Topic-icon Info Reisekabinenbau für 2006 Ford F350

Mehr
1 Woche 6 Tage her #721 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Sehr schade! Sehr ärgerlich! :(

Aber wie kannst Du sowas 100 %-ig vermeiden. Die 80 km doch selber transportieren, beim Verzinken dabei bleiben?

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #722 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Selber verzinken.
Manchmal habe ich das Gefühl es gibt nur noch Amateure auf der Welt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her - 1 Woche 6 Tage her #723 von john-wayne
john-wayne antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350

Hartwig schrieb: Manchmal habe ich das Gefühl es gibt nur noch Amateure auf der Welt.


Da muss ich dir leider beipflichten, das betrifft aber durchweg alle Gewerke. Gute Arbeit bekommt man oft nur, wenn man aktiv die Aufsicht übernimmt und sich selbst in das jeweilige Thema eingearbeitet hat. ...Hausbau, Möbel, KFZ,....

LG
Andreas

Bimobil Husky 258 auf Amarok XL
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von john-wayne.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #724 von mike1000
mike1000 antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Ist nicht nur bei euch in D. Auch in Ö ist es weit verbreitet. Viele Amateure schnell angelernt und los gehts. Auf kosten der Qualität!! Schade:help:

Gruß aus Wien

mike

AmarokFahrer mit Wohnkabine im Bau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #725 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Nach dem Rahmen ist nun auch die Treppe fertig. Wenn das Auto gerade steht und kein weicher Boden vorhanden ist, muß ich die Treppenfüße nicht ausziehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Auf diesem Bild sieht man unten diese Aluräder:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ist die Treppe unten auf Asphalt bei nicht abgestütztem Fahrzeug und der Aufbau bewegt sich, muß die Treppe ja "arbeiten" können, das übernehmen diese Rollen, auf diesen rollt die Treppe hin und her. Dabei ist sie oben in den Schienen, wo sie eingeschoben werden kann, dann blockiert.
Auf weichem Boden geht das natürlich nicht. Hier wird dann die obere Fixierung offen gelassen, die Treppe ist unten fix und arbeitet oben mit den Rollen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Der Rest vom Tag ging drauf mit schleifen, ich denke ich kann morgen vielleicht den Grundrahmen montieren, noch 2 Tage schleifen, dann werde ich als erstes den Unterboden lackieren.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #726 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350

Hartwig schrieb: Auf weichem Boden geht das natürlich nicht.


Das geht auf weichem Boden auch. Meine Räder sind ein wenig größer. Wenn sehr weich, zwei Bretter unterlegen.
Mit der Längeneinstellung ist eher ein Problem, wenn Du an der Bordsteinkante parkst. Da würde ich die Treppe gerne mal verkürzen.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #727 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Kürzen wäre ja kein Problem:roll: :tuschel:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #728 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Die Treppe braucht ziemlich viel Spielraum in der Einstellung. Wenn ich hinten die Auffahrkeile nutzen muß, muß ich die Holme ein gutes Stück ausziehen. Ich habe oben in den Holmen mehrere Löcher zum Einhängen, womit ich oben auch noch variieren kann, z.B. an der Bordsteinkante.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #729 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
"untenrum" ist die Kabine jetzt fertig zum lackieren. Die Gitter unter den Klimaanlagenöffnungen sind auch fertig geklebt und verfugt. Ursprünglich wollte ich sie ausnahmsweise schrauben, da sich das PVC beim einschweißen des Edelstahlgitters verzogen hat, daher die Bohrungen. Letztendlich bin ich doch meinem Grundsatz "keine Schraube in der Außenwand" treu geblieben und habe doch nur geklebt.
Der Boden wurde noch über den Rädern mit je 2 3mm-GFK-Platten als Steinschlagschutz verstärkt. Hierfür waren sagenhafte 4Kg Kleber (Körapur) nötig bei der großen Fläche.
Die Kanten des Grundrahmens zum Kabinenboden sind alle verfugt damit kein Wasser dazwischen kommen kann. Blöd war nur, daß ich an manche Stellen mit der Spitze der Kartuschenpresse nicht hingekommen bin, und mit einem Stück Schlauch verlängern mußte, das Verfugen an den Stellen mit meinen dicken Fingern war auch ne akrobatische Leistung :-)
Übrigens habe ich hier zu Sika 521UV gegriffen weil sich das, genauso wie das 221, besser in großen Raupen glätten läßt. Das ist mit Körapop 225 wesentlich schwieriger bis unmöglich da es viel weicher ist.
Immer wieder wundere ich mich über die benötigten Materialmengen. Zum Ausfugen waren es 8(!) Kartuschen

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Jetzt was ganz anderes: ich habe als Navi seit 2 Jahren ein TomTom GO6100. Anfangs hatte mich die unlogische Bedienung gestört, mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und es navigiert zuverlässig. Leider navigiert es auch an Stellen wo ich selbst mit dem Defender oder Vito platzmäßig zu kämpfen hatte.
Daher denke ich über die Anschaffung eines LKW-Navis nach, wo ich Maße und Gewichte eingeben kann um nicht auf die kleinsten Trampelpfade gelotst zu werden.
Gibts da was empfehlbares von TomTom, evtl. ein Navi für Womos wo man obige Prameter eingeben kann?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 3 Tage her #730 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
die Zeiten der Standalone-Navis sind irgendwie langsam vorbei. Ich hab ein Becker und die sind inzwischen auch im Insolvenzverfahren. Mal sehen wie lange es noch das Lifetime Update gibt :roll:

Ich würde da ehr auf ein mittelpreisiges 8" Android Tablet + SW setzen.
MapFactor hab ich mal probiert, scheint ganz gut zu funktionieren. In der Basisversion kostenlos mit OpenStreepmaps Karten. Da gibts auch eine kostenpflichtige Version für LKW/Womo. Ich hab aber keine Ahnung wie gut das Funktioniert.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #731 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350

Hartwig schrieb: Immer wieder wundere ich mich über die benötigten Materialmengen. Zum Ausfugen waren es 8(!) Kartuschen

Daher denke ich über die Anschaffung eines LKW-Navis nach, wo ich Maße und Gewichte eingeben kann um nicht auf die kleinsten Trampelpfade gelotst zu werden.
Gibts da was empfehlbares von TomTom, evtl. ein Navi für Womos wo man obige Prameter eingeben kann?


Ja, die Mengen werden gerne unterschätzt. Und auch, dass es aufs Gewicht schlägt.

Bei TomTom fand ich nur das.

www.tomtom.com/de_de/drive/truck/#productLineup

Speziell für WoMos scheint es nichts zu geben.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #732 von Mojito03
Mojito03 antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Garmin hat ein Navi für Camper. Habe das gekauft mit Rückfahrkamera (Funk). Da kannst du Höhe, Breite, Länge eingeben. Rückfahrkamera hat ein recht gutes Bild. Die Kamera kann man auch als "Rückspiegel" verwenden am Dauerstrom
.

Roh macht froh und verleiht Flügel!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her - 1 Woche 1 Tag her #733 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf das Thema: Re:Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Wir haben auch ein Garmin mit Kamera.
Funktioniert gut, allerdings gibt es tatsächlich ziemlich viele Warnungen aus, die in unserem Fall meistens unnütz waren (nein, ich hab leider kein Besipiel). Insgesamt komme ich aber mit Garmin viel besser klar als mit TomTom, und die Ansagen sind normalerweise sehr präzise ("An der Ampel..."). Fehlerfrei ist es nicht, aber nach meiner Erfahrung in D und F ziemlich gut. Es hat manchmal einen Hang zu Innenstadt-Touren und Sightseeing, da muss man ein bischen aufpassen ;-) Aber es empfiehlt sich sowieso, dass der Navigator Beifahrer die Strecke auf einer Karte mittrackt.

Sowas hier:
buy.garmin.com/de-DE/DE/p/524489

2017 Northstar Arrow
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Lance a lot.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #734 von Paddy
Paddy antwortete auf das Thema: Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Hallo Hartmut,

ich habe so ein Navi was du meinst, das Blaupunkt New York 835, gibt es auch von Waeco.
Kann ich nur empfehlen, da kannst du die Maße deines Fahrzeuges eingeben und dementsprechend berechnet er dir die Route und die Plätze die du anfahren kannst, ich kann es empfehlen. Inkl. Freisprech, Rückfahr, etc.

Gruß Patrick

VW T5doka+Kodiak

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 19 Stunden her #735 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
der Unterboden ist lackiert, Farbe gefällt mir recht gut (in dem Silber wird die ganze Kabine außen), Kabine steht mittlerweile wieder auf der Transportachse

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Anfangs der Woche kamen die Spiegel für den Badschrank und die Badtür. Der für die Badtür wirkt in Relation zur Tür zu klein, aber für einen 3mm Acrylglasspiegel ist er zu groß: Es trat das ein was ich befürchtet hatte. 3m weg sieht man aus wie im Spiegellabyrinth auf der Kirmes. Vorteil: er macht schlank :-)
Ohne Witz: das geht so nicht, da kleb ich wahrscheinlich nen Echtglasspiegel drüber. Wieder abrupfen war mir zu gefährlich da die Badtür außen nur ein 0,8mm Alublech als Sandwichoberfläche hat und ich heute innen lackieren wollte.
Das Lackieren innen war ne echte Plagerei. 10L Lack gingen durch die Pistole in fast 6 Std. Durch den Spritznebel hat man da innen kaum was gesehen, beim Ventilatoreinsatz hats den Sprühstrahl gestört. Oft mußte dadurch "blind" lackiert werden. Leider gabs dadurch an 4 Stellen Läufer, die schleife ich übermorgen ab und lackiere nach.
Ansonsten gefällts mir gut. Auf den Bildern ist der Unterschied zum Sandwich-weiß leider nicht so gut zu erkennen. Auf alle Fälle gefällt mir das wesentlich besser als das blanke weiß, da fühle ich mich wie im OP.
Ich hab noch n Haufen Kleinkram zu machen, nächste Woche wird außen lackiert.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 17 Stunden her - 1 Woche 17 Stunden her #736 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Reisekabinenbau für 2006 Ford F350

Hartwig schrieb:
3m weg sieht man aus wie im Spiegellabyrinth auf der Kirmes. Vorteil: er macht schlank :-)



Selber schuld, wenn Du in Deiner Kabine soviel Abstand nehmen kannst.


Hartwig schrieb:
Auf alle Fälle gefällt mir das wesentlich besser als das blanke weiß, da fühle ich mich wie im OP.



Oder jetzt wie in der Molkerei. :ironie:

Mußt noch ein paar Bilder aufhängen.

Gruß Michael
Letzte Änderung: 1 Woche 17 Stunden her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Tage 20 Stunden her #737 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Heute habe ich begonnen die Fugen an der Kabinenaußenseite zu machen. Das Körapop 225 eignet sich hiefür weniger, da es zu weich ist beim Verarbeiten. ich habe dann Sika 521UV genommen. Dabei war mir aufgefallen, daß oben in der Profilschiene wo die Markise eingehängt wird, stellenweise ein kleiner Spalt entstand, scheinbar war an den Stellen etwas zu wenig Kleber aufgetragen.
Problem war jetzt, daß ich da mit nix reinkomme zum abziehen nach dem Auftrag vom Sika. Wird die Fuge zu groß, läßt sich die Markise nicht mehr einhängen.
Ein Stück Kantenumleimer wurde zurechtgeschliffen, mit dem gings dann. Zum Glätten eignet sich da das Abglättmittel von Sika. Geglättet habe ich mit einem Pinsel.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Der Heizungsschlauch durch den stirnseitigen Schrank im Alkoven ist auch fertig

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Der aktuelle schwarze Kühlergrill gefällt mir nicht, daher wollte ich nen neuen. Der teuerste Anbieter in USA möchte 523.-US$ nur für den Versand eines Kühlergrills, der billigste 95.-US$

In der Bucht fand ich diese Fa. in der Berlin



also gleich per Vorkasse bezahlt, seither Hinhaltetaktik.

Das sind diese Betrüger:

besteteile24.de/

Habe dann das gefunden:

community.ebay.de/t5/Kaufen-bei-eBay/Wer...-Motor/qaq-p/3082644

Also: Finger weg

Bis ich nen neuen habe, lackiere ich jetzt den alten in Kabinenfarbe, dann kann ich einen aus USA schicken lassen.

geschliffen isser, morgen wird lackiert.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 18 Stunden her #738 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
der Vormittag heute ging für die Nachlackierung von 4 Läufern drauf, die meiste Zeit nahm natürlich die Abkleberei in Anspruch. Auf alle Fälle ist die Kabine innen jetzt fertig lackiert.
Der Rest vom Tag wurde dann der Spiegel auf die Badschranktür geklebt (dieses mal mit einem Brett angedrückt damits eben wird und man nicht wieder aussieht wie im Spiegellabyrinth) und die selbstlaminierten Profile an den Alkovenkanten testweise lackiert.
Kühlergrill, Heckleuchtenträger und Kleinkram wurden auch lackiert.
Die Kabinenheckwand wurde noch bis 22.15 ausgefugt, das sollte reichen für heute.
In 13 Tagen solls damit in Urlaub gehen, ich denke das wird recht knapp :-)
Meinen Versicherungsmenschen habe ich auch mal angeschrieben wegen der Kaskoversicherung. Mal sehen wieviel die nun steigt :-/

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, MuD

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 18 Stunden her #739 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Reisekabinenbau für 2006 Ford F350

Hartwig schrieb: Der Rest vom Tag wurde dann der Spiegel auf die Badschranktür geklebt (dieses mal mit einem Brett angedrückt damits eben wird und man nicht wieder aussieht wie im Spiegellabyrinth)


Ich habe meine Glasspiegel mit Streifen von Montageband auf die Möbel geklebt. Hält schon seit 5 Jahren, einschl. zweimaligem Offroad-Training. Und bei Bedarf kann das rückstandsfrei auch weider entfernt werden.

Aber wenn Du das bombenfest brauchst. :ka:

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 18 Stunden her #740 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Reisekabinenbau für 2006 Ford F350
Heute habe ich u.a. die sichtbaren Stellen wo die Sandwichplatten gebogen wurden mit einem dünnen Teppich beklebt. Der Uzinkleber eignet sich bestens hierfür (danke für den Tip). Er riecht nicht und ist lösemittelfrei. Am besten man verteilt ihn auf einem Holzbrett und trägt ihn dann beidseitig mit einer Rolle auf.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Die Kabine ist außen nun auch fast lackierbereit. Es wurde alles geschliffen, die letzten Fugen wurden heute gemacht und die Dachfenster wurden eingebaut. Ich habe ja u.a. über der Dusche eine Dachluke. Vorteil: der Dampf kann dank Ventilator gleich abziehen oder es kann Frischluft angeblasen werden. Nachteil: Spritzwasser kann zwischen Außen- und Innenteil des Fensters gelangen und so evtl. irgendwann die Dachplatte schädigen. Damit das nicht passiert, habe ich das Innen- gegen das Außenteil abgedichtet, sowie das Innenteil zur Decke hin abgedichtet. Jetzt sollte alles dicht sein.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Powered by Kunena Forum