monate her #11 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Wir fahren immer mit einer 5kg Flasche von zu Hause los,nach 3 Wochen Urlaub sind trotz Grillen meist noch 3,5kg drin. Wenn der Kühlschrank dauerhaft auf Gas läuft ist das natürlich was anderes.
Die Baugröße 5kg Flasche gibts normal in Frankreich nicht. Dann musst du mal gucken,wo du diese Kunststoff Flaschen bekommst.
An den Tanken gibts nur die verschiedenfarbigen großen Flaschen, sieht aus wie eine 11kg, könnte aber auch noch was mehr sein.
Butan ist ok im Sommer, da hast du keine Probleme.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: HP

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Das Reisen lehrt Toleranz....
Mehr
3 Jahre 11 Monate her #12 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Hier kannste dir auch zur Sicherheit ein Europa Adapterset kaufen;
www.fritz-berger.de/fbonline/__shop__/pr...gn=SEO&partnerid=34H

Seit 2009 mit Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240 unterwegs ....
Folgende Benutzer bedankten sich: HP

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her - 3 Jahre 11 Monate her #13 von bb
bb antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Ich habe mich für eine Alu-Tankflasche entschieden. Ich habe sie fest eingebaut mit Außenbetankung, so dass ich sie an jeder LPG Tankstelle selbst nachfüllen darf. Das war zwar etwas teurer, aber es ist eine komfortable Lösung und mit dem Verzicht auf die Wechseloption habe ich viel Raum gespart.
Es gibt auch Stahl-Tankflaschen, die sind schwerer und preisgünstiger.
Wynen Gas ist eine wichtige Adresse im deutschen LPG Markt.
www.wynen-gas.de
Die Gasfachfrau gehört zur gleichen Sippe, hat sich aber wohl etwas mit der Familie zerstritten.
www.gasfachfrau.de
Der Familienstreit interessiert mich nicht, aber damit gibt es noch eine Adresse, an die man sich wenden kann.

Als Kühlschrank haben wir einen Kissmann Kompressor mit Kältespeicher, daher brauchen wir LPG nur zum Kochen und Heizen. Betrieben wird der Kühlschrank über die Solaranlage und Akku

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von bb.
Folgende Benutzer bedankten sich: HP

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #14 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Tankflasche ist super. :top:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #15 von QuestMan
QuestMan antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Auch keine schlechte Lösung finde ich die europaweit zugelassenen Truma-Regler.

www.truma.com/de/de/gasversorgung/monocontrol-cs.php

benötigt man lediglich den länderspezifischen Schlauch:
www.truma.com/de/de/gasversorgung/europa...hdruckschlaeuche.php

um die jeweils passende Flasche anschließen zu können.

Gruß Ralf

Nissan Navara D40 Tischer BOX 200
Folgende Benutzer bedankten sich: HP

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #16 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Moin Peter
Wenn Du nicht illegal selber füllen willst ist eine Tankflasche ganz sicher eine gute Lösung!
die hier z.B. ist gleich mit Fernbefüllung und auch nicht so groß :top: Gastanken gibts in F. überall :top:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65, HP

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #17 von HP
HP antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Moin zusammen !

Es ist wirklich toll, wie in diesem Forum mit Tips und Anregungen geholfen wird. Vielen Dank dafür. :sensation:

Eine Tankflasche ist - abgesehen vom "Einstandspreis" wohl eine gute Idee.
Ich habe mir meine US Gasflasche daraufhin noch einmal genauer angesehen und festgestellt, dass sie über ein geprüftes, noch gültiges sog. OPD (Overfilling Protection Device) verfügt. Mit anderen Worten, sie schaltet nach 80 % Füllmenge ab.
www.ncagr.gov/standard/LP/LPgasConcerns/cylindervalves.htm

Wäre damit ein Selbstbefüllen trotzdem illegal ?

Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her - 3 Jahre 11 Monate her #18 von WCDHE
WCDHE antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich
Hallo Peter.

Was ist, wenn du dir in Frankreich eine Flasche kaufst und auch am Urlaubsende da wieder ab gibst?
Adapter und gut ist - geht bestimmt noch öfter nach Frankreich. :top:
Kannst ja deine Flasche noch als Reserve mitnehmen.

Bis dann.

Werner und Conny, die alles lesen.


Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von WCDHE.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #19 von bb
bb antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich

HP schrieb: Moin zusammen !

....... dass sie über ein geprüftes, noch gültiges sog. OPD (Overfilling Protection Device) verfügt. Mit anderen Worten, sie schaltet nach 80 % Füllmenge ab.
www.ncagr.gov/standard/LP/LPgasConcerns/cylindervalves.htm

Wäre damit ein Selbstbefüllen trotzdem illegal ?

Peter


Die Voraussetzung für den legalen Betrieb und die Befüllung in der EU ist die Zulassung in der EU. Die hat die Flasche nicht, egal wie sicher sie ist.
Ich habe im Keller auch noch eine 3Kg Gasflasche aus Australien, die ich hier nirgendwo legal füllen lassen kann.

Gruß, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Das Reisen lehrt Toleranz....
Mehr
3 Jahre 11 Monate her #20 von Bearded-Colliefan
Bearded-Colliefan antwortete auf das Thema: Gasflaschen in Frankreich

bb schrieb: Ich habe mich für eine Alu-Tankflasche entschieden. Ich habe sie fest eingebaut mit Außenbetankung, so dass ich sie an jeder LPG Tankstelle selbst nachfüllen darf. Das war zwar etwas teurer, aber es ist eine komfortable Lösung und mit dem Verzicht auf die Wechseloption habe ich viel Raum gespart.
Es gibt auch Stahl-Tankflaschen, die sind schwerer und preisgünstiger.
Wynen Gas ist eine wichtige Adresse im deutschen LPG Markt.
www.wynen-gas.de
Die Gasfachfrau gehört zur gleichen Sippe, hat sich aber wohl etwas mit der Familie zerstritten.
www.gasfachfrau.de
Der Familienstreit interessiert mich nicht, aber damit gibt es noch eine Adresse, an die man sich wenden kann.

Als Kühlschrank haben wir einen Kissmann Kompressor mit Kältespeicher, daher brauchen wir LPG nur zum Kochen und Heizen. Betrieben wird der Kühlschrank über die Solaranlage und Akku

Bernhard

Hallo Bernhard,
hast du nee 5 oder 11Kg Alu Tankflasche? Und wenn die 5kg dann woher? Bei Wynen und Gasfachfrau gibt es keine 5Kg in Alu.Danke

Seit 2009 mit Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240 unterwegs ....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4JuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Davlin Wohnkabine
( / Biete)

Davlin Wohnkabine

Nordstar Camp Compact
( / Biete)

Nordstar Camp Compact

Heckleiter
( / Biete)

Heckleiter

D.I.
( / Biete)

noimage
Ladezeit der Seite: 0.243 Sekunden
Powered by Kunena Forum