Topic-icon Info Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 4 Tage her #1 von africa.by.car
africa.by.car erstellte das Thema Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hallo zusammen,

Da ich mich ganz neu angemeldet habe, möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Sebastian und seit dem vergangenen Wochenende sind meine Freundin und ich stolze Besitzer eines zum Wohnmobil umgebauten Land Cruiser BJ45. Die Kabine wurde 2000 aufgebaut und ich möchte diese nun modernisieren und auf unsere Bedürfnisse anpassen. Da es ein längerer Post wird möchte ich versuchen mich so kurz wie möglich zu fassen. Ich hoffe ihr seht es mir nach, wenn ich daher Stichpunkte benutze.

Ziel:
  • Airlineschienen seitlich an der Kabine für Sandbleche und ggf. Reservekanister
  • Airlineschienen am Heck für, je nach Reiseziel, wechselweise Fahrradträger, Reservekanister oder ggf. auch Reserverad

Plan:
  • Airlineschienen die auf den Bildern hellgrün symbolisiert sind, sollen von innen ebenfalls mit Airlineschienen gegengesichert werden, da wir an diesen Stellen auch im Innenraum Verwendung für Schienen haben
  • Airlineschienen die auf den Bildern hellblau symbolisiert sind, sollen von innen auch gegengesichert werden (z.B. mit einem dünnen Blech)

Nur kleben ist mir etwas zu heikel, weil die Last auf den Schienen einiges aushalten können sollte. Die beiden Fahrräder wiegen zusammen ca. 35kg + Hebelwirkung durch den Abstand des Fahrradträgers. Zwei Kanister mit je 20L Diesel, Kanisterhalterungen und den Kanistern selbst kommen auch gut und gerne auf 45-50kg. Und das nur bei statischer Belastung. Dynamisch im Gelände kommt dann ja noch einiges mehr drauf.

Geplante Umsetzung:
  1. Auflageflächen der Airlineschienen und Sicherungsbleche von Lack und Farbe befreien (schleifen) & gründlich reinigen
  2. Schienen und Bohrungen innen und außen anzeichnen und Bohrungen setzen
  3. Silikon auf Bohrlöcher auftragen
  4. Airlineschienen außen sowie Sicherungsbleche und Airlineschienen innen aufkleben
  5. Alles mit Schrauben sichern
  6. Äußere Schienen umlaufend mit Silikon o.ä. abdichten

Nun die Fragen:
  1. Welcher Kleber ist hierfür geeignet? Ist Sika 252 oder Sika 221 geeignet?
  2. Wie dichte ich die Bohrungen in die Kabine am besten ab? Gibt es hier Empfehlungen für Silikon, o.ä.?
  3. Welche Schrauben sind hier geeignet die möglichst wenig herausstehen um nicht die Fittings zu blockieren? Von IKEA gibt es für den Pax Schrank spezielle Schrauben mit denen sich die Korpi verschrauben lassen (siehe Bild). Gibt es sowas ähnliches in Edelstahl mit zum Gewinde hin konischer Form, sodass diese im Metall der Schiene "verschwinden" und dann bündig schließen?
  4. Was muss ich neben den offensichtlichen Dingen wie Angaben des Herstellers zur Verarbeitung von Kleber, Silikon, etc. pp beachten?
  5. Ist zu befürchten, dass die dynamische Belastung die Bohrungen "ausschlägt" und so mit der Zeit weitet?
  6. Welcher Schraubenabstand eignet sich für die Sicherung?
  7. Welches Material eignet sich innen (neben den Airlineschienen) zum gegensichern? An den blau markierten Stellen befinden sich innen Möbel, sodass die innere Sicherung dort so wenig wie möglich von der Wand abstehen sollte.

Zu der Kabine:
  • Aufgebaut im Jahr 2000
  • 40mm Platten mit GFK Schicht (vermutlich 2mm dick) außen und innen
  • 50mm Bodenplatte mit Holzplatte (12mm) oben auf.

Da ich hier keinerlei Erfahrung und daher auch kein Gefühl dafür habe, was solche Platten wirklich aushalten können, wäre ich für jeden Tipp, jede Anregung oder jeden Hinweis dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße,
Sebastian

Hier die Bilder des Fahrzeugs und der Beispielschraube

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Lasyx
  • Lasyxs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wir reisen bodengebunden
Mehr
4 Monate 4 Tage her #2 von Lasyx
Lasyx antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hallo Sebastian, moin moin aus dem hohen Norden und :welcome: hier im Forum!

Da habt ihr aber ein schönes 'Buschtaxi' erworben:genau: Glückwunsch!
Viel Spass mit eurem neuem Hobby und zeige ruhig mehr Bilder.:top:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Gruß, Lasyx
Nissan D40 Portugiese / Artica 230 SE
Mit Trailmaster statt LuFe.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 4 Tage her #3 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi und willkommen im Forum :welcome:

Da habt ihr ja ein schickes, rustikales Gefährt :top:

Zum kleben ist Sika 252 oder das UV feste 552 eine gute Wahl. Das Silikon kannst du gleich wieder aus deinem Wortschatz streichen, am Womo ist das fehl am Platze. Das Sika dichtet und klebt gleichzeitig. Silikon haftet nicht genug auf der Oberfläche und wird durch die Temperaturschwankungen dann schnell undicht.
Wenn du Airlineschienen mit 50mm breitem Fußprofil nimmst, hält das auch ohne Verschraubung.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 4 Tage her #4 von africa.by.car
africa.by.car antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi Lasyx,

vielen Dank :)
Die Bilder kommen mit der Zeit. Jedes mal dann, wenn wir wieder einen weiteren Schritt im Ausbau fertig haben.

Beste Grüße,
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 4 Tage her #5 von africa.by.car
africa.by.car antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hallo Holger,

ok da ist er schon, der erste sehr wertvolle Tipp. Also nur Sika.
Da zumindest die grün gezeichneten Schienen auch an dieser Stelle auf der Innenseite ein Gegenstück haben sollen, würde ich zumindest diese Kleben & Schrauben.

Für die blauen hatte ich in der Tat auch schon überlegt, nur zu kleben. Aber hält das wirklich, wenn diese nur auf GFK geklebt werden? Sprich die GFK Deckschicht reißt hier nicht aus bei dynamischer Belastung von ca. 50kg für Räder und Radträger?

Vielen Dank und beste Grüße,
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Monate 4 Tage her #6 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Die größte Zugbelastung hats du ja oben, da kannst du Schrauben zur Beruhigung einbauen :-)
An den unteren Schienen braucht man das nicht.
Wenn du solche hier z.B. verwendest:
www.sandax.de/en/aluminium-lashing-rail-...gs-down-3000-mm.html

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Tage her - 4 Monate 4 Tage her #7 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Servus Sebastian

:welcome: im Forum

ein Traum euer BJ 45 :top: :top: :grin:

Zum Kleben hab ich nicht wirklich einen Tip .
Hartwig im Forum macht öfter Klebeversuche und ist mit Sika nicht so happy , Körapur soll bessser sein .
hier nachzulesen: www.wohnkabinenforum.de/forum/leerkabine...006-ford-f350#233460
Auf alle Fälle würde ich einen Primer vorher verwenden .

Bei den Gewichten 35 / 50 kg da hinten hätte ich Kopfweh .
Zum einen würde ich der Kleberei auf Dauer nicht trauen .
Zum anderen trau ich der GFK Wand nicht .
Wenn du einen Ersatzreifen ( mit auch um die 40 kg ) befestigen willst braucht du innen
eine Gegenplatte die auch einige Kilo auf die Waage bringt .

Ist der Rahmen bis zur Stoßstange verlängert ??
Dann würde ich das auf alle Fälle zur Abstützung verwenden

Hast du unten am Rahmen keinen Platz mehr für einen 40 -50 l fassenden Tank,
der Platz da hinten ist nicht der optimalste

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 4 Monate 4 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Tage her #8 von docsnyder
docsnyder antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Glückwunsch zum schönen Fahrzeug! Statt der Ikea Korpusverbinder könnte auch ein Alurohr mit 6mm Außendurchmesser und innen ca. 5,1mm, in das ein M6 Gewinde Geschnitten wird dienen. Dann jeweils eine M6 Edelstahl Senkkopfschraube von Beiden Seiten in die Airline - Schiene. Schraubenfestiger schadet nicht und ist gut fürs Alu. Innen muß ja vielleicht nicht gleich eine komplette Airline - Schiene gegengesetzt werden. Es tun ja vielleicht auch Einzel - Zurrpunkte. Außen auf jeden Fall die Halbrunde Airline - Schiene mit Endstücken aus Kunststoff. In der Bucht gibt es die Schienen recht günstig und es gibt tolle Edelstahl - Einsätze mit Alu Gegenstücken, wenn man etwas auf die Schienen Schrauben will, statt die üblichen Befestigungen zu nutzen! Übrigens ist der Wagen so schön, dass man lange überlegen sollte bevor man den Bohrer ansetzt! Grüße Thomas

Isuzu D-max mit Ortec Minicab, in Testphase und
Sprinter mit Kofferaufbau.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 4 Tage her - 4 Monate 4 Tage her #9 von africa.by.car
africa.by.car antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi,

vielen Dank Rudi und Thomas für Eure Antworten.

Die Stoßstange ist am Rahmen angeschraubt, sodass das Abstützen unten definitiv eine sehr gute Idee ist.

Problem mit einem eingebauten Zusatztank ist, dass die Prüfer bei der MFK (TÜV) hier in der Schweiz sehr pinibel sind. Ohne Gutachten/Unbedenklichkeitsbescheinigung geht bei der Abnahme nichts. Und dann kommt man sehr schnell an einen Punkt, an dem der Aufwand und die Kosten den Mehrwert einer festen Lösung nicht mehr rechtfertigen. Insbesondere da die Kanister hinten nicht immer voll wären, sondern nur, wenn eine Fahrt in entlegene Gebiete ansteht.

Kanister auf dem Dach hatte ich auch noch überlegt, aber das finde ich die schlechteste aller Lösungen wegen des hohen Schwerpunkts, Diesel-Schweinerei wenn mal was auslaufen sollte und dem unpraktischen Handling.

Eventuell noch möglich wäre, einen abnehmbaren Hilfsrahmen unter das Fahrzeug zu bauen und dort irgendwie zwei Kanister unterbringen. Das muss ich mal noch ausmessen. Das ginge aber dann nur vor der Hinterachse weil hinter der Hinterachse bereits das Reserverad sitzt.

@Thomas: Klasse Idee mit dem Alurohr! Das sind genau die Tipps, die ich mir erhofft hatte. Ich hätte selbstverständlich nicht die IKEA Schrauben verwendet :D Die sollten nur als Beispiel dienen weil eine Gegenmutter auf der Innenseite nicht in Frage kommt und ich nach einer Lösung mit zwei Senkkopfschrauben auf jeder Seite gesucht hatte.

Um das Bohren in die Kabine kommen wir wohl leider nicht komplett herum. Wir wollen ab 2018 für 14 Monate damit reisen und im Fahrzeug ist leider nicht genug Platz für alles. Auf dem Dach möchte ich möglichst nur sehr leichte Sachen. Denn obwohl das Fahrzeug auf den Bildern recht groß wirkt, sind die Abmessungen innen überschaubar. Und Diesekanister im Innenraum sowieso ein no-go.

Eine Frage noch an euch Profis: Können die GFK Platten bei einer solchen Belastung mit den genannten Gewichten brechen oder ist das eher unwahrscheinlich, wenn man es sauber verklebt und mit Platten auf der Gegenseite verschraubt hat? Vielleicht muss man hier dazu sagen, dass wir das Fahrzeug sicher nicht wie die Gestörten durch's Gelände prügeln werden.

Vielen Dank und beste Grüße,
Sebastian
Letzte Änderung: 4 Monate 4 Tage her von africa.by.car. Begründung: Rechtschreibung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Tage her #10 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
:welcome: und Gratulation zum Fahrzeug.

2 mm GFK wäre schon außergewöhnlich. Vermutlich ist es weniger stark.

Statt Airline Schienen habe ich außen solche Schienen aus der Solarmontage geklebt

solarshop24.de/epages/c070028c-3c07-4785...DE/?ObjectID=8526444

Der Fuß ist 11 cm breit und somit eine große Klebefläche. Die zugehörigen Muttern M8 sind aus Edelstahl.

Bei den langen Schienen würde ich auf Verschraubung verzichten, weil sich die Last auf eine große Klebefläche verteilt.

Wenn an der kurzen Schiene hinten ein Reserverad hängt, ist durchschrauben wohl anzuraten.

Bei meiner Markise hatte ich nicht das Vertrauen, daß die Bohrungen im GFK nicht ausleiern. Da habe ich 2 mm Alublech außen unter die Halterungen geklebt.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her #11 von africa.by.car
africa.by.car antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi Michael,

Danke für den Tipp, aber da würden wir wohl die Airlineschienen mit breitem Fuß vorziehen weil es einfach sehr viele Fittings für so ziemlich jede Lösung.

Das mit der Markise kann ich nachvollziehen. Meine Hoffnung wäre, dass der breite Fuß der Airlineschiene verklebt genügend Stabilität bietet, sodass die Schrauben keinen Spielraum zu ausleiern haben.

An der Seite wäre nur kleben oder eben maximal zwei Schrauben bei der oberen Leiste sicherlich eine ausreichende Alternative. Sandbleche wiegen ja jetzt auch nicht gerade die Welt.

Vielen dank für den Tipp.
Beste Grüße,
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
4 Monate 3 Tage her #12 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi Sebatian ,
na dann bin ich ja nicht meht alleine mit dem Toyo Alteisen .
Fahre einen HZJ 79 mit GFK Kabine .Als Zweitwagen einen BJ42 zum Spielen .
An meiner Kabine sind die Schienen geklebt und nur mit Blechschrauben zusätzlich fixiert.
Muß aber sagen ,daß der Wandaufbau bei mir etwas unüblich ist . Habe 2mm GFK dann 4mm Bootsbausperrholz ,
50mm Styrodur dann noch mal 6mm Bootssperrholz . da hält das Gut . Also am Buschtaxi haben viele
die Schienen nur geklebt , für Sandbleche und Kanister .Ich würde die breiten Schienen von oben nach unten verkleben (also nicht Quer wie bei Dir eingezeichnet ). Dann kannst Du die querschienen dann darauf verschrauben .
Das Reserverad würde ich wenn möglich auf den Rahmen abstützen . Pass aber auf wie die Kabine mit dem Rahmen verbunden ist .
Das kann Beweglich sein und somit hast Du mit der Abstützung Starr dann ein Problem .
Stehe gerade vor einem ähnlichen Problem und muß das Reserverad irgend wo unterbringen .
Habe einen GRJ 79 bestellt , der keinen Reserverad Halter unter dem Fahrzeug mehr hat .
Nur mal so zur Info in der Schweiz gibt es einen ableger vom Buschtaxi mit viele Alten und Neuen Schätzchen .
Wenn Du möchtest kann ich Dir einen Kontakt herstellen . Wie ich gerade sehe hast Du Dich beim Bodensee Stammtisch schon gemeldet ,Oder ? Bin da ab und an auch dabei . Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Tage her #13 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
@ Steffen

so wie die Kabine an das Fahrerhaus angedockt ist , ist da nichts flexibel .

@ Sebastian

Ich würde auf alle Fälle am Rahmen abstützen , vielleicht sogar eine ausziehbare Stoßstange einplanen .
Zur Fixierung reicht dann an der Kabine die Verklebung .

zu deiner Frage
wenn du nur klebst : die Klebestelle hält in der Regel , das GFk kann sich aber vom Schaum ablösen .
kleben und schrauben : bei Steffens Wandaufbau hätte ich keine Probleme ,
bei nur 1,5 -2 mm Gfk schon , wird zwar nicht gleich brechen ,aber auf Dauer ist die Belastung sehr groß.

zum Tank bei der MFK
welche Gutachten wollen die ??
hier gibts einige Tanks ,
www.monopoel.de/catalog/zusatztank-c-92_93.html
alle haben eine Druckprüfung vom deutschen TÜV
kosten nicht die Welt und du hättest das Gewicht hinten an der Kabine weg .

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
4 Monate 3 Tage her #14 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Wenn bereits ein vollwertiges Ersatzrad hinter der HA hängt,warum nicht einfach einen Ersatzreifen ohne Felge auf's Fahrerhaus legen und selber montieren?

Tank?
Wieso nicht einen Zusatztank aus dem Segelladan (riesen Auswahl) , diesen nicht mit dem Haupttank verbinden,sondern umpumpen.Spart die MFK und ist variabler

Gruß Marc


Numeri eorum,
qui mihi ad podicem lambere possunt,
cotideanus crescent!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #15 von africa.by.car
africa.by.car antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Guten Morgen zusammen,

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, dass das alles fest verbunden ist. Auf dem eigentlichen Längsrahmen sind Aluquerträger verschraubt, auf denen die Bodenplatte sitzt. Die Heckstoßstange ist mit aktuell zwei (ein drittes folgt noch) Alu-Hohlprofilhaltern am letzten Aluquerträger befestigt. Macht alles einen sehr stabilen und wertigen Eindruck. Abstützen sollte vermutlich eher nicht das Problem sein.

Das Reserverad soll nach Möglichkeit eigentlich unter dem Fahrzeug bleiben. Es hinten zu befestigen war eher eine Gedankenspielerei, aber rein von der Anordnung machen die Kanister hinten mehr Sinn. V.a. da in dichter besiedelten Gebieten ohnehin höchstens einer voll wäre für den Notfall und nur bei Fahrten in entlegene Gebiete der zweite auch vollgemacht wird.

@Rudi: Das war eben ein Gedanke, ob sich ggf. die GFK Schicht vom Schaum lösen oder brechen könnte. Daher war für mich eigentlich klar, dass ich zumindest einen Teil der Schienen gerne verschrauben würde.
Vielen Dank für den Tipp mit dem Tank! Ich hatte bisher nur wirklich für den BJ45 vorgesehene Lösungen gefunden die ab 1300€ aufwärts alleine für den Tank gekostet hätte. Ohne Einbau o.ä. versteht sich.
Naja bei der MFK interessiert es den Prüfer weniger, ob das Ding eine TÜV Bescheinigung oder ob Teile eine ABE haben. Das kann helfen, muss es aber nicht. Im Zweifel braucht man eben ein Gutachten oder eine Bescheinigung, dass das Teil geeignet, ordentlich verbaut und für diesen Fahrzeugtyp unbedenklich ist. Und wenn ich es selber einbaue, dann habe ich sowas natürlich leider nicht. Aber ich werde mir die Lösung mal anschauen.

@Steffen: Welchen Vorteil hätte das quer anstelle längs Anbringen der Schienen? Wäre das nicht eher kontraproduktiv, weil damit alles nochmal 1-2cm mehr von der Wand absteht und man so wieder einen größeren Hebel hätte?
Was genau meinst du mit "Ableger vom Buschtaxi mit viele Alten und Neuen Schätzchen"? Fahrzeuge an sich oder Teile wie z.B. Zusatztank etc. pp für ältere Fahrzeuge? Das wäre in der Tat sehr interessant für uns. Da wäre ich dir sehr dankbar für einen Kontakt.
Ja stimmt, der Name im Buschtaxi Forum verrät das wohl :grin: Ich werde die Aktivitäten weiter verfolgen und sollte sich dann mal ein Treffen anbahnen, würde ich gerne versuchen dazuzukommen. Als absoluter Neuling was diese Themen angeht ist meine Lernkurve im Moment noch sehr steil. :idea: Und bevor ich da was zerstöre, lieber vorher einmal mehr gefragt :dafuer:

Beste Grüße und euch allein ein schönes Wochenende,
Sebastian
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von BiMobil. Begründung: Namen geändert bei der Fragestellung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
4 Monate 3 Tage her #16 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi Zusammen ,
@ Rudi , habe das schon gesehen mit der Kabine . Kenne aber den Rahmen vom BJ45 . Der ist recht weich und es kann
deshalb sein das die Kabine hinten weich befestigt ist mit gummis oder ähnlichem . Deshalb mein Aussage !Einfach prüfen
bevor etwas abreist .
@ Sebastian
unterhalte Dich mal mit den Jungs vom Bodensee / Schweiz , die wissen wie es in der Schweiz geht mit Zusatztank .
Die haben fast alle einen .Oder komm zum BTT Treffen im September , da hast Du das geballte Wissen auf einem Platz .
Mit den Langen Schienen von oben bis unten sollte das für Fahrräder und Kanister gehen . Das Reserve Rad ist was anderes ,
abstützen , das schwingt und dürfte gut 50Kg haben je nach Größe .

Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #17 von africa.by.car
africa.by.car antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks

Maddoc schrieb: Wenn bereits ein vollwertiges Ersatzrad hinter der HA hängt,warum nicht einfach einen Ersatzreifen ohne Felge auf's Fahrerhaus legen und selber montieren?

Tank?
Wieso nicht einen Zusatztank aus dem Segelladan (riesen Auswahl) , diesen nicht mit dem Haupttank verbinden,sondern umpumpen.Spart die MFK und ist variabler


Hi Marc,
Es soll nur das vollwertige Ersatzrad mit, kein zweiter Reifen. Die Überlegung war nur, ob sich das Ersatzrad ggf. wo anders besser unterbringen lässt, sodass ich den Platz hinter der HA dann für eine abnehmbare Aluhalterung für die Kanister hätte nutzen können. Aber das Ersatzrad soll eigentlich dort bleiben, da ist es gut aufgehoben.

So eine Tanklösung hatte ich auch schon überlegt, allerdings nicht weiter verfolgt weil mir die günstigeren Kunststofftanks einfach nicht geläufig und die Edelstahltanks zu teuer waren.
Aber wir würde das dann konkret aussehen? Hilfskonstruktion unter der Kabine die den Kunststofftank hält und 12V Pumpe, mit der bei Bedarf der Diesel umgepumpt werden kann habe ich soweit verstanden. Wo würdest du den Einfüllstutzen hinlegen, um nicht in die Kabine schneiden zu müssen?
Da bin ich mir einfach nicht sicher, ob sich dieser Aufwand lohnt. Ich habe nun schon öfter von Overlandern mit z.B. L300 gelesen die meinten, dass es das nicht braucht und man gut mit 2-3 Kanistern hinkommt.

Vielen Dank und beste Grüße,
Sebastian
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von africa.by.car.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
4 Monate 3 Tage her #18 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Ich sehe nur zwei Möglichkeiten
Tank unten in den Rahmen, 50-60 Liter groß, und mit 12 Volt oder manuell in den Haupttank umpumpen.
Oder in der Kabine quer mit Tankstutzen und Entlüftung nach außen und über einen kleinen Hahn einfach per Schwerkraft in den Haupttank laufen lassen.
Zweiteres wäre meins,ich werde es wohl ähnlich lösen, allerdings habe ich hinter den Vordersitzen 40cm Platz die hierfür geplant sind.

Gruß Marc


Numeri eorum,
qui mihi ad podicem lambere possunt,
cotideanus crescent!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
4 Monate 3 Tage her #19 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi Sebastian ,
was auch viele bei den Alten J4 gemacht haben . Für die Reise Kanister vorne auf oder in die Stoßstange . Da hättest Du auch das Gewicht besser verteilt . Hast du eine Winde verbaut Vorne ? Wenn nicht einen Tank zwischen dem Rahmen und Stoßstange Vorne . Den zum Abnehmen .Ist auch eine Möglichkeit . Je nach dem was für eine Lenkung Du verbaut hast , gehen da locker 50liter rein .
Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • africa.by.car
  • africa.by.cars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
4 Monate 3 Tage her - 4 Monate 3 Tage her #20 von africa.by.car
africa.by.car antwortete auf das Thema: Airlineschienen auch für schwerere Lasten außen am Fahrzeug - Tipps & Tricks
Hi Steffen,

ja es ist eine Warner Winde verbaut und er hat die serienmäßige Servolenkung wenn ich mich nicht irre.
Ok, dann werde ich mal prüfen, ob sich das irgendwie vorne unterbringen ließe.

Vielen Dank für den Tipp.
Beste Grüße,
Sebastian
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von africa.by.car.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden
Powered by Kunena Forum