Topic-icon Frage Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #21 von Fangorn
Fangorn antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Also ich habe ja Systembedingt ein Porta Potti. 15 Liter Frischwassertank ist ja ein nettes "nice to have" aber mehr wie drei Liter fülle ich nie ein.
Warum?
Weil zum entleeren der Kasette das Oberteil mit dem Frischwassertank abgebaut werden muss, und das macht mit 10-15 Kg echt keinen Spaß.
Abgesehen davon hole ich das Teil meistens komplett aus der Kabine raus um es zu zerlegen.
Dann kämen zu dem Gewicht des Frischwassertank noch die Kilos der vollen Kasette hinzu.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #22 von NissanHusky
NissanHusky antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Hallo.
Ich hatte immer Porta Potti (mitlerweile 30 Jahre), weil ich das Teil ebenfalls beim Duschen nach draußen stelle und das PP alle 4-5 Jahre komplett erneuert wird. Die Befestigung ist ein Alu-Winkel an der Wand, in den der Tragegriff eingehängt wird, hat bisher immer gehalten.
Joe
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #23 von KlausT
KlausT antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?

variox schrieb: Und wie du gemerkt hast gibt es zu bestimmten Themen ein Art " Forenmeinung" geht dann nicht umbedingt um die Sache , aber eine Belehrung ist immer drin.....


:hmm:

Der Themensteller hat doch sehr genau gesagt, was er sich für seine Entscheidungsfindung vom Forum wünscht:

====================
Hallo Leute,
ich könnt mal euren Disput gebrauchen - für und wider. [...]
====================

Das verstehe ich so, dass er auch kritische Anmerkungen zu seinem PP-Plan hören will.

VG, Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 Califorina Coach
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von KlausT.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #24 von PeterM
PeterM antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Hallo Frank,
was ist das für ein Hersteller? Von Thetford gibt es ein Porta Potti excellence, aber das ist rund und hat keinen Sog.

peter

Peter und Ute, früher VW T5 Doka TDI 4x4 mit Tischer 280S, z.Z. ohne.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #25 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Hallo Peter,

wenn ich das so richtig verstanden haben, dann kann man auch das Porta Potti excellence mit einem SOG-Anschluss versehen. Und zwar an der Rückseite neben dem Hebel soll Platz für eine Bohrung sein. Da ist keine Rundung.
Es ist auch richtig, wenn alles beim PP voll ist, dann habe ich neben 15 l Frischwasser auch noch 20 kg unseres bewährten Düngers - das kann man bewältigen, aber sollte nicht sein. Dem entgegen steht, wenn das Unterteil voll ist, dann ist das Oberteil vielfach leerer.
Auffüllen kann man PP ja wunderbar über die Brause. Zum Gewicht, und das ist bei meinen Plänen ein Hauptfaktor, ist soviel zu sagen, bei den größeren Kabinen ist hinten überall der Abwassertank ca. 50 l und der Fäkalientank ca. 20 kg (voll) als Maximum. Also wenn ich losfahre, dann habe ich kaum einen vollen Fäkalientank (dafür aber einen vollen Frischwassertank), insoweit gleicht sich das aus. Da wir mit unseren Medien (ob Strom, Wasser oder Gas) sowieso haushalten müssen - tritt die Gewichtsfrage als beherrschbar auf.
Also für mich bleibt PP erst mal eine Option mit Vorteilen. Größter Nachteil - hantieren im Kasten, aber ebenfalls beherrschbar.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von FrankS.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #26 von Johannes
Johannes antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Zumindest führt Thetford das so in ihrer Liste auf (TypC):

Die SOG-Typen:

Typ A: passend für Thetford-Cassetten C2/C3/C4
Typ B: passend für Thetford-Cassetten C-200
Typ C: passend für Thetford Porta Potti (transportable WCs)
Typ D: passend für Thetford-Cassetten C-400
Typ E: passend für Festtanks
Typ F: passend für Thetford-Cassetten C-250/C-260
Typ G: passend für Thetford-Cassetten C-500
Typ 3000A: passend für Dometic CT3000/CT4000


Wäre dieses System:
www.campingshop-24.de/sanitaer/sog-toile...ord-fuer-porta-potti

Demnach kann man das an allen tragbaren WC's nachrüsten, nicht nur an der Excellence

Gruss
Johannes

2014 Isuzu D-Max Space Solar Automatik
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Johannes.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #27 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Hallo Johannes,
danke für deine Auflistung. Kein SOG wäre für mich ein Ausschlusskriterium gewesen. Den Lüfter schaltet man dann über einen Extrawippschalter ein. Ein weiterer Vorteil ist aus meiner Sicht, die PP kann ich diagonal stellen - das ist die längste Strecke in unseren Toilettenräumlichkeiten und sollte bequemer sein. Ich hatte in meiner ehemaligen Tischer die festeingebaute Toilettenbank - irgendwie nicht so bequem wie meine ehemalige C200. Ist aber jetzt nur meine Auffassung.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #28 von PeterM
PeterM antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Die Idee, durch das Herausheben des PP einen großen Duschraum zu bekommen, ist interessant. Aber ist es praktikabel? Macht man sich wirklich die Mühe und stöpselt den SOG ab und hebt dann die 20 Kg schwere Toilette heraus?
Wir müssen uns auch jetzt entscheiden. Man müsste es mal probieren können.
Peter

Peter und Ute, früher VW T5 Doka TDI 4x4 mit Tischer 280S, z.Z. ohne.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #29 von Johannes
Johannes antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Macht meiner Meinung nach nur Sinn wenn man im gleichen Raum duschen möchte. Dann bringt das richtig viel Platz wenn man die Toilette rausstellen kann. Aber wer macht das wirklich regelmässig in der Kabine. Auf der anderen Seite finde ich es auch nicht soo aufwändig das WC dann mal schnell nach draussen zu stellen.

Mal schnell verschieben weil man dann komfortaber sitzen kann z.B., ist ja aber keine grosse Sache.

Gruss
Johannes

2014 Isuzu D-Max Space Solar Automatik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #30 von Fangorn
Fangorn antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Man müsste sich das mal in Live ansehen.
Auf dem Bild sieht es so aus als wenn zum entriegeln und abheben des Oberteils der SOG Schlauch entfernt werden muss.
Dadurch müsste eine Öffnung entstehen. Wenn man jetzt die volle Kasette bewegt könnte die Gefahr bestehen das die Fäkalien durch die Öffnung raus schwappen.
Wie gesagt muss man sich ansehen.

Nochmal zum Frischwassertank.
Ich fülle da wie gesagt ca. 3 Liter ein.

Bis die verbraucht sind habe ich den Fäkaltank 3x leer gemacht.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #31 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Ich denke das hängt viel vom Grundriss ab, welche Lösung denn nun besser ist, ob man vernünftig um die Türe rum kommt um das Klo abzustellen usw.
Das muss jeder für seine Kabine und seine Gewohnheiten selbst entscheiden.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #32 von KlausT
KlausT antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?

Fangorn schrieb: Auf dem Bild sieht es so aus als wenn zum entriegeln und abheben des Oberteils der SOG Schlauch entfernt werden muss.


Glaube ich nicht. Der Enriegelungshebel wird bei unserem PP 335 nur um ca. 2cm bewegt - das dürfte gerade eben so passen mit montiertem SOG-Schlauch. Aber spätestens zum Rausnehmen des Fakalientanks muss der Schlauch ja dann eh runter. Vor und nach dem Duschen wird man um eine Geruchsbelästigung mit SOG wohl nicht rumkommen. Da wäre SOG-los dann wieder komfortabler...

VG, Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
nach Ford Ranger mit Tischer Trail 230L
nach VW T4 Califorina Coach

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 6 Tage her #33 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Ist doch eigentlich alles ganz einfach. :idea:


Gruß Michael

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #34 von olof
olof antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Eure Sorgen möchte ich haben. Das ist mein voller Ernst, weil meine Frau ja insbesondere die fehlende "Kabine in der Kabine" bemängelt. Über Sinn oder Unsinn einer solchen Einrichtung in einer ohnehin beengten, überschweren Wohnkabine zu diskutieren führt (mit meiner Frau, aber sicherlich auch allgemein) ohnehin zu nichts, diesen Aspekt können wir uns also schenken.

Wir haben ein Porta Potti (365, mit 15l Spülwassser) im Schrank (auf Fussbodenniveau) stehen, das wird nachts oder unterwegs bei Bedarf herausgezogen und vorzugsweise nur zum pieseln genutzt. Wenn ich es entleeren will, ziehe ich es über den Fußboden zur Tür und hebe es dann raus. Wie schon richtig angemerkt worden ist, hat man entweder einen vollen Spültank, dann ist kein Abwasser drin, oder eher umgekehrt - viel mehr als 25 kg kommen da nicht so leicht zusammen, das bekomme man (-n) doch noch locker hin. Innerhalb der Kabine würde ich den Fäkalientank nicht abnehmen wollen.

Das 365 habe ich wegen der "Sitzhöhe" ausgewählt, und weil der Schrank im bimobil ohnehin diese Abmessungen hatte.

Mitsubishi L200, Bimobil Husky 230
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von olof.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #35 von loefflea
loefflea antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?

olof schrieb: ...und vorzugsweise nur zum pieseln genutzt...


Na für das "kleine Geschäft" gibt es doch auch andere Möglichkeiten, ohne gleich das Porta nutzen zu müßen :wink:

Eine Weithals-Kunststoffflasche reicht da doch auch aus,
und damit die Dame des Hauses auch reintrifft hilft da halt ein Trichter
:guckhier: www.ladyp.de/

Gruß
Loefflea alias
der "Schofför"

mit Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Colman...
Folgende Benutzer bedankten sich: Discher81

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #36 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Es zeigt sich immer wieder das Thema WC mit und ohne Tür wird von vielen Reisenden sehr unterschiedlich bewertet !:mrgreen:
Das wird bei der Auswahl der Kabine oft unterschätzt !:gelbekarte: Dann kann es die schon mal geben !

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von JuppMacAntoni.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #37 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Hallo Leute,
es ging ja am Start nicht um eine Trennung WC/'Wohnraum, sondern um eine bessere Ausnutzung des "abgetrennten" Badbereiches fürs Duschen. Und da nimmt die Toilettenbank in dem schon engen Raum doch erheblich Platz weg. Übrigens habe ich meine Idee nun schon mehrmals umgesetzt gesehen (als letztes in einem Dutchcamper). Also eine Porta Potti Exzellenc kann man an eine SOG anschließen und wenn man den Schlauch abmacht wird ein Stöpsel auf die Kassettenöffnung gesteckt, so dass da geruchsmäßig alles im grünen Bereich ist. Dieses ist doch bei der C-Reihe immer noch so. Und was jeder persönlich will - soll auch jeder persönlich tun. Ich finde es gerade fürs Wintercamping wunderbar, wenn man Platz für das Stille Örtchen in einem abgetrennten Raum hat und wenn man dann auch noch mal bei Bedarf eine Notdusche in der Kabine vornehmen kann. Das ist keine "Sorge", sondern einfach eine Variante beim Kauf oder Bau einer großen Kabine. Na und wer sich eine Kabine kauft ohne dieses ausreichend mit den anderen Mitfahrern zu diskutieren - na dann gibt es eben halt im nachhinein einige Diskussionen.

MfG
Frank

Navara gegenwärtig ohne Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #38 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Unser Klo für die Woka - Fest- oder transportabler Einbau?
Hallo Leute,
hier noch mal ein Foto von einem Dutchcamper, der diese Idee schon vor Jahren umgesetzt hat. Es ist möglich und man kann damit hantieren - klar, man muß es wollen. Dieser Dutch gehörte wahrscheinlich einem Engländer. Das unfreundliche an dem gesamten Vorgang ist immer noch das Entleeren, aber das ist ja wohl bei beiden Varianten Festeinbau/variabler Einbau so.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von FrankS.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden
Powered by Kunena Forum